Welche Katzenklappe könnt Ihr empfehlen?

*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
Unsere Miezen sind ja Teilzeitfreigänger. D.h. sie sind nachts und normalerweise auch tagsüber, wenn wir nicht da sind, im Haus.
Bislang machen wir hier den Türöffner bzw. in der warmen Jahreszeit steht immer eine Tür oder ein Fenster offen.

Nun gibt es aber zwei Probleme. Mein Mann hat sein Büro zu Hause, muß aber ab und an auch mal zum Kunden. Leider klappt es dann nicht immer, dass alle Katzen zu Hause sind, bevor er fährt. Es macht uns Weicheier dann unruhig, wenn während dieser Zeit keine Katze ins Haus kann.
Zum anderen ist es im Winter nervig, dauernd die Tür öffnen zu müssen.

Daher wollen wir jetzt in unseren Nebeneingangstür eine Katzenklappe einbauen. Andere Einbaumöglickeiten (Wand oder Fenster) gehen technisch nicht oder sind aus optischen Gründen nicht erwünscht.
Die Tür ist eine Sicherheitstür aus Holz mit innenliegendem Stahlblatt.

Wir wollen keine chipgesteuerte Tür, weil fremde Katzen sich ohnehin nicht auf's Grundstück trauen. :oops: Außerdem gibt es wohl teilweise Probleme mit den Chip-Klappen, wenn Metall in der Tür ist.
Welche Klappe habt ihr im Einsatz? Sie sollte möglichst robust und vom Durchmesser her nicht zu klein sein. Und es soll so eine Klappe sein, die "Rein = Ja" und "Raus = Nein" zuläßt.

Die Klappe wird von einem Tischler eingebaut, der aber vorher natürlich wissen will, was auf ihn zukommt.
 
Werbung:
D

desi

Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2010
Beiträge
30
Hi!

Nimm eine, die nicht direkt aufs Sofa führt :D:D:D

Sorry, das mußte sein.
Wenn ich mir überlege, in welchem Zustand meine oft heimkommt- da reicht ein Handtuch manchmal gar nicht- würde ich ernsthaft nur Zutritt in ein Zimmer mit Klappe gestatten - am besten in eines, das man gut saubermachen kann und wo sich halbtote Beutetiere nicht so gut verstecken können.

Sorry, ich weiß, das hat dir jetzt nicht weiter geholfen, aber ich habe heute frei und bei mir steht grad die ganze Wiese unter Wasser und ich kann heute seit dem Aufstehen im 2 Stundentakt das Monster vom Schlamm befreien...:aetschbaetsch2:

Lg,
Desi
 
Aotearoa

Aotearoa

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2009
Beiträge
61
Ort
979.. im Taubertal
hallo stella,

wir haben uns im Winter eine Katzenklappe vom Ob* ( Trixi Katzenklappe, mit 4 Wege-System) gekauft, die die ca. 16,00 - 20,00 € gekostet hat. Bisher hat die Klappe gut gehalten, aber an manchen Tagen ist unser Tommy mit einem riesen Tempo rein, dass wir dachten: jetzt müsste die hinüber sein. Was uns aufgefallen ist, dass es - trotz der Dichtung - in die Wohnung gezogen hat, und es im Esszimmer somit kühler war als vorher.

die Katzenklappe kann man wie folgt einstellen:

raus: ja, rein: nein
raus: nein, rein: ja
raus: ja, rein: ja
raus: nein, rein: nein

die klappe wird dann mit den kleinen Plastikschiebern daran gehindert, aufzugehen.

falls du aber eine kräftige Katze hast, kann es sein, dass die Katze die Klappe mit sehr viel Kraft über die Schieberchen schieben kann... (fast mit gewalt)

Bei Zooplu* gibs diese Klappe übrigens auch, aber generell soll (aufgrund der Rückmeldungen) die Klappe nicht die beste sein.

Am besten du schaust, vll .nach etwas hochwertigerem.

Wie gesagt, für uns reicht diese Katzenklappen, die immer offen ist (gesicherter Balkon), damit die Katzen rein uns raus können, aber die Bakontüre nicht immer offen sein muss.

MFG

Sam mit Maggie und Felix
 
Zuletzt bearbeitet:
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
sonst noch jemand mit erfahrungen? :)
 
B

Blaubärchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2009
Beiträge
1.217
Ort
Niedersachsen
Wir hatten die Trixi-Klappen nur in der Wohnung als Zugang zum Abstellraum wo das Klo stand. Irgendwann kamen wir mal vom Essen gehen nach Hause und wunderten uns nach einer Weile wo die Kater stecken. Wir haben gesucht und gerufen bis auf einmal ain klägliches Maunzen aus dem Abstellraum kam :eek: Einer der beiden musste das Plastikteilchen so verschoben haben dass sie zwar rein, aber nicht mehr raus kamen. Das tat mir so leid, denn er Raum ist total duster, klein und nicht gerade gemütlich. Zum Glück ist das nicht passiert als wir mal über Nacht weg waren! Wir haben gleich das Plastikteilchen zum verstellen rausgebrochen damit sowas nie wieder passieren kann.
Inzwischen haben wir ein "Einbauklo" gebaut, mit Katzenklappe als Zugang, auch da haben wir das Plastikteil rausgebrochen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben