Wenn Katzenernährung zum Problem wird

V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Hallo, Ihr Guten....

verzeiht, wenn es ziemlich lang wird, aber es liegt mir am Herzen und ich denke, es gibt andere Foris mit ähnlichen Problemen.
Ich habe heute mal ein grundsätzliches Anliegen und hoffe sehr auf euren Rat. So sehr lange bin ich ja noch nicht hier im Forum, habe aber schon eine Menge gelernt und erfahren. Gleichzeitig jedoch werde ich immer unsicherer, welche Fehler man alles machen kann (gemacht hat?)
Mit meinem Louis habe ich ein großes Essproblem.
Es war schon immer schwierig mit ihm, weil er sehr sehr viele Sorten von angebotenem Futter ablehnt. (Fast alles, was es so in der Gegend an fertigen Nassfutter gibt, habe ich probiert...) Derzeit sind ein paar Sorten von Sheba, shinicat, zur Not (aber nicht gern) die Beutel von Aldi und 2 sorten von carny das, was (mit wechselnder lust) gefuttert wird. Große Dosen mag er sowieso nicht (wenn, frisst er eine Mahlzeit, fülle ich neu aus der offenen Dose nach, mag er es nicht mehr ...Also gebe ich nur die Schälchen (die eine Mahlzeit sind.... maximal gehen noch Dosen bis 200gr.
Doch jede Essensgabe ist Stress... was er immer mag, sind vielleicht 3 Sorten (ist ja nicht abwechslungsreich) und es ist immer wie ein Lottospiel, frisst er es, oder frisst er es nicht. Landet wieder das 5. geöffnete Schälchen im Müll?? Passt ihm sein Fresschen nicht wurde und wird er richtig agressiv (sonst ist er ein ganz Lieber) und ich meine wirklich bösartig. Er rennt brüllend durch die Wohnung - bis er mich schließlich (wenn ich nicht reagiere oder ihn vor sein eingefülltes Futtter setze) angreift (anfällt) sich oft richtig böse und sehr schmerzhaft in mich verbeißt und mich richtig verletzt. Es wirkt echt wie ein regelrechter Wutanfall. Anfgangs habe ich (typischer Fehler) etwas Neues geöffnet, wenn er es nicht gefuttert hat. Doch irgendwann hatte ich die Nase voll und es nicht mehr gemacht (dachte - pädagogisch :rolleyes: - lass es stehen, wenn er Hunger hat, wird er fressen, was da ist) ..oh... wie kann man sich irren!!! So hatte ich stundenlang einen Terrorkater und den Wunsch nach einem Ganzkörperschutzanzug.:rolleyes: ....
Schließlich hat er doch "gewonnen" - weil die Zeit für ihn gearbeitet hat. Nach ein paar Stunden muss das Futter sowieso ausgetauscht werden, weil
es sonst Beine bekommt und sich von selber von Dannen macht.
Auf der sicheren Seite bei ihm bin ich mit Tatar, Broiler, Putenbrust und Schinken :rolleyes::rolleyes::rolleyes:...jaja...der kleine Feinschmecker.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es eine ausgewogene Ernährung ist, ihn nur damit zu füttern. Also bekommt er 2-3 Mahlzeiten Fertigfutter (nass) und am abend (in Etappen) futtert er locker seine 200gr. Tatar, Broiler oder Putenbrust. Hat er das, habe ich den liebsten Kater der Welt... zufrieden, ausgeglichen und lieb.:rolleyes::rolleyes:
Ich möchte ihn einfach (besonders seit ich hier im Forum bin) gesund und Katzengerecht ernähren- fühle mich dabei aber ziemlich überfordert und hätte gern euren Rat und eure Hilfe. So wie jetzt, kann es ja nicht weitergehen. Er war im Leben nur 2mal leicht kränklich (Bindehautreizung) ... aber er kommt jetzt ja langsam (mit 8) in die Jahre. Ich denke an seine Zähne (hab den Fehler gemacht zu denken, Trockenfutter reinigt die Zähne und immer steht ein Schälchen zur Selbstbedienung da, was er manchmal nutzt, wenn Frauchen ihn "Bähfutter" hinstellt) .. ich denke an seine Verdauung im Alter, an sein Fell usw... eben an seine Gesundheit allgemein.
Könnt ihr mir ernsthaft und kompetent mit Rat helfen, mein Katerchen richtig zu ernähren???? meine alten Fehler abzustellen... usw? Er könnte auch etwas abnehmen... er wiegt (wobei er sehr sehr groß ist) 9 Kilo :eek:
Als ich z.bsp meiner TA erzählte, ich gebe ihm rohes Fleisch (Tatat, Huhn und Pute) fand sie das schrecklich... aber er liebt es... also sah ich schon in meiner Phantasie Würmer in ihm wachsen oder ähnliches...:confused::confused:)
Ich weiß einfach echt nicht, wie ich es richtig mache. Seine Verwöhntheit, seine Agressivität wenn es ihm nicht passt und was gesunde Ernährung einer Katz ist.... wie komme ich besser damit klar? Oder mache ich mir zuviel Sorgen???

Liebe Grüße

Eure Vlora
 
Werbung:
Andrea75

Andrea75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 März 2008
Beiträge
333
Helfen kann ich dir leider nicht. Kann dir nur sagen, das ich deine Geschichte kenne, wirklich fast 1 zu 1, von einer Bekannten die das gleiche Problem mit ihrer Katze hat. :(
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Also ehrlich:

Ich finde du lässt dich von deiner Katze total verarschen...

Du kannst dir doch nicht von deiner Katze vorschreiben lassen, wann du was wie wo fütterst.

Der unterdrückt dich total und du lässt das mit dir machen... also irgendwie... na gut, dass du Schuld bist, weißt du ja selber ;).

So, du hast zwei Möglichkeiten. Entweder du machst jeden Tag so ein Kampf mit dir oder aber du bleibst hart.

Das heißt. Du fütterst ihm eine Dose, wenn die alle ist, machst du eine neue auf. Wenn er frisst gut, wenn er nicht frisst, hat er einfach mal Pech gehabt, muss er halt hungern.

Mehr Möglichkeiten hast du nicht.

Wenn er sich gar zu schlimm benimmt, dann sperr ihn halt aus. Hilft ja nichts. Aber du hast nicht mehr Möglichkeiten als standhaft zu bleiben oder das weiterzumachen.
Dein Kater wird dich solange tyrannisieren, bis er seinen Willen bekommt oder bis er merkt, dass er machen kann, was er will und du bleibst standhaft :).

Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Glück mit deinem Kater.

Edit: Vielleicht solltest du dir Schutzkleidung zulegen ;). Oder aber (wenn er kein Wasser mag) immer eine Wasserspritzpistole bereit halten, für den Fall das er dich kratzt.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Achso. Was ich vergessen hab:
9 Kilo???? Das ist aber sehr viel. Fütterst du noch Trockenfutter?
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo,

dein Kater hat dich wirklich gut erzogen :D:D

Oder er ist ein sehr, sehr schlauer Kater, der weiß, was gut für ihn ist: rohes Rind, Hähnchen, Pute & Co.! Wäre ich glücklich, wenn meine Bande das alles freiwillig futtern würde......

Also, warum barfst du den Banausen nicht? Das bietet sich doch an. Dann brauchst du dir auch keine Sorgen um seine Gesundheit im Alter zu machen. Schutzanzug kannst du dann getrost auch vergessen, denn du wirst einen sehr glücklichen, ausgeglichenen Kater haben.

Mach dich mal ein bißchen schlau zum Thema barfen. Keine Angst vor Supplementen, ist garnicht so schwer. Es gibt tolle Hilfen, auch Foren zu dem Thema, hier im Netz. Und teurer ist es auf Dauer auch nicht, denn so viel wie du wegwirfst.....Außerdem fressen gebarfte Tiere weniger von der Menge (Gewicht) her.

Ich bin gespannt!
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Danke euch schon mal sehr für die Nachrichten. Ich habe ja jetzt mehr Rohfleisch gefüttert . aber mir wieder Sorgen gemacht, weil meine Tierärztin so dagegen war.Ich dachte, die fällt mir vom Stuhl und ich ermorde meinen Kater damit. (So ungut fand sie das)
Und dann habe ich gehört, dass da einfach zu viele Elemente fehlen. Da war ich mir wieder unsicher.
Je mehr ich mich informiere, um so unsicherer werde ich.
:confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused:

Conny:

Ja - ich habe den Fehler gemacht zu denken, eine Katz braucht Trockenfutter für die Zähne....:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
und ihm immer Frockenfutter zur freien Verfügung gelassen (er hat aber immer recht wenig davon gefuttert). Ich war selber geschockt, als ich das Gewicht sah (weil man es optisch nicht so merkt... siehe Bild unten und Vorstellung in Galerie)
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Achso... gibt es hier vielleicht einen Thread zu "Essensplänen" (auch für Rohfleisch) als Anleitungsbeispiel? Habe nichts gefunden über die Suchfunktion. Ich habe auch gemerkt, seit er am Abend Rohfleisch bekommt, schläft er auch mal bis 8 und macht mich nicht um 4.30 wach, weil er nach fressen schreit.
Ich habe deswegen eine Mischung probiert (Handelsfutter tags und Rohfutter abends) damit er alle Elemente bekommt. Er frisst täglich 250 - 400 g.
Und ich denke auch... was ich sonst alles wegschmeiße... das tut mir richtig leid (könnten Tierheimkätzchen so gebrauchen und hier fliegt es weg, weil Herr Graf sich anstellt).
Ich halte auch durch, ihm nichts neues hinzustellen, aber die Zeit ist immer auf seiner Seite... irgendwann fliegt das Futter weg (wegen langer liegezeit) und er hat wieder (ungewollt) seinen Willen oder ich muss Blut lassen. Wenn ich einfach nichts neues hinstelle, dann frist er schlecht gelaunt am Trockenfutter rum und tyrannisiert weiter.
Ich denke echt, ich werde trotz TA nur noch Rohfleisch füttern.

Liebe Grüße

Vlora
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Hallo Vlora,

hier erstmal ein Link, der Dir zunächst weiterhilft.

http://dubarfst.eu/


Im ersten Moment ist das mit den Supplementen verwirrend, aber du gewöhnst dich bestimmt schnell daran.
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
... da hab ich schon mal geschaut und wirklich ... ich war verwirrt und abgeschreckt.
:):):):):):):):):):):):):):):):):):):):)

Aber ich hoffe, ich bekomme es hin. Aber "Beispielessenspläne" gibt es nicht???? Das wäre toll für den Anfang.

Vlora
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #10
guck mal bei http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html
Lies dir das mal alles durch. das ist echt eine schöne Einführung.

Im übrigen finde ich garnicht, dass dein Kater sooo fett aussieht, ganz normal eigentlich. Vielleicht ist er ja nur groß oder hat schwere Knochen :D.
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #11
Achso... gibt es hier vielleicht einen Thread zu "Essensplänen" (auch für Rohfleisch) als Anleitungsbeispiel? Habe nichts gefunden über die Suchfunktion. Ich habe auch gemerkt, seit er am Abend Rohfleisch bekommt, schläft er auch mal bis 8 und macht mich nicht um 4.30 wach, weil er nach fressen schreit.
Ich habe deswegen eine Mischung probiert (Handelsfutter tags und Rohfutter abends) damit er alle Elemente bekommt. Er frisst täglich 250 - 400 g.
Und ich denke auch... was ich sonst alles wegschmeiße... das tut mir richtig leid (könnten Tierheimkätzchen so gebrauchen und hier fliegt es weg, weil Herr Graf sich anstellt).
Ich halte auch durch, ihm nichts neues hinzustellen, aber die Zeit ist immer auf seiner Seite... irgendwann fliegt das Futter weg (wegen langer liegezeit) und er hat wieder (ungewollt) seinen Willen oder ich muss Blut lassen. Wenn ich einfach nichts neues hinstelle, dann frist er schlecht gelaunt am Trockenfutter rum und tyrannisiert weiter.
Ich denke echt, ich werde trotz TA nur noch Rohfleisch füttern.

Liebe Grüße

Vlora

Hallo!

Zu dem Problem kann ich dir einen ganz einfachen Tip geben, der bei einer meiner sehr mäkeligen Pflegekatzen wunderbar funktioniert hat: Mach ihm den Napf mit dem gewohnten Futter voll und stell es ihm hin. Wenn er es nicht frisst, nimm nach 20 min. den Napf, verpack ihn in Frischhaltefolie und stell ihn in den Kühlschrank. Zur nächsten planmäßigen Mahlzeit (bzw. ca. eine halbe Stunde vorher, damit das Futter nicht zu kalt ist), holst du den Napf aus dem Kühlschrank und stellst ihm das Futter wieder hin. Die Prozedur kann man mit ein und derselben Napffüllung bis zu 1,5 Tage lang praktizieren. Du wirst sehen, spätestens nach 3 verschmähten Mahlzeiten wird er merken, dass er nichts anderes bekommt und fressen. Wie sagt man doch immer so schön: keine gesunde Katze verhungert vor einem vollen Napf ;)

Die Methode wird dich zwar nicht vor seinen Wutanfällen schützen, jedoch vor unsinniger Futterverschwendung! :cool:

Du darfst bloß nicht nachgeben - wenn du einmal an dem Punkt bist, wo er es frisst, wird sich das Problem schnell von selbst erledigen.

PS: Das Trockenfutter würde ich für diesen Zeitraum wegsperren, damit er sich nicht daran sattfressen kann - macht ihn schneller kooperativ ;)

Viel Glück!
 
Werbung:
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
  • #12
Conny....

Die Seite ist ja toll, noch besser als die andere... Danke!!! :):):):):):):):):)

Ich denke auch, so fett sieht er gar nicht aus... aber 9-9,5 Kilo auf der Wage hat mich echt geschockt. :eek: Er ist aber auch sehr sehr groß. :):):)

Rofi...

So ähnlich habe ich es auch mal probiert, aber ohne Schutzanzug....:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

:) Danke für die Ratschläge bisher

Vlora
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
3K
Antworten
17
Aufrufe
2K
Paulundpaula
Antworten
103
Aufrufe
17K
doraemoninvienna
Antworten
19
Aufrufe
446
GiMaLu
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben