Wenn die Katze vermisst wird

Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Heute morgen hatte ich Zuhause den Ausnahmezustand. Kurz bevor ich zur Arbeit gehen wollte, hab ich noch eine Volkszählung gemacht. Jimmy war nicht da. Das ganze Haus abgesucht: nichts.
Hof abgesucht: nichts. Garage: nichts. Abstellkammer: nichts. Sämtliche Kratzbäume rauf und runter, Schränke, alle Zimmer immer wieder. Nichts, nichts, nichts. Sogar in den Geschirrspüler, den ich gerade angestellt hatte, hab ich vorsichtshalber geguckt.

Und immer wieder: "Jimmy, Jimmy, Jimmy"

Dann die Angst: Hoffentlich ist er nicht rausgelaufen, als ich Gassi war. Ungefähr eine Stunde habe ich gesucht, dabei musste ich längst los. Ich war so am heulen und verzweifelt. Naja und zu nachtschlafender Zeit bei uns auf dem Hof nach Jimmy rufen. Mein Mann ist ("zum Glück" muss man ja in diesem Fall sagen) krank und musste daher weitersuchen. Tat mir natürlich auch leid, wo er sich so schlecht fühlt heute. Und ich musste zur Arbeit - ging einfach nicht anders, aber wäre mein Mann nicht sowieso zu Hause geblieben, wäre ich es.

Gegen 10 Uhr kam der erlösende Anruf: Jimmy hatte sich im Arbeitszimmer versteckt. Wo dort: keine Ahnung, da hab ich bestimmt viermal alles abgesucht.

Was macht ihr, wenn sich eure Nichtfreigänger einfach nicht finden lassen? Ich wäre fast durchgedreht heute morgen, hab mir schon die schlimmsten Horrorszenarien ausgemalt und hab beim Wegfahren (Auto stand draußen) extra noch unters Auto geschaut.
 
Werbung:
Tini985

Tini985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
111
Alter
36
Ort
Düsseldorf
ich hab nur eine 2 zimmerwohnung wo ich mir denke "da kann niemand wegkommen". aber man denkt es sich ja doch immer. vielleicht in dem kurzen moment wo mein freund vor mir zur arbeit geht huscht eine doch mit raus oder oder.. naja, der futter- und leckerlieschrank hat so eine schiebetür die relativ schwer aufgeht und die ziemlich laut ist. ich muss diese tür nur aufschieben, dann sind in kürzester zeit beide in der küche. das klappt immer wunderbar. aber in einem haus, wie in deinem fall, kann man natürlich auch schon mal etwas länger suchen. kann das also durchaus nachvollziehen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Bei mir passiert das öfter (also, dass ich sie nicht finde), weil es hier viele Rückzugsmöglichkeiten gibt, die absichtlich so gebaut sind, dass ich sie nicht ohne weiteres einsehen kann. Wenn es wirklich sein könnte, dass eine Katze durch die Wohnungstür abgehauen ist, klappere ich einmal mit der Trockenfutterdose. Wenn dann nicht alle Gewehr bei Fuß stehen, stimmt wirklich was nicht.

Ansonsten mache ich mich aber nicht groß verrückt. Sie müssen ja nicht ständig unter meiner Überwachung stehen.
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
Unsere beiden sind auch wahre Versteckkünstler ... da kann ich das ganze Haus auf den Kopf stellen: wollen die Beiden nicht gefunden werden finde ich sie nicht.

Mein Trick (wie bei JFA): mit der Leckerli-Dose rappeln. Spätestens dann kriecht auch der letzte aus seinem Versteck und steht erwartungsvoll vor meinen Füßen.
Das hat sogar geklappt, wo Goya alias David Copperfield aus dem Freigehege ausgebüchst ist und irgendwo in den Büschen gelegen haben musste. Wie schnell er wieder angerast kam, unglaublich ... und hat direkt die Schwachsetlle verraten, wo er hindurch ist.

Erst, wenn keiner der Beiden darauf reagiert fange ich an mir wirklich Sorgen zu machen.
 
Kiezematzen

Kiezematzen

Benutzer
Mitglied seit
21. März 2010
Beiträge
60
Ort
Deutschland
unser Adoptivkater ist wunderbar auf seine Leckerli-Brotbox konditioniert

da liegt ein Glöckchen und immer (!) Leckerli drin

wenn die Brotbox in die Hand genommen wird, bekommt er ein Leckerli - selbst wenn ich nur Staub wische...:D
weltbeste Entschuldigung für eine Putzpause :oops:

ähem, also Baily ist dann immer zur Stelle oder meldet sich aus irgendeiner Vertiefung zu Wort von wegen "warte, bin gleich daaahhhaaa!"
 
Norwegerin

Norwegerin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2011
Beiträge
22
Ort
Niedersachsen
Oh ich kann da deine Angst verstehen...

Meine Vormieter haben sowohl neben der Wohnungseingangstür, als auch unten an der Haustür eine Katzenkappe für deren Kater angebracht. Die aber BEIDE geschlossen sind.

Frieda war keine Woche bei uns, als ich sie nirgends finden konnte. Und sie war ja noch so klein :oops:

Ich habe überall geschaut. 120qm durchsucht... Ich habe Frieda nicht gefunden.
Ich habe nach 2 Std. schon angefangen zu weinen...

Meine Tochter (2 1/2 Jahre) wurde auch schon ganz nervös.

Mir ist eingefallen das ich früh morgens unten beim Briefkasten war, aber die Türe hinter mir zu gezogen habe. Oh man, wenn die rausgelaufen wäre :(

Dann klingelte es Vormittags an der Türe.
3 x ziemlich lange. Ich konnte nicht sofort hin.
Aber als ich bei der Haustür ankam, saß Frieda auf einmal davor :confused:

Draußen kann sie nicht gewesen sein...
Sie hätte dann ja auch gar nicht reinkommen können.
Frieda hat wohl auf den Türklingelton gehört und kam aus ihrem Versteck...

Mittlerweile reicht es wenn ich pfeiffe oder mit der Leckerli Dose klimper...:D
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Jimmy ist da manchmal sehr stur. So nach dem Motto: Ruf doch wenn du willst, ich schlaf grad. Da helfen sogar Leckerlies manchmal nichts.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Meine sind und waren bisher alle so :D

Neulich habe ich wirklich das ganze Haus auf den Kopf gestellt und Samson einfach nicht gefunden :rolleyes:

Am schlimmsten wars mit Zecki - der war der absolute Versteckkünstler, er durfte zwar raus - aber bei ihm wußte ich nie ob er da ist oder nicht - was ich den Kater gesucht habe :rolleyes:

Das Einzige was bei mir hilft ist auch die Leckerlie (Trofu) Dose .... - wer da nicht kommt ist irgendwo in einem Zimmer oder Schrank eingesperrt und man muss wirklich suchen :D
 
Gute Miene

Gute Miene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2011
Beiträge
188
Ort
Nürnberg
mir ist es nun shcon 2mal passiert, dass ich eine Türe schloss und ein paar Minuten später, seh ich plötzlich nur noch Gute Miene und ich schon voller Panik : "Äh, wo ist Gisi?" und suche und tue und mache und siehe da...Gisi befand sich hinter geschlossener Tür :grummel: Da hatte sie sich wohl unbemerkt reingeschlichen. Problem ist halt, dass die schöne Dame nicht miaut, weil sie es nicht kann, oder warum auch immer ...
 
Catwoman2359

Catwoman2359

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2009
Beiträge
1.932
Ort
owl
  • #10
ich hab nur eine 2 zimmerwohnung wo ich mir denke "da kann niemand wegkommen".

Hihihi, oooh doooch, das geht :).
Meine 1. Sternenkatze Kitty war reine Wohnungskatze. Eines Tages war sie weg. Wir wohnten damals auch in einer 50 qm-2-Zimmer-Wohnung. Habe alles abgesucht, jeden Schrank aufgemacht, unterm Bett geschaut, Waschmaschine. Alles alles in der Wohnung abgesucht, draußen gesucht - vielleicht war sie ja vom (damals noch ungesicherten :() Balkon gesprungen. Nichts. Sie war weg.
Irgendwann abends will ich ins Bett gehen - und wundere mich über das Gewicht des Oberbetts :confused:. Da hat sich dieses kleine Teufelchen in den Bezug des Oberbetts gequetscht und dort seelenruhig stundenlang (!) geschlafen :pink-heart:
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #11
als mogli den 2 tag hier war waren wir 1 std weg. wir kamen heim klein mogli mit 12 wochen war wirklich nirgends zu finden. er kam nach 2 std um die ecke gewatschelt, 2 tage später hab ich dann gesehen wo er sich reingeschlichen hat, unter der küche war stück schrank dass nicht zu war.
heute verschwindet er auch ab u zu noch, bei ihm hilft aber leider auch kein leckerlidosengeraschel.
 
Werbung:
Schneewittchen87

Schneewittchen87

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
94
Ort
NRW
  • #12
Sowas gabs hier auch schon mit unserer kleinen Feli...
Wenn sie schläft, kriegt sie auch nichts und niemand mehr wach, nichtmal Leckerlie-Geklapper :D
Wir haben auch nur eine 65m² Wohnung, ins Schlafzimmer dürfen die beiden nicht, also denkt man sich auch, wegkommen tut keiner...
Aber auf einmal war Feli nirgends mehr aufzufinden. Wir haben alle ihre Lieblingsverstecke abgesucht, gerufen, geguckt, nirgends war sie zu sehen.
Als wir kurz davor waren wirklich durchzudrehen, hab ich nochmal hinters Sofa geguckt (haben da sone kleine Ecke), obwohl ich da schon vorher geguckt hatte...und was war, da saß die Kleine und starrte mich an als wollte sie sagen "was hast du denn, bin doch da" :wow::aetschbaetsch1:
Filou ist da pflegeleichter, wenn man ihn ruft oder lockt, kommt er sofort an :D
 
Hime

Hime

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
183
Ort
Köln
  • #13
Ja so etwas kenne ich auch.

Mein "Horrorszenario" fand ca 4 Wochen nach Einzug meiner 3 Kleinen statt. Ich kam vom Spätdienst nach hause und bin mich erst mal umziehen gegangen. Als ich eine halbe Stunde später auf der Couch saß kamen auch direkt 2 von 3 Katzen angerannt. Ich habe mir keine Sorgen gemacht, weil die Abende davor sich ähnliches abspielte.
Als wir aber ca 1 Stunde später ins Bett gehen wollte, habe ich eine Volkszählung durchgeführt. Ich muß dazu sagen das zu der Zeit Hunde und Katzen noch nicht allein zusammen sein durften, also hieß es Wohnzimmer zu.
Katze 1-> DA!
Katze 2-> DA!
Katze 3-> NICHT DA!!!

WO ist Battlecat?

Wir haben die komplette Wohnung abgesucht, zu zweit, mehrfach. Alle Schubladen auf, alle Schränke auf. Mit Horror festgestellt das die Freundin das Küchenfenster aufgemacht hat. (Wir saßen im Wohnzimmer-> Freundin ziemlich schlimm ausgeschimpft)
Ich bin also raus, wir haben zu der Zeit im ersten Stock gewohnt. mit Leckerchen geraschelt, gerufen, geschnalzt. Nichts.
Ich zur Haustür raus-> das gleiche.
Nichts, nada, keine Katze.
Ich war echt kurz vorm heulen und dachte ich spinne.
Bis ich im Hausflur ein ganz leises Mau hörte. So schnell bin ich noch nie Treppen gerannt. Und das kleine Tier hab ich fest an mich gedrückt. Ich glaube das die Kleine auch froh war mich zu sehen.

Und das war der Anfang von "Wie kann ich zur Wohnungstür rein ohne das die Katze in den Hausflur rennt"

Ziemlich schwierig das ganze :pink-heart:
Aber wir haben jetzt schon durchgängig 3 Wochen ohne rauslaufen geschafft...:muhaha:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #14
Gestern Abend hatte ich auch wieder so ein Erlebnis ...

Ich hab bevor ich ins Bett gegangen bin noch schnell die Gläser vom Wohnzimmertisch in die Küche gestellt - wirklich nur rein, Tür angelehnt und wieder raus - Tür zu.

Im Bett hab ich mich aber dann schon gewundert wo Samson ist - war nur Merlin bei mir. Naja - dachte nichts schlimmes, ist halt irgendwo im Haus unterwegs, vllt. auch bei meinem Mann im Arbeitszimmer, er wird dann schon mit hoch kommen.

Bin dann auch eingeschlafen - aber um halb zwei habe ich dann eine lautstarke Unterhaltung gehört - völlig unüblich :rolleyes:, bin dann runter - Merlin saß vor der Küchentür und hat erzählt, von der anderen Seite - aus der Küche - kamen lautstarke Beschwerden ...

Samson muss in dem kurzen Moment in dem ich die Gläser in die Küche gestellt hab mit rein gehuscht sein und vermutlich gleich hoch auf die Hängeschränke (seinem Lieblingsplatz) ... und dann hab ich die Tür zugemacht ...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Wenn es wirklich sein könnte, dass eine Katze durch die Wohnungstür abgehauen ist, klappere ich einmal mit der Trockenfutterdose. Wenn dann nicht alle Gewehr bei Fuß stehen, stimmt wirklich was nicht.

Ansonsten mache ich mich aber nicht groß verrückt. Sie müssen ja nicht ständig unter meiner Überwachung stehen.

Dann ist es logisch, aber was wenn du garnicht auf die Idee kommst eine könnte raus sein?

Es gab bei mir in der Vergangenheit auch schon Suchaktionen die damit endeteten, dass Katze mich währenddessen die ganze Zeit vom Schrank aus beobachtet hatte.:rolleyes:

Noch heute mache ich mir Vorwürfe, dass ich im April 2007 ins Bett gegangen bin obwohl Sonny vorher nicht zum Futtern kam. Aber das kam schonmal vor und ich dachte sie liegt wie immer bei meiner Grossen im zweiten Stock im Bett.

Ein fataler Irrtum und Fehler. Vielleicht hätte ich sie bei einer sofortigen Suchaktion in der Nacht noch gefunden.:(

Spätestens Abends, oder auch zwischendurch mal, wird hier jetzt immer geschaut ob auch alle da sind.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Naja, ich wohne alleine und füttere im Normalfall drei Mal täglich. Da lässt sich sowohl die Katzenanwesenheit als auch die Türöffnerei ganz gut kontrollieren :)
 
C

Catma

Gast
  • #17
Ich gehe auch nicht aus dem Haus, ohne alle 4 durchgezählt zu haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das unnötig ist, weil alle reine Wohnungskatzen sind und nichts passieren könnte.
Aber eben mir wäre sonst unwohl, denn es ist schonmal vorgekommen, dass ich morgens aus dem Haus bin, abends wieder kam und dann erst bemerkt habe, dass ich eine versehentlich im Kleiderschrank eingesperrt habe

:oops:

Oder im Winter Balkontür zu und nicht gemerkt, dass noch eine draußen ist... auch :oops:
Gut, das fände ich jetzt nicht so furchtbar schlimm, ein Wohnungskatzenleben braucht ab und an mal kleine Dramen :D Aber wie gesagt, mir ist wohler, wenn ich 1 x alle Kater durchzähle.

Habe auch schomal die ganze Wohnung 5x nach einem abgesucht... und dann *plopp* stand er auf einmal da und keiner weiß, wo er war...
 
Zuletzt bearbeitet:
KiTTY-

KiTTY-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2011
Beiträge
147
Alter
32
Ort
Neuberg/ Hessen
  • #18
ich hab einma chanel gesucht . . da wars auch vorbei mit mir . . mein (mittlerweile ex) freund musste eine std vor mir weg, er hatte frei & musste nur mit seiner omi zum arzt . ich lag noch im bett . . als ich aufgestanden bin bin ich in die küche um der madame essen zu machen. . nur kam sie nich . . ich bin auch überall rumgelaufen & hab sie gesucht & gerufen nix . . mein freund angerufen völligst ausgetickt & ihn angeschrien wo meine katze is & wenn sie mit ihm raus is & ihr iwas passiert . . bin in keller gelaufen (wohn im 2ten stock) keine katze da . . auf der arbeit angerufen (zum glück mein opa) & geheult wie n baby & gesagt katze weg komm später . . freund war auf m weg heim wieder ich völlig hysterisch . . so aufeinma find ich die dame unterm tv tisch hintern dvd gequetscht . . da wars ganz vorbei mit mir . . dacht mit der wär sonst was .schrank vorgezogen . . keine reaktion . . angetippt . . nix . . staubsauger angemacht (hat sie angst vor) auch nix . . war fix & fertig . . freund kam heim ich wieder im schlafzimmer komplett verheult . . er geht rüber stumpt die an . . nix . . ich mich schon auf alles gefasst gemacht . . aufeinma zieht der den dvd player raus fängt sie an zu meckern wieso denn jmd ihren königlichen schlaf stört . . miststück :D
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
668
Odenwälderin
O
L
2
Antworten
26
Aufrufe
856
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben