Welche Katzenklappe für Kunststoffpanel in Glas?

LadyAlucard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2015
Beiträge
210
Ort
Münster, Nordrhein-Westfalen
Ich hatte die Tage schon mal ein Thema aufgemacht, dass ich bald umziehe und meine beiden Katzen, die bisher reine Stubentiger waren Zugang zu einem kleinen Garten bekommen sollen. Letzter Stand war das mein Vermieter ein Loch in die Wand hauen wollte um da eine Katzenklappe einsetzen zu können. Er hat jetzt aber entschieden ein Kunststoffpanel in das Glas beim Ausgang zum Garten einzusetzen (ich hab echt einen tollen Vermieter! Er hat das von sich aus gemacht!). Jetzt brauche ich also nur noch die Katzenklappe bestellen.

Habe folgende drei Varianten gefunden vom selben Anbieter zu unterschiedlichen Preisen:

https://www.amazon.de/SureFlap-5060180390280-Haustierklappe-weiß/dp/B009NH6NR0/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=4842YJGP81RA&dchild=1&keywords=katzenklappe+mikrochipgesteuerte&qid=1594921646&sprefix=katzenklappe+mikro,aps,208&sr=8-7

https://www.amazon.de/SureFlap-5060180390389-DualScan-Katzenklappe-weiß/dp/B00GAZZIMY/ref=sr_1_2_sspa?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=4842YJGP81RA&dchild=1&keywords=katzenklappe+mikrochipgesteuerte&qid=1594921646&sprefix=katzenklappe+mikro,aps,208&sr=8-2-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExMzhNMExQM04zN1ZNJmVuY3J5cHRlZElkPUEwMTk0MDIwMUVaNUk3Tjk4UU5TUSZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwMzAwMTE5NVpFTjg4Vlg3UVpHJndpZGdldE5hbWU9c3BfYXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==

https://www.amazon.de/SureFlap-SUR001-Mikrochip-Katzenklappe-weiß/dp/B003EGIM3O/ref=sr_1_1_sspa?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=4842YJGP81RA&dchild=1&keywords=katzenklappe+mikrochipgesteuerte&qid=1594921646&sprefix=katzenklappe+mikro,aps,208&sr=8-1-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExMzhNMExQM04zN1ZNJmVuY3J5cHRlZElkPUEwMTk0MDIwMUVaNUk3Tjk4UU5TUSZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwMzAwMjc1NTFOUDFXNkZDUTNGJndpZGdldE5hbWU9c3BfYXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==

Alle drei Mikrochipgesteuert, für mich das einzige Muss. Ich wollte mich jetzt einmal vergewissern dass ich den Unterschied dazwischen verstehe. Die erste zeichnet sich scheinbar dadurch aus dass Sie größer ist als die anderen. Die zweite dadurch, dass man einprogrammieren kann ob die eine Katze raus kann während die andere drinnen bleiben muss. Die dritte dagegen hat nichts besonderes an sich. Nun meine Fragen:

1. Brauche ich bei meinem 6kg Kater die größere Klappe?
2. Wie sind eure Erfahrungen: Ist es wirklich notwendig dass man einprogrammieren kann wenn eine Katze raus darf und die andere nicht? Bei mir dürfen ja beide raus, kann also nur relevant werden wenn einer von beiden mal krank sein sollte, aber das ist hier noch nie vorgekommen und ich würde gefühlt dann einfach beide für ne Woche drin behalten.
3. Muss ich für den Einsatz in ein Kunststoffpanel einen Adapter mitbestellen? Sieht auf den Kundenfotos nicht so aus.

Habe im übrigen noch kein geeignetes Sofa gefunden, mich aber entschlossen das ein wenig entspannter anzugehen. Wenn ich die ersten 2 monate keines habe, dann ist es halt so :p

Danke fürs lesen!
 

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.110
Ort
Dortmund
Bei einem 6 kg Kater würde ich der Haustierklappe den Vorzug vor der Katzenklappe geben. Mein 4,5 kg Mojo passt noch recht fluffig durch die Katzenklappe, aber 1,5 kg mehr sind schon ein Unterschied.

Dafür möchte ich noch eine andere Option ins Rennen werfen:
https://www.zooplus.de/shop/katzen/..._und_einbautuer/mikrochip_katzenklappe/653534

Ich liebe meine Connect Klappen, bei denen ich jederzeit weiß, welche Katze drinnen und welche draußen ist. Außerdem kann ich sie im Zweifelsfall von weit weg auf ‚Entry only‘ stellen, wenn ein Sturm aufzieht oder ich die Katzen für einen TA Besuch drinnen haben will.
 

LadyAlucard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2015
Beiträge
210
Ort
Münster, Nordrhein-Westfalen
Man muss dazu sagen, dass taro nicht dick ist oder so. Er ist einfach schwer D:
Die beiden scheinen generell „große“ Gene zu haben. Auch Kanra ist im Vergleich zu der Kätzin von meinem Papa eher groß, dabei aber gertenschlank. Deinen Vorschlag find ich generell super, aber ich weis nicht ob ich diese Funktionen wirklich brauche. Mein Garten ist nun wirklich nicht so groß, da brauche ich glaube ich keine App die mir sagt ob die Katzen draußen sind oder nicht 🙈
Und das mit dem versperren bei Sturm und co: kann mir nicht vorstellen dass die Kitties bei regen freiwillig rausgehen? 😖

ich lass es mir aber definitiv durch den Kopf gehen 🙃
 

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.110
Ort
Dortmund
Meine beiden gehen bei jedem Wetter raus, strömender Regen, Gewitter, Sturm, Schnee... selbst bei Hagel kommen sie nicht unbedingt rein.
Ist der Garten katzensicher? Ansonsten machen sie ihr Revier nämlich mit Sicherheit größer.

Die Haustierklappe ist deutlich komfortabler. Meine Annie wiegt nur 4 kg und ist gertenschlank. Sie hat keinerlei Probleme mit der Katzenklappe, bevorzugt aber die Haustierklappe. Ich habe mal Vergleichsvideos für ein anderes Forum aufgenommen:

Katzenklappe

Haustierklappe

Bonny, die vor der Katzenklappe steht, war sogar noch zierlicher als Annie. Vielleicht gibt dir das einen Anhaltspunkt.

Edit:
Ich habe noch ein Video von dem etwas größeren Mojo mit der Haustierklappe gefunden:
Mojo und Haustierklappe
 
Zuletzt bearbeitet:

LadyAlucard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2015
Beiträge
210
Ort
Münster, Nordrhein-Westfalen
Jetzt gerade ist er noch nicht Katzensicher, aber er wird sicher gemacht bevor sie raus dürfen. Ich will nicht dass sie weiter raus gehen weil ich vor der Haustür direkt eine befahrene Straße habe. Schade weil hinter der Straße ein großer Park ist, aber Angst um sie hab ich trotzdem zu viel 🙈

ok, die Katzenklappe sieht definitiv viel zu klein aus D:
Danke für das Video! Das von Mojo kann ich leider nicht anschauen. Ist privat 😂
 

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.110
Ort
Dortmund
Jetzt gerade ist er noch nicht Katzensicher, aber er wird sicher gemacht bevor sie raus dürfen. Ich will nicht dass sie weiter raus gehen weil ich vor der Haustür direkt eine befahrene Straße habe. Schade weil hinter der Straße ein großer Park ist, aber Angst um sie hab ich trotzdem zu viel 🙈

ok, die Katzenklappe sieht definitiv viel zu klein aus D:
Danke für das Video! Das von Mojo kann ich leider nicht anschauen. Ist privat 😂
Ups... jetzt müsste es gehen...
 

LadyAlucard

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2015
Beiträge
210
Ort
Münster, Nordrhein-Westfalen
Danke :) Hab mich jetzt für die normale Haustierklappe entschieden.
 

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
Hmm... Ich habe die gleiche Frage, wollte aber keine chip gesteuerte, da mein Garten gesichert ist und bei meiner einem Katze die surefeed manchmal nicht zuverlässig funktionieren. Die können gerne rein und raus wie sie wollen. Aber die Wärmedämmung wäre mir wichtig.
Gibt es dafür einen Tipp?
 

pingu04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
349
Ort
Bodensee
Hmm... Ich habe die gleiche Frage, wollte aber keine chip gesteuerte, da mein Garten gesichert ist und bei meiner einem Katze die surefeed manchmal nicht zuverlässig funktionieren. Die können gerne rein und raus wie sie wollen. Aber die Wärmedämmung wäre mir wichtig.
Gibt es dafür einen Tipp?
Hallo,

du wirst leider keine Klappe finden, die komplett zugluftgeschützt ist. Wir haben eine Klappe von Sure Petcare (die Dualscan Connect mit Hub), die ist noch RELATIV "dicht". Wir haben sogar kostenlos eine Austauschklappe zugeschickt bekommen, weil bei uns ein Spalt zwischen Klappe und "Besen" am Rand war. Von Sure gibt es auch einfachere Klappen, allerdings keine ohne Chiperkennung.
Ich glaube aber nicht, dass du bei den einfachen Klappen ohne Chiperkennung eine finden wirst, die so "dicht" ist wie die Sure :-(
Das einzige System, was wirklich dicht ist, ist eine Haustier-Tür - aber die erreicht dann vom Preis her Dimensionen, die man sich leisten wollen (und können) muss *hust*: www.petwalk.at
 

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
Kann man bei der sureflap die Microchiperkennung auch ausschalten? Damit die rein und raus können wie sie wollen?
 

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.110
Ort
Dortmund
Kann man bei der sureflap die Microchiperkennung auch ausschalten? Damit die rein und raus können wie sie wollen?
Abschalten kann man die nicht, jedenfalls nicht bei meinen, höchstens den Verriegelungspin runtertapen, aber dann kann die Klappe auch vom Wind aufgedrückt werden, wenn er stark genug weht.
Das müsste aber auch für alle Klappen ohne Chiperkennung gelten.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben