welches Geschlecht?

S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Tina unser Neuzugang? welches Geschlecht?

Hallo ihr Lieben,

diese Frage wendet sich jetzt an die mit dem Mehrkatzenhaushalt :)

Ich spiele mit dem Gedanken eine Maus aus Spanien aufzunehmen (Anfrage ist heute mal raus). Nun bin ich mir aber nicht so sicher ob ein Weibchen das Richtige ist.

Ich habe drei Tiger. Einen "Obermacker" den Shirkhan, meinen kleinen verspielten Djego und meine Zicke Baghira :)

Die beiden Herren verstehen sich sehr gut untereinander. Sie kuscheln und putzen auch Baghira. Nur kommt die Maus nicht so ganz mit dem Spielverhalten der Kater zurecht, daher wollte ich Baghira was gutes tun und noch ein Mädchen in die Gruppe lassen.

Alle drei sind relativ verträglich mit Neuzugängen (sie kennen andere/fremde Katzen)

Nun die Frage an euch, welches Geschlecht würde in meine Runde am Besten passen?

Wäre es besser drei Kater und eine Katze zu haben oder eher zwei Kater und zwei Katzen


Danke im Voraus für eure Hilfe

Justine
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
F

fränz

Gast
Zicke Baghira dürfte doch als Antwort schon reichen :eek: never ever jemals wieder ZWEI Zicken
009.gif
009.gif
009.gif
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Baghi versteht sich aber mit weiblichen Katzen. Sie war ja öfter bei meiner Mutter und die hat ja die Balou (w). Es war nicht die große Liebe, aber sie haben sich schon relativ gut verstanden, für die kurze Zeit die sie dort war.


Drei Kater? Wird Baghi da nicht etwas untergebuttert?
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Ich fand deinen Gedankengang mit nem Mädel schon ganz richtig.
Ich würde nen Mädel holen.:)

Hast du schon ne Mietze im Auge? *neugierig bin*:oops:
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Ja hab ich :)
sie ist so toll :)
und so schön ...


ich weiß allerdings nicht ob ich das Foto hier reinstellen darf.
 
F

fränz

Gast
Du kannst Besuche aber doch nicht mit dem heiligen Königreich ZUHAUSE vergleichen, Königin B. lässt sich garantiert von noch nem Kerl nichts sagen, aber ein Weib in ihren Reihen kann verdammt schief gehen
icon_11nixw.gif


und wieso solltest du das Bild nicht zeigen dürfen?
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
ich habe zwei jungs und zwei mädchen. und das ist perfekt!!! :) die jungs raufen und die mädels jagen sich
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #10
Ich habe da überhaupt keine Erfahrungen um ehrlich zu sein.

Als ich mit dem Gedanken, dritte Katze, gespielt habe... war es klar, dass es ein Kater werden wird.

Aber jetzt bei der Vierten, habe ich leider keine Ahnung.

Mich würde interessieren, welche Geschlechter hier gekoppelt sind, bei den Vierkatzenhaushalten!
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
  • #11
Oh ist die niedlich...
Dann drücke ich mal die Daumen, falls du dich für das weibliche Geschlecht entscheiden solltest.;)
 
Werbung:
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #12
S

shyva

Gast
  • #13
Also, was habe ich denn dann für Mädels :eek:

Meine Biscuit rauft wie ein Kerl und noch schlimmer, Muffin schmeißt dagegen mit Wattebällchen :rolleyes:

Du solltest die Entscheidung natürlich in erster Linie vom Charakter abhängig machen, doch sollte die Wahl auf ein Mädel fallen, dann finde ich die Maus super :)

Ich persönlich tendiere zu Katern. Deswegen sind wohl auch von meinen sechs Miezen 4 Kater *g* und nur 2 Mädels.
Ich würde mir auch immer wieder nur Kater holen (wenn es da nicht so süüüße Mädels gäbe *seufz*).

Auf alle Fälle toitoitoi bei der Katzenwahl ;)
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #14
shyva, danke für deinen Beitrag.

Das Problem ist natürlich, dass ich die Maus nicht kenne.
Wobei ich mir wirklich schon überlege ob ich Mitte September nach Spanien fahre und sie dort besuche und dann gleich mitnehme.

Es ist schwer eine Einschätzung abzugeben, wenn man die Maus nur vom Foto kennt.
 
M

Momenta

Gast
  • #15
Hi Justine,

der Begriff "Zicke" wird schnell verwendet und bietet viel Interpretationsspielraum ;)

Wenn es eine wirkliche "Zicke" ist, also eine Diva mit kleinen Starallüren, würde ich - wie fränz- zu einem sozialen Kater tendieren.

Da Du Dir ja bereits eine Kätzin ausgesucht hast, wäre es gut Dich von der Orga entsprechend beraten zu lassen, insbesondere was das Sozialverhalten angeht.

Bei Katzen ist nun mal alles möglich...von supersozial bis divenhaft.
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #16
Baghira ist keine Oberzicke. Sie ist eigentlich die liebste Maus die es gibt. Auch wenn sie manchmal ihren Spinner hat.

Ich hätte eher Bedenken, dass die beiden Machos ein Problem haben, als das Baghira ausflippen würde!
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #17
Wir haben 6 Kater und 4 Mädels.

Und Weiber sind einfach Zicken. Mag auch Ausnahmen geben. Wenn ich mir das soziale Miteinander hier anschaue, dann sind es die Kater, die wirklich lieb im Umgang miteinander sind. Ich für mich würde nie wieder ein Mädel nehmen.

Meine Kater sind von raufboldhaft bis watteweich und mädchenhaft, so wie der Iamie z.B., der hat mit dem Katergeraufe so gar nichts am Hut, ist aber sehr sozial zu allen. Genau so ein Kater wäre optimal denke ich.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #18
Ich glaube nicht, dass sich eine Katzenlady von Katern unterbuttern lassen würde. Meine Jungs sind hier die Chefs - bis eines der Mädels auftaucht und anderer Meinung ist ;).

Bei uns hat es allerdings mit drei Damen und zwei Herren gut funktioniert. Und auch die 2:2 er Konstellation war absolut ok.
 
S

shyva

Gast
  • #19
Da gebe ich Claudia total recht!
Mein Muffin ist gelegelntlich auch ganz schön zickig, und Pico erst (was aber wohl auch an seinem Alter liegt).

Ich habe mit meinem spanischen Katzen gute Erfahrungen gemacht. Als ich mir sie im Internet angesehen habe, habe ich nur auf folgenden Satz geachtet: "Verträglich mit anderen Katzen".
Alles andere war mir egal - ob verschmust, oder sehr verspielt oder zurückhaltend...
Hauptsache verträglich!
Und ich muss sagen, so wie meine beiden sind, will ich sie nicht anders haben. Total grundverschieden aber klasse!

Du wirst die richtige Entscheidung treffen, da bin ich mir sicher! Spanier sind sowieso irgendwie einfacher einzugliedern als heimische Katzen, finde ich. So war es jedenfalls bei mir.

Ich freue mich, dass du eine weitere Fellnase aufnehmen willst :)
 
M

Momenta

Gast
  • #20
Hi Justine,

die südländischen Katzen sind - je nach Vorgeschichte - einfach anders als unsere Katzen.

Meine Lady hat immer bei älteren Frauen gelebt, bis sie dann zu uns kam. Sie ist eine Diva, wie man sich eine Diva vorstellt.

Meine Cari, 11jährige Ex-Straßenkatze, die die letzten 3 Jahr in einer spanischen Auffangstation gelebt hat, ist sehr sozial, eher ein Kumpeltyp. Sie rauft wie ein Kater und ist wiederum so lieb und zart wie das harmloseste Kätzchen der Welt.

Noch eine Kätzin wie Lady zu unserer Gruppe.....never ever :rolleyes:...noch so eine wie Cari....sofort wenn die Diva es zulassen würde ;)

Man kann es also niemals pauschel sagen, deshalb würde ich in Spanien nachfragen lassen, wie diese Katze mit anderen Katzen klarkommt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
1K
tiedsche
C
Antworten
42
Aufrufe
3K
cat.newbie
C
Kokoloreskat
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Kokoloreskat
Kokoloreskat
H
Antworten
14
Aufrufe
4K
heikebeee
H
Lefu
Antworten
23
Aufrufe
2K
Lefu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben