Welche Freigänger sind nachts drausen?

Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #21
Hier gabs und gibts alles, tote Mäuse, lebende Mäuse, dreckige Bettwäsche, Zecken an den Katzen, an uns, im Bett...
Mäuse, die unter Tränen erlöst werden mussten.

Hier sieht es genauso aus. Besonders schön ist Katze mit dreckigen Schlammpfötchen im frisch bezogenen Bett.

Katzenhaltung ist halt nichts für Weicheier:D
 
Werbung:
Mäusepolizei

Mäusepolizei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2013
Beiträge
369
Ort
BW-Vor den Bergen, bei den 3 Zwergen
  • #22
Hier sieht es genauso aus. Besonders schön ist Katze mit dreckigen Schlammpfötchen im frisch bezogenen Bett.

Katzenhaltung ist halt nichts für Weicheier:D

Yeah Baby :cool:
Und es gibt doch nichts schöneres als die entsetzten Gesichter der Kolleginnen, die eine Mäusephobie haben. Das entschädigt für manche schlaflose Nacht :D
 
W

Willi09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
229
Ort
Sachsen
  • #23
Unser Willi darf dank Chipklappe auch rein und raus wie er will. Nachts ist er fast immer unterwegs. Nur ca. 1-2x kommt er zum Fressen rein. Vorteil ist, dass wir gar kein Kaklo mehr im Haus haben. Nachdem es monatelang unbenutzt rumstand, wurde es weggeräumt. Willi macht alles und immer draußen. Ja, und nachdem er 2-3 mal mit ner lebenden Maus reinkam, haben wir die mit Eimer und Schaufel gefangen und in seinem Beisein wieder vor die Tür gesetzt. Mit deutlichen Worten dazu. Seitdem frisst er seine Beute draußen und wird von uns dabei entsprechend gelobt.:pink-heart

Wird zwar nicht immer klappen, aber zumindest hält es sich in Grenzen. Schmutzige Bettwäsche macht mir auch nichts aus. Dann wird sie halt gewaschen...

Lg Willi09
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #24
Da ist mein Pepe ja ein artiger Bub:) er legt die Mäuse vor der Tür ab und dann ist gut, die will er gar nicht mit rein nehmen.

Jetzt ist er auch gerade drausen und wir fahren gleich weg, also wenn er vor der Tür steht kommt er rein und schläft dann hier drinnen, oder er schläft unten im Garten unter einem Busch und kommt nachhher mit uns rein wenn wir um 16 Uhr wieder kommen, gefrühstück hat er schon und Mäuse sind ja auch noch im Feld :D
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #25
Vorteil ist, dass wir gar kein Kaklo mehr im Haus haben. Nachdem es monatelang unbenutzt rumstand, wurde es weggeräumt.
Wir haben auch nur noch ein Klo rumstehen - und das bleibt unbenutzt.
Aber für Ausnahmefälle lassen wir's stehen, also z.B. wenn's am nächsten Morgen zum TA gehen soll oder Silvester etc.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #26
"Artgerechter" ist ganz sicher der Freigang nachts - Katzen sind nun mal nachtaktive Tiere.

Du sagst es. Freigang im Sonnenschein wurde hier immer als langweilig empfunden und war verpönt. Besonders Moritz war unausgeglichen, und nachts machte er Terror vor der verschlossenen Türe.

Dann musste ich auf nächtlichen Freigang umstellen, und die Katzen waren fortan glücklich.
 
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
  • #27
Dann musste ich auf nächtlichen Freigang umstellen, und die Katzen waren fortan glücklich.

Schön! Sehe ich ähnlich. Hier gibt es gerade zwei Threads zu dem Freigänger-Thema. Hoffentlich lesen all jene auch diesen, die sich unsicher fühlen, was sie denn machen sollen.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #28
Schön! Sehe ich ähnlich. Hier gibt es gerade zwei Threads zu dem Freigänger-Thema. Hoffentlich lesen all jene auch diesen, die sich unsicher fühlen, was sie denn machen sollen.
Oh - wo ist denn der zweite Thread? Wärst Du so lieb den zu verlinken?
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #30
Auch bei uns volle Bestätigung. Unsere gehen vorzugsweise raus, wenn es dämmert. Meist kommen sie am Abend noch ein, zwei oder mehrmals rein. Wenn ich zu Bett gehe mit Vorliebe. Dann gibts ein Leckerli. Sie legen sich zu mir und kaum bin ich eingeschlafen, sind sie wieder weg. (Zumindest wache ich zwischendurch auf und sie sind draußen...)
Morgens in der Dämmerung kommen sie wieder rein und wecken mich.
Tagsüber wird meist drinnen geschlafen, gefressen und geputzt.

Also nachts ist es für beide am schönsten... vor allem auch, wenn wir mal mit Gassi gehen!
 
I

Inselella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2014
Beiträge
10
  • #31
Schließe mich mal an!
Meine beiden waren 2 Jahre Hauskatzen. Ihnen war es draußen am Tag zu rummelig, obwohl wir schon wirklich dörflich leben! Aber sie sind allgemein etwas reservierter, so wollte ich das auch gern :pink-heart: Meine Katzen sollen sich nciht von jedem anfassen lassen.
Die 2 haben alleine entschieden das es ihnen nachts draußen besser gefällt und mir wars ganz recht. Dann ist kaum noch Verkehr, keine Menschen mehr unterwegs und ich kann beruhigter Schlafen. Finds klasse so!
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.914
Ort
35305 Grünberg
  • #32
Meine 5 sind im Sommer immer in der Nacht draußen. Gegen 6.30 gibt es Frühstück, da stehen alle schon parat und warten.
Aber im Winter zieht man dann doch lieber die Wärme vor und bleibt im Haus .
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #33
Meine finden es nachts spannender und sind nachts definitiv mehr drausen als tagsüber.
Zudem, wenn Katzen vóllig frei bestimmen können, wann sie rausgehen können, halten sich Revierstreitigkeiten in Grenzen, denn Katzen gehen dann ihren Revierrivalen möglichst aus dem Weg. Ist mir auch sehr recht.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
  • #34
Meine Katzen dürfen auch des Nachts raus. Zu Beginn wollte ich das nicht, und war der Meinung, ich könnte dies steuern. Doch mit den lauen Sommernächten war das vorbei.

Das ist nun auch völlig ok und ich bin froh um jede Minute die sie geniesen können und Spaß haben.

Das Leben kann so kurz sein, da mag ich sie einfach nicht einschränken.
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #35
Pepe ist die letzen Tage auch nachts mehr drausen, wir machen es jetzt so, er kommt nachmittags mit raus bis abends 20 Uhr, kommt dann rein, frißt was und nachts wenn ich mal wach bin um auf Klo zu gehen oder er mich weckt lasse ich ihn raus, wenn ich abends ins Bett gehe schläft er und will noch gar nicht raus gehen
 
A

Andrea64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2014
Beiträge
274
Ort
Berlin
  • #36
Bei meinen Zwei Katern ist es echt unterschiedlich.
Heinzi ist überzeugter Draussenkater und jeden Abend schaut er mich an mit diesem Blick: "Die Nacht ruft meinen Namen! Lass mich raus!
Büdde Büdde Büdde!"
Wer wird da nicht weich, vor allem bei diesen Temperaturen?

Veinte ist da anders. Er merkt, Dosis gehen zu Bett - ok.
Putzt sich, tretet sich auf dem Schafsfell in Trance und liegt irgendwann mit der Nase am Fenster in seinem Beddi im Arbeitszimmer. Er ist wirklich ein leidenschaftlicher Zu- und Rausgucker.
Morgens streichle ich ihn wach, dann räkelt er sich hin und her, bis ich das Bauchi auch gut kraulen kann - und dann kann es Frühstück geben.

Öffne ich die Rollos in der Küche zur Terrasse, kommt Heinzi fröhlich von irgendwoher angehüpft und begrüßt seinen Freund mit Nasenbussi.
Dann wird zusammen gefrühstückt und manchmal ein Frühstücksschläfchen eingelegt. Oft wünschte ich, dass ich das auch dürfte...
 

Ähnliche Themen

Pepemaus
Antworten
31
Aufrufe
6K
Emmi2014
E
Pepemaus
Antworten
7
Aufrufe
6K
Pepemaus
Pepemaus
yeast
2
Antworten
22
Aufrufe
1K
Louisella
Louisella
L
2
Antworten
24
Aufrufe
627
Romano
T
Antworten
0
Aufrufe
936
tina99
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben