Welche Erfahrungen mit Herrmanns Katzenfutter?

BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Wer hat sich denn schon an die "teuren" Beutelchen gewagt und kann dazu etwas berichten? Ich finde die Konsistenz gewöhnungsbedürftigt, bzw. neu. Erinnerte mich im ersten Moment an das Eier-Souffle von Gourmet Gold.

Unsere Mäkeltante mag das Futter sehr gerne (welch' ein Wunder) und bei der Fütterungsempfehlung scheint es genau das Richtige für sie zu sein. Da reicht dann auch hin und wieder eine kleine Portion, wie es Katze eben mag :)

Jetzt sind wir erst einmal auf eine genauere Analyse gespannt ... aber ich gehe schon stark davon aus, dass es sich um ein ausgewogenes Alleinfutter handelt.
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Laut Sandras Tieroase:
Zusammensetzung:
Fleisch 97%, Mineralwasser 2%, Kürbis 0,5%, Quinoa

Inhaltsstoffe:
Rohprotein 8%, Rohfett 4,5%, Rohasche 1,8%, Rohfaser 0,3%, Feuchtigkeit 82%

Ist zwar alles Bio und scheinbar vom Feinsten, aber bei 1,59 Euro für 85 g ist mir das zu teuer.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Oh, ein neues Futter? Jubel :D! Muss ich gleich bestellen und meiner mäkligen Maxi-Katzi kredenzen :). Ich habe ihr nämlich mal das erwähnte Eiersouffle gekauft und sie hat es binnen Sekunden verschlungen. Schneller gehen sonst nur Crevetten in Madamchen rein :cool:.
 
Mausispatz

Mausispatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2008
Beiträge
264
Ort
Münsterland
Ich habs auch gestern bestellt :)
Ich werde berichten, sobald es angekommen ist.


Da auch Nutztiere nicht wie Ware behandelt werden sollen, kaufen wir unsere Tiere ausschliesslich bei Lieferanten, die das Bio Siegel tragen.

- denn Tierliebe ist nicht auf den eigenen Hund beschränkt.

Das hat mir sehr gut gefallen.
Wo oft ließt man auf Futterdosen was von "Tierliebe" und letztendlich denkt doch keiner an die Tiere, die IN der Dose stecken :(
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
@BKH
Ich hab's jetzt auch gekauft, allerdings noch nicht ausprobiert. Reicht denn wirklich 1 Tüte pro Tag?
Wenn das so wäre, find ich's gar nicht so teuer. Von den billigeren Dosen braucht man ja meistens auch 2 - 3 pro Tag...
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Mich hat der Preis abgeschreckt:eek:. Auch wenn`s noch so klasse sein soll. Mir ist das Grau ja eigentlich schon zu teuer...
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
Mich hat der Preis abgeschreckt:eek:. Auch wenn`s noch so klasse sein soll. Mir ist das Grau ja eigentlich schon zu teuer...

Ja, so richtig billig ist es auf den ersten Blick ja nicht. Hab pro Beutel 1,59 -2 % bezahlt. Sonst hab ich meist kleine Dosen für ca. 40 - 80 Cent, von denen man laut Fütterungsempfehung 2 - 3 pro Tag verfüttern soll. In dem Herrmanns sind aber nur 85 g drin. Ich hab ja nicht so die Ahnung, aber wenn das wirklich für einen ganzen Tag reicht (und natürlich vorausgesetzt, sie frisst es :rolleyes:), würd ich's ihr ab und zu mal geben. Natürlich nur, wenn's auch wirklich richtig gut ist. Sieht für mein laienhaftes Auge aber so aus. ;)
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
Das Herrmann gibt es aber nicht bei der Futterinsel, oder?
Würde es schon gern mal ausprobieren, aber dann nur mit ein paar Beuteln.
Bin immer noch auf der Suche nach einem vernünftigem Futter für Jess.
Die mag bis jetzt nur EINE Sorte Futter, und zwar von DM.. aber wirklich nur eine einzige Sorte davon. :eek:
Alles andere, was ich probiert habe.. Fehlanzeige...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
@BKH
Ich hab's jetzt auch gekauft, allerdings noch nicht ausprobiert. Reicht denn wirklich 1 Tüte pro Tag?
Wenn das so wäre, find ich's gar nicht so teuer. Von den billigeren Dosen braucht man ja meistens auch 2 - 3 pro Tag...

Ach, jetzt erinnere ich mich an einen Thread im ***.

Ich frage mich, wie das mit den 85 g Nahrung/Tag funktionieren soll? Kommt das Futter aus der Weltraumforschung :D? Nein, ich bestelle es also doch nicht, denn meine Maxi nimmt ihre gesamte Flüssigkeit mit der Nahrung auf, schnell wäre dann ihr Urin durch die geringe Futtermenge zu konzentriert und sie würde blasenkrank werden, nur eine Frage der Zeit. Gebe ich ihr von dem Kraftfutter ausreichend (für den Flüssigkeitshaushalt), wird sie womöglich kugelrund. Auch nicht gut ;).
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ich würde Hermann sozusagen als Leckerli oder zwischendurch geben. So ne Art geburtstagsessen - falls es gemocht wird. Als "Normal"futter wäre es mir einfach zu teuer, auch wenn ich für gute Qualität und Bio bereit bin, mehr auszugeben.
Aber die 85 g/Tag halte ich für ein Gerücht und dann wird's nicht mehr leistbar.

Und Flüssigkeit .. kann man ja Wasser dazugeben. Das gilt für jedes Naßfutter.
 
CupcakeCinderella

CupcakeCinderella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2008
Beiträge
121
  • #11
Ich finde es auch zu teuer, würde es deshalb nicht kaufen, auch wenn es gut ist!
Ich finde ja jetzt das Futter schon zu teuer, aber tue es meinen Miezen zuliebe einfach und verzichte dafür auf bestimmte Sachen für mich. Wobei ich auch sagen muss, dass die Katzen bei meiner Mama nur "schlechtes" Futter bekommen und beide an die 14 Jahre alt und kerngesund sind!
 
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
Jetzt bin ich doch beruhigt. Habe Eure euphorischen Antworten gelesen und mich schon für den Geizkragen des Jahrhunderts gehalten... :oops:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Und Flüssigkeit .. kann man ja Wasser dazugeben. Das gilt für jedes Naßfutter.

Ich müsste Maxi also an ihre tägliche 85 g Hungerportion mindestens (!) 86 ml Wasser kippen. Die würde ihre Koffer packen und dorthin gehen, wo sie was Vernünftiges zu Futtern bekommt :eek:!

Roger Tabor schreibt nämlich folgendes dazu:

"die Zusammensetzung von Dosenfutter ähnelt dem der natürlichen Beute - etwa 75% Wasser mit Trockengewichtsbestandteilen von 35% Protein und 10-15% Fett. Normalerweise decken Katzen fast ihren gesamten Flüssigkeitsbedarf aus der Nahrung. Wenn sie nicht etwa 150 ml Wasser pro Tag zu sich nehmen können, wird der Urin zu konzentriert. Es können sich Harnsteine bilden, die zu einer Schädigung der Niere führen"

Daher fällt dieses Futter mit der dazugehörigen Fütterungsempfehlung für meine nichttrinkende Maxi ganz klar aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Ich müsste Maxi also an ihre tägliche 85 g Hungerportion mindestens (!) 86 ml Wasser kippen.
Nah .. wie gesagt, daß 85 g am Tag ausreichen, halte ich für illusorisch.
Bißchen Wasser zum Futter geben, kann man aber immer .. ein oder zwei Eßlöffel tun nicht weh.

Roger Tabor schreibt nämlich folgendes dazu:
"die Zusammensetzung von Dosenfutter ähnelt dem der natürlichen Beute - etwa 75% Wasser mit Trockengewichtsbestandteilen von 35% Protein und 10-15% Fett. Normalerweise decken Katzen fast ihren gesamten Flüssigkeitsbedarf aus der Nahrung. Wenn sie nicht etwa 150 ml Wasser pro Tag zu sich nehmen können, wird der Urin zu konzentriert. Es können sich Harnsteine bilden, die zu einer Schädigung der Niere führen"
Die Menge kann man jetzt buchstabengetreu glauben oder auch nicht .. an dem allein würde ich meinen Futterplan nicht festmachen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #15
Nah .. wie gesagt, daß 85 g am Tag ausreichen, halte ich für illusorisch.
Bißchen Wasser zum Futter geben, kann man aber immer .. ein oder zwei Eßlöffel tun nicht weh.


Die Menge kann man jetzt buchstabengetreu glauben oder auch nicht .. an dem allein würde ich meinen Futterplan nicht festmachen.

Für mich ist das ein guter Richtwert, der einleuchtend ist. Ich achte jedenfalls sehr darauf, dass meine Maxi genug frisst. Und wenn es ihr nicht schmeckt, dann trete ich kein Kräftemessen mit ihr an, sondern öffne eine andere Dose. Doch, ich bin Astrid (Grizzly) immer noch sehr dankbar für diesen Buchtipp und habe diese Empfehlung von R. Tabor stets im Hinterkopf.

PS: Meine Maxi frisst übrigens kein Extrawassermatschfutter.
 
M

mousecat

Gast
  • #16
Nah .. wie gesagt, daß 85 g am Tag ausreichen, halte ich für illusorisch.
Bißchen Wasser zum Futter geben, kann man aber immer .. ein oder zwei Eßlöffel tun nicht weh.


Die Menge kann man jetzt buchstabengetreu glauben oder auch nicht .. an dem allein würde ich meinen Futterplan nicht festmachen.

Da drehen meine Mäkler sofort ab und gehen.

Wie soll man denn 85g über den Tag verteilen?
Ich füttere etwas 5-6 X am Tag, die würden fragen ob ich
ein Ding an der Omme habe, wenn ich ihnen da so ein Krümelchen vorsetze.
Mag es noch so hochwertig sein, das genügt von der Menge her einfach nicht.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #17
Die Fütterungsempfehlung basiert auf den sehr hohen Kalorien- und Nährstoffgehalten des Futters, die durch ein spezielles Verfahren (ohne synthetische Zusätze!) möglich sind, bei dem der Hersteller das Blut wieder verwertet, reduzieren lässt und nochmals welches zusetzt.
 
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
  • #18
ist mir 1. auch viel zu teuer und 2. was soll ich da in den napf jedes mal machen? ein kleines löffelchen? ne das könnte ich nicht, auch wenn es vom nährwert wohl reichen sollte. Die kleinen würden mich nur schief ansehen und fragen, wo denn jetzt das essen bleibt.
 
M

mousecat

Gast
  • #19
Die Fütterungsempfehlung basiert auf den sehr hohen Kalorien- und Nährstoffgehalten des Futters, die durch ein spezielles Verfahren (ohne synthetische Zusätze!) möglich sind, bei dem der Hersteller das Blut wieder verwertet, reduzieren lässt und nochmals welches zusetzt.

Trotzdem wird Katz Futter suchen, davon kann sie einfach
nicht 24 Std. satt sein, unmöglich.

Ich werde ja auch nicht von 200g Schokolade satt, obwohl
das eine Kalorienbombe ist.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #20
Einfach um sicherzugehen, dass ich Maxi kein schmackhaftes Futter vorenthalte, habe ich es gestern zum Testen mitbestellt (eben schon angekommen!). Maxi findet es außerordentlich bäh :D! Sie konnte sich nicht mal überwinden, es zu probieren. Es ist schon beim Schnuppertest durchgefallen. Braves Katzi :D...
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben