welches futter ist richtig für meine beiden?

L

Lucky+Paul

Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
30
hallöchen!
habe mich hier schon etwas durch gelesen aber so als "neuling" in der katzen welt blicke ich noch nicht ganz durch, zu mal echt jeder etwas anderes sagt.
deswegen hoffe ich dass ihr mir helfen könnt.

ich habe 2 kater:
einmal lucky(bkh) 2 jahre alt, kastriert und lebt seit januar bei uns.
er ist etwas zu dick, der TA hat uns auch geraten ihn auf diät zu setzen ( haben ihn so gekauft und versuchen es in den griff zu bekommen was nicht grade einfach ist)

die vorbesitzer hatten lucky tags über coshida trockenfutter gegeben (von lidl) und abends hat er nassfutter bekommen.

und dann gibt es nun seit ein paar tagen paul
paul ist auch ein kater(bkh), 9 wochen alt (ich weiß sehr jung) und natürlich noch nicht kastriert, laut tierarzt top fit und genau richtig, er wiegt nun 1050g.

die vorbesitzer hatten es genauso gehalten tagsüber stand immer trockenfutter (mal das mal das... sie hielten anscheind nich viel davon ihm nur eine sache anzu bieten, find ich jetzt nicht so toll aber naja..) mit dem nassfutter wurde es genauso gehalten mal dies mal dies und auch nicht immer zu festen zeiten, so wie ich das verstanden habe. immer dabei war katzenmilch von netto die.

wollte die beiden nicht groß umstellen und habe mich im tier geschäft beraten lassen.
sie bekommen nun tags über trockenfutter und jeden abend gegen 21 uhr nassfutter (weil da so die zeit ist wo sich aufdrehen)

lucky bekommt weiterhin coshida von lidl (habe gelesen dass es gut sein soll) gemischt mit light futter von purina. als nassfutter gebe ich ihn multifit light ragout, da steht er total drauf, das ist immer ratz fatz weg.

paul bekommt tags über nun trockenfutter select gold für kitten (sensetiv hair and skin) und abends auch von select gold dass nassfutter für kitten. wurde mir so empfohlen.

sie bekommen zusätzlich 2x täglich frisches wasser und milch.

nun meine frage
ist das futter ok, oder sollte ich da was ändern?
mein problem ist ausserdem das lucky immer an paul´chens essen geht und andersrum genau so. ist das schlimm? und wenn ja wie krieg ich es hin dass sie wirklich nur ihr essen, essen?
ich mein wenn der große dass von dem kleinen immer isst nimmt er ja nicht ab und der kleine braucht ja sein futter und von dem light futter kriegt er ja nicht dass was er momentan noch brauch.

wenn ich sehe dass die beiden sich mal wieder im napf vertun sage ich mit erhobener stimme nein, wenn dass nicht hilf setz ich sie vor ihren richtigen napf und wenn es nach dem x mal immer noch nicht klappt greif ich dann schonmal zur wasserpistole. aber ich kann ja nicht den ganzen tag vor den näpfen sitzen.
habt ihr da einen rat für mich?

vielen dank im vorraus
lg
 

Anhänge

  • CIMG5329.jpg
    CIMG5329.jpg
    88,5 KB · Aufrufe: 22
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
soviel kannst du noch nicht gelsen haben zur ernährung wenn ich lese was du weiterhin füttern willst

schmeiß dein trockenfutter weg und gib den katzen nassfutter ohne getreide und zucker mit hohem fleischanteil

mit 9 wochen gehört ein baby zu seiner mutter
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
33
Ort
Herrenberg
Hallo erstmal


Auch wenn ich es nicht so drastisch ausdrücken würde wie bine, hat sie recht: Weg mit dem Trockenfutter. Naja, da das Kitten nun schon bei dir ist, kann man eh nix mehr machen...

Les dich bitte mal durch den ganzen Nassfutterbereich quer durch. Dauert zwar zwei, drei Tage, aber danach bist du um einiges schlauer und deine Katzen werden es dir danken. :)

Also - schmeiß das Trockenfutter weg. Das ist nix für Katzen - viel zu "trocken" und kalorienreich. Du futterst ja auch nicht den ganzen Tag Kekse. Und egal, was die Futtermittelindustrie, die Werbung oder die Verkäufer sagen - Trockenfutter ist nicht gut. Vor allem, wenn dein einer Kater übergewichtig ist.

Milch sollten die Katzen auch nicht kriegen. Zumindest nicht die normale Kuhmilch. Die vertragen sie nämlich nicht, weil sie sie nicht verdauen können. Wenn es sein muss, kannst du ihnen immer wieder mal Katzenmilch hinstellen. Das aber auch nicht so häufig, denn die ist besonders fett und dein Kater soll ja abspecken.

Kitten brauchen auch kein besonderes Kittenfutter. Genauso wie erwachsene oder alte Katzen kein besonderes Futter brauchen. In der Natur gibt es ja auch keine speziellen "Seniorenmäuse".

Am besten ist Nassfutter. Es sollte keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Zucker/Karamel/Inulin enthalten. Leider trifft das auf fast jedes Futter zu, dass man im Supermarkt/Laden kaufen kann.

Bessere Auswahl hat man im Internet. Viele hier im Forum bestellen bei Sandras Tieroase, http://www.futterinsel24.de/shop/ oder Pfotino. Ich zum Beispiel füttere: Grau, Macs, Animonda Carny, Bozita, Amora, Carat, Schmusy und Christopherus.
Jaja, viele verschiedene Marken, aber das hat seinen Grund. Die Katzen sollen sich nicht an eine Sorte übermäßig gewöhnen - man hat nämlich dann das Problem, wenn eine Bestellung nicht rechtzeitig kommt oder wenn der Hersteller die Zusammensetzung ändert und die Katzen aber nix anderes fressen wollen. Außerdem deckt ein Futter ein Nährstoffdefizit ab, das ein anderes Futter hat und umgekehrt.

Und keine Sorge: Auf den ersten Blick ist das Futter teurer, aber die Katzen brauchen weniger davon, weil es hochwertiger ist. Damit kommt man im Endeffekt wieder auf denselben Preis raus. Außerdem stinken dann die Hinterlassenschaften nicht so grausig und das Fell ist viel schöner.

Dein Kitten darf übrigens so viel und so oft fressen wie will. Damit dein mopsiger Kater nicht ständig an den Napf geht, könntest du die Katzen an unterschiedlichen Orten füttern. Aber normalerweise ist es so, dass Katzen aufhören zu fressen, wenn sie satt sind.
Spiel lieber intensiver mit dem Kater, damit er mehr Bewegung hat, statt ihm das Futter zu rationieren, so dass er anfängt das Kitten zu drangsalieren, weil das noch weiterfressen darf.

Liebe Grüße
Meli
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
EinE Multifit-Dose kostet 65cent (im Internet). Die Fütterungsempfehlung lautet 400g. Wenn du online gutes Futter kaufst, wird das auch nicht viel teurer. Ich füttere z.B. Macs. Das hat eine Fütterungsempfehlung von 200g pro Tag. Eine 400g-Dose für 1,29 reicht also für 2 Katzen pro Tag. Kostet also in etwa das gleiche wie Multifit und ist qualitativ wesentlich besser. Andere gute Sorten hat dir Meli ja schon genannt.

Und das Trockenfutter sollte man ganz weg lassen. Dafür gibt es eigentlich nur ein Argument und das ist Bequemlichkeit. Wenn du deinen Katzen etwas gutes tun willst, dann holst du dir gutes Nassfutter und lässt das Trockenfutter ganz weg.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
Ich blas ins gleiche Horn: Trofu weg!

Ich bin mir zimlich sicher, dass dein Kater, wenn er hochwertig ernährt wird von selbst abnimmt.
So ist es bei uns passiert. Herr Lehmann schleppte immer eine kleine Kugel mit sich herum als es noch Trofu und Felix zu futtern gab.
Erst habe ich langsam das Trofu ausgeschlichen und ein paar Monate später auf hochwertiges Futter umgestellt. Den Bauch at er schon verloren als es kein Trofu mehr gab und seit der Umstellung ist er richtig schlank geworden.

Nur, wenn du zu besserem Futter wechseln möchtest, mach es LANGSAM!
Bitte nicht einfach neues Futter hinstellen und sich wundern, warum es nicht gefressen wird. Außerdem ist es nicht gut für den Magen/Darmtrakt wenn ein Futterwechsel (verschiedener Qualitätsstufen) zu aprupt stattfindet.
Wenn du mal umgestellt hast, kannst du schon zwischen verschiedenen Sorten abwechseln, aber nur wenn du bei ähnlichen Zusammensetzungen bleibst.

Lies dich bitte in den Futterthreads ein und dann kannst du auch entscheiden wie du vorgehen möchtest. Manche plädieren für Futter anbieten und nach 10-30 Minuten wegräumen. Andere, zu denen gehöre ich, lassen das Futter stehen bis es leergefressen ist oder die nächste Mahlzeit ansteht. Oft ist es so, dass Katzen ,die Trofu immer zur Verfügung haben, schwerer an feste Zeiten zu gewöhnen sind. Muss aber nicht sein und wie du es handhabst entscheidest eh du.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine das Kotzen anfangen wenn der Magen zu lange leer ist. Da sie nie eine ganze Portion auf einmal schaffen, war das dann regelmässig der Fall.
Also lass ich das Futter eben stehen.

Ich füttere hier Catzfinefood, Grau, Petnatur, Christopherus, Granatapet, Ziwi Peak, Vetconcept, Beutel von Mac's und Select Gold.

Da der Kleine von dir ja schon Select Gold kennt, würde ich damit anfangen.
Da sie tagsüber Trofu gewöhnt sind, würde ich morgens Nafu und Trofu hinstellen. Das Trofu würde ich dann immer um ein bisschen reduzieren, dann wird automatisch mehr Nafu gefressen.
 
L

Lucky+Paul

Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
30
vielen dank für die antworten.
nassfutter essen die beiden auch wesentlich lieber...
mir würde es jetzt nichts ausmachen nur nassfutter zu füttern, wusste es halt nicht besser und habe es so gemacht wie es mir von tiergeschäften usw. empfohlen wurde...

meine frage ist jetzt nur noch, ich habe gelesen dass man nassfutter nicht so lange stehen lassen soll...
wie lange kann ich es denn stehen lassen? wenn ich morgens zur arbeit gehe bin ich mindestens 8 stunden nicht zuhause, der kleine ist zwar ziemlich schnell wenn es um nassfutter geht aber der große teilt es sich gerne mal ein. also ist das ein problem wenn es länger steht und wenn ja wie lang ist ok?
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
33
Ort
Herrenberg
Wie lange du Nassfutter stehen lassen kannst, hängt von der Temperatur in deiner Wohnung ab. Im Hochsommer (den wir ja nicht hatten :rolleyes:) sollte man das Futter nicht länger als ein paar Stunden stehen lassen. Sonst trocknet es ein oder es setzen sich Fliegen drauf.

Aber wenn es so normale Raumtemperatur hat, um die 20°C, dann kannst du das Futter ruhig 8 Stunden stehen lassen. Mache ich auch so - morgens wird der Napf gefüllt und kurz vorm Gehen hau ich nochmal Futter nach. Manchmal ist dann abends alles weg, manchmal nicht. Dann kommen die Reste aber auch in den Mülleimer.
 
L

Lucky+Paul

Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
30
soo.. hab mich jetzt hier noch weiter durch das forum gelesen...
weiß nun dass kein zucker drin sein soll, wenig getreide und der fleischanteil hoch sein sollte. aber ich lese auch immer wieder was von taurin.

bei dem riesen angebot an katzen futter müsste ich mich wahrscheinlich ein paar wochen in die läden setzen und mir alles durch lesen und vergleichen, da ich da nicht die zeit für habe wollt ich fragen was ihr mir für die beiden empfehlen könnt ohne dass mein portomonai bald leer ist.

versteht dass nicht falsch, ích leg schon wert drauf dass ich den beiden was gutes kaufe, aber da ich nun mal azubi bin und meine freundin auch müssen wir schon noch etwas auf den preis schauen. ich denke mal es wird doch auch was gutes geben was zu bezahlen ist. im mom füttere ich ja select gold und das finde ich schon ziemlich teuer auf die dauer gesehen.
es muss doch irgendwas geben was gut und günstig ist oder?!

habe ja hier schon tipps wie mac´s, grau usw. bekommen. aber wie ist dass da mit dem preis? bisher kaufe ich immer im fressnapf, habe ja hier den tip bekommen online zu bestellen, würde ich auch machen, kein thema. nur gibt es da auch so aktionen oder angebote mal? hab mir die seiten mal angeschaut und da ist ja nun auch wieder eine riesen auswahl...

also meine beiden essen am liebsten schön saftiges. der große liebt ragout, naja und der kleine frisst einfach alles:smile:

wäre super wenn ihr mir da vielleicht nochmal etwas helfen könntet

liebe grüße
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
Also da kann ich dich beruhigen. Select Gold gehört ist schon nicht ganz billig. Habe grade im Fressnapf Online Shop geschaut. Das kostet auf 400g 1,65€, oder?

Ich kann dir gerne mal sagen was es bei uns gibt ;)

Wir füttern hauptsächlich Macs, kostet 1,29 pro 400g. Hauptsächlich soll bedeuten, dass in etwa jede zweite Dose, die ich aufmache eine von Macs ist.

Ansonsten gibt es
- Ropocat für 1,15 auf 400g
- Granata Pet für 1,39 auf 200g
- Christopherus für 1€ auf 200g
- Bozita Tertra Pate/in Gelee 1,15 für 360g (weil sie das so lieben)
- Bioplan ausm Fressnapf für 1,49 auf 400g (weil sie das so lieben)
- Grau für 2,29 auf 400g.

Letzten Monat war ich damit bei 54€ für 2 Katzen. Wobei ich Grau wahrscheinlich weg lassen werde bei der nächsten Bestellung, weil ich nicht so recht weiß, ob man da nicht mehr für den Namen bezahlt :confused: Sonst bin ich noch ein bisschen am probieren.

Bozita Tetra gibt es hier nur ganz selten. Habe festgestellt, dass sie davon wesentlich mehr fressen als vom anderen. Scheint nicht so der Burner zu sein das Futter. Aber sie lieben es, also gibt es ab und zu mal eine Packung.

Online bestellen kannst du bei Sandras-Tieroase. Was dort an Nassfutter angeboten wird, kannst du bedenkenlos füttern :smile:

Wichtig ist, dass du Lucky langsam umstellst, sonst bekommt er eventuell Durchfall.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
  • #10
Hallo,

Jaaaa, das mit dem Ragout ist leider fast immer so, nur gibt es nichts hochwertiges, das kein Pate ist. Bozita, das ist ganz gute Mittelklasse hat Stückchen in Gelee und in Soße, aber da hörts dann auch schon auf.

Ich gestehe, ich habe mich mit dem niedrigeren Preisniveau nicht so beschäftigt, weil meine Käthe ein kleines Allergiechen ist und ich GENAU wissen muss was im Futter ist und das geht nur bei den teureren Sorten. Miamor und ähhnliches scheiden bei uns deshalb schon aus, lese ich aber oft, daß es gefüttert wird. Da kommen bestimmt noch ein paar Antworten dazu.

In irgendeinem anderen Thread habe ich mal nachgerechnet und habe die 100g Preise verglichen. Sooo viel teurer ist man nicht, wenn man große Dosen kauft. Leider würden es meine nicht mitmachen erst eine 800g Dose leerzufressen und danach eine neue Sorte zu bekommen ( man will bei jeder Mahlzeit Abwechslung), deshalb kaufe ich nur 200g Dosen. Viele gibt es aber als 400g, einige auch als 800g Dosen.

Wenn daa Futter etwas saftiger sein darf, ist Petnatur nicht schlecht und Catzfinefood hat es auch ein bisschen matschiger. Ähnlich dem Select Gold ist auch Ropocat, Tigercat und Granatapet (Kalb&Kaninchen).

Bestell doch einfach mal ein Probierpaket von Sandras Tieroase. Da sind verschiedene Sorten drin und du kannst testen welche gut und welche vielleicht auch gar nicht angenommen werden. Ausserdem kann man da eben auch einzelne Dosen bestellen.

Im Moment ist das mit der Auswahl bestimmt verwirrend, aber du wirst schnell merken, dass du bald unterscheiden kannst welches Futter gut und welches nicht so gut ist.
 
L

Lucky+Paul

Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
30
  • #11
ich danke euch für die antworten!

also werd die beiden dann mal versuchen auf nur nassfutter um zu stellen und etwas rum probieren, der kleine bekommt ja schon select gold bei dem großen habe ich es auch zwischen durch mal versucht,dass aus den tütchen mochte er das aus der dose findet er nicht so toll... naja da werd ich wohl probieren müssen

was haltet ihr denn von der katzenmilch von netto? kann ich die ohne bedenken geben? hier hatte ja jemand geschrieben lactose frei milch nehmen aber die gibt es ja nur in großen packungen und da werd ich dann denk ich immer die hälfte weg schmeißen.
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #12
die milch kannst du dir sparen die brauchen katzen nicht
investiere das lieber ins futter ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
14K
M
Antworten
20
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur
Antworten
15
Aufrufe
6K
Lurch91
L
Antworten
20
Aufrufe
9K
Pillow
Pillow
2
Antworten
26
Aufrufe
6K
SanneG
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben