wenn bei einer Katzenktion zwei Menschen unterschiedlich reagieren

Eisblvme

Eisblvme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
414
Ort
Nordhessen
Hi,

die Frage hat sich bei mir aufgetan, als ich woanders was gelesen hab. Hab da auch schon gefragt, aber da hat es ja eigentlich nicht hingehört, deswegen hier nochmal:

Ronja beißt in die Finger, wenn man sie streichelt. Ein "Nein" oder "Aua" lässt sie loslassen, aber sie versucht es meist auch sofort wieder, drückt aber gleichzeitig ihren Kopf wieder so gegen die Hand, dass sie gestreichelt werden will. Ich möchte nicht gebissen werden und sag jedesmal "Nein", mein Freund fängt dann aber immer an mit ihr "raufen" zu spielen.

Lernt die Katze dann, dass sie zu mir lieb sein muss und mit meinem Freund raufen darf?

LG
 
Werbung:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
Bin über eure Verhältnisse nicht informiert: Ist es eine Einzelkatze oder kann sie Spiel- und Rauflust mit einem Katzenpartner ausleben?

Spielt bei der Beantwortung eine wichitge Rolle, denn wenn DAS fehlt, kann sie kaum lernen, es zu unterdrücken.

Wenn es einen Spielpartner gibt könnte sie das eventuell lernen, muss aber nicht sein. Vielleicht lernt sie eben auch "Menschenhand gleich Spielzeug"
 
Eisblvme

Eisblvme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
414
Ort
Nordhessen
Sie hat eine Spielgefährtin mit der sie rumtobt.

Ich kenn es vom Hund, dass der, jenachdem wer er vor sich hatte, unterscheidlich reagiert hat. Von genau dem Hund hat mein Freund aber auch das Raufverhalten :D

Warum sie das aber immer beim streicheln macht? Sie macht das beides wirklich gleichzeitig :confused:
Sie beißt auch nicht fest, eher ein knippen. Sie hört aber auch nicht auf, wenn ich nicht "Nein" sage.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.815
Ort
Oberbayern
Ich hatte ganz vergessen, dass du die Frage in meinem Thread auch schon gestellt hattest. Eigentlich wollte ich noch darauf antworten, aber dann hat mein W-Lan mal wieder gestreikt.
Meiner Meinung nach ist es auch eher ungünstig sie derart zu "verwirren". Wahrscheinlich wird es ihr schwer fallen zu verstehen warum sie deinen Freund beißen darf und dich nicht. Vielleicht könnte er statt seiner Hand ein Plüschtier benutzen wenn er mit Ronja spielt? Ich habe zum Beispiel den Hugga Wubba von Kong, mit dem die Kleinen unheimlich gerne raufen. Das macht auch zusammen Spaß, wenn ich das Plüschding immer wieder wegziehe und sie sich dann darin verbeißen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Kommt mir bekannt vor...

Meine Katzen konnten das trennen, sind ja nicht doof und wissen mit wem sie es machen können und mit wem nicht.
Ist nur insgesamt blöd, weil für dich natürlich alles schwieriger wird so und auch die Katzen immer wieder zumindest es mal versuchen werden bei dir, sind halt Katzen ^^..also besser den Freund umerziehen..;)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Meine Kater reagieren auch unterschiedlichen. Es gibt mehrere Beispiele, wo sie bei meinem Freund Sachen machen, die sie bei mir nicht machen (oder nur noch sehr selten mal probieren).

Zum Beispiel:

Mein Freund sagt z.B. nicht wirklich was, wenn ein Kater etwas unsanft an ihm hoch klettert, weil er auf den Schoß oder auf die Schulter will. Er sagt dann nur so leise "Och nö", lässt den Kater aber gewähren.
Ich habe von Anfang an laut "Aua" gesagt und mich weggedreht oder einen Schritt weg gemacht (je nach Situation), wenn z.B. Simba mit Krallen an meinem Bein war, weil er hoch wollte.
Bei mir haben sie das dann ziemlich schnell gelassen und machen das bis auf sehr wenige Ausnahmefälle nicht mehr bei mir. Bei meinem Freund machen sie das aber nach wie vor ab und an.

Oder unvermittelt auf die Schulter springen, wenn man gerade günstig steht oder sitzt. Das mag ich nicht, hab dann sofort, wenn ich den Ansatz dazu bemerkt habe oder spätestens, wenn ich die Krallen in der Schulter hatte, weil Katz keinen Halt gefunden hat, "nein" gesagt und bin da weg gegangen bzw. hab Katz runtergeschoben. Mein Freund hat dann zwar auch wieder so ein leises "Och nö" gesagt, aber die Kater gewähren lassen bzw. ihnen dann noch geholfen, auf der Schulter Halt zu finden. Das machen sie inzwischen bei mir überhaupt gar nicht mehr bzw. zeigen quasi, dass sie auf die Schulter wollen und warten ab, bis ich mich so hinstelle, dass es für beide Seiten angenehm ist und ich "erlaube", das sie auf meine Schulter klettern. Bei meinem Freund kommt es weiterhin vor, dass er unvermittelt einen Kater mit Krallen an der Schulter hängen hat, weil dieser aus einer blöden Position aus da rauf wollte und nicht richtig Halt gefunden hat...

Daher denke ich auch, dass Katzen merken, bei wem sie was machen können und bei wem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
Ich schließe mich mal an, es wäre besser, wenn dein Freund Körperteile nicht zum Spielen einsetzt.
Denn es geht ja dabei nicht darum, wo nun genau die Schmerzgrenze ist und ob deinem Freund das wenig ausmacht, sondern darum, dass Katzen generell begreifen sollen, dass Menschen(teile) keine Spielzeuge sind.

Raufen soll er mit ihr schon gar nicht. Aber auch nicht mit den Fingern herumwedeln (das fordert aus Katzensicht regelrecht zu Angriffen auf) oder eben anders mit der Hand etc spielen lassen.

Auch wenn du sie streichelst etc, achte darauf, dass du sie nicht versehentlich dazu aufforderst, ungewollt dazu reizt, dich zu beißen.
Wenn sie es dennoch tut, dann zeig ihr, dass dir das weh tut. Wenn sie aber glaubt "Menschen angreifen ist doch ok" (in anderen Situationen oder bei anderen Menschen), dann ist das nur irritierend für sie.

Ich lebe ohne Partner in der Wohnung - wenn Besuch kommt, dann muss der Besuch mit den Katzen klarmachen, wo seine Grenze ist ;) (zB Carlos´ Schmuseattacken ertragen :D) Katzen verhalten sich ja bei jedem Menschen anders.
Aber die Kater beißen den Besuch nicht bzw greifen ihn nicht (spielerisch) an, machen keine derben Spielaufforderungen, eben weil sie wissen, das ist tabu.
Wenn Besuch mit den Katzen spielt, mische ich mich da nicht ein - aber sowie ich sehe, er will mit Händen etc spielen, sage ich "lieber nicht, wenn du keine Kralle in der Hand riskieren möchtest" und sage auch, dass die Kater das reizt.

Also wenn der Besuch mit den Katern spielt und dabei Hände einsetzt darf er sie nicht schimpfen, ermahnen etc, wenn er gebissen/gekratzt wird, das ist die Regel hier im Hause Catma ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Ich denke das die Katzen die das lernen eher selten sind und die meisten eher keinen Unterschied machen.

Das mag sein.
Es kommt sicherlich auch darauf an, um was es geht. Das eine Menschenhand kein Raufkumpel ist, sollte eine Katze meiner Meinung nach auch grundsätzlich lernen und nicht bei einem dürfen und bei einem anderen nicht (das hatte ich vorhin vergessen zu schreiben). Ob meine Kater bei sowas auch eine Unterscheidung machen könnten, das weiß ich nicht...

Aber gewisse Dinge können viele Katzen denke ich mal schon von Person zu Person unterscheiden... irgendjemand hatte hier z.B. auch mal die Situation geschildert, dass die Katzen ein Maunzkonzert veranstalten, wenn die Tochter das Futter fertig macht, aber wenn Dosi Futter fertig macht, brav und ruhig warten.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.230
OT

@Shaja

Deine Sig ist meiner ja sehr ähnlich :D:p:D
 
B

bkhbaeren

Gast
  • #10
Mein mittlerweile Ex macht das auch immer -.-
ebenso ein paar kumpels von mir! Wenn sie mich besuchen versuchen sie auch mit meinen Katzen mit den Händen zu spielen und wundern sich, dass sie nicht angreifen ;)

lasst es bitte beide, es kann auf dauer echt nerven! Mein Kater, der bei meinem Ex blieb, konnte ich deshalb auch kaum noch streicheln! Nur abends auf der couch..
 
Eisblvme

Eisblvme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2012
Beiträge
414
Ort
Nordhessen
  • #11
Uff, ich hab gehofft Katzen verstehen das im Allgemeinen doch eher gut. Na ja, da muss ich mal schauen... Manchmal glaube ich nämlich, Katzen erziehen ist einfacher als Freund erziehen :rolleyes:
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
38
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben