Weißlicher Urin?

  • Themenstarter Cindyslilli
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
Ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll...
Es gab/gibt ungewöhnliche Beobachtungen,über die ich zwar gestolpert bin,mir aber nichts dolles bei gedacht habe:

- hin und wieder wunderte ich mich über weiße Flecken auf dem schwarzen Ledersofa.Einmal recht groß (wie zwei fünf-Mark Stücke,aber so in die Länge gezogen) ; mal fünf Cent,mal ein Euro groß.Es ist insgesamt 3/4 mal vorgekommen in einem Zeitraum von ca vier Monaten.
Ich dachte mir: erst Pipi gemacht,dann auf Männerart durch den frischen Böller gelatscht und dann aufs Sofa. Also das Weißliche wegen dem Steu in Verbindung mit der Feuchtigkeit.
Welcher der Kater....keine Ahnung

- ab und an hatte mein Mann einen feuchten Fleck auf seinem Shirt,wenn Archie sich auf seinem Bauch ausgebreitet hat. Menne stellte dann auch fest,dass Archies Fell im Genitalbereich feucht/nass war. Meine Erklärung: Archie hatte halt gerade zuvor das Klo aufgesucht.Da kann es doch schon mal vorkommen,dass das Fell nass ist!?

- am Dienstag,oder Mittwoch waren dann auf Mennes Shirt zwei feuchte Flecken (fast Hühnerei groß),die auch einen leichten,weißlichen Rand hinterlassen haben.Mein Mann hatte jetzt aber nicht das Gefühl,dass Archie ihn angepinkelt hätte!Er sagt immer nur "der Kater muss undicht sein".
Meine Erklärung: sehr saugfähiges Shirt,deswegen waren die Flecken so groß.Der weißliche Rand...?....Feuchte Streufarbe?Einbildung?

- Am Montag stellte ich auf dem Chromfuß des Coutschtisches mehrere,getrocknete,weißliche Spritzer fest.Es fühlte sich auch leicht rauh an.
Wenn ich es nicht besser wüsste,würde ich behaupten.....Spermaspritzer...
Es waren auch wirklich Spritzer und keine Tropfen! Eine Erklärung habe ich dafür nicht.

- heute Abend sehe ich im Gegenlicht zwei feute Tropfen auf dem Parkett.Menne meinte,dass er Archie vorher hat vom Klo kommen sehen. Ich habe es trocknen lassen und es hat wieder einen leicht weißlichen Rand.Meine Nase stellt aber keinen Uringeruch fest!

- nach Archies letztem Klogang habe ich ihn mir geschnappt.Er war wieder im Genitalbereich nass.Aber fast ein Handtellergroßer Bereich.
Von meinem Hund kenne ich das noch so,dass das Fell sich direkt an der Pipispritze bündelt,wie ein Zipfel, und da dann feucht ist.Bei Archie sieht das nicht so aus.Bei ihm kann ich optisch nicht mal sein Organ ausmachen.Es ist überall nur langes Fell.

Seit heute mache ich mir nun echt nen Kopf.
Setzt sich Archie einfach beim Pinkeln komisch hin,sodas eine größere Fläche Fell dabei nass/feucht wird?Und hinterlässt dann die feuchte Steu weißliche Ränder?
(Ich habe mal ein paar Körnchen Streu unter den Wasserhahn gehalten...Aber da schmierte jetzt nichts weißlich an meinen Fingern)
Kater Buddy hat nie nach dem Pinkeln feuchtes Fell.
Spermatropfen? Aber sie sind kastriert!
Analsekret? Wir können aber keinerlei Geruch feststellen!
Eine Blasenentzündung kann ich natürlich ohne TA nicht ausschließen.Es gibt aber beim Urinabsatz keine Auffälligkeiten.
Das einzige,was mir aufgefallen ist.....Archies Pipiböller haben meist,im Gegensatz zu Buddys,eine Vertiefung in der Mitte. Ich dachte mir,dass der Trollo in das "Frische" immer mit einer Pfote reintritt...

Während ich hier das Ganze so aufschreibe,kommt es mir in den Kopf,ob wohl Blasengrieß diese weißlichen Ränder verursachen kann. Grieß assoziiere ich mit der Farbe weiß.Und rauh,wenn getrocknet,könnt auch eine Erklärung sein?!

Ach Mensch....bis vorhin war meine Katerkrankheitswelt noch völlig im Lot..
Was sagt Ihr?
Mach dir keinen Kopf,das kennen wir auch;oder verantwortungslose Dosine,sofort zum TA oder Klinik?
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Sofort wie heute (Notdienst) nicht unbedingt, aber ich würde ihn schon Montag/Dienstag der kommenden Woche zum TA bringen. Denn mir schwirren auch so unangenehme Begriffe wie Struvit/Oxalat und so weiter im Kopf herum. Allerdings habe ich keine Ahnung von solchen Sachen, es kann also sein, dass ich völlig falsch liege. Bloß falls das so etwas ist, wäre eine schnelle Behandlung angemessen.

Was immer es ist, ich wünsche Archie eine gute Besserung!
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Oh nö, Mist, Tierarztbesuch steht an! Ich wünsche auch ganz herzlich alles Gute für Dich und Archie. Bitte berichte, was der TA gesagt hat, ja?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Hast du zufällig eine Spritze im Haus? Dann Pipi aufziehen, mit der Spitze nach unten in ein leeres Glas stellen und eine halbe Stunde abwarten. Wenn es Gries o.ä. ist, dann bilden sich unten Schlieren bzw. ein Satz am Boden. Und dann wäre es Zeit für den Tierarzt.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
Danke für Eure Antworten.
Ina,guter Tip! Mal sehen,ob ich heute schon eine Probe ziehen kann...

Für morgen steht sowieso Buddys Urin-Nachkontrolle an.Streu vom Tierarzt habe ich noch.Pipette auch.
Somit werde ich mich morgen früh mit Beiden im Bad und spezieller Streu "einschließen" und von Beiden Urin zum TA bringen.
Ich hoffe,dass mir die Kater zwischen ihren Proben genügend Zeit lassen die Streu zu waschen...
 
Mata

Mata

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.768
Ort
Berlin
Ach Mensch, ist denn immer irgend etwas. Ich drücke die Daumen für die Urinsammelei und natürlich, daß es falscher Alarm bzw. etwas gut behandelbares ist. Es klingt auf jeden Fall komisch, normalerweise ist eine Katze besten Alters ja nicht undicht.:confused:

Und dann ist doch morgen auch Buddys Herzschall. Also denke ich morgen ganz feste an Euch! Alles Gute und Liebe für die beiden lieben Katermänner! Es wird bestimmt alles gut!!!
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
So sehen die weißlichen Ränder nach dem Trocknen aus
20932493tf.jpg


20932494fk.jpg


Mit einer Urinprobe war ich immer noch nicht erfolgreich. Will mir das Tierarzt-Streu für Morgen aufheben und wollte es heute mit einem Schöpflöffel probieren. Allerdings habe ich da die Rechnung ohne den Wirt gemacht.Archie drückt seinen Hintern so was von platt ins Streu :(

Mata,danke für die guten Wünsche und Daumen,bezüglich des morgigen Herzschalls.Um halb fünf habe da Termin...
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Keine Ahnung, hab so was noch nie gesehen. Aber bei der Menge glaub ich eigentlich nicht an Gries.
Berichte morgen unbedingt mal!
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.271
Alter
45
So sa das hier aus, als ich das fiese Golden Grey Master Streu hatte... überall so weiß-graue Schmierschlieren... Boden, Sofa, etc.

Vielleicht ist es ja doch was anderes... ich hoffe es...
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #10
So sa das hier aus, als ich das fiese Golden Grey Master Streu hatte... überall so weiß-graue Schmierschlieren... Boden, Sofa, etc.

Vielleicht ist es ja doch was anderes... ich hoffe es...

Hmm....jetzt wo Du es erwähnst,könnte es vielleicht an dem Streu von Lidl liegen? Hatte hier recht positives darüber gelesen und vor rund vier Wochen mal ein Paket mit zugemischt.Dann wieder zwei Säcke DM Streu und in der letzten Woche wieder ein Paket von Lidl.
Sind/waren denn Deine Miezen nach dem Pieseln auch nass im Genitalbereich?
Müsste dann ja so sein !?!
Wie schon erwähnt,bei Buddy ist das nicht so.Er trägt eher die Streukügelchen trocken im Fell mit sich herum...
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.271
Alter
45
  • #11
Ich benutze auch das Lidl Streu und da hab ich das Problem nicht, da es sehr schnell klumpt...

Aber wer weiß... vielleicht macht er ja so viel und deckt es nicht gleich zu, so dass doch noch Flüssigkeit da bleibt und er dann rein tritt ?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Ist der Kater langhaarig? Dann würde ich das Fell mal kurz rasieren an der Stelle. Ansonsten muss er ja als Kurzhaar wirklich total falsch auf Toi gehen? Also finde ich eher "seltsam", dass sich eine Katze regelmäßig einnässt, vlt kann er den Urin dann ja doch nicht recht halten?
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #13
Archie hat langes Fell und er drückt seinen Hintern sehr platt ins Streu.
Feuchtes Fell hat er "nur" nach dem Klogang. Ob nun iimmer,kann ich nicht beurteilen.Ich bekomme ja nicht jeden Gang mit.

Ich werde die Frage noch mal bei den Langhaarkatzen-Besitzern hinterfragen...
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #14
So! Urinprobe von Archie ist schon im Töpfchen! Rein optisch,ohne Ahnung zu haben,sieht er gut aus. Nichts rötliches und auch nichts milchig-grieseliges dabei.
Nun warte ich noch darauf,dass Buddy das Spezialklo benutzt. Nachdem Archie war und ich die nasse Ecke im Klo sauber und trocken hatte,wollte Buddy auch.Leider hat er auf den Klorand getreten und das Teil hat sich mit mit Getöse kurz "aufgebäumt". Das hat ihn arg erschreckt:eek: ich habe die Befürchtung,dass er da nun nicht mehr rauf/rein mag.
Da man den Urin ja so frisch wie möglich abliefern soll,frage ich mich,ob ich mit Archies schon mal losfahre?
Um 9 Uhr hat Archie gemacht. Ich denke,bis halb elf werde ich wohl noch warten können!?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Ja, ist noch absolut im Rahmen.

Alles Gute! ;)



Zugvogel
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #16
Erstes Ergebnis:
Keine Kristalle,Sedimente,Blut
Aber der pH-Wert ist 7
Das das nicht gut ist,weiß ich.Aber was besagt das im Genauen?
Hoher pH-Wert = Neigung zu .....?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Struvitkristalle bei zu alkalischem Urin, sprich über pH7... Deswegen, ich meine 6-7 ist normal.

Wobei, wenn der Kater dazu neigt, sollte man wschl auf Dauer einen Mittelwert anpeilen.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #18
TA meinte,dass bei Katze pH 5 sein sollte :confused:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #19
Also, das ist mir völlig neu... Mein TA meinte immer zwischen 6 und 6,4 wäre so der angestrebte Bereich.
Hm.:hmm:

Oder ich muss da jetzt etwas völlig durcheinanderwerfen. :oha:
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #20
Tja,nachdem ich gerade mal ein bisschen quer gelesen habe,hat wohl mein TA eine ..... öhm.... andere Tabelle für Katzen....:confused:
Aber vielleicht hat sie auch 6,5 gesagt und ich habe nur 5 am Telefon verstanden?
Ich hoffe mal auf mein fehlerhaftes Gehör!

Habe aber auch gerade gelesen,dass der pH-Wert noch dem Fressen höher ist. Archie hat um 8.15 Uhr gefressen und um 9 Uhr gepieselt.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben