Welche Futtermenge für einjährigen Kater?

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Guten Morgen,

kontrolliert Dein Freund, wieviel Du fütterst? Bzw wenn er das tut, inwiefern guggt er drauf? Könntest Du selbst "heimlich" ein paar Dosen zukaufen, so daß der Kater mehr Nassfutter bekommt und dann einfach weniger Trockenfutter geben?

Ich füttere morgens, vor meinem Frühstück (er steht nach mir auf, da hat der Kater die Hälfte schon auf) und abends, nachdem wir beide Essen hatten und ich das Geschirr wieder in die Küche räume. Beide Male guckt er mir nicht über die Schulter. Trockenfutter gebe ich morgens ein wenig, nachdem Jay-Jay die erste Ration auf hat, falls er über den Tag Hunger bekommt.

Auf die Idee mit heimlich Dosen zukaufen bin ich noch gar nicht gekommen.
Aber wenn ich das mache, müsste das wirklich heimlich geschehen, sonst gäbe es echt Ärger :grummel:. Ich müsste die Dosen in meinem Arbeitszimmer bei den Rattensachen lagern, da geht er nämlich nicht dran. Auch die geöffneten Dosen müssten da stehen, zwei offene Dosen im Kühlschrank wären komisch und leider hat er auch nen Überblick, was den Dosenvorrat angeht.
Also müsste ich die 100 g aus der "offiziellen" Dose nehmen und den Rest aus der "inoffiziellen" quasi auffüllen.

Geht das überhaupt, die geöffnete Dose (mit Deckel drauf) so 2-3 Tage bei Zimmertemperatur im Schrank lagern? Ne Alternative wäre der Waschkeller - da ist es kühler, aber auch feuchter. Das würde ihm aber eher auffallen, wenn ich jeden Tag auch ohne Wäsche runter gehen würde.

Oder denke ich in der Hinsicht zu kompliziert und es ist eigentlich viel einfacher und ich steh nur auf dem Schlauch?

Grüße,
Ysa
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #22
Ist das nicht ein bischen übertrieben, deswegen so einen Aufstand zu machen und den Freund anzulügen? *nurmalsoanmerk*
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
  • #23
Ysandria, das würde ich dann auch wieder nicht tun. Es ist eine Sache "heimlich" ein paar Dosen zu kaufen und zum Vorrat zu stellen und dann eben einfach etwas mehr füttern, aber wie Du es beschreibst ist es wirklich nicht praktikabel.

Meinem Freund habe ich eben gesagt, als das Thema "Katze" ins Haus stand, daß diese nach bestem Wissen und Gewissen so hochwertig wie möglich ernährt werden - natürlich hat er dann darauf bestanden, daß er nicht mehr bezahlt wie die billige Standartversorgung. Und damit war ich dann einverstanden. Als die Katzen nach vier Wochen einfach nur traumhaftes Fell hatten, seidenweich, kuschelig :pink-heart: war er dann überzeugt, daß wir auf dem richtigen Weg sind.
Aber ich weiß auch, daß Freunde und Nachbarschaft lästern, mein Schatz habe zu Hause nichts zu melden :stumm:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
Hm, dann hab ich dich wohl falsch verstanden, schulligung!

Ich konnte meinen Freund halt nicht mal ansatzweise mit "ich zahl alles, was über Grundversorgung hinausgeht, aus eigener Tasche" überzeugen.
Darum war das für mich irgendwie aus deiner Aussage heraus der logische Schluss *keine Ahnung, was mich da geritten hat* :confused:
So im Nachhinein find ich meine Idee auch... ehrm... bescheiden

Also werde ich weiter versuchen, zu überzeugen.

LG
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #25
Sorry, ich find diese Heimleichkeiten scheiße.
Tut mir Leid, aber was ist denn das für eine Beziehung, wenn man nicht über sowas normal reden kann?
Als Frau muss man sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Ich bin auch nur Studentin und mein Freund Verdiener, dennoch setzt ich meinen Kopf durch.
Und wenn ich was extra für die Katzen kaufe, dann bezahle ich es zur Not von meinem Geld.
Zumal, Lux ist jetzt nicht die teuerste Sorte, da wird man sich doch im Monat noch für 5€ mehr Futter leisten können?

Sry, falls ich jetzt etwas ungehalten werde, aber das kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Setzt einfach deinen Kopf durch und kauf für wenige € die paar Dosen mehr und füttere sie. Manchmal hilft es auch, Männer vor vollendete Tatsachen zu setzen.
Wenn dein Freund ein Problem damit hat, weiß er ja, wie die Tür von außen aussieht.

Und mal angemerkt: Nur eine Sorte zu füttern ist auch nicht gut, zu einseitig und vor allem wenn sich die Zusammensetzung ändert, kann es Probleme bei der Umstellung geben.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
  • #26
Naja, vielleicht hab ich mich da auch falsch ausgedrückt - ich meinte eher, Du gehst ein paar Dosen kaufen und fütterst die eben dann einfach mehr im Monat. Eben so, daß der von Deinem Freund gekaufte Vorrat auch für die ihm bestimmte Zeit reicht und dann gibts zusätzlich eben noch das, was Du extra gekauft hast - damit meinte ich jetzt aber nicht, die Dosen verstecken und Streit provozieren, sondern mehr, einfach stillschweigend mal bei Aldi vorbeigehen und ein paar Dosen kaufen und eben die zusätzlich zu dem von Deinem Freund gekauften Füttern.

Um Himmelswillen keine Krise deswegen heraufbeschwören.

Im großen und ganzen mach ich es ja auch wie Doppelpack: Wenn mir was wichtig ist, in diesem Fall die Katzenernährung, dann kümmere ich mich drum und kaufe, was ich für richtig halte und dann steht mein Schatz vor vollendeten Tatsachen. Und ich kann böser guggen als er und lauter schreien ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #27
Hallo ihr,

wie schon gesagt, das war von mir echt ne sch****blöde Idee, das hab ich eingesehen.

shantira,
Ja, im Nachhinein war mir dann auch klar, dass du das "heimlich" in dem Sinne gebraucht hast, dass ich einfach stillschweigend ein paar extra-Dosen kaufe und mehr Nafu füttere.
Sind auch nur etwa 5 Dosen mehr pro Monat die nötig wären, ich versteh seinen Aufstand einfach nicht :rolleyes:

Ich schätze, ich werde die Tage einfach mal bei Aldi vorbeischauen und dann bekommt Jay-Jay eben mehr Nafu. Fertig, aus. Kriegt Papa ja eh nicht mit :verschmitzt:

Achja: kleines Erfolgserlebnis :) die letzten zwei Wochen hat Jay-Jay durchschnittlich 60-70 g Trofu/Tag und etwa 140 g - also 1/3 Dose - Nafu gefressen.
Heute übern Tag waren es lediglich 16 g Trofu! Füttere seit gestern Früh 200 g Lux pro Tag, verteilt auf zwei Mahlzeiten.
Und ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, aber es gab längst nicht so viele und große Pipiböller im Kaklo vorhin! :omg:
Das hieße ja, er säuft nicht mehr so viel, weil ihm das Nafu - das ich immer noch mit extra Wasser versetze - "nass" genug ist, oder?

Liebe Grüße
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
11
Aufrufe
3K
Empyria
苏爱美
Antworten
12
Aufrufe
551
Neporick
L
Antworten
11
Aufrufe
1K
bine
elderberry
Antworten
6
Aufrufe
545
Kirschsaft
Kirschsaft

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben