Wer kennt diesen Anbieter von naturheilkundlichen Medis?

  • Themenstarter Dori-Lillie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze medikation pankreatitis naturheilkunde pankreatitis tcm

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Ist der Anbieter von naturheilkunde-bei-tieren.de seriös? Funktionieren die Medis?

  • Ich empfehle einen anderen Anbieter

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4
  • Umfrage geschlossen .
Dori-Lillie

Dori-Lillie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 April 2018
Beiträge
16
Hallo ihr Lieben,
kennt jemand von euch diesen Anbieter von naturheilkundlichen Medis für Tiere??? Ist das seriös? Funktionieren die Mittel? Man tut ja gern alles, was man kann für seine Fellnasen, aber ein paar Erfahrungswerte von euch wären hilfreich, vielen lieben Dank!

https://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/index.html
 
Werbung:
Elvira B.

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.439
Alter
70
Ort
Gera
Ich habe da viel für die Meerschweinchen gekauft und durchweg gute Erfahrungen mit diesen Anbieter gemacht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.605
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich halte viel von pflanzlichen Medikamenten und Homöopathie.
Aber ich halte nichts von chinesischen Kräutern bei Tieren, vor allem nicht auf diese Art.
Wenn dann sollte das mit einem fachkundigen Tierarzt oder Heilpraktiker beraten werden, immer für genau dieses Tier. Denn das ist besonders wichtig auch bei chinesischen Kräutern. Alles andere ist mit der Gieskanne grob drüber ohne Sinn und Ziel.

Außerdem habe ich immer Bedenken über den Anbau der chinesischen Kräuter. Da kann alles drin sein oder nichts.
Da können Giftstoffe oder Pestizide drin sein.
Alles was kein Arzneimittel ist unterliegt keinen genauen Prüfungen was Inhalt- und Wirkstoffe betrifft.

Ich halte also nichts davon da irgend etwas zu kaufen und nach eigenem Gusto zu geben.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.911
Ort
Düsseldorf
Schau dir in Ruhe die Bewertungen beim jeweiligen Produkt an. Ich bin da ziemlich neutral und würde es begleitend zum TA sicherlich geben, aber es eben nicht als Ersatz für einen Tierarzt sehen.
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Ich bin generell der Meinung, dass man bei Kräuter- oder Naturheilkunde vorsichtig sein sollte.

Nur weil etwas kein klassisches Pharmazeutikum sondern angeblich "natürlich" ist, heißt das nicht, dass es keine Wirkstoffe enthält.

Pflanzlich klingt für uns erst mal gut. Aber man sollte sich vor Augen führen, dass die wirksamsten Giftstoffe eben pflanzlich in der Natur vorkommen!

Ich hätte da, wenn es um die Behandlung von Erkrankungen geht, Bedenken wegen etwaiger Wechselwirkungen mit Medikamenten und generell wegen den sicher nicht so genau geprüften Inhaltsstoffen.
 
Dori-Lillie

Dori-Lillie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 April 2018
Beiträge
16
Schau dir in Ruhe die Bewertungen beim jeweiligen Produkt an. Ich bin da ziemlich neutral und würde es begleitend zum TA sicherlich geben, aber es eben nicht als Ersatz für einen Tierarzt sehen.
Danke Tiha! Ja, das hab ich gemacht und die Bewertungen sind durchweg positiv. Das gibt Hoffnung, im Gegensatz zur TÄ, die mir gar nichts anbietet mom. an Therapie, nur im Ernstfall Schmerzmittel. Ich hoffe, die Bewertungen sind echt.
 
Dori-Lillie

Dori-Lillie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 April 2018
Beiträge
16
Ich bin generell der Meinung, dass man bei Kräuter- oder Naturheilkunde vorsichtig sein sollte.

Nur weil etwas kein klassisches Pharmazeutikum sondern angeblich "natürlich" ist, heißt das nicht, dass es keine Wirkstoffe enthält.

Pflanzlich klingt für uns erst mal gut. Aber man sollte sich vor Augen führen, dass die wirksamsten Giftstoffe eben pflanzlich in der Natur vorkommen!

Ich hätte da, wenn es um die Behandlung von Erkrankungen geht, Bedenken wegen etwaiger Wechselwirkungen mit Medikamenten und generell wegen den sicher nicht so genau geprüften Inhaltsstoffen.
Vielen Dank, Merteuille! Meine Mietz bekommt keine Medis, darum diesbezüglich unbedenklich, ansonsten hast du nat. auch wieder Recht, schwierig, das abzuwägen
 
Dori-Lillie

Dori-Lillie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 April 2018
Beiträge
16
Ich halte viel von pflanzlichen Medikamenten und Homöopathie.
Aber ich halte nichts von chinesischen Kräutern bei Tieren, vor allem nicht auf diese Art.
Wenn dann sollte das mit einem fachkundigen Tierarzt oder Heilpraktiker beraten werden, immer für genau dieses Tier. Denn das ist besonders wichtig auch bei chinesischen Kräutern. Alles andere ist mit der Gieskanne grob drüber ohne Sinn und Ziel.

Außerdem habe ich immer Bedenken über den Anbau der chinesischen Kräuter. Da kann alles drin sein oder nichts.
Da können Giftstoffe oder Pestizide drin sein.
Alles was kein Arzneimittel ist unterliegt keinen genauen Prüfungen was Inhalt- und Wirkstoffe betrifft.

Ich halte also nichts davon da irgend etwas zu kaufen und nach eigenem Gusto zu geben.
Danke, liebe Petra! Was genau spricht gegen chin. Kräuter für Tiere?
 
Elvira B.

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.439
Alter
70
Ort
Gera
  • #10
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben