Welches Biotinpulver/Tabletten sind empfehlenswert?

  • Themenstarter Osly
  • Beginndatum
  • Stichworte
    biontin erfahrungen gesplittert krallenpflege

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

Osly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
2
Hallo zusammen,

meine Katze, Lucy, 10 Monate alt, ein Perser-Mix (Mutter Perser, der Vater ein Streuner) hat sehr sehr weiche Krallen. Ihr Bruder, Oskar, der auch bei uns wohnt hat diese Symptome nicht. Es sind beide Freigänger. Ich war deswegen auch schon beim Tierarzt, weil die Krallen an den Hinterläufen bis ans Nagelbett gerissen und gesplittert und teilweise blutig waren :(

Der TA meinte, es sei halb so schlimm, hat die Krallenhülsen entfernt und die blutige Kralle desinfiziert. Er meinte auch, man kann da nichts machen, außer vielleicht Biotin zufüttern. Es würde die Katze nicht weiter stören und einschränken und das kann man schon mal vorkommen, wenn sie jetzt im Sommer viel mehr draußen sind und die Krallen mehr abgenutzt werden. Die Krallen werden mit der Zeit stärker....
Nun ja, also wieder heim mit dieser dürftigen Antwort.

Sie hat keine Magelerscheinungen und wir achten auf eine abwechslungsreiche Ernährung und hochwertiges Futter. Komisch ist nur, dass es an den hinteren Pfoten ist, vorne sind die Krallen normal. Gibt es Erfahrungen mit guten Biotin-Pulver oder Tabletten ohne Zuckerzusatz, was für Katzen geeignet ist? Wir werden wahrscheinlich noch eine zweite Meinung von einem TA einholen
 
Werbung:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Hallo,

jedes reine Biotin-Pulver sollte eigentlich gleich gut sein.

Was verstehst du denn unter abwechslungsreicher Ernährung und hochwertigem Futter? Da würde ich an erster Stelle mal ansetzen, auch wenn der Bruder keine Probleme hat. Ggf. hat sie einfach einen anderen Bedarf und der ist aktuell nicht gedeckt.
 
O

Osly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
2
Wir füttern normalerweise Trockenfutter von Happy Cat und Animoda und variieren die Sorten.
Ab und zu bekommen sie Nassfutter. Das ist Getreidefrei und das Fleisch aus der Region aus artgerechter Haltung, schonend zubereitet.
Unsere Katzen haben immer Zugang zum Fressen, es steht ihnen immer zu Verfügung. Sie überfressen sich aber nicht und haben ihr Hungergefühl gut im Griff, das sind sie von Kitten auf so gewöhnt und habe kein Unter- oder Übergewicht.

Vielen Dank, dann werde ich mal nach einem reinen Biotin-Pulver umschauen.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Gibt es einen Grund, warum du nur ab und zu Nassfutter fütterst?
Ich würde da bei der Ernährung ansetzen. Im Idealfall das Trockenfutter komplett streichen bzw. nur noch als Leckerli verwenden und ansonsten gibt es Nassfutter. Das kannst du ruhig auch immer zur freien Verfügung anbieten.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich das ganz massiv auf die Qualität von Fell und Nägeln auswirkt.
Das halte ich daher für sinnvoller als nur einen einzelnen Bestandteil zu supplementieren.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben