Welche Fragen sollte ich stellen??

P

peppers

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hi,

ich gehe heute einen potenziellen Mitbewohner besuchen. :D Freu mich schon sehr. Aber da ich hier im Forum auch schon gelesen habe, dass man bei privaten Vermittlungen vorsichtig sein muss, möchte ich gern mal fragen, was für Fragen ich der Besitzerin so stellen sollte und auf was ich beim Verhalten der Samtpfote so achten sollte?

Es ist ein rotgetiegerter Kater, 8 Jahre alt und kastriert. Reiner Wohnungskater. Er wird abgegeben, da die Besitzer Nachwuchs bekommen haben und seit dieser laufen kann, lässt er den Kater wohl nicht mehr in Ruhe und er versteckt sich den ganzen Tag nur noch. Abend wenn der Sohn im Bett ist, kommt er wohl raus und holt sich seine Streicheleinheiten. Er wurde mir als sehr schmusig und auch relativ verspielt beschrieben.

Freue mich auf eure Antworten! :)

lg
 
Werbung:
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Ganz wichtig ist, finde ich einen Vertrag abzuschliesen.

Desweiteren würde ich mir den Gesundheitsszustand der Katze anschauen (Augen, Nase, Hinterteil) ob soweit alles in Ordnung ist und ganz wichtig Impfausweis geben lassen.
 
P

peppers

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hi, ja sowas wie einen Schutzvertrag meinst du?? Ja das würde ich sowieso machen wollen...

Ich weiß nicht ob er einen Impfausweis hat... Die Besitzerin hat gesagt, er ist kastriert aber nicht geimpft da er ja immer in der Wohnung gelebt hat. Ist das ok. Ich habe überlegt, falls er wirklich bei mir einzieht, ihn trotzdem impfen zu lassen.
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
287
Verlass dich da auch auf dein Bauchgefühl, wenn einem was komisch vorkommt, hat das meistens berechtigte Gründe.

Ich würde mir die bisherige "Biografie" des Tieres anhören. Was ist bisher im Leben des Katers passiert? Gab es Krankheiten? Wie wurden die behandelt?

Die Vorlieben würde ich abchecken. Was mag der Kater? Womit spielt er? Was frisst er am liebsten? Was sind seine Marotten?

Dann würde ich noch nachfragen ob du deren Katzenkram mit dem Kater adoptieren kannst (oder auch abkaufen)? Dann hat der Kater schonmal was in deiner Wohnung was er kennt und der Umzugsshock ist dann vll nicht ganz so riesig. Wir durften von der Pflegestelle zum Beispiel das absolute Lieblingsspielzeug mitnehmen und etwas gewohntes Futter.
Außerdem würde ich einen getragenen Pulli an einen seiner Lieblingsorte legen, dann kann er sich schonmal an deinen Duft gewöhnen. Also das kannst du natürlich auch nur nach Absprache machen versteht sich:muhaha:
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Auch Wohnungskatzen sollten trotzdem geimpft werden, wenn auch hier Katzenseuche und -schnupfen ausreichend ist.

Ich würde mir einen Fragenkatalog machen, damit du nichts vergisst:

- welches Futter und -menge hat er bisher bekommen
- Futterunverträglichkeiten
- welches Katzenklo wird benutzt (mit oder ohne Haube), welches Streu
- hatte der Kater bisher irgendwelche gesundheitlichen Probleme
- wann war er das letzte Mal beim Tierarzt und aus welchem Grund
- ich würde mir ihn ganz genau anschauen, evtl. auch Zähne u. Zahnfleisch zeigen lassen, Augen u. Nase, das Fell, der Hintern usw.
- auf jeden Fall nur mit Schutzvertrag
- ist er gechipt oder tätowiert? Wenn registriert muss der Besitzerwechsel gemeldet werden, soweit ich weiß vom bisherigen Besitzer
- eigentlich sollte er einen Impfpass besitzen, auch wenn er jetzt nicht mehr geimpft wurde, aber er müsste ja wenigstens als Kitten grundimmunisiert worden sein
- Angewohnheiten u. Lieblingsspielzeug
- mir alles zu seiner Vergangenheit erzählen lassen, was über ihn bekannt ist, woher sie ihn haben, woher er kommt, wie er aufgewachsen ist, gab es irgendwelche Vorfälle, Krankheiten, Unfälle usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

peppers

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hi, also ich danke euch schonmal für eure Ratschläge. Ich mach mir jetzt ne Liste mit Fragen für heute Abend.

das mit dem Pulli find ich ne gute Idee! :) Der Kater würde ja wenn erst Ende August einziehen und dann könnte er sich schon zwei Monate eingewöhnen. Ich würde ihn dann auch immer mind einmal die Woche beuschen gehen, damit er schonmal weiß wer ich bin.

Bin jetzt erstmal sehr gespannt aufs Treffen, wie wir uns so verstehen ect.
 
P

peppers

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hi,

also jetzt waren wir da. Der Kater ist sehr süß aber meiner Meinung nach etwas übergewichtig... Das will ich ihm aber nun nicht entgegen halten. Er war ein bisschen schüchtern, hat sich aber am Ende auch kraulen lassen.
Die Besitzer sind super nett gewesen und auch sehr ehrlich, haben eigentlich die meisten meiner Fragen von allein beantwortet. Eine Sache haben sie gesagt, die mir ganz leicht sorgen macht, er hat Nierenprobleme. Vor einigen Jahren hat er mal Blut gepullert und seit dem bekommt er spezielles Trockenfutter.
Außerdem hat er mal mit einer zweiten Katze zusammengelebt, die aber vor einigen Monaten gestorben ist, aber er hat sich wohl nichts drauß gemacht.... Einen Impfpass hat er nicht aber wurde als Kitten gegen die wichtigsten Sachen geimpft. Er muss alle drei Monate vom Tierarzt die Krallen geschnitten bekommen, ist das normal?

Ich bin mir noch nicht ganz sicher wie ich mich entscheiden soll. Ich find ihn zwar knuffig aber auch etwas rundlich... Allerdings finde ich auch, dass die Besitzer sooo ehrlich waren, ist auch nicht immer gegeben. Und sie scheinen mir wirklich daran interessiert zu sein, dass er in ein gutes zu Hause kommt.

Hm, ich überlege noch, bin etwas hin und her gerissen.

lg
 
P

peppers

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hm, sie hat aber definitv von Trochkenfutter gegen das Nierenproblem gesprochen...

Ja, das mit dem gewöhnen ist natürlich sone Sache, aber sie meinte der Kleine läuft schon seit drei Monaten und bisher hat sich nichts gebessert... Es gibt aber auch noch zwei andere Interessenten. Einen mit noch einer Zweitkatze, das kann ich ihm ja im Moment nicht bieten... Ich überlege einfach ob er es mit einer Zweitkatze nicht besser hätte, wenn er es schon gewohnt ist? Oder meint ihr das ist egal, wenn er sich so wenig aus dem Tod des anderen gemacht hat?
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
22
Aufrufe
8K
A
Früchtetee
Antworten
10
Aufrufe
6K
Früchtetee
Früchtetee
P
Antworten
10
Aufrufe
2K
Miausüchtel
Miausüchtel
M
Antworten
5
Aufrufe
2K
moone
M
Katerhoch2
Antworten
12
Aufrufe
491
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben