Welche Impfungen sind wichtig?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sj4ever2gether

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2011
Beiträge
24
Hallo!

Ich hatte früher schon Katzen, allerdings lebten die alle draußen... Waren nur zugelaufene, die ich gefüttert habe... Nun möchte ich mir zwei kleine Kätzchen (9 Wochen alt) als reine Hauskatzen holen (evtl. mit "begleitetem Freigang" später). Welche Impfungen sind für Katzen am wichtigsten? Auf jeden Fall Katzenseuche... Und welche Impfungen noch?

Für Tipps und Hilfe wäre ich sehr dankbar!:smile:
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ich halte Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut sowie Leukose für wichtig. Du wirst allerdings noch viele Meinungen dazu hören. Impfen würde ich nach einem Rotationsprinzip empfehlen.
Mehr dazu kannst Du u.a hier lesen: *klick*

Bei Freigang an der Leine musst Du damit rechnen, dass es den Kleinen irgendwann nicht mehr ausreicht und Du bei Wind und Wetter gehen musst. Da würde ich dann eher gesicherten Freigang empfehlen (Garten einnetzen usw.).

Mit 9 Wochen sind die kleinen zu jung. Trenne sie nicht vor der 12ten Woche von der Mutter. Besser wäre es, sie dürften in Ruhe aufwachsen und Du holst sie erst mit 16 Wochen.

Zu dem anderen habe ich persönlich die Einstellung: Wer Katzen füttert sollte auch gut für sie sorgen. Kastrieren und Impfen gehört dazu.


Liebe Grüße und gute Vorbereitung :)
 
S

sj4ever2gether

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2011
Beiträge
24
Vielen Dank schonmal dafür.

Die Katzen früher kamen ja nur ab und zu mal, alle paar Tage, manchmal sogar noch seltener... Es waren ja sogesehen nicht "meine" Katzen, ich habe ihnen lediglich Futter hingestellt... Deswegen möchte ich mir ja jetzt eigene Katzen holen.

Mit Freigang in Begleitung meinte ich ja nicht an der Leine. Leine für Katzen finde ich total daneben... Entweder man lässt sie raus oder nicht. Ich würde eben am Anfang mit ihnen in den Hof gehen, etc. Irgendwann könnten sie dann alleine rausgehen. Bei unserem großen Grundstück wäre das einnetzen etwas schwierig. ;-) Da müsste dann nur der Balkon dafür herhalten.
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1 Oktober 2010
Beiträge
1.409
Die Babies sollten bei der Mutter bleiben bis sie mindestens 12 Wochen alt sind.
Freigänger sollten gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut und Leukose geimpft werden.
Die Kleinen erst rauslassen, wenn sie durchgeimpft und kastriert sind.
 
S

sj4ever2gether

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2011
Beiträge
24
Die beiden sind jetzt 9 Wochen alt und ich habe nicht geschrieben, dass ich sie jetzt gleich abholen will... Ich will mich ja auch erst mal darauf vorbereiten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Achso. Dann haben wir das falsch verstanden :)
Wenn Du noch fragen hast: Gerne.

Ernährung ist neben Impfung und Einrichtung usw. übrigens auch noch ein ganz großer Komplex. Da lohnt es sich auch, sich mal einen Tag Zeit zu nehmen und sich Übersicht zu verschaffen.

Liebe Grüße und viel Erfolg
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Ich persönlich bin mit dem Impfen sehr vorsichtig geworden.

Für Leukoseimpfung muß die Katze vorher getestet werden, und dies eigentlich nicht nur einmal (da ein Test nicht verlässlich ist).

Gerade Leukose- und Tollwutimpfung haben auch viele negative Seiten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
So ganz nebenbei: auch Katzenschnupfenimpfung mit ihren Komponenten Calici + Herpes birgt sehr viele Risiken.

Im Grunde gibt es keine Impfung, die nicht tiefgehende und langfristige böse Nebenwirkungen haben kann, deswegen ist es angebracht, mit aller nötigen Sorgfalt zu bedenken, was ist nötig ist und was nicht.


Zugvogel
 
Roberta

Roberta

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.592
Ort
Ba-Wü
  • #10
So ganz nebenbei: auch Katzenschnupfenimpfung mit ihren Komponenten Calici + Herpes birgt sehr viele Risiken.

Im Grunde gibt es keine Impfung, die nicht tiefgehende und langfristige böse Nebenwirkungen haben kann, deswegen ist es angebracht, mit aller nötigen Sorgfalt zu bedenken, was ist nötig ist und was nicht.


Zugvogel

Liebe Zugvogelin, rätst du persönlich dann eher vom Impfen ab und weisst du ob man durch eine Blutentnahme zuverlässig den Impfstatus feststellen könnte?
 
G

GA-Thrawn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
102
  • #11
Meine 2 2 Jahre alten Wohnungskatzen wurden 2009 Virbagen felis RCP geimpft und juli diesen jahres Nobivac T sowie Nobivac RCP, so stehts mal im impfpass. Gegen was wurden sie damit geimpft ?
Die Dame im Tierheim meinte bei nur wohnungskatzen muss man die eigtl nicht mehr impfen, tierärzte empfehlen nur jedes jahr um was zu verdienen..

was meint ihr ?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
RCP ist Schnupfen/Seuche, T ist Tollwut.

Du impfst zu viel. Schnupfen/Seuche reicht alle drei Jahre, Tollwut ist bei Wohnungskatzen überflüssig - außer, es besteht die Chance, dass sie tollwütige Fledermäuse fangen.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #13
Liebe Zugvogelin, rätst du persönlich dann eher vom Impfen ab und weisst du ob man durch eine Blutentnahme zuverlässig den Impfstatus feststellen könnte?

Ich bin zwar nicht Zugvogelin, antworte aber einfach mal. ;)

Ja, man könnte den Titer bestimmen.
 
G

GA-Thrawn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
102
  • #14
RCP ist Schnupfen/Seuche, T ist Tollwut.

Du impfst zu viel. Schnupfen/Seuche reicht alle drei Jahre, Tollwut ist bei Wohnungskatzen überflüssig - außer, es besteht die Chance, dass sie tollwütige Fledermäuse fangen.

ich wars nicht, hab die katzen seit ende juli, das 2009 wurde vom vorbesitzer gemacht, das mitte juli vom tierheim...

soll ich denn regelmässig impfen oder es lassen ?
chip ist bei wohnungskatzen unnötig oder ?
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #15
Du impfst zu viel. Schnupfen/Seuche reicht alle drei Jahre, Tollwut ist bei Wohnungskatzen überflüssig - außer, es besteht die Chance, dass sie tollwütige Fledermäuse fangen.

Vom Verhältnis Gefahr / Risiko ist Tollwut doch aber auf alle Fälle bei Wohnungskatzen überflüssig, oder?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Ja, man könnte den Titer bestimmen.
Kann man, bringt, Katzenseuche und Tollwut mit Einschränkung ausgenommen, nur nichts.

Der Titer hat bei allen anderen Krankeheiten bezüglich des Schutzes keine Aussagekraft, weil es keine festen Grenzwerte gibt, ab denen man sicher sagen kann, dass Schutz vorhanden ist.
Vorhandene Antikörper sind nicht gleichbedeutend mit Schutz vor der Krankheit.

Dazu kommt, dass Titerwerte immer nur Momentaufnahmen sind und man davon auch nicht ableiten kann, wie lange die Katze noch geschützt ist. Man müsste also die Titermessung regelmäßig wiederholen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
ich wars nicht, hab die katzen seit ende juli, das 2009 wurde vom vorbesitzer gemacht, das mitte juli vom tierheim...

soll ich denn regelmässig impfen oder es lassen ?
chip ist bei wohnungskatzen unnötig oder ?
Ich würde alle drei Jahre gegen Schnupfen und Seuche impfen.
Chippen solltest du sie schon lassen. Auch Wohnungskatzen können weglaufen.

Vom Verhältnis Gefahr / Risiko ist Tollwut doch aber auf alle Fälle bei Wohnungskatzen überflüssig, oder?
Ich würde es in meinem Wohnumfeld auch nicht impfen lassen.
In Norddeutschland mit vielen Fledermäusen in der Umgebung, einem nach oben offenen Balkon und Katzen, die den Balkon auch nachts benutzen dürfen, eventuell aber schon.

Hier fliegen die Fledermäuse auch in der Innenstadt herum, allerdings ist Fledermaustollwut nicht verbreitet und ich lasse meine Katzen nachts nicht auf die Terrasse.
 
G

GA-Thrawn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
102
  • #18
Ich würde alle drei Jahre gegen Schnupfen und Seuche impfen.
Chippen solltest du sie schon lassen. Auch Wohnungskatzen können weglaufen.


Ich würde es in meinem Wohnumfeld auch nicht impfen lassen.
In Norddeutschland mit vielen Fledermäusen in der Umgebung, einem nach oben offenen Balkon und Katzen, die den Balkon auch nachts benutzen dürfen, eventuell aber schon.

Hier fliegen die Fledermäuse auch in der Innenstadt herum, allerdings ist Fledermaustollwut nicht verbreitet und ich lasse meine Katzen nachts nicht auf die Terrasse.

also nur das und keine tollwut ? ich geh nächstes jahr erst wieder zum arzt, waren ja erst im juli(und sind laut TH vom arzt als kerngesund bezeichnet worden), mach dann auch das chippen :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Im Normalfall reicht Schnupfen und Seuche. Und das, wie gesagt, auch nur alle drei Jahre.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #20
So wurde es mir auch damals erklärt, Tollwut muss nur sein, wenn das Tier raus soll.

Ich Kisha damals allerdings gleich auch gegen Tollwut impfen lassen, wir wussten schon, dass wir nach dem Umzug (der ja mittlerweile rum ist^^) mitm Freigang versuchen möchten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
26
Aufrufe
320
Stjarna11
Antworten
18
Aufrufe
8K
3 4 5
Antworten
96
Aufrufe
10K
Sonnenscheinmalzwei
M
Antworten
14
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
Antworten
23
Aufrufe
32K
NicoCurlySue
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben