Welche Urinuntersuchungen zur CNI Diagnose

  • Themenstarter FelixtheCat
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
**UPDATE S. 2 ** Welche Urinuntersuchungen zur CNI Diagnose

Hallo!

Da Maiglöckchens Postpach überfüllt ist frage ich euch alle.

Die Vorgeschichte:

http://www.katzen-forum.net/nierene...ungshilfe-nierendiaet-bei-gruppenhaltung.html

Heute früh habe ich eine frische Urinprobe bei TA abgegeben.

Ich hatte gelesen, dass es sinnvoll ist den Protein-Kreatenin-Quotienten und das spezifische Gewicht vom externen Labor bestimmen zu lassen.
Dies habe ich auch bei der Urinabgabe gesagt und es wird untersucht.
Aber: Der TA hatte notiert, dass noch nach Harnsteinen und der Art der Steine geguckt werden soll. (Es geht rein um die CNI Disgnose)
Ich habe erst mal abgelehnt und nur um meine erbetenen Werte gebeten. Ist das so ok?

Oder sollte doch noch etwas anderes als P-K-Quotient und spezifisches Gewicht untersucht werden um eine CNI zu bestimmen?

(Bluttest wurde bereits durch geführt aber nicht ausreichend. Da muss denke ich nochmal mehr erfolgen, wenn der Urin einen Hinweis auf eine CNI ergibt)

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Auf Bakterien und Kristalle zu prüfen ist durchaus sinnvoll !!! Manchmal liegt Harngriess vor, der eine Blasenentzündung auslöst und das treibt den Crea hoch.
PH Wert sollte auch geprüft werden.
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
Auf Bakterien und Kristalle zu prüfen ist durchaus sinnvoll !!! Manchmal liegt Harngriess vor, der eine Blasenentzündung auslöst und das treibt den Crea hoch.
PH Wert sollte auch geprüft werden.

Danke dir.

Kann ein erhöhter Kreateninwert alleine stehend auf eine Blasenentzündung hindeuten? Bei Felix sind Kratenin und Urea erhöht. Wenn Urea auch erhöht ist, könnte dennoch eine Blasenentzündung vor liegen? (Er hat keinerlei Probleme beim Wasserlassen und keine erhöhte Frequenz o.ä. Zudem die beiden Werte bei den letzten Untersuchungen vor ca. 5 Jahren schon immer erhöht waren)

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Hallo Felix,

die Blutentnahme war nicht im nüchternen Zustand, oder?
Und der harnstoff wird dadurch beeinflusst.

Und war nicht bei Euch auch etwas mit den Zähnen?
Das wirkt sich auch oft auch die Nierenwerte aus.

Entschuldige wenn ich das jetzt nicht mehr so ganz richtig im Kopf habe...
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
Hallo Felix,

die Blutentnahme war nicht im nüchternen Zustand, oder?
Und der harnstoff wird dadurch beeinflusst.

Und war nicht bei Euch auch etwas mit den Zähnen?
Das wirkt sich auch oft auch die Nierenwerte aus.

Entschuldige wenn ich das jetzt nicht mehr so ganz richtig im Kopf habe...

Hihi, ich wäre schwer beeindruckt, wenn du alles bis ins Detail wüsstest :D

Ja, Zähne waren ein Thema. Würden vor 1-2 Wochen gemacht und sind wieder sauber.

Nüchtern war er nur knapp. Hatte 2 Bröckchen ergattert aber nicht wirklich gefressen.

Grüße
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Genau, Tanja hat es geschrieben, der Urea wird durch Futter beeinflusst und kann deshalb erhöht sein.

Macht ihr auch einen Ultraschall der Nieren?? Zur Absicherung der Diagnose?? Da kann man auch Grieß oder Steine erkennen
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
Derzeit ist kein Ulltraschall geplant.

Ich wollte es so aufbauen:

Bluttest (letzter ergab keine Entzündungsanzeichen)
Urintest
Weitere Diganose

Ich wollte finanziell peu a peu vorgehen, sonst wird es so viel, auf einmal und es drängt nicht von der Zeit. Seit 9 Jahren steht ja schon die (falsche) Diagnose CNI, die ich jetzt überprüfen möchte weil es mich sehr skeptisch macht.
Anfangsblutwerte und Ulltraschall waren 2006 top, trotzdem bekam Felix Diätfutter verordnet. (Behandlungsfehler)

Ich rolle jetzte alles neu auf.

Grüße
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hi Du :),

schau mal, wir haben den Urintest das letzte Mal bei Idexx machen lassen; ich hoffe man kanns einigermaßen erkennen:oops:.

19752395ug.jpg



Ich empfehle aber trotzdem auch einen Ultraschall um zu sehen wieviel Nierengewebe evtl. schon geschädigt ist.
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
Danke für deine Antwort :)

Mal für Laien... ich kann das Laborergebnis lesen aber nicht deuten/verstehen :oops:

Nimmst du mich bitte an die Hand, was ich der Dame gleich am Telefon sagen kann, was doch noch untersucht werden soll, um einen guten Überblick zu erhalten ob überhaupt eine CNI vorliegt?

Das Blutergebnis letzten Monat ergab keinerlei Entzündungsanzeichen. Ich würde jetzt vermuten, dass wenn keine Entzündungsnazeichen im Blut waren es auch keine Blasenentzündung sein kann?

http://www.katzen-forum.net/nierene...ungshilfe-nierendiaet-bei-gruppenhaltung.html

Danke!!

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Hallo,

mein Postfach ist zwar wieder aufgeräumt;), aber Du hast ja schon viele Antworten bekommen.

Ich sehe das auch so, dass es auf keinen Fall verkehrt ist, auch auf Kristalle untersuchen zu lassen, sicher ist sicher. Bei einer Blasenentzündung müssen nicht zwangsläufig die Entzündungsparameter erhöht sein.

Spezifisches Gewicht und Protein-Kreatinin-Quotient sind die beiden Parameter, die bezüglich einer CNI am wichtigsten sind.
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #11
Danke Maiglöckchen!

Habe noch schnell angerufen, bevor die Probe beim TA abgeholt wird. Kristalle werden jetzt such mit untersucht.

P-K-Quotient + Spezifisches Gewicht = € 25
Ob Kristallr + welche Kristslle = € 29
Gesamt 54,-

Kommt mir etwas viel vor, wenn ihr schreibt, dass das nicht die Welt kostet... :confused:
 
Werbung:
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #12
Die Urinwerte sind da!!

Wie ich es sehe, ist das spezifische Gewicht i.O.?
Protein-Kreatenin-Quotient auch ok?
Keine Kristalle.
Kreatininwert ist für mich nicht nachvollziehbar, da kein Referenzwert angegeben ist. Ist ok? Oder nicht?

Was sagt mir das über die CNI?

Dass die Ursache der schlechten Kreateninwerte die Zähne sein konnten?
Also dass womöglich keine CNI vorliegt?

Warum ist der Kater seit Jahren so dünn? Es geht ihm sehr gut. Nur finde ich ihn etwas dünn. Heilige Birma Keter mit 3,2-3,4 kg. (Regelgewicht normalerweise mehr als 4,5 kg)
Oder ist das bei einer 12 jährigen Katze womöglich altersbedingt?
Oder es war das Nierenfutter. Das hat er ja evtl. fälschlich seit 9 Jahren erhalten. Das hinterlässt sicher spuren, wenns nicht nötig war.
Seit ich das Futter auf hochwertiges NAßfutter umgestellt habe, hat er 200g zugenommen in den letzten 2 Wochen.

Ich würde noch einmal das Blutbild wiederholen lassen, da ja die Zähne jetzt gemacht sind. Einfach um alles nochmal durchchecken zu lassen?
Ein geriatrisches?

Grüße
 

Anhänge

  • Urinwerte.jpg
    Urinwerte.jpg
    45,2 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #13
Also, der Protein-Creatinin-Quotient ist wirklich in Ordnung.

Aber das spezifische Gewicht ist schon grenzwertig. Wenn es > 1050 liegen würde, wäre ich da beruhigter.

Ein weiteres geriatrische BB wäre angeraten. Und du kannst ja hochwertiges Nafu geben mit Phosphatbinder, um die Giftsstoffe besser zu binden.

Dann würde ich auch den speziellen Pankreas Test und T 4 mitbestimmen lassen.

Was ist mit Ultraschall der Nieren?? Da kann man auch sehr deutlich Veränderungen sehen...
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #14
Ja, eine Ulltraschalluntersuchung kann ich ansprechen. Mache mir natürlich Sorgen wegen der Narkose, die es dazu evtl. braucht. Wobei ich Felix vor einigen Jahren schon einmal ohne Narkose habe schallen lassen. Fand er nicht toll aber ging ganz gut.

Wie ist denn die Praxis? Werden die Tiere sediert? Das würde ja wieder auf die Nieren schlagen. Gerade da er ja erst vor 2 Wochen die Zahnsteinentfernung hatte....

Was sind diese beiden Untersuchungen? Bauchspeicheldrüse und T4?

Gibt es etwas, dass den P-K-Quotienten direkt beeinflusst, was direkte Auswirkungen auf das Ergebnis hätte? Morgenurin, Ernährung, etc?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
  • #15
Guten Morgen :)

ich kann mich Regine nur anschliessen und zu den von ihr genannten Untersuchungen raten! Grade den T4 bei einem 12jährigen zu dünnen Kater würd ich mir anschauen!

Zusätzlich würde ich beim nächsten Blutbild auch den PTH testen lassen.
Den musst du vorher bei deienm Tierarzt anmelden, weil dafür spezielle Teströhrchen notwendig sind. Dann kannst du auch sehen ob er Phosphatbinder benötigt, oder nicht.
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #16
Danke Tanja! Werde ich machen!

Gibt es etwas, dass den P-K-Quotienten direkt beeinflusst, was direkte Auswirkungen auf das Ergebnis hätte? Morgenurin, Ernährung, etc?

Mir ist bei Probeentnahme nämlich aufgefallen, dass er an dem Morgen mehr Urin abgesetzt hat als sonst über den Tag verteilt üblich. Ca. 5ml. Das passte nicht mehr in die kleine Spritze. Sonst waren es immer 3ml, die genau in die Spritze passten.
 
Zuletzt bearbeitet:
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #17
Ach so, ich habe hier vom letzten TA Besuch Fortekor liegen. Das sollte ich Felix geben, war davon aber nicht sehr begeistert.

Immerhin wurde noch keine CNI wirklich diagnostiziert und der Blutdruck ebenfalls nicht gemessen.

Kann ich das Fortekor anhand der nun vorliegenden Ergebnisse erst mal einmotten oder sollte ich es noch auf der "to-do-Liste" belassen, bis alles abgeklärt ist?
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #18
Bitte Fortekor erst, wenn die CNI bestätigt ist, das ist ein Blutdrucksenkendes Medikament.
Entzündungen in der BSD oder Erhöhung oder Unterfunktion in der Schilddrüse, T4, können auch zu erhöhten Crea Werten im Blut führen, daher schließt man das aus.
Zum Ultraschall braucht man keine Katze sedieren, Louis lag ohne festhalten da und hat zugeschaut ...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #19
Warum bist du so erpicht darauf, daß es CNI ist. :confused:

Es würde helfen, wenn du den Fragebogen ausfüllst.

Nimm es mir nicht übel, aber ich persönlich habe keine Lust mich durch div. Threads zu wühlen.

Die Bilder vom Test kann ich leider nicht lesen.

Normalerweise wäre weder ein einmaliger Blutbefund noch eine alleinige Urinanalyse ausreichend für die Diagnose.
Dazu kommen dann aber natürlich noch Faktoren wie Alter, Symptome usw.

Alles zusammen führt dann zur Diagnose.

Da ich von deinem Fall nun keine Ahnung habe, kann und will ich dazu auch nicht mehr sagen.
 
FelixtheCat

FelixtheCat

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2014
Beiträge
94
  • #20
Es würde helfen, wenn du den Fragebogen ausfüllst.

Habe im 1. Post einen Link eingestellt. 1 Klick = Fragebogen:)

Ich wollte den Fragebogen nicht erneut einstellen, sonst wird es zu unübersichtlich.

http://www.katzen-forum.net/nierene...ungshilfe-nierendiaet-bei-gruppenhaltung.html

Wenn es der Einfachheithalber dient, eröffne ich gerne ein neues Thema mit sämtlichen Daten.

Ist das von euch gewünscht?



---------------------------

Regine:
Ok, keine Sedierung. Danke.

Der TA rief mich eben unterwegs an, leider war ich zwischen Tür und Angel.

Er ist der Meinung, dass es definitiv die Nieren sind, wobei er dies mit dem letzten Crea-Blutwert vor Zahnsanierung begründet.

Createnin: 2,69 (Referenz 1,8)

Meine Idee, dass der Wert durch die Zähne oder eine andere Erkrankung begründet so hoch ist, lehnte er ab. Er meinte, dass der Kreatininwert aufgrund der Zähne erhöht sein kann aber nicht so stark.
Stimmt das so?

Für Dienstag habe ich nun einen Termin zum geriatrischen BB + T4 + PTH + Pankreas. Röhrchen werden bestellt.

Einen US Termin wollte ich eigentlich ansprechen, ging aber zwischen Tür und Angel verloren. Werde ich Montag anrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

FelixtheCat
Antworten
9
Aufrufe
46K
FelixtheCat
FelixtheCat
P
Antworten
8
Aufrufe
4K
Pudelmütze
P
Lavender-Ice
Antworten
32
Aufrufe
8K
Lavender-Ice
Lavender-Ice

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben