Wenn Menschen die Haustiere wären und Katzen unsere Dosenöffner

  • Themenstarter ClemzMelly
  • Beginndatum
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Wenn Menschen die Haustiere wären und Katzen unsere Dosenöffner


Liebe Katze,

du willst also ein Menschenbesitzer werden. Bitte überlege dir schon vor der Anschaffung, ob du bereit bist dein Leben mit einem Menschen zu teilen und ein großes Maß an Verantwortung zu übernehmen. Bitte überlege dir auch vorher, ob du die finanziellen Mittel hast, dich um deinen Menschen zu kümmern, denn er kann - so wie du - krank werden und sich auch verletzen. Dann braucht dein Mensch schnelle und adäquate Hilfe.

Hier erhälst du einige wertvolle Tipps, um deinem Menschen ein wunderschönes zu Hause zu bieten und ihm sein Leben so angenehm wie möglich zu gestalten:


Menschen sind sehr sozial

Menschen sind per se keine Einzelgänger. Gerade junge Menschen sollte man nicht alleine halten. Sie brauchen die Gesellschaft anderer Menschen. Du solltest also immer mindestens zwei Menschen halten, die sich möglichst charakterlich ähneln und auch im gleichen Alter sind. Kleine Menschen brauchen natürlich mehr Aufmerksamkeit als erwachsene Menschen. Du, als Katze, kannst keinen Spiel- und Lebensgefährten ersetzen. Ihr sprecht nicht die gleiche Sprache und du spielst andere Spiele als Menschen (Menschen mögen u. a. sogenannte "Brettspiele"). Du kannst mit deinem Menschen zwar durch die Wohnung oder das Haus jagen und Verstecken spielen, aber sind wir doch mal ehrlich: Raufen und die Wände hochjagen macht mit einer anderen Katze einfach mehr Spaß, oder? Also sei so gut und hole gleich zwei Menschen.


Richtige Ernährung für Menschen

Damit dein Mensch gesund bleibt braucht er die richtige Ernährung. Bitte verzichte auf "Fast Food". Dies wird zwar häufig angeboten, aber die Zusammensetzung ist auf Dauer ungeeignet für den Menschen. Auch wenn es auf den ersten Blick gut aussieht und günstig ist, ist es nicht gut für deinen Menschen. Richtige Menschenernährung ist ausgewogen und reich an Vitaminen. Informiere dich bitte, was dein Mensch braucht und sorge gut für ihn. Und reiche ihm bitte immer reichlich Wasser.


Kleine Menschenkinder sind so süß

Kleine Menschenkinder sind süß, aber das ist kein Grund, dass sich dein Mensch unkontrolliert vermehrt. Es gibt Mittel und Wege dies verhindern. Bitte denke immer daran, dass eine Geburt keine leichte Sache für deinen Menschen ist. Es kann auch zu Komplikationen kommen - gerade wenn dein Mensch noch jung ist. Du kannst deinem Menschen helfen indem du ihn bei der Verhütung hilft. Menschenärzte biete hierfür u. a. Pillen und sogenannte "Pariser" an. Glaub mir, liebe Katze, es ist die Sache wert.
Menschenkinder sollte nicht zu früh von der Mutter und der jeweiligen Bezugsperson getrennt werden. Auch wir lassen unsere Kinder ja nicht vor der 12 Woche ziehen. Auch Menschenkinder brauchen den sozialen Kontakt und lernen viel von ihren Muttermenschen. Menschenkinder die zu früh von ihren Muttermenschen getrennt werden und dann alleine bei einer Katze aufwachsen können Verhaltensstörungen zeigen. Der Fachmann spricht dann von sogenannten "Wolfskinder".


Das stille Örtchen

Biete deinem Menschen ein passendes Klo an. Kleine Menschen brauchen kleine Klos, die sie gut erreichen können. Große Menschen - und damit meine ich körperlich großgewachsene Menschen - brauche auch entsprechende Klos, da sie sich sonst nicht richtig setzen können und nicht wohlfühlen. Gerade bei großgewachsenen männlichen Menschen, die im stehen urinieren, kann es bei zu kleinen Klos zu "kleinen" Malheurs kommen ...
In ihrem natürlichen Lebenraum benutzt der Mensch Wassertoiletten. Sie spülen ihre Hinterlassenschaften einfach mit Wasser weg. Das ist in einem Katzenhaushalt leider nicht möglich. Daher bieten Fachgeschäfte verschiedene Chemietoiletten an. Chemietoiletten sollten regelmäßig gereinigt und komplett entleert werden. Wenn dein Mensch krank ist solltest du auch eine Desinfektion in Erwähnung ziehen.
Menschen möchten - genau wie du, liebe Katze - ihre Ruhe auf dem stillen Örtchen haben. Deswegen stelle das Klo an einen ruhigen und gutgelüfteten Ort. Wenn du all diese Punkte berücksichtigt und dein Mensch trotzdem zu Unsauberkeit neigt, liegt wahrscheinlich ein körperliches oder seelisches Problem vor.


Unsauberkeit bei Menschen

Dein Mensch macht in die Ecken? Uriniert dein Mensch auf deine Lieblingsdecke? Dann, liebe Katze, tu bitte eines nicht: Drücke ihn nicht in seine Hinterlassenschaften! Das ist nicht schön und du möchtest das doch nicht. Dein Mensch macht das nicht um dich zu ärgern. Er macht dies vielleicht um die mitzuteilen, dass das Chemieklo wieder mal sauber gemacht werden muss oder dass ihm das Klo "nicht passt".
Vielleicht ist er aber auch krank. Körperliche Erkrankungen, wie Blasenschwäche bei alten Menschen, Blasenentzündungen oder auch starker Schnupfen können bei Menschen zu unkontrollierbaren Urinabgang führen und sind für deinen Menschen ebenso peinlich wie für dich ärgerlich. Durchfall ist ebenfalls ein Anzeichen für eine körperliche Krankheit. Hier musst du unbedingt Lebensmittelunverträglichkeiten und Parasiten ausschließen. Bitte suche bei Unsauberkeit immer einen Menschenarzt auf und kläre körperliche Ursachen ab.
Auch psychische Störungen können sich in Unsauberkeit zeigen. Streß, Verlust von geliebten Menschenkumpeln, Angst und allgemeine Verhaltensstörungen (z. B. bedingt durch Alleinhaltung) können zu Urinabgang fern des Chemieklos führen.
Sehr junge Menschenkinder vergessen übrigens auch gerne mal das Klo aufzusuchen, weil sie mit den Gedanken einfach woanders sind. Liebe Katze, wie bereits gesagt - aber man kann es nicht oft genug sagen - drücke auch kleine Menschenkinder nicht in ihre Hinterlassenschaften! Das traumatisiert sie. Stell dir einfach mal vor, liebe Katze, man würde das einem Katzenkind machen. Unvorstellbar, oder?


Verhalten und Erziehung

Katzen, die behaupten Menschen seien "falsch" und "hinterhältig" verstehen einfach nur nicht die Signale, die ihnen ein Mensch gibt. Dabei sind diese den unseren gar nicht so unähnlich. Zwar spricht die Körpersprache des Menschen keine so deutlichen Worte wie die unsere (Die Ohren der Menschen dienen nur zum Empfang vom Kommunikation, nicht aber zur Weitergabe. Die männlichen Menschen sind zwar mit einem Schwanz ausgestattet; dieser übernimmt aber keine - uns bekannte - Rolle in der Kommunikation.) aber es lassen sich durchaus einige Paralleln ziehen.
Kauert dein Mensch zum Beispiel in der Ecke, dann ist er krank oder hat Angst. Macht dein Mensch große Augen, so ist er aufgeregt oder ängstlich. Dreht dein Mensch dir den Rücken zu oder verlässt den Raum, dann will er seine Ruhe haben. Wecke deinen Menschen nicht, wenn er schläft. Heb ihn nicht hoch, wenn er das nicht will und bedränge ihn nicht. Es kann sein, dass er dich dann schlägt oder auch beißt. Doch auch dies wird er nicht ohne Vorwarnung machen. Er wird sicher "schimpfen" oder versuchen dich wegzustoßen. Es soll auch Exemplare geben, die einen Anspucken bevor sie zuschlagen.

Menschen zu erziehen, so sagt man, soll unmöglich sein. Doch das ist falsch. Durch positive Konditionierung lässt sich auch ein Mensch einfach erziehen. Macht dein Mensch etwas gut lobe ihn und belohne ihn mit deiner Aufmerksamkeit und einem Leckerlie. Kratz ihn nicht, wenn er etwas falsch macht. Das macht ihm Angst. Ein scharfes "Mau" oder "Mauz" wenn er z. B. versucht den verlockend duftenen Thunfisch aus deinem Napf zu klauen ist effektiver.


Der menschengerechte Haushalt

Denkt man an einen Menschen in Wohnungshaltung, denkt man als erstes an das Chemieklo. Wichtig sind aber auch Nagelpflegesets und Beschäftigungsmöglichkeiten. Während wir unsere Krallen an Kratzbäumen pflege, braucht der Mensch Nagelscheren und Feilen. Gibts du ihm diese Möglichkeit nicht, wird er die unangenehme Unart des "Nagelknabberns" entwickeln oder versuchen, seine Nägel an deinen Kratzmöbeln zu feilen.
Der Fachhandel bietet viele Möglichkeiten an deinen Menschen zu beschäftigen. Natürlich gibt es dort auch viele Spiele, die der Mensch alleine bzw. mit einem anderen Menschen spielen kann. Zieh dich aber bitte trotzdem nicht vollkommen aus der Verantwortung. Dein Mensch freut sich sich darüber, wenn du mit ihm Ball spielt. Das festigt nicht nur eure Bindung, es macht auch noch ganz viel Spaß. Durch die alleinige Benutzung von elektronischen Spielzeug könnte dein Mensch vereinsamen.
Weiter braucht deinen Mensch einen Rückzugsort und einen Schlafplatz. Viele Menschen suchen sich diese Ort selber. Du kannst ihm aber auch helfen, indem du ihm ein Bett hinstellst und kleine Höhlen zur Verfügung stellt.


Liebe Katze, bitte nehme dir meine Worte zu Herzen und denk immer daran: Du bist für deinen Menschen verantwortlich. Dein Mensch liebt dich.

Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Menschen! Wenn du Fragen hast, liebe Katze, dann frag oder lies dich durch das Menschen-Forum.net.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Eigentlich sollte man das anpinnen. Direkt unter "Warum 2 Katzen besser sind"

Wenn man es sich so richtig bildlich vorstellt, kann es eigentlich gar keine Frage mehr sein, ob 1 oder 2 Katzen.
 
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
Klasse :pink-heart:
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
Menschen sind per se keine Einzelgänger. Gerade junge Menschen sollte man nicht alleine halten. Sie brauchen die Gesellschaft anderer Menschen. Du solltest also immer mindestens zwei Menschen halten, die sich möglichst charakterlich ähneln und auch im gleichen Alter sind.

Sollten diese auch gleichgeschlechtlich sein. :confused::p
 
Mira87

Mira87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2012
Beiträge
108
Alter
34
Ort
bei Ludwigsburg
Darf ich es "klauen"?

Super. Darf ich es bei mir in Facebook Posten?
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #10
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #11
Sollten diese auch gleichgeschlechtlich sein. :confused::p

Mochte ich nicht schreiben, da ich selber einen Kater und eine Katze halte und jeder Hinweisweis auf gleichgeschlechtliche Haltung somit unglaunwürdig wäre. Ich und meine Miezen (Lilou, 3 Jahre und Sheldon, 1 Jahr) haben nur gute Erfahrungen damit gemacht, allerdings auch nur weil sie sich vom Charakter (mal abgesehen von ihrem Mut) sehr gleichen.
 
Werbung:
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
  • #12
Like. :grin:
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #13
Eigentlich sollte man das anpinnen. Direkt unter "Warum 2 Katzen besser sind"

Wenn man es sich so richtig bildlich vorstellt, kann es eigentlich gar keine Frage mehr sein, ob 1 oder 2 Katzen.

Ich danke dir und allen anderen, die was liebes geschrieben haben. Auch allen, die überhaupt geantwortet haben.

Ich hoffe, dass dieser Text den Zweifler hilft zu verstehen, was es bedeutet eine Katze alleine zu halten.

Ich selber habe diesen Fehler bei meiner ersten Katze gemacht und sie mit 8 Wochen (weil soo süß) von ihrer Mama weggeholt. Ich habe mir damals immer gesagt, ich habe diese Katze gerettet, weil sie von einem Hof kam und über die Dörfer immer noch die Unsitte herrscht Katzenkinder "zu taufen". Im Nachhinein ... jetzt da ich älter bin und zwei glückliche Katzen mein "Herzblut" nenne, weiß ich, dass das falsch war und ich dieser Katze viel Leid erspart hätte, hätte ich gewartet ... sicher auch - so hart das jetzt klingen mag - wenn sie wirklich "getauft" worden wäre.
Tinka, meine erste Katze, zeigte viele Auffälligkeiten. Angefangen bei Trägheit bis zur Fresszucht, so dass sie nachher "stolze" 8 Kilo auf die Wage brachte. Sie schlief viel und wenn sie spielte, spielte sie mit mir - mit ihren Krallen in meine Hände und Beine.

Ich habe Tinka auf Anraten des Tierarztes Trockenfutter gegeben. Einfach für mich, denn es ist günstig und die Katze frisst es doch.
Tinka ist jetzt bei meinem Ex-Freund und immer noch alleine. Sie hat einen Nierenschaden und über die seelischen Schäden mag ich gar nicht nachdenken.

Bei Lilou, die wir im Januar 2012 als zweijährige aus dem Tierheim holten wollte ich es einfach besser machen und habe mich in Foren und im Fachhandel informiert. Ich füttere immer noch Trockenfutter, allerdings nur in geringen Mengen über das Nassfutter gestreut (wir füttern Real Nature) und das auch nicht jeden Tag.

Lilou wurde uns als Einzelkatze vermittelt. Doch schon nach wenigen Monaten machte sie uns sehr deutlich, dass diese Einschätzung falsch war. Im August 2012 kam Sheldon dazu. Der damals 13 Woche alte Kater hat unser aller Leben ziemlich auf den Kopf gestellt.

Es ist schön zu sehen, dass die anfangs verhaltene, kränkelnde Lilou regelrecht auflebt und inzwischen wieder spielt wie ein Kätzchen. Die beiden sind ein Herz und eine Seele und nie, nie, nie wieder werde ich eine Katze alleine halten.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #14
Oder kastriert? :eek:


Klasse Text! :yeah:

Das nehme ich ja im Teil "Hilf deinem Menschen bei der Verhütung" auf. Ich wollte Sätze wie "Kastriere deinem Menschen" tunlichst vermeiden. Kastration bei Menschen ist ein heikles Thema und hätte missverstanden werden können.
 
Zorno

Zorno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. April 2013
Beiträge
158
Alter
43
Ort
Höver
  • #15
Das nehme ich ja im Teil "Hilf deinem Menschen bei der Verhütung" auf. Ich wollte Sätze wie "Kastriere deinem Menschen" tunlichst vermeiden. Kastration bei Menschen ist ein heikles Thema und hätte missverstanden werden können.

Bei dem großteil der Menschen wäre ich aber voll dafür :grin:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #16
Richtige Ernährung für Menschen

Damit dein Mensch gesund bleibt braucht er die richtige Ernährung. Bitte verzichte auf "Fast Food". Dies wird zwar häufig angeboten, aber die Zusammensetzung ist auf Dauer ungeeignet für den Menschen. Auch wenn es auf den ersten Blick gut aussieht und günstig ist, ist es nicht gut für deinen Menschen. Richtige Menschenernährung ist ausgewogen und reich an Vitaminen. Informiere dich bitte, was dein Mensch braucht und sorge gut für ihn. Und reiche ihm bitte immer reichlich Wasser.

Ich hab hier einen jungen Menschen, der am liebsten Tro...also Pizza und Fast Food ißt! Was soll ich tun? :D:D:D
 
L

lenziboy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
21
Ort
Schwaben
  • #17
Seht guter Text, da kann man sich mal gut vorstellen wie wichtig es ist einen Artgenossen zu haben. ;)
 
Tiffany396

Tiffany396

Forenprofi
Mitglied seit
8. November 2009
Beiträge
2.722
Ort
Badische Bergstraße
  • #18
Ich hab hier einen jungen Menschen, der am liebsten Tro...also Pizza und Fast Food ißt! Was soll ich tun? :D:D:D

Ganz langsam an besseres Essen ran führen mit sämtlichen Tricks, gutes Essen unters Junkfood mischen, evtl. auch mach hungern lassen :cool: :D
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #19
Ganz langsam an besseres Essen ran führen mit sämtlichen Tricks, gutes Essen unters Junkfood mischen, evtl. auch mach hungern lassen :cool: :D

du wirst lachen: als er noch klein war, hab ich zerkochte Karotten unter alles mögliche untergemischt :)
Inzwischen ist das Kitten leider zu groß für solche Tricks ;)
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
  • #20
Absolut genialer Beitrag! :yeah: Sollte wirklich unbedingt angepinnt werden!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sir Nick
3 4 5
Antworten
94
Aufrufe
13K
G
MrMiez
2
Antworten
25
Aufrufe
8K
smilo
C
Antworten
4
Aufrufe
3K
Gini
S
Antworten
20
Aufrufe
6K
Irmi_
W
Antworten
4
Aufrufe
4K
Mascha04
Mascha04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben