Welches Futter bei Clostridien und saccharolytischen Keimen?

  • Themenstarter Anne_Boleyn
  • Beginndatum
  • Stichworte
    clostridien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Hallo,

nachdem wir erst Giardien hatten, die mit Spartrix behandelt wurden, hatten wir 100% hämolysierende E-Coli. Die haben wir mit Dr. Wolz Darmflora Plus und D-Mannose auf einen geringen Gehalt runter bekommen.
Dafür haben wir jetzt Clostridien (Gasbildner) und einen hohen Gehalt an saccharolytischen Keimen. Im Befund von Laboklin steht, dass dies diätisch zu behandeln ist. Die Frage ist nur wie?
Teils lese ich was von hohem Fleischgehalt, dann wieder was von wenig Fett und Proteine und viele Balaststoffe.

Welches Nassfutter und Trockenfutter könnt ihr empfehlen? Ohne Trockenfutter gehts leider nicht, da verhungern meine TroFu-Junkies mir. Also bitte keine Vorhalte.
Wirklich Durchfall hatten sie alle nicht, nur weiche matschige Würstchen.

Danke schonmal.

LG
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Anne saccharolytischen Keimen sagt doch eigentlich schon alles.
Du hast hier Keime, die ZUCKER und Kohlehydrate benötigen um so richtig zu gedeihen.

Ergo, NULL!!!! Trockenfutter, NULL Nassfutter wo Zucker bzw. Kohlehydrate (Getreide etc.) drin sind.

Du solltest so proteinreich wie möglich füttern - am besten wäre zu 100% rohes bzw. gekochtes Fleisch. Hier ist Geflügel am leichtesten verdaulich und belastet den darm am wenigsten.
Ab und an magerer frischer Fisch mit weissem Fleisch wäre auch noch denkbar.

Da Du das länger füttern musst, müsstest Du über eine Supplementierung nachdenken. Am Einfachsten geht das mit EasyBarf plus Calcium Carbonat plus Taurin.

Ist das nicht möglich, bitte _sortenreines_ hochwertige Geflügelfleischdosen füttern.
Sortenrein heisst, in einer Dose ist ausser Geflügel nichts anderes an Getier drin.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
896
Vielen Dank für deine Antwort.
Oh je, ohne Trockenfutter bricht hier der Krieg aus. Als ich versucht habe wegen den Giardien kein Trockenfutter zu geben, haben sich die Katzen um kleine TroFu-Krümel die noch rumlagen, gekloppt.
Beim Nassfutter könnte ich die Porta21 Dosen mit Huhn pur füttern (die lieben sie) und eventuell supplementieren.
Aber ganz ohne TroFu werden wir nicht auskommen. Die Portion verringern klappt sicher, aber ganz ohne klappt leider nicht. Das habe ich schon so oft versucht. Aber da wird dann komplett in Hungerstreik getreten.
Naja, ich hoffe, dass wir die Probleme auch so in den Griff bekommen.
 
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
170
Ich bin mir nicht hundert Prozent sicher aber porta21 ist glaub nur ErgänzungsFuttermittel oder?
gekochtes Huhn hat bei uns sehr geholfen, also schonKost.
Trofu musst du wirklich weglassen das macht es nur noch schlimmer.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
43
Aufrufe
20K
petramuffin
P
Fellnase74
Antworten
10
Aufrufe
4K
Fellnase74
Fellnase74
K
Antworten
16
Aufrufe
6K
missimohr
missimohr
J3nny84
Antworten
179
Aufrufe
98K
J3nny84
H
Antworten
6
Aufrufe
31K
Hexenmietze
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben