Welcher Kratzbaum ist gut?

N

Nessi_x3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2014
Beiträge
8
Ort
Cottbus
Hey :)
Demnächst werden 2 Kätzchen bei mir einziehen und ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Kratzbaum, der nicht zu teuer ist. Bis 150€ wäre in Ordnung..falls es dort was gutes gibt, was nicht gleich umfällt.
Die meisten die ich mir angeschaut habe, sind eher unstabil und das will ich meinen Katzen nicht zumuten :D
Gibt es in dieser Preisklasse Kratzbäume die geeignet sind?

LG
Nessi_x3
 
Werbung:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Hallöchen :)

2 Kätzchen klingt nach jungen Katzen ?! Sehe ich das richtig?

Ist dein Budget auf 150€ begrenzt für alle "Kratzanschaffungen"? Das wäre durchaus sehr wenig.

Ich habe für zwei 3,5 Jahre alte Kater 3 deckenhohe Kratzbäume von Petfun und Clevercat (pussyversand), eine Natural Paradise Kratztonne, einen Echtholzstamm-Kratzbaum mittelhoch (handarbeit) und noch ein mittelhohes Standmodell. Dazu kommen 3 Catwalks im Wohnzimmer, div. Kratzbretter + Cat-on-Kratzmöbel (das alleine sind alles nur Kratzmöglichkeiten - andere Liegeplätze + Spielies nicht inbegriffen).
Diese Anschaffungen bekommt man aber eben auch nicht für 150€ :oops:

Ob man so viele Kratzbäume haben möchte/benötigt, weiß ich nicht, aber hier wird alles genutzt und auch täglich!

In deinem Budget gibt es einen Kratzbaum von petfun oder Clevercat.

Auf was du zudem achten solltest:
- Sisalstämme min. 11,5cm Durchmesser, besser ab 14cm
- keine verbauten Kratzbäume mit viel Schnickschnack und Schnurgedöns (Gefahr wg. Strangulierung)
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
Ich denke, wenn du ein bißchen rumschaust, vielleicht auch mal nach Ausstellungsstücken schaust, wirst du in der Preisklasse sicher was finden... Stoff und Sisal gehen bei jedem Kratzbaum irgendwann kaputt, insofern ist es vor allem wichtig, dass die Stämme stabil genug sind. Ansonsten solltest du darauf achten, dass die Liegeflächen und Häuschen weit oben sind.. Häuschen direkt am Boden oder knapp über dem Boden sind grundsätzlich unbeliebt.
Ich finde übrigens die Fressnapf-Hausmarke nicht schlecht, weiß grade nicht mehr, wie die Dinger heißen.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Schau dir mal bei Petfun den Jacky O. an, Preis Leistungsverhältnis ist da wirklich gut.
http://shop.petfun.de/de/kratzbaeume/deckenkratzbaeume
Mich persönlich haben zwar die Bäume Katzenglück im Vergleich mehr überzeugt, aber der Baum bietet alles was sich Katzen wünschen.
Zusätzlich würde ich noch einen kleinen Kratzbaum oder eine Tonne aufstellen.

150€ ist für einen hochwertigen Baum allerdings eher sehr wenig Budget.
Wenn du nochmal 50-100€ drauf legen würdest, bekommst du schon richtig tolle Bäume, die zwar in der Anschaffung etwas mehr kosten, dafür aber ein Katzenleben lang halten und so auf lange Sicht günstiger sind als 0815-Plüschpappbäume.;)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Man sollte darauf achten dass der Kratzbaum wenigstens eine ca. 1 m lange durchgehende Säule hat, die Bettchen waschbar sind und die Stämme ab 12 cm Durchmesser aufwärts haben.

Mit Petfun bist du evtl. etwas über deinem Limit aber diese Bäume kann man immer wieder mit neuen Einzelteilen erweitern, die Säulen sind Massivholz und die Bäume sehr stabil.
Außerdem kannst du dir bei Petfun (wie bei allen hochwertigeren Marken) die Kratzbäume auch abändern oder nach Wunsch selbst zusammen stellen

http://shop.petfun.de/

Thread mit vielen Bildern hier im Forum http://www.katzen-forum.net/kratzmoebel-und-co/57988-zeigt-her-eure-petfun-kratzbaeume.html

Rufi ist eine polnische Firma die ähnliche Kratzbäume im ähnlichen Preisrahmen produziert und auch nach Deutschland schickt

http://www.drapaki.pl/de/content/11-entwerfe-deinen-kratzbaum

Thread zu diesen Bäumen im Forum http://www.katzen-forum.net/kratzmoebel-und-co/117513-polnischer-petfun.html

Außerdem gibt es bei Zooplus die Natural Paradise Serie, ähnlich wie die beiden oben genannten Firmen, allerdings kann man da nichts dazu kaufen oder die Bäume ändern
http://www.zooplus.de/esearch.htm#q=natural%20paradise

Und die Erfahrungen mit der Zooplusserie hier im Forum

http://www.katzen-forum.net/kratzmoebel-und-co/174534-neue-natural-paradise-kratzbaeume.html
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ja, ich hole sie im Januar, da sind sie erst 14 Wochen alt.

Hätte vielleicht an den hier gedacht:

http://www.pussy-versand.de/product_info.php?info=p6549_Modell-Afrika.html

Oder brauch ich unbedingt ein Häuschen?

Was gibt es denn gutes für 200-250€?

siehe meinen Post oben :D

oder du schaust mal bei

http://www.profeline-katzenshop.de/

http://www.katzenglueck.de/xtm/index.php

http://www.kratzbaeume.de/

http://www.catwalk-kratzbaeume.de/

http://www.robusta-kratzbaeume.de/

http://www.katzen-kratzbaeume-shop.de/

Das sind die, die mir jetzt spontan einfallen - die Links sind wie Petfun und Rufi alles hochwertige Kratzbäume die man jederzeit erweitern und umbauen kann, oftmals ist wie bei Petfun auch lange Garantie für die Säulen etc. dabei
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
Huhu,

ich würde immer, falls möglich zu einem stabilen Deckenspanner raten! Da können die Katzen richtig gut klettern.

Jacky O. von Petfun kann ich nur empfehlen. Würde aber keine Teppichbodenplatte nehmen. Die wurde hier auseinander genommen :rolleyes:

Hier geht es zum petfun-Thread. Da gibt es viele Fotos und Tipps http://www.katzen-forum.net/kratzmoebel-und-co/57988-zeigt-her-eure-petfun-kratzbaeume.html

Die von Paty vorgeschlagenen Shops bieten alle eine hohe Qualität. Kommt halt auch immer drauf an, was man ausgeben möchte.

Für 200-250 Euro gebe es bei Petfun eventuell sogar zwei Bäume. Wenn diese dann in Fenster nähe stehen und am besten in verschiedenen Räumen, dann fühlen sich deine Katzen bestimmt wohl ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Ich habe den hier:
http://katzenglueck.de/xtm/product_info.php?products_id=43
Katzels und ich, wir sind restlos begeistert. Meistgenutzter Baum, 14er Stämme und hält locker 12kg turnende Katzen aus ohne zu wackeln.
Von den insgesamt 3 Bäumen+Tonne der absolute Lieblingsbaum meiner Katzen. Sowohl zum Spielen, als auch zum Schlafen.

Für 250€ kannst du dir teilweise schon ne halbe Kratzlandschaft zusammen stellen. Zum Beispiel:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/kratzbaum_katzenbaum/deckenspanner/deckenspanner_180cm/433779
+
http://www.zooplus.de/shop/katzen/kratzbaum_katzenbaum/kratztonne/162885
+ Wandbettchen oder Catwalk
zusammen ca 250-260€

Oder
http://www.zooplus.de/shop/katzen/kratzbaum_katzenbaum/deckenspanner/deckenspanner_ueber180cm/376325

Oder ein Model der bereits geposteten Marken.;)

Wichtig: Beim manchen Anbietern musst du mit einer Lieferzeit von 4-8 Wochen rechnen. Also auf jeden Fall rechtzeitig bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Ja, ich hole sie im Januar, da sind sie erst 14 Wochen alt.

Hätte vielleicht an den hier gedacht:

http://www.pussy-versand.de/product_info.php?info=p6549_Modell-Afrika.html

Oder brauch ich unbedingt ein Häuschen?

Was gibt es denn gutes für 200-250€?

Schön, dass du die Katzen erst im Alter von 14 Wochen zu dir nimmst!!!

Generell spricht nichts dagegen, auch an einer Stelle in der Wohnung ein Plüschübel oder einen Überrest davon zu haben. Es sollte ohnehin nicht nur eine Kratzgelegenheit bei reiner Wohnungshaltung zur Verfügung stehen.

Der Afrika-KB hat das Problem, dass die unteren Säulen letztlich nicht zum Kratzen geeignet sind, weil sich Katz daran nicht bis ganz lang strecken kann. Bei unseren Oris, die für Oris zwar groß, für andere Katzenrassen und Lastramis (= normale Hauskatzen ohne Rassezugehörigkeit) aber normal groß sind, reicht die Kratzmöglichkeit bei der Natural Paradise-Kratzsäule (80 cm je Etage) nicht bzw. gerade mal so zum Recken und Strecken und Kratzen.
Wir haben aber reichlich Ausweichmöglichkeiten, da die Säule nur eines von vielen Kratzmöbeln ist.
Eine gute Alternative (mal losgelöst von der Optik) ist eine Kratztonne, die du zu einem Plüschübel bzw. einem normalen Kratzbaum kombinierst, dessen untere Säulen nicht so lang sind, z. B. in Sachen Billigheimer, aber offenbar qualitativ und anders vom Preis-Leistungs-Verhältnis her sehr gut, die XXL-Diogenes-Tonne von Zooplus bzw. Bitiba. Die kostet so zwischen 50 und 60 Euro, ist vom Durchmesser her ok und einen guten Meter hoch. Preistechnisch ist das Thema Tonne natürlich auch offen; man kann auch mehrere Hundert Euro für eine (mehr oder minder) schicke Tonne ausgeben!
Die Natural Paradise Tonne von Zooplus und Bitiba (aktuell für 90 Euro zu haben) ist für mich persönlich zwar Augenkrebs, aber unsere Katzen lieben sie heiß und innig, und sie ist im Vergleich zum Kleinwagen-Diogenes zumindest VW-Polo-Klasse (von VW, nicht von Dacia oder so). :D Sie hat auch den Vorteil, dass man das Bettchen obendrauf und die Einlagekissen austauschen bzw. anscheinend auch waschen kann.
Und Tonnen kannst du immer wieder umstellen, wenn du feststellst, dass der Platz nicht so optimal gewählt worden ist.

Bei Kratzbäumen kommt es letztlich sehr auf den Geschmack deiner Katzen an. Die einen lieben Hängematten, die anderen ignorieren sie. Die einen lieben Bettchen, die anderen.....
Beispielsweise habe ich hier absolute Kuschelkuhlenfans (Petfun). Immer wieder lese ich hier im Forum, dass die Katzen der Foris diese Kuschelkuhlen so gar nicht mögen und ignorieren. Unsere Katze Pfötchen wohnt in sowas! Und auch die anderen Katzen kuscheln sich gern darin ein.
Aber unsere sind ohnehin auch Höhlenliebhaber von den diversen Tonnen, die wir hier so rumstehen haben.... ;)
Zusätzliche Kratzgelegenheiten kannst du - neben dem Kratzbaum in der Vertikalen - auch mit Kratzpappen (horizontal) anbieten. Aber: stell dich auf tägliches Pappkrümelwegsaugen ein! Oder (weniger schön, aber effektiv beispielsweise bei unserem Oberkratzer Moody) stell die Kratzpappe in einen passenden Pappkarton! :p

Kratzpappen kosten sehr wenig Geld (meist so zwischen 3 und 7 Euro pro Stück und je nach Anbieter und Gestaltung), sind schnell wechselbar und werden eigentlich von allen Katzen gern angenommen. Es gibt auch den Kratzpappenferrari (Cat on), wo die Dinger richtig schön aussehen und richtig teuer sind.

Kratzmatten aus Sisal, die man auf die Erde legt, oder Kratzbretter, die man an die Wand schraubt, werden (jedenfalls so meine Erfahrung) eher weniger gern angenommen, oder Katz gewöhnt sich dann auch an, Sisal und Teppich (den teuren Erbperserteppich im Wohnzimmer????:eek:) als eins zu betrachten und dann halt auch in der reinen Seide oder antiken Wolle zu kratzen. Danke, Katze! :rolleyes:

Bitte betrachte das Thema Kratzmöbel nicht als etwas Statisches, sondern als Verschleißgegenstand und als etwas, das immer wieder geändert bzw. ergänzt wird!

Sicher, ein Kratzbaum sollte als Hauptmöbel vorhanden sein, und der darf dann auch richtig Geld kosten. Aber probier es auch erstmal aus, bevor du so viel Geld investierst! Ein stabiles Kratzmöbel als Hauptmöbel sollte es auf jeden Fall sein, aber nicht so, dass du es auf 10 Jahre linear abschreiben musst innerlich! Es sollte idealerweise umbaubar und umstellbar sein. Bzw. dass man es (nicht den Kratzbaum direkt, aber die Umgebung) erweitern kann, z. B. indem man es in einen Catwalk integriert oder gut auch was daneben stellen kann.

Insofern spricht gegen ein Plüschübel der stabileren Art (da gibt es beispielsweise auch bei Zooplus/Bitiba, bei pussycat und anderen Anbietern sinnvolle Mittelklassesachen in bezahlbarer Höhe) am meisten, dass man Plüsch nicht waschen kann (insbesondere wenn Katz draufgekotzt hat, was jederzeit vorkommen kann) und dass die Lebensdauer naturgemäß deutlich begrenzter ist als bei Vollholzmöbeln wie beispielsweise Petfun.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nessi_x3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2014
Beiträge
8
Ort
Cottbus
  • #11
Schön, dass du die Katzen erst im Alter von vier Wochen zu dir nimmst!!!

Du meinst 14 Wochen :p

Ja, der Kratzbaum soll nicht die einzige Möglichkeit sein. Hatte auch an so eine Tonne gedacht :)

Den Natural Paradise XXL find ich ganz gut, da man da auch den Bezug waschen kann. Der wurde hier ja auch empfohlen. :)
Im Laufe der Zeit werden ja auch mehrere Sachen dazukommen, aber dachte erstmal an eine "Grundausstattung".
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #12
Wir haben hier unter anderem eine Tonne von Kristins und die wird auch fleissig bearbeitet,
aber der absolute Hit sind 2 dickere 'Äste die mein Mann vom Förster geholt hat und einfach nur überkreuz befestigt auf dem Boden liegen,
ist natürlich nichts fürs Wohnzimmer aber für den Balkon vielleicht.
Ansonsten ist es echt sinnvoll mal auf eine Messe oder Katzenausstellung zu gehen und dir die Kratzmöbel "live" anzuschauen,
außerdem gibts dort wie schon erwähnt oft Messerabatt.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #13
Du meinst 14 Wochen :p

Ja, der Kratzbaum soll nicht die einzige Möglichkeit sein. Hatte auch an so eine Tonne gedacht :)

Den Natural Paradise XXL find ich ganz gut, da man da auch den Bezug waschen kann. Der wurde hier ja auch empfohlen. :)
Im Laufe der Zeit werden ja auch mehrere Sachen dazukommen, aber dachte erstmal an eine "Grundausstattung".

Hab das mit den vier Wochen eben korrigiert :eek::oops::D. Danke für den Hinweis!!!

Mit den NP Kratzbäumen habe ich keine eigene Erfahrung bis auf unsere Schiefe Säule von Pisa (= die große NP Kratzsäule, die bei uns ein Montagsprodukt war). Aber viele Foris hier finden die Kratzbäume von NP richtig klasse. Ich würde an deiner Stelle dann aber zusätzlich mindestens noch in eine Tonne investieren, weil die NP Kratzbäume, soweit ich das sehen kann, auch unten eine zu geringe Stammhöhe zum richtig gestreckten Kratzen haben.

Es gibt aber auch annehmbare Kratzmöbel unterhalb der NP-Preisklasse. Beispielsweise liegen diese schmalen Deckenspanner von Clevercat (pussyversand) preislich, glaube ich, darunter, und da kann Katz auch ordentlich kratzen. Die Qualität soll - für Pappe und Plüschbezüge - auch recht gut sein. Jedenfalls deutlich besser als all diese formidablen und mit wundersam günstigen Preisen versehenen verbauten Teile bei Amazon für unter 100 Euro!

LG

PS. Von meinem Petfun-Showroom erzähle ich dir später, wenn deine Süßen größer sind, und fixe dich dann an......:D:cool:
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #14
Ja, den 804 haben wir auch. :D

Nach dem ersten Besuch bei Wagners war ich ja sofort überzeugt und überwältigt von dem dort halb aufgebauten 815w. http://katzenglueck.de/xtm/product_info.php?products_id=183

Einziger Nachteil für Besteller ist wohl die Lieferzeit... das Problem hatten wir nicht, da wir selbst dort waren und direkt mitnehmen konnten. So wurden es statt der zwei geplanten 804ern zwei 815er (für zwei Haushalte). :D Den 804 habe ich aber kurz danach dann auch noch geholt und würde ihn jederzeit empfehlen.

Allerdings habe ich die größeren Hängematten genommen; nicht nur wegen der Größe, ich finde die Bauart einfach auch schöner als die Metallstäbe.

Der 804 ist verhältnismäßig günstig, auf das Sisal hat man lebenslänglich Neubewickelungsgarantie, wobei wir unsere jetzt gute zwei Jahre haben und ihnen nix fehlt. ;)

Andere tauschen lieber öfter mal günstigere Bäume aus, auch wegen der Optik, ist halt Einstellungssache. Tatsache ist, daß hier bei günstigen Bäumen mit Kunststoff"deckeln" am Stammende wohl der Weichmacher nach drei Jahren raus war und eine relativ leichte Katze samts oberem Stamm und ruhig liegend abstürzte, ähnliches im anderen Haushalt mit komplettem Umfallen, zum Glück ohne weiteren Schaden.

Bäume von Katzenglück-Qualität hat man sicher länger Freude dran.

Ach ja, nicht unwichtig finde ich generell, daß alles Stoffige abzuziehen und waschbar ist; aus Plüschbäumen Erbrochenes oder anderes :rolleyes: wieder rauszubekommen ist kein Spaß.

Edit: Hatte das Antwortfenster eindeutig zu lange leblos offen. :D
Neben den "guten" Bäumen gibts hier auch noch günstige Verschleißteile, so ist das ja nicht. Eine "coole" schwarze Kratztonne war seinerzeit mit Superduperrabatt bei Z+ für unter 50 € zu schnappen, oder kleinere Bäumchen, die zum Teil ihre beste Zeit auch schon hinter sich haben... Aber die wären im Zweifelsfall hier auch gut für Quarantäneeinsatz und hinterher Entsorgung ohne Tränen, falls sowas mal nötig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #15
Und ist der 804w umgefallen. ;) Von der Erfahrung her würde ich auf alle Fälle zu einem Vollholzbaum raten (bei leichteren Katzen vielleicht nochmal ein bisschen was anderes) --> Petfun, Profeline, Catwalk.

Hängematten-Elemente und so würde ich aber auf alle Fälle wieder bei Katzenglück (oder Kirstin) kaufen, da ist die Qualität einfach toll. Ich würde sagen, man wird mit der Zeit anspruchsvoller (und findet überall Dinge, die man toll findet oder eben "doof") und für den Anfang tuts sicher auch ein NP-Baum, gerade auch um rauszufinden, was die Katzis mögen. :)

Lg.
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #16
Und = uns?

Was heißt umgefallen? Wie kann ein Deckenspanner umfallen? :confused: Außer Material bricht?

PF war auch zuerst auf meiner Liste, eben wegen Vollholz, wegen Schrumpfung und Rissbildung aber davon abgesehen.
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #17
Der Baum (also nicht nur der Deckenspanner, sondern auch Stämme) haben sich andauernd gelockert... dann ist er umgefallen. Bei PF (war auch ein Deckenspanner) hatten wir nie derartige Probleme --> obwohl Holz da scheinbar arbeitet, der hat sich nie derart gelockert, dass ich mir Sorgen gemacht hab.

Und aus dieser Erfahrung haben wir jetzt für uns beschlossen: nie wieder "Pappbäume". Aber da macht wahrscheinlich jeder andere Erfahrungen. :) Und so 100% zufrieden bin ich dann auch bei keinem Hersteller --> also wird zusammengestückelt. Aber da muss man erstmal rausfinden, was die Katzen gerne mögen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #18
Der Baum (also nicht nur der Deckenspanner, sondern auch Stämme) haben sich andauernd gelockert... dann ist er umgefallen. Bei PF (war auch ein Deckenspanner) hatten wir nie derartige Probleme --> obwohl Holz da scheinbar arbeitet, der hat sich nie derart gelockert, dass ich mir Sorgen gemacht hab.

Und aus dieser Erfahrung haben wir jetzt für uns beschlossen: nie wieder "Pappbäume". Aber da macht wahrscheinlich jeder andere Erfahrungen. :) Und so 100% zufrieden bin ich dann auch bei keinem Hersteller --> also wird zusammengestückelt. Aber da muss man erstmal rausfinden, was die Katzen gerne mögen.

Ja, wir hatten ja früher auch immer Pappbäume und jetzt den Petfun als Deckenspanner. Für uns gilt auch - nur noch Massivholzstämme.

Unser Petfun steht so fest, neulich hat sich mein Sohn mal mit vollem Gewicht (80 kg) dagegen gestemmt - das Teil hat nicht gewackelt. Da hat man dann schon vertrauen drin wenn die Katerbande über dem Baum tobt
 
N

Nessi_x3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2014
Beiträge
8
Ort
Cottbus
  • #19
Danke ihr Lieben :)

Also ich denke, ich würde dann erstmal den Natural Paradise XXL nehmen und dann noch 1-2 Kratztonnen für den Anfang. Das ist okay, oder?
 
N

Nessi_x3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 November 2014
Beiträge
8
Ort
Cottbus
  • #20
Was ich noch Fragen wollte:

Hat Jemand erfahrung mit dem Kratzbaum Felino von More4Cats?
 

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
3K
jooly
Antworten
8
Aufrufe
2K
nicker
Antworten
1
Aufrufe
3K
Tiggerbiene
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben