Welchen TA für Kastra - Dorf-TA oder Kleintier-Spezialist

  • Themenstarter Trollkatze
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Trollkatze

Trollkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
978
Ort
Bayern
So, heute muss ich auch mal eine Frage stellen. Bei meinen Mädels steht ja die Kastra an und ich überlege nun, wo ich hingehe.

Wir wohnen ländlich in einem kleinen Dorf, bis zu unserer Kreisstadt (Kleinstadt) sind es 10 km, was aber kein Problem ist, da man hier ohnehin motorisiert sein muss. Bei uns am Ort gibt es eine TA-Praxis (2 TÄ) für "alles", also vom Nager bis zum Rindvieh, die auch "gut für Katzen" sein soll. Habe ich hier im Ort gefragt, hieß es immer "die sind ganz ok", habe als Alternative aber auch immer eine Kleintierpraxis in unserer Kreissstadt genannt bekommen. Habe ich im Bekanntenkreis aus der Umgebung gefragt, wurde auch immer diese Kleintierpraxis genannt, die sich übrigens auch hier in der Liste der empfohlenen TÄ findet.

In der Praxis hier am Ort war ich bis jetzt 1x als Melody Fieber hatte und total apathisch war. Ich konnte gleich kommen, die TÄ (und auch ihr Kollege, den ich kurz gesehen habe) waren nett und Melody wurde rasch geholfen. Der Preis (für mich zweitrangig) erschien mir sehr moderat. Spricht eigentlich schon für diese Praxis, aber trotzdem habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl.
So haben mich zum Beispiel die Räumlichkeiten gestört. Die Praxis ist winzig (gut, muss deswegen nicht schlecht sein) und vom Wartezimmer aus geht man direkt in den 1. Behandlungsraum. Als ich mit Melody (natürlich im Kennel) in den 2. Behandlungsraum geholt wurde, mussten wir durch den ersten Behandlungsraum durchgehen, in dem gerade ein Hund behandelt wurde. Fand ich jetzt irgendwie nicht so toll, aber vielleicht bin ich da auch zu pingelig.

Jetzt hab ich mir gedacht. Ok, bei Husten, Schnupfen u.ä. geht man ja auch zum HA, aber zur OP zu einem Spezialisten. Also geh ich zur Kastra zu den Fach-TÄ in die Kleintierpraxis. Mein Mann hat mich jetzt aber für "übergluckig" erklärt und mich wieder total verunsichert. Seiner Meinung nach ist es Blödsinn in die Fachpraxis zu gehen, da ich die Ärzte dort ja gar nicht kennen würde, noch nie selbst im Umgang mit Tieren erlebt hätte und damit nicht wissen könne, ob sie wirklich besser sind.
Er ist der Meinung, dass kleiner (Praxis) nicht schlecht sein muss und die Kollegen hier ihr Handwerk auch gelernt haben und er keinen Zweifel hat, dass sie einen Routineeingriff wie eine Kastra problemlos durchführen können. Außerdem könnte man doch froh sein, wenn man einen TA am Ort hat und sollte diesen auch unterstützen (ist generell seine Einstellung auch bei Werkstätten, Handwerkern, Geschäften u.ä.). Außerdem würde er unseren Katzis den längeren Transport ersparen wollen.

Wo würdet ihr denn hingehen? In die Praxis am Ort, wo ihr die Ärzte zumindest schon einmal kennengelernt habt und der Transportweg kürzer ist oder in die auf Kleintiere spezialisierte Fachpraxis, wo ihr noch nie wart und ihr längere Anfahrt habt, über die ihr aber nur Positives gehört habt und die euch immer als erste Adresse genannt wurde?
 
Werbung:
Katzenschneck

Katzenschneck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2011
Beiträge
445
Für mich wäre die Antwort eindeutig: Dorf-TA.

Meine Katzen wurden bisher immer von meinen beiden Groß-Tier-TÄ behandelt, die meine Pferde betreuen.

Der eine (der bessere von beiden!) arbeitet 90% seiner Zeit in einer riesigen Milchvieh-Anlage. Kleintiere behandelt er nur auf Termin. Aber sowas von gut!!!

Beide kennen ihre Grenzen und sagen mir ehrlich, wann ein Spezialist ran sollte.

Beide haben gesunde Ansichten. Die Katze ist ein Fleischfresser und das beste was eine Katze fressen kann ist Fleisch! Die meisten Kleintierspezialisten wollen doch gleich nebenbei ihr blödes Trofu an den Mann bringen. Meine TÄ verkaufen KEIN Futter!

Und nebenbei: eine Kastre ist ein Routine - Eingriff! Das sollte jeder TA schaffen.

Aber ein bissi Vertrauen solltest Du schon haben!
 
Trollkatze

Trollkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
978
Ort
Bayern
@katzenschneck

Danke für deine Antwort, die ja in etwa das wiederspiegelt, was mein Schatz auch so meint. Vielleicht mach ich mir da wirklich zu viele Gedanken. Bin halt Neu-Katzenmami und will für meine Süßen nur das Beste ;).

Ich habe halt mit "Allroundern" (früher an meinem Heimatort mit Hund und diversen Nagern) unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Da wollte mir z.B. die Dorftierärztin unbedingt sündhaft teures Spezialfutter für unseren Hund aufdrängen und wurde ziemlich pampig als ich den Sinn angezweifelt habe. Nach TA-Wechsel hat sich die Futterunverträglichkeit dann als Lebertumor entpuppt :(
 

Ähnliche Themen

Catsnbooks
Antworten
3
Aufrufe
10K
Petra-01
Petra-01
Kokosmakrone
Antworten
69
Aufrufe
29K
zippy
T
Antworten
18
Aufrufe
778
Theurgy
T
N
2
Antworten
30
Aufrufe
760
Geisterling
Geisterling
F
Antworten
27
Aufrufe
1K
Findus2703
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben