Welches NaFu bei Nierenkrankheit?

frankenweib

frankenweib

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
163
Hallo,

da ich über die suchfunktion nicht das richtige gefunden hab mach ich mal ein neues Thema auf.

Meine Ronja (6) hatte Anfang Juni eine Op in der Ihr eine Nierenzyste entfernt wurde. Da die Niere an der die Zyste hing nicht mehr gearbeitet hat wurde sie gleich mit entfernt. Seitdem muss die kleine Diätfutter bekommen.
Ich hatte ziemlich schnell das Integra Protect Niere von Animonda gefunden und es wurde schnell akzeptiert und auch die Blutwerte hatten sich normalisiert.
Nun ist es seit ca einer Woche so, das sie das Futter kaum noch frisst (habe auch TrFu Diät da, das liebt sie). Erst fiel mir auf, das sie die Sorte "Schwein" scheinbar nicht verträgt und hab nur noch Pute und Huhn im wechsel gefüttert. Gestern aber hat sie nur 5 bröckchen (Pute) gefuttert und auch gleich wieder ausgekotzt! Kann es sein, das sie eine unverträglichkeit entwickelt hat gegen dieses Futter?
Und habt ihr einen guten Tip für mich welches NaFu ich anstatt dem Integra probieren könnte? Kattovit zB. mag die kleine überhaupt nicht, das hab ich schon probiert. Ansonsten hab ich auch beaphar schon gehabt und das mochte sie ganz gern, aber da hab ich nur eine sorte gefunden und das wird ja langweilig wenn sie bis an ihr lebensende nur eine geschmacksrichtung fressen kann/darf!

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
 
Werbung:
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
1.324
meine bekommen noch von Vet-Concept ein Nierenfutter

Gibt es von Vet-Concept nur direkt beim Hersteller, allerdings nur gegen ärztlicher Bestätigung dass wirklich Nierenfutter benötigt wird. Schau einfach mal auf deren Homepage da findest du auch das entsprechende Forumular zum download

Vertragen tun meine das Futter super
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Meine Ronja (6) hatte Anfang Juni eine Op in der Ihr eine Nierenzyste entfernt wurde. Da die Niere an der die Zyste hing nicht mehr gearbeitet hat wurde sie gleich mit entfernt. Seitdem muss die kleine Diätfutter bekommen.
Ich hatte ziemlich schnell das Integra Protect Niere von Animonda gefunden und es wurde schnell akzeptiert und auch die Blutwerte hatten sich normalisiert.
Wie sind denn die Werte?

Es ist vermutlich wichtiger, daß ise jetzt überhaupt etwas frißt, das muß kein Diätfutter sein.

Ich bin bei Diätfutter ohnehin mehr als skeptisch.
Und ob mit oder ohne Phosphatbinder hängt von den Werten ab.

P.S.
Aus der NKL:
Das Futter hat einen "abartig" hohen Gehalt an Vit. A! Deshalb nur zwischendurch (1x wöchentlich) füttern!
Bezieht sich auf Animonda Integra Protect "low phosphorus"
Wenn es also das Futter ist, war das keine gute Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:
frankenweib

frankenweib

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
163
Danke für die Antworten!

Ich hatte morgen eh mal vor zum TA zu fahren und werd mich mal erkundigen wegen dem Phosphatbinder. Mein Tierarzt meinte sie muss weiterhin Diätfutter bekommen, also denk ich das die Werte nur aufgrund des Futters ok waren (die genauen Werte weiss ich leider nicht). Bei der ersten Blutuntersuchung war der Phosphatgehalt im Blut deutlich zu hoch, beim zweiten Bluttest noch erhöht und beim dritten dann ok. Das war alles was er mir gesagt hatte und ich kenn mich mit den werten eh net so gut aus und war deshalb mit der auskunft zufrieden.

Ich kann mich eigentlich nicht beschweren, das sie nicht frisst, sondern das sie das gefressene NaFu ganz oder teilweise wieder auskotzt! Gebe ich ihr TroFu (Ich weiss das es eigentlich nicht gut ist) behält sie es bei sich! An und für sich ist Ronja ein verfressenes kleines etwas!! Aber halt leider nur beim TroFu!

Ich denke ich werd mir nach dem Gespräch morgen mit dem TA mal einen Phosphatbinder besorgen und das ausprobieren. Hab Bozita in Gelee für meine Lissy da und dann wird halt das mal getestet! Ist im mom eh doof das ich die beiden zum füttern trennen muss weil das futter der anderen ist ja immer besser :aetschbaetsch2:

LG frankenweib

PS: und damit sie mehr trinkt steht jetzt ein Trinkbrunnen und mehrere Wassernäpfe rum. Aber frisch aus dem Hahn schmeckts immernoch am besten ;)
 
K
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.124
Renalzin hat zwar die beste Wirkung....nur manche Katzen mögen den nicht...da dies sone Pampe ist....die aussieht wie cremefarbene Zahnpaste.

Ipaktine ist Pulver und kann man sehr gut unter das Futter mischen....und wird meist sehr gut angenommen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
ich kenn mich mit den werten eh net so gut aus und war deshalb mit der auskunft zufrieden.
Bitte gib dich damit in Zukunft nicht mehr zufrieden.
Du bist für deine Katze verantwortlich. Dazu gehört auch, daß du dich kundig machst.

Wirklich sinnvoll raten, kann man dir so ins Blaue eigentlich wenig.

Gebe ich ihr TroFu (Ich weiss das es eigentlich nicht gut ist) behält sie es bei sich!
Wenn sie jetzt grad nichts behält, ist das besser als nichts, aber ein TA Besuch ist angezeigt.
Und ansonsten - du weißt, daß es nicht gut ist, also fütter es nicht mehr.

Ich denke ich werd mir nach dem Gespräch morgen mit dem TA mal einen Phosphatbinder besorgen und das ausprobieren. Hab Bozita in Gelee für meine Lissy da und dann wird halt das mal getestet!
Ich würde dir dringend raten, dich zuerst genauer zu informieren und nicht einfach zu testen.

Und wenn du Phosphatbinder gibst, mußt du so oder so trennen, denn das ist nichts für gesunde Katzen.

Wenn deine Katze tatsächlich eine unzureichende Nierenfunktion mit der verbleibenden Niere hat, solltest du mehr dazu lesen:

Für den Anfang:
http://www.katzen-forum.net/forum-faq/85725-allgemeine-linksammlung.html#post1812600

Und bitte melde dich bei der Yahoo Group an
http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/
 
K
Mitglied seit
21 Mai 2010
Beiträge
1.124
Erbrechen ist halt ne neagtive Begleiterscheinungen bei CNI Katzen...dies kann man möglicherweise unterbinden durch Ulmenrinde..oder MCP Tropfen...nur dies alles aber mit Rücksprache beim TA.

Und Ulmenrinde nie zusammen mit Medikamenten....da Ulmenrinde...ne zeitlang die Schleimhäute versiegelt...wenn man dies so ausdrücken darf oder kann.

Das "böse" TF...am besten mit lauwarmen Wasser vermischen....mit den Wasserstellen hast Du ja schon gut gelöst.

Diese Seite ist auch sehr gut
http://www.felinecrf.info/
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Wenn der Phosphorwert schon mal erhöht war solltest Du unbedingt weiter Diätfutter füttern,Phosphatbinder reichen da oft nicht aus.
Ich schreib Dir mal ein paar Sorten auf erstere sind verschreibungspflichtige Diäten vom Tierarzt gibt es aber auch im Inet z.B Tierarzt24.
Royal Canin verschiedene Sorten
Hills
Trovet
Advance Renal
Dr.Link(eigene Inet Seite)
Vet concept(wurde schon genannt)
nicht verschreibungspflichtig,Deine schon genannten Sorten und
Medica Nierendiät renal vom Fressnapf.
Dann mal ein paar Normalfutter mit moderatem Phophorgehalt evtl in Deinem Fall auch mit Phospatbinder
Terra Felis
Pfotenliebe
Porta 21 holistic,etwas zu wenig Fett
Natural Cat Inet(Cats Country)
Granata Pet,nur die Sorte Seelachs und Meeresfrüchte
Miamor milde Mahlzeit
Real nature senior Fressnapf
Royal canin Agein plus 12
Hills Beutel und Dosen mature adult senior
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
  • #10
Meine Nachbarin hat einen nierenkranken Kater, deshalb habe ich mich aus Interesse auch ein wenig schlau gemacht und ihr Tipps gegeben (denn sie hatte nur das teure Hills bzw. RC Futter von der ebenso teuren Tierklinik bekommen):

Im Fressnapf kannst du auch das Senior-Futter von Select Gold kaufen, neben dem schon genannten Real Nature Senior.

Schau mal auf die Zooplus-Seite: Da kannst du von Beaphar auch andere Sorten bestellen!
Meine Nachbarin hat da zwischenzeitlich eine Großbestellung aufgegeben..:)
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #11
Das Senior Futter von Select Gold Senior hat einen viel zu hohen Phosphorgehalt 1,36%in der Trockensubstanz die Normalsorten liegen bei 1,68%das ist schon bei einer gesunden Katze grenzwertig und geht weit über den Bedarf hinaus
Auch Bozita liegt bei 1,66% das gibts auch für meine gesunden Katzen nur mal zwischendurch,für eine Katze mit CNI absolut ungeeignet
 
Werbung:
frankenweib

frankenweib

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
163
  • #12
So, nach 3 tagen Testlauf mit dem Futter von beaphar (hab hier nen laden aufgetrieben wo ich das zum probieren auch in verschiedenen Sorten bekam) kann ich entwarnung geben. Ronja hat seitdem nicht mehr gekotzt! Und sogar katovit renal hat sie dann doch gefressen! Scheinbar muss ich doch öfter im wechsel beaphar, integra protekt, katovit und das medicana (hab ich auch mal geholt) füttern. Haltet ihr das für ratsam?

Ansonsten gehts der kleinen super und der neue Trinkbrunnen wird sofort nach dem fressen angesteuert!

LG und Danke nochmal für die Tips
 
frankenweib

frankenweib

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
163
  • #14
Du liest aber schon, was man dir schreibt, oder?

Ja tu ich! Aber immerhin war das das Futter mit dem die Blutwerte wieder in den normalbereich zurückgingen! Also kanns sooo schlecht net sein! Und sie bekommt es jetzt ja auch nicht mehr ausschliesslich sondern im wechsel mit den anderen genannten marken!!!
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
57
  • #15
Aber immerhin war das das Futter mit dem die Blutwerte wieder in den normalbereich zurückgingen!
Wie sind denn überhaupt die aktuellen Blutwerte?
Ist Phosphor überhaupt erhöht? Wenn nicht, kannst du nämlich erst mal auf einen Phosphatbinder verzichten.

Und vor allem ist sicher auch zu berücksichtigen, unter welchen Umständen/Randbedingungen (vor, während oder nach der Narkose, unter Medikamenteneinfluss etc.) das Blut abgenommen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
757
Maiglöckchen
Antworten
27
Aufrufe
11K
Das Manu
Antworten
8
Aufrufe
313
racoon20
Antworten
35
Aufrufe
11K
Latifa
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben