Welche Rasse?

AnatoliMum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2019
Beiträge
3
Hallo an alle,

seit kurzem sitte ich ein Kater namens Keanu. Die Besitzerin und ich sind uns beide nicht sicher welche Rasse er ist und auch von einer Google-Suche wurden wir nicht schlauer :confused: .
Wir brauchen also die Hilfe der Katzenkenner.

Keanu hat die Fellfarbe Black-Smoke und wie ich finde einen relativ kurzen Schwanz. Vom Charakter ist er sehr verspielt und immer in Bewegung (er ist aber auch erst 2 Jahre alt).

Ich hoffe man erkennt genug auf den Bildern.

Vielen Dank im voraus :yeah:
eure AnatoliMum
 

Anhänge

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.423
Ort
Hannover
Huhu,

von Rasse spricht man nur, wenn die Katze auch einen Stammbaum hat.
Sprich: Hat sie keinen, dann ist sie eine Hauskatze - oder auch "Europäische Hauskatze (Kurz: EHK) abgekürzt. :zufrieden:

Einen sehr hübschen Kater hast du. :pink-heart:
Hat er denn auch einen Freund bei dir?

Viele Grüße,
 

AnatoliMum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2019
Beiträge
3
Huhu,

von Rasse spricht man nur, wenn die Katze auch einen Stammbaum hat.
Sprich: Hat sie keinen, dann ist sie eine Hauskatze - oder auch "Europäische Hauskatze (Kurz: EHK) abgekürzt. :zufrieden:

Einen sehr hübschen Kater hast du. :pink-heart:
Hat er denn auch einen Freund bei dir?

Viele Grüße,
Hmm… Da er aus dem Tierheim kam und dort auch keiner seine Herkunft kennt ist natürlich kein Stammbaum vorhanden. Kann er nicht trotzdem eine andere Rasse als EKH sein?

Ja er hat noch 2 Freunde. Einer zum schmusen und einer zum spielen :grin:
 

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.156
Ort
Klein-Sibirien
Das einzige, was man bei einer Tierheimkatze bestimmen kann, ist die Optik. Rasse hat eine Katze nur dann, wenn es durch einen Stammbaum belegt ist; insofern geht es deiner Freundin und dir wohl eher um Keanus Optik, schätze ich. ;)

Nimm dir beispielsweise die Katze aus meinem Avatarbild:
Sie ist eine (sog. "moderne") reinrassige Siamkatze, das wird durch ihren Stammbaum nachgewiesen, und ich habe sie bei einem Vereinszüchter gekauft.
Würde ich sie aber ins Tierheim geben, ohne ihr den Stammbaum mitzugeben, könnte ihre Reinrassigkeit nicht (mehr) bewiesen werden. Sie würde dann als rasselose Hauskatze mit der Optik einer modernen Siamkatze beschrieben werden.


Bei Keanu sehe ich ein wunderschönes Lackfellchen, einen schlanken und offenbar sehr verspielten schwarzen Hauskater. :pink-heart:

Black smoke kann hinkommen (wobei ich ihn auf den Fotos nicht soooooooo hell finde, wenn ich im Vergleich an mein Sternchen Nero denke, der auch smoke war, also mit hohem Weißanteil an den schwarzen Haaren ;), auf jeden Fall hat Keanu aber ein absolut lustigen und spitzbübischen Gesichtchen. Ich würde ihn sofort klauen, wenn ich wüsste, wo er wohnt..... :D

Und ich finde Keanus Schwanz nicht auffällig kurz. Jedenfalls nicht, soweit es um Hauskatzen geht!
Wäre Keanu ein Siamkater, wäre sein Schwanz zu dick und auch zu kurz für die Rassebeschreibung einer modernen Siamkatze. Aber für eine Hauskatze finde ich die Länge und Dicke völlig ok. :)

Lastramis (Landstraßenmix, normale Hauskatze :pink-heart:) gibt es in Mitteleuropa in allen Farben und Formen. Keanu sieht recht schlank aus, finde ich, insofern nicht ungewöhnlich für einen jungen Kater. Was aber auffällt ist, dass er anscheinend nicht diese typische Cobbyform hat wie viele Britisch Kurzhaar (als Beispiel) und auch nicht so einen runden Kopf. Allerdings ist er für den orientalischen Typ nicht grazil genug. Also ist er sozusagen genau in der Mitte und damit auch genau richtig: nicht zu zierlich, nicht zu stämmig.
Er entspricht damit voll dem Typ der Hauskatze in Mitteleuropa und ist optisch besonders ansprechend. :)

Es gibt verschiedene Rassen, die diesen schlanken und mittelgroßen Körperbau haben, z. B. die Russisch Blau. Aber deswegen (mal von der Farbe abgesehen) kann man Keanu trotzdem nicht so einer Optik zuordnen, weil es einfach auch zu viele Rassen gibt, die so einen Körperbau haben.

Keanu gehört sozusagen zu seiner eigenen Rasse: zu den Mitteleuropäischen Jagd-Schwärzlingen! :pink-heart:
Er ist schwarz, und ganz offensichtlich ist er ein voller Erfolg mit der Katzenangel und mit Beutespielzeug, also eine Jagd-Katze! ;)

Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Sitten, und gib Keanu mal einen Knutscher von mir! :yeah:
 

AnatoliMum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 April 2019
Beiträge
3
Das einzige, was man bei einer Tierheimkatze bestimmen kann, ist die Optik. Rasse hat eine Katze nur dann, wenn es durch einen Stammbaum belegt ist; insofern geht es deiner Freundin und dir wohl eher um Keanus Optik, schätze ich. ;)

Nimm dir beispielsweise die Katze aus meinem Avatarbild:
Sie ist eine (sog. "moderne") reinrassige Siamkatze, das wird durch ihren Stammbaum nachgewiesen, und ich habe sie bei einem Vereinszüchter gekauft.
Würde ich sie aber ins Tierheim geben, ohne ihr den Stammbaum mitzugeben, könnte ihre Reinrassigkeit nicht (mehr) bewiesen werden. Sie würde dann als rasselose Hauskatze mit der Optik einer modernen Siamkatze beschrieben werden.


Bei Keanu sehe ich ein wunderschönes Lackfellchen, einen schlanken und offenbar sehr verspielten schwarzen Hauskater. :pink-heart:

Black smoke kann hinkommen (wobei ich ihn auf den Fotos nicht soooooooo hell finde, wenn ich im Vergleich an mein Sternchen Nero denke, der auch smoke war, also mit hohem Weißanteil an den schwarzen Haaren ;), auf jeden Fall hat Keanu aber ein absolut lustigen und spitzbübischen Gesichtchen. Ich würde ihn sofort klauen, wenn ich wüsste, wo er wohnt..... :D

Und ich finde Keanus Schwanz nicht auffällig kurz. Jedenfalls nicht, soweit es um Hauskatzen geht!
Wäre Keanu ein Siamkater, wäre sein Schwanz zu dick und auch zu kurz für die Rassebeschreibung einer modernen Siamkatze. Aber für eine Hauskatze finde ich die Länge und Dicke völlig ok. :)

Lastramis (Landstraßenmix, normale Hauskatze :pink-heart:) gibt es in Mitteleuropa in allen Farben und Formen. Keanu sieht recht schlank aus, finde ich, insofern nicht ungewöhnlich für einen jungen Kater. Was aber auffällt ist, dass er anscheinend nicht diese typische Cobbyform hat wie viele Britisch Kurzhaar (als Beispiel) und auch nicht so einen runden Kopf. Allerdings ist er für den orientalischen Typ nicht grazil genug. Also ist er sozusagen genau in der Mitte und damit auch genau richtig: nicht zu zierlich, nicht zu stämmig.
Er entspricht damit voll dem Typ der Hauskatze in Mitteleuropa und ist optisch besonders ansprechend. :)

Es gibt verschiedene Rassen, die diesen schlanken und mittelgroßen Körperbau haben, z. B. die Russisch Blau. Aber deswegen (mal von der Farbe abgesehen) kann man Keanu trotzdem nicht so einer Optik zuordnen, weil es einfach auch zu viele Rassen gibt, die so einen Körperbau haben.

Keanu gehört sozusagen zu seiner eigenen Rasse: zu den Mitteleuropäischen Jagd-Schwärzlingen! :pink-heart:
Er ist schwarz, und ganz offensichtlich ist er ein voller Erfolg mit der Katzenangel und mit Beutespielzeug, also eine Jagd-Katze! ;)

Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Sitten, und gib Keanu mal einen Knutscher von mir! :yeah:
Tausend Dank für die Erklärung. Das mit dem Schwanz war auch nur eine unsichere Vermutung da meine Katzen einen längeren Schwanz haben bin ich daran gewöhnt.
Du hast uns sehr geholfen ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen und mir den begriff "Rasse" zu erklären :grin:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben