weiterhin schlechte Nierenwerte bei Cocsi

  • Themenstarter A (nett)
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hallo zusammen,

vielleicht mal kurz unser "Dilemma":

Cocsi wurde im Juli 2009 ein Knubbel mit Verdacht auf Fibrosarkom rausgeschnitten.
Er hatte nach 12,5 Jahren das zweite Mal Geburtstag, da sich der Knubbel als Lipom rausstellte:muhaha:.
Allerdings hat der TA festgestellt, dass seine Nierenwerte (speziell Harnstoff und Kreatin) nicht optimal waren. Er meinte zwar, dass es noch kein kritischer Befund wäre, man das aber beobachten sollte. Daraufhin hab ich auf raten vom TA versucht, das Futter etwas auf Renal umzustellen, was auch teilweise gelungen ist. Leider nur beim Hühnerfutter (TroFu). Das NaFu von Renal rührt er gar nicht an und bei TroFu "trickse" ich auch: halb Renal und halb Whiskas Senior mir Knusperecken (liebt er total).
Jetzt waren wir Mitte Dezember wieder beim Blutbildcheck und ich hatte irgendwie gehofft, dass sich die Werte verbessert hätten!
Leider nein:grummel:. Sie sind zwar auch nicht schlechter geworden sondern stabil geblieben....aber ich mache mir trotzdem nen Kopf!!!:confused:.

Was kann ich ihm geben, dass sich die Nierenwerte verbessern???

Unser TA meint, dass wir in einem halben Jahr wieder vorbeischauen sollen und dann würde er auch einen Nierenschall machen... dafür muss der Süße "schlafen gelegt" werden (das erblieb uns bei der letzten Blutnahme Gott sei´s gelobt erspart!!!).
Das Problem beim Cosi ist, dass der Ploooosch voll wählerisch bei NaFu ist. TroFu ist komischerweise kein Thema... vielleicht war er im früheren Leben ein Huhn?!?...

Bin für jeden Tip dankbar.

LG
Anett

P.S.:
Laborwerte vom 30.07.09:

Niere:
Harnstoff-N 34,3 (10 - 33)
Kreatinin 2,3 (< 2,0)
Der Rest war absolut im Normbereich.
 
Werbung:
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.662
Hallo,

ich kenne mich mit Nierengeschichten nicht wirklich aus, da ich auch immer nur Faelle hatte, wo es hiess "sollten wir im Auge behalten".

Aber diaetisch erinnere ich mich an die Empfehlung, moeglichst gute, leicht verdauliche Proteine, Fett und moeglichst wenig Kohlehydrate.
Damit waere Trofu vermutlich weniger gut geeignet.

Aber am besten suchst Du hier noch mal bzgl. Futterempfehlungen bei Nierengeschichten oder CNI als Anhaltspunkt.

Ich hoffe mal, dass sich nichts Ernsteres daraus entwickelt. :)
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hallo Astrid,

Danke für den Tip. Werd mich gleich mal durchs Forum lesen, ob hier eine Futterempfehlung gegeben wird.
Ich ja echt kein Fan von TroFu...aber im Moment bin ich froh über jeden Bissen, den der Cocs mampft.

LG
Anett
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
:.
Er meinte zwar, dass es noch kein kritischer Befund wäre, man das aber beobachten sollte.
Damit hat er recht und mehr brauchst Du im Moment nicht machen.
12,5 Jahre, minimal erhöhte Werte, die sich nicht verschlechtern - das würde ich mit einem Blutblild 1x im Jahr im Auge behalten.

Artgerechtes Futter mit hochwertigen, tierischen Proteinen, so wenig Kohlenhydrate wie möglich, schadet aber auf keinem Fall.

Ich lese zwischen den Zeilen, daß er schlecht frißt, ist er zu dünn? Dann sollte man natürlich drauf achten, daß er überhaupt frißt, nach Möglichkeit aber eben Proteine und keine KH.

Ev. kann man in dem Alter auch über einen ACE-Hemmer nachdenken, der den Gefäßdruck der Nieren senkt.

Unser TA meint, dass wir in einem halben Jahr wieder vorbeischauen sollen und dann würde er auch einen Nierenschall machen... dafür muss der Süße "schlafen gelegt" werden
Wenn möglich, sollte es eine Inhalationsnarkose sein, die ist weniger belastend.

NaFu gibt es sehr viele, weitab von Whiskas und Co. Ev. proiberst Du dich da mal durch.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Guten Abend Gwion,

Danke für den Tip mit der Inhalationsmasken-Narkose. Das werd ich bei meinem TA auf alle Fälle anbringen (wusste gar nicht, dass es sowas bei Miezis auch gibt)!

Also ich hab mich versucht, durch verschiedene Internetseiten und Threads hier im Forum zulesen, welches Futter besonders hochwertige Proteine und wenig KH und wenig Zucker hat...aber irgendwie werd ich nicht besonders schlau aus alle dem :confused::confused::confused:!..

Ich werd morgen mal zum Fressnapf bei uns im Ort radeln und hoffen, dass die mich enigermaßen beraten können. Bin allerdings schon optimistisch, da die Verkäufer grundsätzlich immer von den gängigen Sorten Sheba, Felix, Whiskas etc. abraten wg. des hohen Zuckergehaltes.

LG
Anett nebst Cocsi (der Niere) und Herrn Pusemuckel (der Blase) ;).
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
Hallo Anett,

das Problem bei Katzen und ihren Nieren ist, dass man in der Regel erst dann feststellt, dass mit den Nieren etwas nicht stimmt, wenn schon ein sehr erheblicher Teil des Nierengewebes zerstört ist ... deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich festzustellen, was mit den Nieren ist ... daher würde ich mit dem Schall nicht warten, sondern ihn sofort machen lassen ... mit den entsprechenden Medi's und zusätzlicher homöopathischer Unterstützung (z.B. SUC) lässt sich eine Verschlechterung ggfls. hinauszögern ... Trockenfutter würde ich gar nicht mehr füttern bzw. in nur sehr, sehr abgespeckter Form (z.B. als Leckerli )

Schau' mal hier:

http://www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wiss_krank_cni.html

http://www.felinecrf.info/

http://www.poose.de/info/ni.php

Alles Liebe für Cocsi und für Dich!
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Hallo Calimera,

Danke für die Links!
Ich wollte dem Cocsi nach der Narkose in 07_09 nicht so schnell wieder eine neue Narkose zumuten:confused:; deshalb (auch auf anraten vom TA) ist der Schall erst für 06_10 geplant. Du hast bestimmt recht, dass man nicht warten sollte, bis die Nieren versagen, aber der Cocsi trinkt (dank Trankbrunnen) rel. gut und geht auch zweimal am Tag zum Pippi machen aufs Klöchen.

Ich war gerade im Fressnapf und hab mal jeweils zwei Proben von folgendem NaFu mitgebracht. Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit?:

beaphar: Nieren mit Taurin
http://www.beaphar.de/productdetail/nierendiat-taurin-100g/184/

animonda integra protect Nieren (Schwein)
http://www.animonda.de/de/sortiment...n/integra-protect-nieren-schale.html&mtid=109

und

medica Nierendiät RENAL (das scheint ihm auch nicht so schoecht zu munden...dem süßen Mäkelfritzen)
http://www.petbalance.de/fileadmin/user_upload/pdf/Medica/Nierendiaet_Katze.pdf

Das Gewicht vom Cocsi ist soweit OK (glaube ich zumindest). Er hatte bislang immer!!! so um die 5 Kilo und derzeit schwankt es ein wenig zwischen 5,2 und 5,4 Kilo.

Ich werde Anfang des Jahres auf alle Fälle nochmal mit dem TA sprechen, ob wir mit dem Schall wirklich bis Juni warten sollen.

Lieben Gruß derweil
Anett
 
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
... wie ist Cocsi denn so beim TA ? Regt er sich sehr auf ?

Eine Narkose oder eine Sedierung wäre nur notwendig, wenn Cosci nicht ruhig liegen bleiben würde ...

Anett, dass hier könnte auch noch interessant sein für Euch ...

Dort kannst Du auch kostenlos Mitglied werden, und es gibt dort Leute, die sich sehr gut auskennen ...

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Jaaaaaa :reallysad:...der Cocsi regt sich schon bei der Fahrt zum TA immer fürchterlich auf. Das letzte Mal hat er sooo laut geschnurrt (ich vermuteallerdings aus Angst!) dass unser TA gar nicht hören konnte beim abhören:(.

Hab heute versucht den TA tel. zu erreichen, aber der ist schon im Urlaub.
Ich verreise ja ab 01.01. auch für 2 Wochen und die lieben "Kleinen" sind bei einer guten Freundin untergebracht; da weiss ich Sie auch in den besten Händen.

Allerdings hab ich noch eine Frage:
Darf der Cocsi eigentlich so Kaustangerl (Leckerlis) bekommen, oder sind die nicht so gut bei suboptimalen Nierenwerten???

Ich werde meine Freundin mal instruieren, dass Sie vielleicht mal versucht, das Trofu wegzulassen, ausser als Belohnung (ein paar Brocken) und lieber zwei - dreimal NaFu hinstellt.
Das Problem bei uns ist leider nur:
Herr Pusemuckel darf nur Obesity und Urinary bekommen (weil zu dick und Blasenkrank)... und Cocsi sollte eben Nierenfutter fressen....Aber erklär mal einer einem völlig verfressenem Trüffelschwein (sorry mein süßerr Herr Pusemuckel), dass das Nierenfutter NUR und AUSSCHLIESSLICH für den Cocsi bestimmt ist ???

Naja, wird schon!!!

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ich wollte dem Cocsi nach der Narkose in 07_09 nicht so schnell wieder eine neue Narkose zumuten:confused:; deshalb (auch auf anraten vom TA) ist der Schall erst für 06_10 geplant.
Das halte ich für eine gute Entscheidung.

Die Nierenwerte sind für das Alter der Katze nicht so schrecklich und weit vom Nierenversagen entfernt. Man kann auch zu früh in Panik geraten.
Es sollte weiter beobachtet werden, aber deswegen brauchst Du Dich und die Katze (noch) nicht verrückt machen.

Ich war gerade im Fressnapf und hab mal jeweils zwei Proben von folgendem NaFu mitgebracht
Du wirst Dich wohl oder übel genauer mit Katzennahrung beschäftigen müssen, ein hochwertiges Futter ist für Deine Katze empfehlenswert, egal ob Nierenproblem oder nicht.

Ich würde Dir aber dringend raten, die Finger von Nierendiätfutter zu lassen.

Das Gewicht vom Cocsi ist soweit OK (glaube ich zumindest). Er hatte bislang immer!!! so um die 5 Kilo und derzeit schwankt es ein wenig zwischen 5,2 und 5,4 Kilo.
Das ist absolut ok.

Ich werde Anfang des Jahres auf alle Fälle nochmal mit dem TA sprechen, ob wir mit dem Schall wirklich bis Juni warten sollen.
Wenn es Dich beruhigt, laß es halt im Februar oder März machen, aber eine Pause zwischen den Narkosen ist schon sinnvoll. Du kannst dann ja auch gleich ein Blutbild mitmachen lassen ..
Streß ist auch nicht unbedingt etwas, das einer 12jährigen Katze ständig zugemutet werden sollte.

Darf der Cocsi eigentlich so Kaustangerl (Leckerlis) bekommen, oder sind die nicht so gut bei suboptimalen Nierenwerten?
Als Leckerli, also nicht im Übermaß und ständig, ist das kein Problem. Mag er vielleicht Trockenfleisch? Das wäre eine schöne Alternative. Gibt verschiedene Arten und Sorten, ganz harte oder weichere und auch Fisch ..

Ich werde meine Freundin mal instruieren, dass Sie vielleicht mal versucht, das Trofu wegzulassen, ausser als Belohnung (ein paar Brocken) und lieber zwei - dreimal NaFu hinstellt.
Das wäre gut.

Herr Pusemuckel darf nur Obesity und Urinary bekommen (weil zu dick und Blasenkrank)... und Cocsi sollte eben Nierenfutter fressen
Nein, sollte er nicht. Mach es Dir doch nicht komplizierter als es sein muß.

Obesity ist IMO ohnehin sinnlos und ob Urinary das Gelbe vom Ei ist .. naja.

Wenn der eine abnehmen muß, bist Du mit hochwertigen, tierischen Proteinen, etwas weniger Fett, kaum Kohlenhdydrate weitaus besser beraten als jedem Diätfutter.
Und natürlich viel Bewegung, weniger Leckerli, kein TroFu ..

Von einer Umstellung auf hochwertiges Futter und ggf. Rohlfeisch werden beide profitieren.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #11
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt meinen Text schon zweimal getippt habe und jedes Mal beim senden vom Admin abgemeldet wurde, versuche ich es diesmal so, indem ich den Text vorschreibe.

An der Stelle ein riesiges und dickes Dankeschön an Gwion in die anderen Foris, die hier so schnell mit hilfreichen Tips und Anregungen bzw. Kommentaren „bereitstehen“.
Ich bin echt begeistert, dass es so viele liebe Fellpoppo-Anhäger gibt!.:pink-heart:

Also zu den Kaustangerl:
Für Herrn Pusemuckel hab ich die Trockenfleisch-Kängeruh-Stangerl und für den Cocsi die Fit&Fun-Stangerl in allen Geschmacksrichtungen außer FISCH!!!

Ich möchte aber an der Stelle auch sagen, dass ich mit den RC-Produkten speziell bei Herrn Pusemuckel sehr große/gute Erfolge erzielt habe:
Herr Pusemuckel brachte Anfang 2008 nach einer sehr!!! schlimmen Blasenentzündung 10 Kilo auf die Waage. :reallysad:Leider auch mein Fehler, da ich bis dato einen gemeinsamen Fressplatz für beiden Miezen hatte und Cocsi schon immer gefressen hatte bis er satt war und Herr Pusemuckel gefressen hatte bis nix mehr da war. Cocsi hat immer schon so umme 5 Kilo gehabt bei einer körperlich athletischen Statur (lange Haxn) und Pumi hat schon immer kurze Stummelfüßchen hatt unbd viel zu dick war. Ich hab damals auch viel zu viel von dem Urinary gefüttert beim Pumi.:grr:

Nachdem ich einem Nervenzusammenbruch nahe war, habe ich mich durchs Netz geforstet und bin auf die Kombi Obesity und Urinary von RC im Verhältnis 2/3 zu 1/3 gestoßen und daraufhin habe ich getrennte Fressplätze eingerichtet. Pumi weiterhin unten (wie gewohnt) und Cocsi mit seinem bislang Normalo-Futter oben auf der Küchenzeile (da kam der Shorty nicht rauf!!!).Da ging super und seit Anfang 2009 hält Herr Pusemuckel sein Gewicht konstant bei 8 Kilo, hat keinerlei Blasenprobleme und ist lt. TA bumberlg´sund!!!.:pink-heart::muhaha::grin:
Ich gebe übrigens noch ergänzend Activeed über Pumis Futter, da der Kleine von Haus aus etwas immunschwach ist/war.

So und nun kam die Nieren-G´schichte mit dem Cocsi „dazwischen“.
Ich muss gestehen, dass ich bis heute nie auf die Inhaltstoffe des Futter geschaut habe., Ich wusste wohl, dass Whiskas, Sheba und Co viel Zucker im Futter habe….?!?
Was soll ich sagen…
Ich werde in Zukunft sehr!!! genau hinschauen.:confused:
By the way….habe ich auch mal versucht, für meine Liebsten zu kochen….aber dass die mir keinen Vogel gezeigt haben, war echt alles.:wow:

Bin daher für jeden Tip bzgl. Hochwertiges Futter sehr dankbar!!!!!!!!!!:oops:

Ich will beim Cocsi echt die „Pferde nicht verrückt machen“…. Immerhin werden die zwei nächstes Jahr beide 13 Jahre…aber ich möchte auch nix versäumt wissen, was ich mir irgendwann mal vorwerfen müsste… Ihr versteht was ich meine – ODER?!:oops:

LG
Eure Anett nebst Rasselbande

PS.: Ich bitte jegliche Tippfehler nachzusehen da der Cocsi auf dem Schreibtisch sitzt und mir beim tippen tatkräftig hilft.
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #12

Ähnliche Themen

A (nett)
Antworten
6
Aufrufe
1K
G
errazzor
Antworten
36
Aufrufe
34K
errazzor
errazzor
G
Antworten
21
Aufrufe
37K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben