Weiß nicht mehr was ich füttern soll

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Leider hat meine Katze immer noch DF:( ich bin derzeit wirklich absolut überfordert, denn ich weiß partout nicht mehr was ich ihr füttern soll:confused: Das größte Problem: ich hab kaum noch Geld diesen Monat, müßte eigentlich noch wichtige Rechnungen bezahlen. Leider habe ich keine Unterstützung aus der Familie, so dass ich selbst klar kommen muß. Ich würd ja gerne noch einiges an Nafu (Trofu frisst sie derzeit gar nicht) ausprobieren aber kann mir "Fehlkäufe" nicht leisten. Ich denke, ich müßte wirklich auf Sortenreines Futter umsteigen, aber dann nur Sorten ohne Huhn (ich habe immer noch den Verdacht das sie auf Geflügel allergisch reagiert) Thunfisch weiß ich nicht, müßte ich nochmal ausprobieren. Würd ja gerne Frischfleisch (gibt es hier kaum zu kaufen, wenn dann nur Geflügel, Rind (zu teuer!!) oder Schwein) bestellen, aber 1. weiß ich nicht ob sie´s frisst (sehr sehr Futterheikel in letzter Zeit!) und 2. hab ich nur ein kleines Gefrierfach. Ach Sch****:mad: ich kann bald nimmer:( Irgendwas muß sie doch fressen können ohne DF zu bekommen oder soll ich das einfach so akzeptieren? Entweder sie frisst nur Futter was sie nicht verträgt oder das Futter, was einigermaßen vertragen wird, wird nicht gefressen - stattdessen wird lieber gehungert:grummel:

edit: hab mich doch jetzt entschlossen, bei Tackenberg zu bestellen. Was ist das schonenste Fleisch: Pferdefleisch, Wildfleisch (darunter Känguru, Strauß, Antilope), Fisch (Lachs) oder Rindfleisch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Hast Du schon einmal LUX von Aldi-Nord ausprobiert? Das hat einen hohen Fleischanteil und kostet nicht viel. Meine Katzen vertragen es gut, und nach anfänglichem Mäkeln (haben vorher Felix, Whiskas, u.s.w. bekommen, weil ich nicht wußte, was für ein Mist das ist) fressen sie es auch gerne.
Durchfall oder so gab es auch während der Umstellungsphase nicht. Ab und zu gibt es frisches Fleisch, aber nie Schwein (wichtig), aber das frißt Fiena nicht, Hannes hingegen freut sich.
Das Futterhaus ist sehr weit weg, und bei den Supermärkten in der Nähe, gibt es nur das Schrottfutter, also wird viel Lux gefüttert.
Wie das bei Aldi-Süd heißt, weiß ich leider nicht, da mußt Du mal auf die Inhaltsstoffe schauen.
Ein weiterer Vorteil bei hochwertigem Futter ist, daß weniger gefressen wird. Früher habe ich 2 Dosen am Tag verbraucht, jetzt nur noch eine, auch das spart.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Wenn Du der Meinung bist, dass sie Huhn nicht verträgt: nimm nichts, was "Flügel" hat, also kein Truthahn, Pute oder Strauß (Kreuzallergien). Viele Allergikerkatzen vertragen übrigens Huhn nicht.

Wenn bisher Rind in Ordnung war, kannst Du auch Rentier/Hirsch nehmen. Känguruh kann ziemlich zäh sein was Stengelchen betrifft, das nahm nicht einmal Sheila. Wie das gekocht ist - keine Ahnung.

Pferdefleisch lass bitte so lange sein, so lange Du letztlich eine irgendwann doch einmal anstehende Ausschlussdiät nicht ausschließen kannst. Das Pferdefleisch ist bei Allergikern meist der letzte Ausweg (es sei denn, man greift auf das TA-Futter zurück ... und das ist wirklich nichts für schmale Geldbeutel).

Ansonsten: Futter mit Getreide/Reis etc. vermeiden. Eventuell funktioniert Kartoffel.

Aldi-Futter (gibt dort zwei Sorten, mußt Du genau schauen) kann wirklich eine gute Alternative sein - und zum probieren ist es jedenfalls günstig für den Geldbeutel.

Wie lange "hungert" sie denn? 2-3 Tage kann schon mal in Ordnung sein, bei neuem Futter. Oder leg einen "Kartoffel"-Tag ein, so dass sie sich dann über das Fleisch freut.

Liebe Grüße!
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Ok, danke für die Tipps! Aber das Aldi Cachet Select (Alternative zu Lux, haben hier Aldi Süd) ist doch auch ein "Mischmasch" da kann man ja auch nicht sicher sein was genau da drin ist, oder? Füttern tu ich das oft, aber Madamchen fängt dann nach kurzer Zeit das Mäkeln an:rolleyes: Tja, wenn ihr das Futter gar nicht in den Kram passt dann Hungert sie auch schonmal 2 Tage, bis jetzt hab ich immer aufgegeben (weil sie eh schon zu dünn ist) und ihr nach spätestens 1 Tag das Futter aufgetischt was sie mag:oops: Ok, ich werde es mal mit dem Aldi Futter probieren, besser als das was ich jetzt gefüttert habe
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Da mir doch knapp in Erinnerung war, dass Du schon mal was an Problemen geschildert hattest, habe ich mal Deine Themen gesucht:

Hast Du den Laboklin-Bericht gelesen? Hast Du die Fütterungsempfehlungen befolgt? Hast Du gesehen, dass da z. B. die Gabe von Prednisolon empfohlen wurde?

In dem Bericht stand total viel drin - aber in dem Thread ging praktisch keiner darauf ein. Und hier steht keine Vorgeschichte! Also bitte ich Dich jetzt:

Stell noch einmal einen Thread ein:

a) mit dem Bericht von Laboklin
b) mit allem, was Du versucht hast und zu welchem Zeitpunkt
c) mit dem, was Du vermutest, welche Ursache es noch sein könnte.

Du mußt dann z. B. auch sagen, wann und wie oft Du Reconval.. gegeben hast.

Überschrift könnte sein: Darmprobleme/Durchfall/Futter - Bitte um Hilfe!

Sonst reden wir hier alle in vielen verschiedenen Threads aneinander vorbei und die wirkliche Hilfe bekommst Du bzw. Deine Katze nicht. Oder Du gibst noch mehr Geld für "nichts Helfendes" aus.

Oder, wenn Dir das alles jetzt zuviel ist: Frag bei Zugvogel und Hannibal an, die kennen sich mit Darmthemen sehr gut aus. Aber auch die mußt Du gründlich "briefen", also über alles informieren.

Liebe Grüße!
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
ropocat und macs sensitiv sind glaube sortenreines futter, hast das schon versucht?
ansonsten gibts auch animonda carny rind pur (reines rindfleisch) vielleicht das mal versuchen? zur ergänzung schmusy fisch oder cosma? das geht auch vom preis her.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Die Kleine hatte ca. Anfang März einen Autounfall und bekam (vielleicht unabhängig davon) Durchfall. Den AU hat sie anscheinend ganz gut weggesteckt. Der Durchfall ist jedoch seit dem geblieben.

Sie hatte vor März eine Halsentzündung. Ob sie da Antibiotika bekommen hat, weiß ich gerade nicht. Ob es wirklich ausgeheilt ist, weiß ich auch nicht.

Die Kleine hat über einen längeren Zeitraum ca. 1 1/2 kg abgenommen und ist geschätzt 12 (?) Jahre alt.

Sabine hat gerade ein großes Kotprofil machen lassen - Antibiose wurde abgeraten, für die bakterielle Dysbalance wurden diätetische Mittel empfohlen.

Sie ist sich nicht sicher, ob auf Giardien getestet wurde. Sabine schrieb dann, es wären Chlostridien (wie schreibt man das?).
Und die Kleine wurde wohl entwurmt?

... und das ist nur das, was ich mir merken konnte, als ich eben die verschiedenen Threads gelesen habe ...
 
Zuletzt bearbeitet:
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Hallo,

schade dass es nicht besser geworden ist.
Möglicherweise war das Metro doch zu gering dosiert.

Frißt sie das RC intestinal nicht mehr?
Gibst du noch irgendwelche Darmaufbaumittel?

Ich würde versuchen, ein Futter zu finden, das sie frißt (und verträgt) und dann würde ich dabei bleiben, auch wenn sie anfängt zu mäkeln.
Du hattest geschrieben, sie wiegt etwa 4,5 kg, das ist eigentlich völlig normal.
Ich würde ihren Mäkeleien dann nicht nachgeben.

Wenn du Frischfleisch füttern möchtest (ohne Supplemente), dann reichen doch etwa 50 Gramm täglich, ansonsten gibt es Nassfutter oder Trofu, je nachdem, für welches Futter du dich jetzt entscheidest.
Und 50 Gramm Rindfleisch z.B. sind doch nicht so teuer.
Bei uns kostet z.B. das abgepackte Rindfleisch im Kaufland 5.99 Euro pro Kilo.
Das wären dann 30 Cent pro 5o Gramm.
Und wenn du es portionsweise einfrierst, nimmt das auch nicht soviel Platz weg.

Auf jeden Fall sollte sie jetzt mal 2-3 Monate ein Hauptfutter bekommen, ohne Wechsel. Damit der Darm zur Ruhe kommt.
Als Zwischenmahlzeit dann evtl. 50 Gramm rohes Rind.

Außerdem würde ich, sobald du wieder Geld hast, nochmal einen Ta aufsuchen und die Prednisolongabe in Erwägung ziehen.
Bei mir war das bisher nie nötig, hier hat Metro immer geholfen bzw. das letzte Mal die homöopathische Behandlung.
Aber wenn Metro nicht geholfen hätte, hätte mein Ta auch Prednisolon eingesetzt.

Wenn der Durchfall in den nächsten Wochen trotzdem nicht verschwindet, würde ich nochmal nachtesten, dieses Mal inklusive Giardien und Parasiten, und auf jeden Fall mit Antibiogramm.
Das wird aber leider Einiges kosten.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
Sorry dass ich mich jetzt erst wieder melde:oops: Also, ich versuch das mal "aufzudröseln":

-bei Zora wurden letzten Monat Clostridien (difficile) festgestellt die mit Metro (1x täglich 10 Tage lang) behandelt wurden, hab dann die Behandlungszeit über Kitekat in Gelee gefüttert (ohne Getreide und Zucker) was zu festerem Kot geführt hat, leider hat sie nach einigen Tagen das Kitekat nicht mehr angerührt und lieber gehungert, dann habe ich anderes Futter gekauft (dm dein Bestes z. B.) mal war der Kot fester dann aber auch wieder matschig, dann bin ich auf Miamor Paté umgestiegen, frisst sie eigentlich relativ gerne, aber auch da Matschkot. Trockenfutter frisst sie derzeit fast gar nicht. Hier spielen sich derzeit täglich "Machtkämpfe" ab wer den längeren Atem hat, d. h. sie ist absolut Mäkelig geworden, teilweise frisst sie nur 100g am Tag.

Hier das Laborergebnis von Laboklin:
7406924hxf.jpg

7406925xmf.jpg


Ich kann den Diätplan in sofern nicht befolgen, da sie weder Schleimsuppen (was auch immer das ist) noch Hüttenkäse oder Quark sowie Kartoffelbrei frisst. Lieber hungert sie sich dann zu tode. Kattovit Gastro sowie Integra Protect Intestinal habe ich auch schon ausprobiert, entweder wurde es nicht gefressen oder der DF wurde schlimmer.

-nein, Prednisolon wurde nicht gegeben, darauf hat mich mein TA (den ich mittlerweile nicht mehr für sehr kompetent halte:grummel:) auch nicht hingewiesen.

-ich denke, entweder sind die Clostridien noch nicht ganz verschwunden oder es ist doch eine Futterallergie. Noch einen Kottest kann ich mir wirklich nicht leisten da ich noch den 1. abzahlen muß (hab leider wirklich kaum Geld und das meiste stecke ich schon in de Katze).

Ich werde dann nachher Rindergulasch kaufen und das über´s WE geben, mal sehen ob sich was ändert.

Auf jeden Fall sollte sie jetzt mal 2-3 Monate ein Hauptfutter bekommen, ohne Wechsel. Damit der Darm zur Ruhe kommt.
Ja würde ich ja auch gerne so haben, aber bisher hab ich halt das entsprechende Futter nicht gefunden. Leider frisst sie das Aldi Cachet Select auch nur bedingt, ich denke dann werde ich doch vielleicht wieder auf das Carny umsteigen. Aber wenn sie dann doch eine Allergie gegen Rindfleisch haben sollte wird´s problematisch.

Wie lange kann ich sie denn hungern lassen wenn sie sich mal wieder absolut quer stellt?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #10
Wie schauts mit Barf aus?
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #11
Ja darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Bin noch unschlüssig, vor allem wegen der Supplementierung, dem ganzen Zubehör was man noch kaufen muß (ist ja auch teuer). Aber einen guten Barf-Shop hab ich schon gefunden. www.tackenberg.de:) leider hab ich nicht so viel Platz im Gefrierfach und die Mindestbestellmenge ist doch sehr hoch, ich würde das ja erstmal testen wollen ob Madamchen das überhaupt frisst (wenn dann nur Muskelfleisch, von Innereien hält sie nix, schon ausprobiert)

edit: hab mir jetzt Futter rausgesucht, was ich evtl. bestellen würde zum testen, wäre das so ok?:

-Grau Schlemmertopf Seelachs & Reis
-Ropocat feinstes Rind & Seefisch
-Carny Adult Rind pur
-Macs Seelachs & Reis
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #12
Man gibt beim Barfen auch keine "Innereien", wenn dann höchstens als suppl.

Man füttert Fleisch und Muskelfleisch (Herz, Mägen).

Du kannst auch erst mal Suppenrindfleisch kaufen und nur dies unsupplementiert geben. Quasy eine Ausschlussdiät mit Rohfleisch machen. 2 Wochen kannst du unsuppl Futter geben ohne das Mangelerscheinungen auftreten (vielleicht sogar länger, müsste ich nochmal nachlesen).

Es könnte nämlich auch sein, dass deine Mieze z.B. eine Allergie auf Konservierungsstoffe.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #13
Weiter oben wurde eine Tagesration von 50gr genannt. Das ist viel zu wenig! Wir füttern unserer Katze (ca 4,5 Kilo) etwa 150 gr. am Tag, manchmal auch mehr.

Fleisch kaufen wir im Kaufland, da ist es recht günstig.

Bitte schau aber auch auf meine Antwort zu Deiner PN! Du musst erst mal eine Linie finden, was Du genau machen willst, zuviel Durcheinander bringt nichts.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #14
Schau mal hier, hat Nikita noch in dem Thread von Munin (http://www.katzen-forum.net/verdauung/94458-durchfall-will-nicht-weg-3.html) geantwortet:

Scheinbar macht sich dieses vermaledeite Clostridienproblem sehr gern nach Ab- Behandlungen, wiederholten Wurmkuren usw. breit.
Es dauert dann eben eine ganze Weile bis der Darm das wieder im Griff hat, v.a. weil sämtliche Darmaufbaumittel, meiner Erfahrung nach, bei Clostridien kontraproduktiv sind.

Gibst Du noch "Darmmittelchen"?

Und zum Bericht: Der ist ja auch sehr lang ... meine Aufmerksamkeitsspanne ist auch relativ kurz, vielleicht ist es bei ihm ähnlich ...

Du wirst das in den Griff bekommen, da bin ich mir 100 % sicher!!! Und bitte auch daran denken: Manchmal dauert es auch ein wenig, bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt. Wenn sie Allergien hat, rechne mit 6-8 Wochen, in denen sich Veränderungen zeigen - nachdem sie das letzte Mal etwas Allergieauslösendes gefuttert hat.

Du schaffst das!

Ich würde die Katze allerhöchstens 3 Tage "hungern" lassen - und müsste spätestens am 3 Tage selber Beruhigungsmittel schlucken ...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #15
Habt ihr schon mit Antibiotika behandelt?
Am schnellsten bekommtn man die mit Metronidazol oral weg.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #16
Ja, Metro hat sie bekommen:) Heute war wieder ein halbwegs "normales" Würstchen im Klo:D, sie bekommt jetzt über´s WE Rinderhackfleisch (bio) gebraten (sie hat schon gut 200g verspachtelt;)) Mal abwarten. Wenn sie auf das Rind nicht allergisch reagiert hab ich zumindest schonmal einen Ansatzpunkt. Danke euch vielmals für eure Antworten:):)

Darmmittelchen (Bene Bac o. ä.) bekommt sie nicht, ich hatte das Gefühl das der DF eher schlimmer dadurch wurde (wieso auch immer:confused:)
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #17
Weiter oben wurde eine Tagesration von 50gr genannt. Das ist viel zu wenig! Wir füttern unserer Katze (ca 4,5 Kilo) etwa 150 gr. am Tag, manchmal auch mehr.

Ich füttere nicht ausschließlich Rohfleisch, da ich nicht supplementiere.
Ich füttere täglich 200 Gramm hochwertiges Nassfutter ( Grau, macs, Vetconcept, Real Nature und Select Gold), verteilt auf 2 Mahlzeiten morgens und abends.
Mittags gibt es als Zwischenmahlzeit 50 Gramm Rohfleisch. Mehr nicht, wegen der 25 % Regel, wenn man nicht supplementiert.

Tony und Felix bekommen vor dem Schlafengehen noch 10 Gramm Trockenfutter (vetconcept) wegen der Ballaststoffe. Das werde ich noch ein paar Wochen so machen, später soll es nur noch Leckerchen sein.

Wenn man ausschließlich roh füttert, sind 50 Gramm natürlich zuwenig.
Aber die TE wollte, soweit ich das verstanden habe, Rohfleisch erstmal nur zufüttern.
 
RheinlandCaTz

RheinlandCaTz

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2010
Beiträge
2.136
Ort
Zwischen Rhein und Lahn
  • #18
Also, ich hab ja seit gestern nur Rinderhack gefüttert und der Kot ist richtig fest:) Werd jetzt über´s WE noch weitere Rindfleischprodukte füttern, aber anscheindend bekommt´s ihr ganz gut (hab dann wenigstens mal einen Ansatz, auch für´s Barfen)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben