Wer kennt Fertigbarf!

Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Hi, bin gstern auf Fertigbarf gestoßen, und hätte mal die Frage ob das jemand macht und was ihr davon haltet.

Gibt es noch andere Anbieter als barfexpress und kann man zum Kauen z. B. ein paar Gulaschstücke untermischen oder wäre dann der proteingehalt zu hoch?

Nur weil ich nicht genug Zeit habe um alles selber zu mischen und ich mir das auch noch nicht selber zutraue.

Würdet ihr wenn ,ieber fertigbarf oder Barf mit felini complete wählen?:smile:
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

meinst du diese schon fertigen mischungen, die zt. getrocknet sind und die man dann nur noch einweichen muss?

oder einfach fertige fleischrezepte, gefroren?

ich hab mir diese fertigmischungen mal angeschaut und nunja.. ich finds irgendwie lächerlich. entweder barfen oder lassen. das ist so wie barfen und sich die hände nicht schmutzig machen wollen. irgendwie. ;)
habe mir dann eine kleine tüte zwecks wurfgeschosse bestellt, wurde aber nicht gemocht, man möchte hier lieber mein selbst getrocknetes fleisch - also lass ich das. ausserdem finde ich es massiv teuer.

zudem mag ichs halt einfach, wenn ich mein zeug selber mischen, selbst das fleisch einkaufen und anschauen kann, selbst schneiden kann in so und so grosse stücke.. usw. ich mag das lieber so. ;)

wegen der zeit: ich brauche alle 1,5 - knapp 2 monate für 15kg fleisch ca 3 stunden. das ist doch nicht viel zeit. ;)
gut aufgeteilte schüsseln, ein system in der küche, gefrierbeutel parat, händewaschen / tuch parat, plus 2 gute messer und los gehts.

liebe grüsse
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Teuer fadn ich das jetzt nicht, 1 kg rinder gulasch kosten auch 4-5 € von daher.

Wie gesagt, selber machen trau ich mir noch nicht zu, weil ich finds schon aufwendiger als ne fertige sache oder pulver einfach dran tun. bevor ich was falsch mache, möchte ich es erstmal so probieren.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Auch bei Fertigbarf sollte man soviel wie möglich abwechseln. Also könntest du zum Beispiel das vom Barfexpress, Felini Complete, TC Premix und Easy Barf abwechseln. Nach und nach kannst dich ja dann ranwagen an die natürliche Supplementierung.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Leider ist das alles doch wohl sehr kompliziert. Ich würde gerne barfen, vor allem, weil ich hier ein neues Kitten habe, das könnte gleich richtig ernährt werden, aber ich schrecke davor zurück, weil ich wirklich Angst habe, Fehler zu machen. Nachher kommt es noch zu Mangelerscheinungen. Es gibt ja auch offensichtlich kein vernünftiges Buch, so eines mit Rezepten, und was man alles bedenken muß, nur Fleisch klein schneiden ist es ja nicht, da muß ja noch Taurin hinein und irgendwelche Supelemente (keine Ahnung, was das ist). Aber Fertigfutter ist auf die Dauer auch nicht die Lösung, echt schwierig:sad:
Und wer kann schon wissen, was in Fertigbarf so drin ist....
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Naja, ich stell mir da immer die Frage: Woher weiß man, dass die da nicht auch einfach nur FeliniC dran klatschen und fertig?

Woher weiß ich, dass die genau mit den Supplementen sind?

Sich an Verhältnisse halten, bzw. diese beachten?

Also dann kann ich auch gleich irgendwie Nassfutter holen. Ich barfe ja gerade, weil ich weiß, was rein kommt. Ich bin auch mal schludrig und seh was nicht so eng, aber ich weiß halt dann auch, was ich da tue und wo ich schludrig bin.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Krümel♥;2252025 hat gesagt.:
wo gibts denn das? google spuckt nichts aus

Das TC Premix hieß früher Instincts TC. Das gibts beim Tatzenladen. Gibts bei uns öfters mal, mag unsere Katze am liebsten (leider auch viel lieber als natürliche Suppies). Ich hab zuhause das TC Premix Plus (mit Leber) und das TC Premix Fibre (mit Flohsamenschalen) und mische dass 1 zu 1 (ich mische es, damit der Lebergehalt nicht so hoch ist).

https://ssl.kundenserver.de/www.s141656154.einsundeinsshop.de/indextl2.html
 
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
das klingt ja echt klasse. danke für den tipp:verschmitzt:
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #10
Ja, das klingt ja noch besser als Felini Complete. Das war nämlich ein bisschen mein Bedenken, was ich mit fertigbarf hatte, dass man dort gar nichts mehr selbst machen kann, keine leber zugeben nichts.
Wo sind jetzt Unterschiede zwischen den einzelnen TC. Ist das nur ein geschmacklicher Unterschied?

Aber ich hab mal durchgerechnet, ist das normal dass das so teuer ist. ich habe vier katzen, sagen wir mal die fressen jeder 100 gr. also 400 gr. am Tag. dann wären das 24 gr. TC. Oder muss man noch etwas wegen dem Wasser berücksichtgen??

Aufjeden Fall würden bei dem TC Premix Fibre die Packung noch nicht mal für einen ganzen Monat reichen. Und dann kommt ja noch das teure Fleisch dazu. Ich verstehe gar nicht wie ihr das macht. Alle sagen, es wäre günstiger als Fertigfutter, aber wenn ich sehe, ein kilo Rind kostet schon 12 €, dann bin ich allein mit Fleisch schon bei etwa 100 € im Monat. Geflügel ist ja heutzutage auch nicht mehr so billig.

Nicht falsch verstehen, ich möchte meine Katzen gesünder ernähren, aber ich wollte jetzt auch nicht das doppelte an kosten haben.

Irgendwie muss es doch einen trick geben:sad:
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
34
Ort
in der Einöde
  • #11
Ja, das klingt ja noch besser als Felini Complete. Das war nämlich ein bisschen mein Bedenken, was ich mit fertigbarf hatte, dass man dort gar nichts mehr selbst machen kann, keine leber zugeben nichts.
Wo sind jetzt Unterschiede zwischen den einzelnen TC. Ist das nur ein geschmacklicher Unterschied?

Aber ich hab mal durchgerechnet, ist das normal dass das so teuer ist. ich habe vier katzen, sagen wir mal die fressen jeder 100 gr. also 400 gr. am Tag. dann wären das 24 gr. TC. Oder muss man noch etwas wegen dem Wasser berücksichtgen??

Aufjeden Fall würden bei dem TC Premix Fibre die Packung noch nicht mal für einen ganzen Monat reichen. Und dann kommt ja noch das teure Fleisch dazu. Ich verstehe gar nicht wie ihr das macht. Alle sagen, es wäre günstiger als Fertigfutter, aber wenn ich sehe, ein kilo Rind kostet schon 12 €, dann bin ich allein mit Fleisch schon bei etwa 100 € im Monat. Geflügel ist ja heutzutage auch nicht mehr so billig.

Nicht falsch verstehen, ich möchte meine Katzen gesünder ernähren, aber ich wollte jetzt auch nicht das doppelte an kosten haben.

Irgendwie muss es doch einen trick geben:sad:



ich bestelle mein fleisch im internet und habe monatlich bei 4 katzen (ca 500-550 gr am tag) ungefähr 50-60 € an futterkosten.

12 € für ein kilo rind.... feinstes filet aus dem feinschmeckerladen? ^^ neh, ich hol das katzenfleisch im netz oder beim tierfutter-schlachthof direkt.

edit: ich supplementiere natürlich, nicht mit fertigsuppies.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
ich bestell mein fleisch auch bei einem barfshop. natürlich geht man dafür nicht zum normalen metzger. ;)
ich bezahle pro katz und tag (inkl. benzin fleisch holen 100km, suppies) ca. 70 cent. das ist ein witz für absolutes high quality fleisch - und ich wohne wohlgemerkt in der teuren schweiz. ;)

sue muss ich recht geben.
eben. ich weiss gern selbst, was drin ist.

externe TKs kann man doch auch irgendwie in den keller stellen oder so?
bzw. es gibt ja heutzutage ganz kleine, die auch garnicht teuer sind. habe mir auch schon überlegt noch einen zusätzlichen zu kaufen, dass ich auch mal 30-40kg fleisch holen könnte. muss ja immerhin immer über 100km fahren. madame verschickt nämlich noch nicht. ;)

liebe grüsse
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #13
Ja, das klingt ja noch besser als Felini Complete. Das war nämlich ein bisschen mein Bedenken, was ich mit fertigbarf hatte, dass man dort gar nichts mehr selbst machen kann, keine leber zugeben nichts.
Wo sind jetzt Unterschiede zwischen den einzelnen TC. Ist das nur ein geschmacklicher Unterschied?

Aber ich hab mal durchgerechnet, ist das normal dass das so teuer ist. ich habe vier katzen, sagen wir mal die fressen jeder 100 gr. also 400 gr. am Tag. dann wären das 24 gr. TC. Oder muss man noch etwas wegen dem Wasser berücksichtgen??

Aufjeden Fall würden bei dem TC Premix Fibre die Packung noch nicht mal für einen ganzen Monat reichen. Und dann kommt ja noch das teure Fleisch dazu. Ich verstehe gar nicht wie ihr das macht. Alle sagen, es wäre günstiger als Fertigfutter, aber wenn ich sehe, ein kilo Rind kostet schon 12 €, dann bin ich allein mit Fleisch schon bei etwa 100 € im Monat. Geflügel ist ja heutzutage auch nicht mehr so billig.

Nicht falsch verstehen, ich möchte meine Katzen gesünder ernähren, aber ich wollte jetzt auch nicht das doppelte an kosten haben.

Irgendwie muss es doch einen trick geben:sad:

Hier der grobe Unterschied zwischen den verschiedenen Packungen:
TC Premix und TC Premix Basic: man muss noch Leber, ggf. Ballasstoffe und Wasser hinzufügen

Fibre: Flohsamenschalen sind enthalten, man muss noch Leber und Wasser hinzufügen (Ballasstoffe sind durch Flohsamenschalen schon enthalten)

TC Premix Plus: Leber ist enthalten, darf also nicht extra dazugegeben werden, nur Wasser und ggf. Ballasstoffe hinzufügen


Der Lebergehalt in den "Plus" Packungen und die Empfehlung der Leberzugabe in den normalen TC Packungen ist mir persönlich zu hoch (rohe Leber frisst unsere Katz nicht, daher misch ich die Pluspackung mit der normalen Packung). Die Wissenschaft ist sehr unterschiedlicher Meinung über den Vitamin A (in Leber reichlich vorhanden) Bedarf einer Katze. In Europa wird überwiegend ein niedriger Vitamin A Gehalt empfohlen (im Barf ca. 3-5 % Leberanteil), in den USA/Canada dagegen wird überwiegend ein höherer Vitamin A Gehalt empfohlen (im Barf ca. 10 % Leberanteil). Da das TC Rezept aus Kanada stammt (wird aber inzwischen in Deutschand von Tatzenladen hergestellt), halten die sich an einen höheren Leberanteil.

Teuer ist das TC auf jeden Fall, aber man soll man ja abwechseln und nicht nur das TC geben.
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #14
Mit leber blick ich auch noch nicht ganz durch, jetzt ist das ja in der einen Packung schon drin, aber ich dachte es darf nur einmal die woche leber gefüttert werden, oder geht es auch in geringen Mengen jeden tag?



Und wieso soll man zwischen den fertigsupplementen abwechseln.

Hier beim Tc ist mir das klar, bei dem einen kann man leber, bei dem anderen könnte man noch gemüse zu mischen. aber z.B. zwischen felini complete und TC Premix Plus.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #15
Ich frag mich gerade, ob Leber einmal die Woche nicht schon fast zu viel ist.
Meine Jungs (2) hatten jetzt kürzlich für ca. 2,5 Monate gerade mal einen Bedarf von ca. 600g Leber. Wenn ich das auf die Woche runter rechne, stellt sich halt die frage, wieviel ich da wöchentlich gerade mal verfüttern darf ... erst recht täglich.

Wenn Leber schon in einem Fertigsupplement ist, dann in sehr geringer Dosis und du solltest das auf keinen Fall noch zu füttern, weil es dann zu einer Vit. A Überdosis kommt (der auch noch Speicher belegt, so dass andere Vitamine nicht mehr aufgenommen werden können).


Mit Fertigsupps soll man aus dem gleichen Grund abwechseln, aus welchem Grund man auch verschiedene Futtermarken füttern soll: Unterschiedliches Fleisch bedingt unterschiedlichen Bedarf an Supplementen. Bei Fertigsupps haust du aber immer die gleichen Mengen ran und machst keinen Unterschied nach der Fleischsorte.
Das ist also nicht optimal und um eventuelle Mängel auszugleichen, ist Abwechslung sehr wichtig. Mit einem anderen Fertigsupp wird dann ein Ausgleich geschaffen. Hofft man.
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
34
Ort
in der Einöde
  • #16
frau sue, du musst deine signatur ändern. ich bekomm immer sabberanfälle, wenn ich filou sehe. das zum OT ^^

wenn du leber zb mitpürierst im futter, kommt jeden tag ein bisl was mit dabei. so mach ich das. nur bei fisch nicht, da ekelts mich den anzufassen. den gibts dann alle 2 wochen im stück, männe ist dafür zuständig. alternativ dann lammherzen.
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #17
Fisch wollte ich vielleicht mal ausprobieren, ob sie überhaupt ran gehen bezweifle ich. Aber erstmal muss ich sie vernünftig an Fleisch heranführen, bis jetzt klappt es ganz gut:verschmitzt:


Ne leber wäre ja nur bei den TC ohne leber zuzuführen, hab mal ausgerechnet, wenn man wirklich nach einer maus geht die 7 % leberanteil hat, wäre das pro katze am tag 5 gr. leber, also eine ecke so ziemlich nur.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #18
Fisch wollte ich vielleicht mal ausprobieren, ob sie überhaupt ran gehen bezweifle ich. Aber erstmal muss ich sie vernünftig an Fleisch heranführen, bis jetzt klappt es ganz gut:verschmitzt:


Ne leber wäre ja nur bei den TC ohne leber zuzuführen, hab mal ausgerechnet, wenn man wirklich nach einer maus geht die 7 % leberanteil hat, wäre das pro katze am tag 5 gr. leber, also eine ecke so ziemlich nur.

Wenn eine Maus 7 % Leberanteil hat (stimmt der Wert, hab bei Google nichts gefunden), dann würde die Katze theoretisch ungefähr 12 - 14 gramm Leber täglich zu sich nehmen. Der Tagesbedarf an Mäusen bei reiner Mausfütterung soll bei ungefähr 8-10 Mäusen täglich liegen. Eine Feldmaus hat ca. 15 bis 25 gramm.

Ich hab ja oben geschrieben, dass die Wissenschaft sich nicht einig ist bei den Bedarfen an Vitaminen und Mineralien (vorallem Vitamin A). Daher ist es wichtig abzuwechseln (egal ob bei Nafu, Trofu, oder Barf), damit man Mangelerscheinungen oder Übervitaminisierung vorbeugt.

Man kann Leber auch täglich geben, dann halt entsprechend in der runtergerechneten Menge.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #19
Ich wollt das`was ich gesagt hab noch relativieren. Natürlich kann man Leber täglich geben ... ich meinte nur, dass die täglich erlaubte Menge SO klein ist, dass sich das eigentlich nicht lohnt. *g*


@Bacon ... die hab ich doch gerade erst geändert. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #20
Die / % hab ich vom Tatzenladen.

Achso ich hab 7 % von der Futtermenge genommen die die fressen. aber dann wäre das ja viel zu viel, in meine krieg ich nur 80 gr. rein, und davon 25 gr. wäre ja schon heftig.


Ich würde gern lieber einmal die woche leber füttern. Wieviel bedarf hätte die katze denn für eine Woche???

Gibt es irgendwie einen pauschalen wert in Gramm
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben