Welches Trofu? HILFE!

Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
Hallo Zusammen!

Ich weiß das man Katzen eigendlich so wenig Trofu wie möglich geben sollte. Am besten gar keins.
Allerdings ist es bei mir so das ich es ca. 4x die Woche geben möchte weil mein Schatz und ich
dann den ganzen Tag nicht zuhause sind und das NaFu dann offen da stehen würde!

Futterautomaten gehen nicht weil Mona dann davor stehen würde und wartet das die Klappe aufgeht und den anderen 3 dann alles wegfuttert!

Trofu gibbet auch zu 90% nur eingeweicht oder als Leckerlie mal trocken.

Jetzt hab ich ja das Problem das Keks kein Getreide und möglichst auch keinen Reis oder Mais darf.
Und Chaija darf keine Form der Hefe....also Bierhefe usw.

Welches TroFu außer:

Orijen
Serengeti (was ja wohl länger noch nicht zu kriegen ist)
und Ziwi Peak

gibts noch welches meine anfordereungen erfüllt?
Kann mir von euch jemand helfen?

Bin gespannt ob mir noch jemand helfen kann!
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Nur am Rande - was hindert Mona denn daran, den anderen das TroFu wegzumampfen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Allerdings ist es bei mir so das ich es ca. 4x die Woche geben möchte weil mein Schatz und ich
dann den ganzen Tag nicht zuhause sind und das NaFu dann offen da stehen würde!
Ich weiß von Katzenbesitzern, die die Futtergaben auf zweimal täglich reichen, einmal morgens und einmal abends.

Wäre das vielleicht eine Option für Dich? Dann wäre auch das Trofuproblem gelöst.

Zugvogel
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Welches TroFu außer:

Orijen
Serengeti (was ja wohl länger noch nicht zu kriegen ist)
und Ziwi Peak

Wie wäre es mit Artemis? Das enthält allerdings Reis und kein Getreide. Ansonsten fällt mir außer Orijen nichts ein


Ich weiß von Katzenbesitzern, die die Futtergaben auf zweimal täglich reichen, einmal morgens und einmal abends.

Sollte man eigentlich grundsätzlich nicht machen wenn es sich vermeiden lässt, vor allem nicht, wenn man struvitgefährdete Tiere hat. Außerdem ist diese Form der Ernährung von Natur aus nicht vorgesehen, Katzen fressen den ganzen Tag über, was sie so erbeuten, so ca. 5-6 mal pro Tag.
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
Nur am Rande - was hindert Mona denn daran, den anderen das TroFu wegzumampfen?

Frag mich ma was leichteres aber das macht sie eben nicht....mir gehts eigendlich auch noch darum das TroFu nicht so schnell schlecht wird wenn mans stehen lässt!:oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich habe bei meinem Vorschlag, ob zweimal täglich füttern eine Option sehr wohl bedacht, ob es die Gesundheit der Miezen überhaupt zuläßt.
Bei Struvitchen - so hab ich mal gehört - wäre das ideal, aber ich z.B. kanns mit Mariechen uns seiner Leber nicht machen.
Und ich bin der Meinung, daß zweimal täglich Futter auch nur dann möglich ist, wenn die Katzen von alleine trinken und nicht nur Suppiges Futter als Wasserversorgung akzeptieren.

Doch Struvit - gerade da ist Trofu nun grad nicht ideal.

Zugvogel
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
Ich weiß von Katzenbesitzern, die die Futtergaben auf zweimal täglich reichen, einmal morgens und einmal abends.

Wäre das vielleicht eine Option für Dich? Dann wäre auch das Trofuproblem gelöst.

Zugvogel


So mach ich es jetzt aber abends tun die immer so als wenn sie gerade vorm verhungern wären....:D
Deshalb dachte ich ans TroFu (aber eingeweicht).
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #10
Ich habe bei meinem Vorschlag, ob zweimal täglich füttern eine Option sehr wohl bedacht, ob es die Gesundheit der Miezen überhaupt zuläßt.
Bei Struvitchen - so hab ich mal gehört - wäre das ideal, aber ich z.B. kanns mit Mariechen uns seiner Leber nicht machen.
Und ich bin der Meinung, daß zweimal täglich Futter auch nur dann möglich ist, wenn die Katzen von alleine trinken und nicht nur Suppiges Futter als Wasserversorgung akzeptieren.

Doch Struvit - gerade da ist Trofu nun grad nicht ideal.

Zugvogel

Meine 4 trinken alle noch zusätzlich.
Ich weiß das Trofu für meinen CNI Kater nicht die beste lösung ist aber mir ist lieber er frisst eingeweichtes TroFu als gar nix!
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #11
kann dir leider nicht weiterhelfen, aber habe eine frage.

wird denn eingeweichtes TroFu nicht genauso schnell schlecht wie NaFu?

dachte immer TroFu wird nur nicht schlecht weils eben trocken ist. sobald mans einweicht kommen doch bestimmt auch fliegen usw.

oder?
 
Werbung:
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #12
kann dir leider nicht weiterhelfen, aber habe eine frage.

wird denn eingeweichtes TroFu nicht genauso schnell schlecht wie NaFu?

dachte immer TroFu wird nur nicht schlecht weils eben trocken ist. sobald mans einweicht kommen doch bestimmt auch fliegen usw.

oder?


Schon aber nicht so schnell wie bei NaFu und NaFu wird auch schneller schlecht also ungenießbar!
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #13
Was haltet ihr hiervon?

Natural Cat - No Grain / Low Carb

Vollwertiges Alleinfuttermittel für Katzen in allen Lebensstadien. Ohne Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe.

Zusammensetzung: Hühnerfleischmehl (aschearm), Frisches Hühnerfleisch, Luzerne, Hühnerfett, Lachsöl (Fette natürlich mit Vitamin E stabilisiert), Hühnerleber, getrocknete Meeresalgen, Taurin, Cranberries, Prebiotika, Mineralstoffe und Vitamine.

Rohprotein 47%
Rohfett 21%
Rohfaser 3%
Wasser 8%
Kalzium:phosphor 1.73:1
Magnesium 0.15%
Omega 6 4.5%
Omega 3 0.4%


Zusatzstoffe je kg: Vitamin A 24.570 IU, Vitamin D3 1.706 IU, Vitamin E (alfa-Tocopherol) 393 IU, Vitamin C 505 mg, Kupfer (als Kupfer Bioplex) 11 mg. Mit Antioxidantien: stark tocopherolhaltige Extrakte (Vitamin E).


Ist das OK?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #14
S

Sandra68

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2008
Beiträge
44
  • #16
Hallo zusammen,

Katzen brauchen doch generell kein Getreide und Hefe oder? Also sind die Futtersorten die Ihr vorgeschlagen habt auch für eine "normale gesunde" Katze geeignet?`suche nämlich auch noch Hochwertiges TroFu für meine Süßen.

Liebe Grüße
Sandra
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #17
Huhu es ist kein spezielles CNI Futter darf Keksi eh nicht wegen Getreide Mais Soja Kartoffel Hefe Nudel Reis Allergie!

Das ist ja das schwere finde mal ne Nierendiät ohne diese Zutaten!
Das gibbet gar nicht somit muss ich ihn eh mit normalem Futter ernähren und dann drauf achten das so zeug nicht da drinnen ist!
 
S

Sveni

Gast
  • #18
Hi,
Ich kann als Trockenfutter Orijen sehr empfehlen.

Meiner Meinung nach ist es eines der Besten die überhaupt zu bekommen ist. Da ist wenigstens ordentlich Fleisch drin...

Unsere bekommen davon pro Tag jeder ca eine Espressotasse voll. Dient auch nur der Besänftigung des knurrenden Magens so lange wir noch arbeiten sind...

Vetconsept Trofu ist auch nicht schlecht!

Lg
Sveni
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
634
Alter
38
Ort
Siegen
  • #19
Ich musste leider feststellen das in Serengeti und Orijen Kartoffel drin ist!

Somit wird auch mit diesen Futtersorten Keksis Auschlag nie ganz weg sein aber wesentlich besser ist er dann schon!

Keks darf kein Getreide Mais Soja Reis Nudeln Hefe und Kartoffeln!

Tja aber auf Kartoffeln reagiert er wenigstens nicht so Stark.
Ich werd mich wohl mit Ziwi Peak und Natural Cat beschäftigen müssen!:oops:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
11
Aufrufe
1K
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben