Weltfrieden trifft auf Chaostruppe -Was tun damit aus 2x2 = 4 wird?

  • Themenstarter kluegelchen
  • Beginndatum
K

kluegelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2012
Beiträge
7
Hallo liebe Zusammenführungsexperten,
mit großem Interesse habe ich eure verschiedenen Beiträge zur Katzenzusammenführung gelesen...trotz allem möchte ich einmal unsere Situation beschreiben und euch um Rat bitten.
Mein Freund und ich gedenken zusammenzuziehen, die gewünschte Wohnung verfügt über ca.110qm (über zwei Etagen) und zwei Balkone, also sollte genügend Raum vorhanden sein.
Nun zur kurzen Charakterisierung unserer Raubtiere:
Mein "Weltfrieden" besteht aus Baldur (ca.8 Jahre kastriert, ca.4 kg) einem sanften, ruhe- und kuschelbedürftigen und seeehr langsamen Norweger, der seit mittlerweile fünf Jahren mit Hedwig (Europ. Kurzhaar, 5 Jahre, kastriert, ca.3kg) zusammenwohnt. Hedwig ist eine Findelkind, vermutlich ausgewilderter Eltern, sehr sehr scheu und vorsichtig, liebt aber Baldur inniglich. Baldur hat diverse gesundheitliche Probleme, weshalb er zeitweise sehr schlecht frisst (insgesamt ist er fürchterlich wählerisch), Hedwig hingegen neigt zum Übergewicht.
So diese Beiden sollen jetzt irgendwann, wenn wir umgezogen sind, auf Gonzo und Luna, die Katzen meines Freundes treffen. Gonzo (2 Jahre, kastriert, MainCoon, ca. 7kg) ist ein liebenswürdiger, verfressener Chaot- er hat irgendwie nicht mitbekommen, dass er kein Kitten mehr ist und macht alles was er tut mit seinem vollen Körpereinsatz. Sei es nun das Spielen, Ablecken oder überhaupt das Platzieren seines Körpers. Die kleine Luna (2 1/2 Jahre, kastriert, ca.2kg, MainCoon-BHK-Mix) mag ihn nur bedingt, da er halt so grob ist...Luna ist die Zicke, sehr verschmust, hat aber stark eifersüchtig reagiert, als ich die ersten Male bei meinem Freund zu Besuch war, mittlerweile mögen wir uns.
So, nun sind wir etwas ratlos und machen uns Sorgen. Alle vier kennen die Wohnung nicht, Gonzo wird Baldur dominieren, das wird aber den armen Kater stressen und die Damen werden sich vermutlich aus dem Weg gehen. Wir haben über eine zeitlange Trennung der Wohnung in zwei Bereiche gedacht, nach dem Motto:Jedes Pärchen lernt erst einmal seinen Bereich kennen und dann darf man sich durch die Gittertür o.ä. anfauchen.
Was meint ihr dazu?
Liebste Grüße,

klügelchen
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich halte die Langsame Zusammenführung bei dieser Konstellation auch für angebracht ;)

Wenn die Wohnung für beide Seiten "neu" ist, dann hat ja keiner vorher seine Bereiche.

An eurer Stelle würde ich noch Zylkene einsetzen. Am besten bei allen 4 Katzen und auch schon ein paar Tage vor dem Umzug.

Bettchen könnt ihr ja auch schon mal tauschen ;) Dann können die Katzen sich an den anderen Geruch gewöhnen.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo und Herzlich Willkommen :)

Es ist ganz lieb, wie du über deine (eure) Katzen schreibst.

Ich finde die Beschreibungen, also ob die Katzen zusammen passen könnten, gar nicht so schlecht.

Er
Baldur (ca.8 Jahre kastriert, ca.4 kg) einem sanften, ruhe- und kuschelbedürftigen und seeehr langsamen Norweger.

und er
Gonzo (2 Jahre, kastriert, MainCoon, ca. 7kg) ist ein liebenswürdiger, verfressener Chaot- er hat irgendwie nicht mitbekommen, dass er kein Kitten mehr ist und macht alles was er tut mit seinem vollen Körpereinsatz. Sei es nun das Spielen, Ablecken oder überhaupt das Platzieren seines Körpers.

hören sich zusammen ganz gut an. ;) Irgendwie, wie Vater und Sohn. :)

Für Hedwig könnten andere Katzen auch ganz gut tun, vllt. wird sie noch mutiger und wenn sie mehr beschäftigt ist, habt ihr dann auch kein Problem mehr mit ihrem Übergewicht. (Wobei bei 3 kg weiß nicht, wo da Übergewicht sein sollte)

Dein Baldur hört sich zu Luna auch gut an. Wenn Luna wirklich so eifersüchtig ist, dann muss sich dein Freund mit ihr ein bisschen mehr beschäftigen, sie etwas bevorzugen. Sie soll das Gefühl bekommen, dass ihr Leben durch die anderen Katzen bereichert, spannender wird und nicht dass sie etwas vermissen muss.

Wir haben über eine zeitlange Trennung der Wohnung in zwei Bereiche gedacht, nach dem Motto:Jedes Pärchen lernt erst einmal seinen Bereich kennen und dann darf man sich durch die Gittertür o.ä. anfauchen.

Der Plan ist auf jeden Fall gut. Habt keine Angst, seid entspannt, freut Euch auf die nächste Zeit. Die Katzen kriegen das mit, wenn ihr angespannt seid.

Viel Glück und berichte bitte, wie es läuft.
 
K

kluegelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2012
Beiträge
7
Lieben Dank für deine Antwort.
Tja, im Dezember ist es dann soweit - die vier Raubtiere werden zusammenziehen.
Wir planen gerade an einer schicken "Übergangstrenntür" -und ich werde bei Fertigstellung Bilder posten, wie die Vier sich gegenseitig belagern werden ;o)
Liebste Grüße
Klügelchen
 
Feena

Feena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
322
Alter
32
Ort
Mannheim
Hallo ;)

genau das gleiche Thema steht mir auch bevor auch gegen der Dezemberzeit rum :D

2 von mir 2 von meinen Partner in eine ganz neue Wohnung ;) alles Geschwisterchen und die Ziehmama von damals.

Bin ich auch mal gespannt wies wird und freue mich auch schon über deine Information, wie es bei dir gelaufen ist. ;)

Grüße

Feena
 
K

kluegelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2012
Beiträge
7
Happy End - eine Mutmachgeschichte

...lange ist es her, dass ich euch um Hilfe gebeten habe. Nun wohnen wir schon 1 1/2 Jahre zusammen und ich möchte berichten.
- denn was gibt es Schöneres, als ein Happy End zu beschreiben?!
:pink-heart:

Ich hatte im Vorfeld ja solche Zweifel und Ängste, dass vor allem mein kleines Findelkind Hedwig im Hierachiekampf der Zusammenführung untergehen würde.
Aber Katzen haben halt ihre ganz eigenen Gesetze!
Unsere schicke Trenntür, die wir vorsorglich installiert hatten, wurde nach nur vier Tagen des Zusammenwohnens obsolet.
Die beiden Herren Kater hatten sich durch die Gitter beschnüffelt und (als wir die Tür einmal vorsichtig, während wir Streicheleinheiten gaben, öffneten, huschten sie in das "Territorium" des anderen. Kein großes Gefauche, dafür ziemlich viel Gegrummel und Geschnüffel.
Die beiden Damen haben sich die ganze Angelegenheit zunächst von sicherer Entfernung angeschaut.
In den ersten drei Wochen haben wir nachts die Tiere trotzdem voneinander getrennt, da wir schon das Gefühl hatten, dass sie sich von der Aufregung regenerieren mussten. Tagsüber ließen wir dann die Tür stetig länger auf, unter Beobachtung versteht sich.
...übrigens zeigte sich relativ schnell, dass mein kleines scheues Findelkätzchen die Situation völlig unter ihrer Kontrolle hatte und den gut doppelt so großen und schweren Gonzo (Kater meines Freundes) ziemlich locker durch die Gegend scheuchen konnte, wenn Bedarf bestand.
Eine ganz neue Erfahrung für den Chaos-ich-kenne-keine-Angst-Kater.
Dieser fand in meinem Norweger einen neuen besten Freund und wer die beiden mittlerweile sieht, glaubt kaum, dass sie sich erst 1 1/2 Jahre kennen, so inniglich wird gekuschelt und abgeschleckt.
Die beiden Weibchen finden sich interessant, sind aber halt Zicken.:)
Die Hierarchie untereinander wechselt immer noch, ohne Kämpfe, mit ein bisschen Fauchen und Kabbeleien.
Also, trotz der großen Vorbehalte...manchmal scheint die Zusammenführung wirklich auch einfach zu klappen!
Wir sind verständlicherweise sehr sehr glücklich mit der Situation und diese Freude wollte ich mit euch teilen!
 
Kiwimaus1

Kiwimaus1

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.261
Wie schön, dass alles so gut geklappt hat.
Vielen Dank, dass du uns berichtest, wie es bei euch verlief und wie es heute aussieht.

Öhm, vielleicht ein paar klitzekleine Bilder, büddde :)
 
K

kluegelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2012
Beiträge
7
Wahre Männerfreundschaft!

...und hier ein Foto von unserem neuen Traumpaar Baldur (links) und Gonzo (rechts).
 

Anhänge

  • _DSC0013 (Medium).jpg
    _DSC0013 (Medium).jpg
    97 KB · Aufrufe: 28
Alison

Alison

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2013
Beiträge
886
Ort
Bayern
Schön, wie toll das bei euch geklappt hat :)
Das Bild ist wirklich schön, die beiden machen sich auch optisch sehr gut zusammen :D
 
K

kluegelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2012
Beiträge
7
  • #10
Ja, die Beiden sind wirklich super...aber manchmal gibt es tatsächlich auch Ärger im "Paradies", wie wir es so schön nennen...:wow:
 

Ähnliche Themen

Ulbi94
Antworten
80
Aufrufe
4K
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben