Welpenhandel bei ebay Kleinanzeigen

Streunermieze

Streunermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2015
Beiträge
4
Hallo!
Leider stelle ich auf Plattformen, wie z. B. ebay Kleinanzeigen immer öfter fest, dass Katzen wie "Waren" vertickt oder verschenkt werden.

Die gesuchten oder angebotenen Kitten, werden immer jünger. Teilweise werden die Kleinen schon mit 4-8 Lebenswochen abgegeben. Die Kleinen sollten aber auf keinen Fall vor der 12. Woche von ihrer Mutter und ihren Geschwistern getrennt werden. Sie brauchen diese Zeit für ihre Entwicklung.
Manchmal ist es Unwissenheit der Leute, häufig aber auch skrupelloser Handel mit Lebewesen. Außerdem werden die Kleinen oft als Einzelkatze abgegeben. Ein Tierschutzverein vermittelt Katzenwelpen nicht einzeln, sondern mindestens zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze dazu.

Mir ist auch noch aufgefallen, dass die sonst angebotenen Katzen häufig gerade mal zwischen einem halben Jahr und einem Jahr alt sind.
Oft werden kleine und süße Katzenbabies unüberlegt angeschafft und wenn sie dann auf einmal nicht mehr so klein und süß, sondern lästig geworden sind, werden sie weggegeben oder ausgesetzt.

Es hat sich gezeigt, dass es ganz viel Aufklärungsarbeit bedarf. Wir sind ein paar Tierschützer, die sich für Katzen einsetzen und haben damit angefangen, die Leute, die auf ebay Katzen/Kitten anbieten oder suchen zu informieren.
Wir weisen sie unter anderem darauf hin, dass sie bei Abgabe einer Katze das neue Zuhause genau anschauen, eine Schutzgebühr nehmen und einen privaten Schutzvertrag abschließen sollen. Es gibt leider zu viele schwarze Schafe, unter ihnen auch Tierhändler, die für ein Katzenfell 40 Euro bekommen. :dead:
Damit sollen die gutgläubigen Leute, die meinen, Ihre Katze gut untergebracht zu haben, geschützt werden.

Wir suchen auf diesem Weg Leute, die sich auch auf den Plattformen, wie ebay Kleinanzeigen u.ä. umschauen und die Leute anschreiben.

Es gibt schon ein paar Tierschützer, die das machen. Aber wenn wir immer mehr werden, können wir einen immer größeren Bereich abdecken, denn es ist erschreckend, was auf diesen Plattformen abläuft.
Diese Medien sind gut und helfen auch Tierschutzvereinen bei der Vermittlung ihrer Tiere. Das ist auch gut so, aber Vieles hat mit Tierschutz bzw. einer artgerechten Haltung nichts zu tun.

Bitte meldet Euch einfach, wenn Ihr Fragen habt und mitmachen möchtet oder werdet einfach aktiv. Nur gemeinsam sind wir stark!

Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen bekommen, dafür lohnt es sich auf jeden Fall. Ein paar blöde Kommentare muss man natürlich auch wegstecken, damit muss man leben.

Freue mich auf Euch!
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich glaube eher, der Grund, dass Katzen zwischen 6 und 12 Monaten angeschafft werden liegt darin, dass sie dann geschlechtsreif sind und da meist nicht kastriert, entweder tröchtig oder schon fleißig am markieren sind....
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Das gab es schonmal, versuche es mal über die Suchfunktion.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Im Übrigen glaube ich nicht, dass solche Aktionen etwas bringen. Die Erfahrung zeigt doch, dass es die Leute entweder nicht interessiert oder sie gar noch aggressiv werden.
Von wie vielen Fällen könnt ihr denn berichtet , bei denen euer Schreiben wirklich etwas bewirkt hat?
 
Fusselrolle

Fusselrolle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Dezember 2013
Beiträge
269
Neulich las ich in einer Katzenanzeige: Privatverkauf, keine Garantie und Rücknahme! :massaker:
 
S

sajaneniko

Gast
Ja - das habe ich auch schonmal gelesen!!! :dead:

Manchmal bringt es schon was die Leute anzuschreiben. Da haben sich bei mir schon zwei/drei nette Mailbekanntschaften 'raus entwickelt. ;)
 
Streunermieze

Streunermieze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2015
Beiträge
4
Oh, sorry, hatte nicht gesehen, dass das Thema schon mal drin war.

Zahlen zu nennen, wie vielen Leuten man jetzt helfen konnte ist schwierig, da hunderte von Leuten angeschrieben werden zu verschiedenen Themen.
Schätze mal, dass weniger als 1/3 der Leute überhaupt antwortet aber es sind bisher überwiegend positive Reaktionen. Wir machen den Menschen auch keine Vorwürfe, sondern schreiben sie freundlich und hilfsbereit an. Mit Beschimpfungen und Bedrohungen kommt man nicht weiter und das machen wir auch nicht.

Viele wünschen auch weitere Informationen, manche wissen nicht, dass man Welpen nicht mit 4-6 Wochen von der Mutter trennen soll, andere wiederum sind dankbar für den Hinweis, dass sie sich das neue Zuhause anschauen und das Tier mit Schutzvertrag abgeben sollen, weil es eben auch schwarze Schafe gibt, etc.......

Bei Katzenvermehrern, die nur Geld machen wollen, ist die Chance was zu erreichen natürlich nicht so groß. Aber wir konnten auch schon manchen überzeugen, dass die Katzen nicht einmal Junge bekommen müssen, bevor sie kastriert werden. Somit haben wir möglicherweise ein paar Kitten aus dem Tierschutz ein neues Zuhause ermöglicht.

Wie gesagt, wir haben bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass wir was erreichen, auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Wenn wir gar nichts machen, ist aber keinem geholfen. So ist das auch, wenn wir draußen die Streunerkatzen einfangen, um sie kastrieren zu lassen. Es wird niemals aufhören aber wenn wir nichts tun, wird es noch schlimmer.

Grüßle
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Neulich las ich in einer Katzenanzeige: Privatverkauf, keine Garantie und Rücknahme! :massaker:

Da Katzen rechtlich als Sachen behandelt werden, ist dieser Zusatz gar nicht dumm. Dass da manche einen emotionalen Schuh sraus machen, okay.;) Ändert aber nichts an der Rechtslage.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
Panthen-Mama
Antworten
12
Aufrufe
36K
Feli02
2 3 4
Antworten
69
Aufrufe
36K
Kittieeee
Antworten
6
Aufrufe
345
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben