welcher Parasitenschutz bei eonisophilem Granulom?

  • Themenstarter Flauschwolke
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
Hallo,

ich hab hier eine neue Katze die höchst wahrscheinlich unter Eosinophilem Granulom leidet.

Ich hab sie wegen einigen kahlen Stellen am Kopf zur TA gebracht, sie kratze sich auch oft....das problem trat erst auf als sie nach 5 wochen in den Garten durfte. TA behandelt sie daher nun auf Milben. Wir haben ja alles mögliche im Garten, Grasmilben, Flöhe etc.

Die TA stellte leider noch einen stark enzündeten Rachen fest und meinte es sieht nach EG aus. Ich hab es nicht gemerkt, denn gefressen hat sie. Behandelt wurde dann mit Antibiotika und cortison depot, da das Tier noch recht scheu ist. TA Besuch funktionierte auch erst nach einigen Versuchen.

Eine Schwester der Katze hat auch EG, nachgewiesen.
Ich hab mich also über das Thema mal eingelesen und da steht das spot ons bei EG Schübe auslösen kann.

Wie entfloht und schützt man eine Katze mit EG?

Ich kann sie unmöglich allein im Haus halten, und ich hab noch 3 andere katzen im gesicherten Freigang.

wär toll wenn hier jemand einen Rat hätte...:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
41K
BeeCharmer
BeeCharmer
M
Antworten
6
Aufrufe
234
Mimiau
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben