Welche Katzenrasse ist unser Kater

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater rasse

Welche Rasse

  • Main Coon

    Stimmen: 2 7,7%
  • Hauskatze

    Stimmen: 23 88,5%
  • Mix

    Stimmen: 1 3,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    26
N

Nicht registriert

Gast
Hallo zusammen,

Bin neu hier. Wir haben im April uns einen Kater angeschafft. Soll angeblich ein mix aus Hauskatze und Main Coon sein. Wir finden er sieht wie eine normaler Hauskater aus. Was sagt Ihr dazu?

Wir haben ihn auf jeden lieb. Der ist ein sehr lieber Kater der und wie ein Hund hinterher läuft :).



 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
Ohne einen Stammbaum ist er eh eine Europäische Hauskatze :) als mix erst recht. Aber er sieht tatsächlich auch einem Coonie gar nicht ähnlich. Ist der Schwanz denn buschig?

Ein süßer ist er ja trotzdem:pink-heart:
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.102
Ort
Saggsn
Hallo,

Das ist ein ganz normaler hübscher roter Hauskater.:zufrieden::pink-heart:
Wo hast du ihn denn her?
Hat er einen Spiel- und Raufkumpel?
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.043
Ort
Alpenrand
Hauskatze. Bzw EHK wäre im Impfpass die richtige Bezeichnung.

Was Rassen abelangt, sind nur die Tiere als Rasse zu führen, welche über einen Stammbaum verfügen. Da ein Mixkater aus Coonie und EHK nirgends einen Stammbaum erhält, ist die Bezeichnung (egal was das mitgemischt hat) immer EHK.

Aber egal, was die schnöde Theorie besagt. Einen bildhübschen Schlingel habt ihr da. :pink-heart:
 
N

Nicht registriert

Gast
Ist im Grunde auch unwichtig. Wollten nur wissen was so drin Steckt.
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.124
Ort
Hamburg
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.187
Ort
Klein-Sibirien
Ein wunderschöner Rotbart, wie mein Nickerkater seligen Angedenkens! :pink-heart:

Rasse: Mengo (= allein aufgrund des roten Fells; du findest noch mehr rote Katzen auf den verschiedenen Fotos in den Mengothreads hier im Forum, und dort kannst du deinen Süßen auch präsentieren und näher vorstellen).

Oder genauer: Hauskatze, denn egal wer da elterntechnisch alles mitgemixt haben will, ein Maine Coon ist der Süße auf keinen Fall. Schon weil er keinen Stammbaum hat, denn die Eigenschaft als Rassekatze wird allein durch den Stammbaum nachgewiesen. ;)

Die Coons sind eine Langhaarrasse, und eine reinrassige Maine Coon (aber auch ein Coonmix) sollte immer langhaarig sein. Dein Katerchen ist kurzhaarig; und da das Langhaargen rezessiv ist, trägt dein Katerchen das kurze Gewand des nicht langhaarigen Elternteils (falls überhaupt ein langhaariger Elternteil.... usw.).
Auch andere Rassemerkmale der Coons wie etwa die spitzen Ohren mit Pinseln und die breite, kantige Schnauze sehe ich bei deinem Süßen nicht.

Mit Sicherheit aber ist dein Katerchen der beste und schönste Mengo ever.... wie es für mich sintemalen auch mein Nickerkater war! :pink-heart:
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Nicker nee. Das Langhaargen bei Coons vererbt sich rezessiv.
D.h. der Nachwuchs hat nur dann halblanges Fell, wenn BEIDE Eltern (halb)Langhaar sind.
Ansonsten ist das Fell der Nachkommen kurz.

Und ich sehe das wie Usambara, die wichtigste Frage, nämlich die nach einem Kumpel wird ignoriert. Vermeintliche Rasse scheint ja offenbar wichtiger zu sein als das Glück der Katze. :grr:
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.187
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Nicker nee. Das Langhaargen bei Coons vererbt sich rezessiv.
D.h. der Nachwuchs hat nur dann halblanges Fell, wenn BEIDE Eltern (halb)Langhaar sind.
Ansonsten ist das Fell der Nachkommen kurz.
Nichts anderes habe ich geschrieben:

und da das Langhaargen rezessiv ist, trägt dein Katerchen das kurze Gewand des nicht langhaarigen Elternteils
;)



Aber ich gebe dir vollkommen recht, dass ein passender Kumpel für den süßen Rotbart viel wichtiger ist als die Frage nach einer potentiellen Rassebeteiligung! :)
 
Ati

Ati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2011
Beiträge
164
Ort
Berlin
  • #11
Nicker nee. Das Langhaargen bei Coons vererbt sich rezessiv.
D.h. der Nachwuchs hat nur dann halblanges Fell, wenn BEIDE Eltern (halb)Langhaar sind.
Ansonsten ist das Fell der Nachkommen kurz.

Und ich sehe das wie Usambara, die wichtigste Frage, nämlich die nach einem Kumpel wird ignoriert. Vermeintliche Rasse scheint ja offenbar wichtiger zu sein als das Glück der Katze. :grr:
Allerdings ging es dem TE doch um die Frage der vermeintlichen Rasse seines Tieres und nicht um andere Katzen.
Manchmal verstehe ich nicht, warum man nicht einfach auf die gestellten Fragen antworten kann ohne immer gleich mit erhobenen Zeigefinger auf Zweitkatzen, Futter oder sonstige wichtige Dinge aufmerksam zu machen. In der SChule hätte es dazu früher ein "am Thema vorbei" gegeben :aetschbaetsch1:

Zur Frage: Ich sehe in dem roten Katerchen auch nichts anderes als EHK. Weder Coonie noch sonst was. Was seiner Schönheit allerdings auch keinen Abbruch tut. :pink-heart:
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.705
Ort
An der Ostsee
  • #12
Allerdings ging es dem TE doch um die Frage der vermeintlichen Rasse seines Tieres und nicht um andere Katzen.
Manchmal verstehe ich nicht, warum man nicht einfach auf die gestellten Fragen antworten kann ohne immer gleich mit erhobenen Zeigefinger auf Zweitkatzen, Futter oder sonstige wichtige Dinge aufmerksam zu machen. In der SChule hätte es dazu früher ein "am Thema vorbei" gegeben :aetschbaetsch1:

Zur Frage: Ich sehe in dem roten Katerchen auch nichts anderes als EHK. Weder Coonie noch sonst was. Was seiner Schönheit allerdings auch keinen Abbruch tut. :pink-heart:
Stimmt. Man kann auch einfach wegsehen und immer nur stur das Frage-Antwort spiel spielen...
 
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2018
Beiträge
238
  • #13
Hallo,

das interessiert jetzt aber. Wird das lange dichte Haar der Maine Coons tatsächlich rezessiv vererbt?

Ich habe einen roten Coone Mix aus dem Tierheim, der fast alle Rassemerkmale auffweist, langes flauschige Fell, Pinsel an den Ohren und zwischen den Zehen, allein das Gesicht ist nicht ganz so breit, dafür aber inzwischen ein richtiger Katerkragen.

Kann es sein, daß ich etwas recht "reinrassiges" aus dem Tierheim geholt habe? Er war nur ganz kurz im Heim, daher wußten sie sehr wenig über ihn.

Interessiert mich nur, Kater wird dadurch nicht mehr oder weniger geliebt.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.770
Ort
Vorarlberg
  • #14
Nicker kennt sich da sehr gut aus, also gehe ich davon aus, dass das Langhaarigen rezessiv vererbt wird.

Sicher bedeutet das nur, dass Dein Kater zwei Gene für langes Fell hat. ;) Das kann er theoretisch auch von einem beliebigen anderen langhaarigen Tier vererbt bekommen haben oder von einem kurzhaarigen, das das langhaarigen verdeckt trägt. Es gibt auch langhaarige "normale" Hauskatzen.

Wenn er sehr rassetypisch aussieht, halte ich es für möglich, dass bei ihm tatsächlich viel Maine Coon mitgemischt hat. Wie viel kann leider keiner ohne Papiere sicher sagen. ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.705
Ort
An der Ostsee
  • #16
Muss man doch nicht alles beantworten, wenn man es nicht will? Was tut es zu Sache?
Zur sache tut es, dass das hier ein tierschutzorientiertes Forum ist, welches auf eine BEIDSEITIGE Kommunikation basiert. D.h. nicht nur der TE "darf" und soll Fragen stellen, sondern auch diejenigen die kommentieren haben alles Recht der Welt ein paar Fragen zu stellen. Und wenn man auf diese Weise jemanden auf etwas hinweisen kann, das demjenigen bis dato vlt noch gar nicht bewusst war...umso besser oder etwa nicht?:confused:
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
12.155
Ort
Düsseldorf
  • #17
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Sorry. Dann bin hier falsch. Wollte keiner Sekte beitreten. Bin dann weg. Diskutiert ohne mich.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Naja, Sekte....?
Wenn du dann deinen hübschen Kater in Einzelhaft hälst, er dir alles zerstört und/oder vollpisst, dich kratzt und beißt und dir die Ohren volljammert, kannst du immer noch einen neuen Account machen und dir hier Lösungen vorschlagen lassen.:verstummt:
Wir haben am liebsten lernresistente Threadersteller.....:grin:

Henry
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.902
Ort
Unterfranken
  • #20
[...] auf eine BEIDSEITIGE Kommunikation basiert. [...]
Pffff... Kommunikation wird völlig überbewertet!
Nicht auszudenken, wenn in einer Unterhaltung mehr thematisiert wird, als die Eingansfrage. Ich reagier auch immer total verschnupft, wenn ich wen frag, wie’s ihm geht und der dann meint, mir einfach ne Gegenfrage zu stellen!
Ey, was soll das?
Am Ende erfahr ich dann was neues oder noch schlimmer: ich muss meine Meinung überdenken! :eek:
Voll anstrengend... Neee lass ma...
Der Begriff Forum wurde auch sicherlich total willkürlich gewählt.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Pulpfiction Katzenrasse und Farbe ?? Katzen Sonstiges 22
T Katzenrasse Katzen Sonstiges 11
sieringfridolin Gibt es eine "Allergiefreie" Katzenrasse? Allergie 2
K Erfahrungen mit der Katzenrasse Russisch Blau? Die Anfänger 133
S Katzenrasse Katzenrassen 29
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben