Weinender,meckernder, sehr anhänglicher Kater

MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
Hallo ihr Katzen-Liebhaber

Ich habe ein sehr sensiblen Kater der schon immer sehr bezogen auf mich war. Jetzt war ich vor 1 woche, 1 woche lang im Urlaub. Ich wohne seit 2 jahren in ner wg mit meinen katzen, das heißt sie waren nicht allein und kennen meinen mitbewohner schon ziemlich lange.

Seitdem ich wieder da bin , ist mein Kater nicht wieder zu erkennen. Er weint ständig ganz laut. Dann meckert er wieder ganz laut. Und egal was ich mache er folgt mir. Ich kann nicht auf Toillete gehen dann weint er vor der tür. Gut es war schon immer so , wenn ich duschen bin das er vor der tür weint , das bin ich gewohnt. aber das er im Flur steht und weint oder meckert, bis ich ihn aufm arm nehme und mit in die stube nehme ist doch nicht mehr normal. Rufe bringt da nichts.wenn er bei mir liegt ist auch Ruhe . geht er ausm Raum weil er fressen geht oder so weint oder meckert er danach wiedernbis er wieder bei mir ist .

Was kann ich tun? Zerrt echt an den nerven.
 
Werbung:
MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
Bitte gibt mir ratschläge:confused:
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
vielleicht gibst du den Foris hier noch ein paar infos.

#Wie alt ist dein Kater?
#Hat er Katzenkumpels
#Kastriert?
#Wie lange ist er schon bei dir?

dann kann dir bestimmt jemand helfen :)
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
.....und wieviel Tage genau das so ist?
Wie lange bist du wieder da?
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Ähh, sorry, gerade nochmal gelesen.
Also, seit zwei Jahren wohnen deine Katzen bei dir?
Ist also nicht nur eine?
Und wenn du vor einer Woche, für eine Woche im Urlaub warst, bist du gerade erst wieder daheim?

Hast du deine Katzen vorher denn schon mal für ein paar Tage allein gelassen, sozusagen?

Gerade, wenn der Kleine sehr anhänglich ist, von jeher, wird deine Abwesenheit für ihn besonders schlimm gewesen sein.

Hatte vor Jahren mal ne knappe Woche Urlaub gemacht.
Meine, damals 3 Katzen wurden mehrfach am Tag versorgt und umtueddelt.
Trotzdem hatte meine sensibelste damals die ersten Tage aehnliche Verhaltensweisen aufgezeigt.

bei meiner damaligen Klebekatze war es die ersten Tage einfach nur die Unsicherheit, ich koennt wieder laenger weggehen und sie allein lassen.Schien bei meiner damals wohl traumatisierende Auswirkungen gehabt zu haben.

Wäre eine Möglichkeit für das Verhalten.

Oder geht das schon laenger, und es koennten ganz andere Ursachen dahinter stecken?
 
C

Catma

Gast
Ja, schreib mal, wie alt der Kater ist - und du hast ja mehrere Katzen - zwei? Alter? Geschlecht? Wie verstehen sie sich? Spielen sie oft miteinander?
Versuch mal 3 Dinge gleichzeitig zu tun

1. dem Kater keine Aufmerksamkeit mehr schenken, wenn er dich so anweint.
Das klingt hart, ich weiß - aber wenn du darauf reagierst, kommt bei ihm die Botschaft an "du brauchst nur zu weinen, schon komme ich (oder eben nach einer Weile)", also wird er damit nie aufhören, denn dann bestärkst du ihn ungewollt in seinem Verhalten, gibst ihm Aufmerksamkeit.

2. dem Kater geben, was er braucht - viel Aufmerksamkeit - aber eben nicht wenn er weint, sondern zu bestimmten Zeiten. Katzen lieben Rituale - mach mit ihm regelmäßige Spielstunden :) Auch regelmäßige Kuschelstunden oder eben andere Zeit, in denen er deine alleinige Aufmerksamkeit hat. Solche Rituale, feste Zeiten, eine für ihn klar erkennbare Tagesstruktur geben ihm Sicherheit und die scheint er zu brauchen.
Wenn ihr für gewöhnlich solche Rituale hattet, dann kann es sein, dass ihn das irritiert hat, dass in der Zeit, als du weg warst, auch der Tagesablauf für ihn anders war - und den fordert er nun vehement ein - es wäre gut, wenn du darauf nicht weiter eingehst, sondern "einfach" den gewohnten Tagesablauf wieder aufnimmst, so als wärst du gar nicht weggewesen, dann kann er auch schnell wieder "wie vorher" sein.

3. dem Kater zeigen, dass es auch noch andere interessante Dinge auf dieser Welt gibt, als du ;) Regelmäßige Extra-Spielstunden sind schonmal gut, aber mach das dann auch regelmäßig mit den anderen Katzen zusammen.
Mach mit dem Kater und den anderen Spiele, in denen sie gemeinsam etwas entdecken oder austüfteln können. Dabei kommt es gar nicht so darauf an, dass sie nun toll miteinander spielen, sondern einfach viele nette, entspannte Momente miteinander erleben. Viele Anregungen gibt es hier klickmich.

Es gibt einfach Klebekatzen, die ständig am Rockzipfel hängen :rolleyes: ;) ;) Ist ja auch süß, aber dein Kater scheint eher verunsichert zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
Mein Kater ist 3,5 Jahre alt. Genau so alt wie meine Katze. Es sind geschwister und ich habe die beiden schon seit dem sie 12 wochen alt sind. Die beiden verstehen sich super.Es wird viel gekuschelt aber sich auch mal gekloppt. Regelmäßige Zeiten zum spielen und kuscheln hab ich nicht.Da ich im Schicht betrieb arbeite.

Ich habe die beiden schon mal für ne woche allein gelassen. Btw. mein mitbewohner mit den die beiden auch schon 2 Jahre zusammen leben war jeden Tag da.

Nun werden ziehen wir 3 umziehen in eine große schönen Wohnung und ich hätte die Möglichkeit die beiden rauszulassen. Wenn es in dem alter nch möglich ist.
 
MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
Ich muss noch erwähnen, das mein Kater vor einem halben Jahr aus dem Fenster gefallen ist. ( das Fenster ist vom Wind zugehauen). Aus dem 3. Stock. Es ist nichts passiert . Nur Schock.Natürlich bin ich direkt wie ne gestörte mit ihm zum Tierarzt gerast. In den paar Tagen danach war ich Rund um die Uhr bei ihm und hab ihn gepflegt und ihn beruigt wenn er aus dem schlaf aufgeschreckt ist. Meine Mutter sagt, das hätte ihn sehr an mich gebunden.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich muss noch erwähnen, das mein Kater vor einem halben Jahr aus dem Fenster gefallen ist. ( das Fenster ist vom Wind zugehauen). Aus dem 3. Stock.
Und die Fenster sind nun gesichert, hoffe ich.

Vorschläge wurden ja gemacht.
Wenn du im neuen Revier die Möglichkeit für Freigang hast, ist das sicher schön.
Es muß allerdings einiges passen - morgens aus dem x. Stock rauslassen und abends reinholen ist eine schöne Vorstellung, aber so wird's nicht gehen.

Da du recht wenig Infos gibst, kann man da nur spekulieren ..
Ich spekuliere daher mal:
er ist kastriert (sie auch)
nach dem Unfall sind keine (schmerzhaften) Folgeschäden geblieben. Das ist nicht unbedingt immer und ohne genaueres Nachsehen ersichtlich, aber ich setze da darauf, daß du dem nachgegangen bist.
 
MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
  • #10
Ich wohne in einem Haus dann. Kein Stockwerk.es sind keine Folgeschäden entstanden. Und die Fenster werden nur noch auf kipp gemacht.
 
MyaBlue

MyaBlue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
28
Alter
28
Ort
Bremen
  • #11
Und natürlich kastriert und sie auch :)
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #12
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #13
Der Kater hat großes Glück gehabt.

Kippfenster bitte sichern, s. Kippfenstersyndrom, auch Kippfenster von Freigängern oder Erdgeschösslern.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Ich wohne in einem Haus dann. Kein Stockwerk.es sind keine Folgeschäden entstanden. Und die Fenster werden nur noch auf kipp gemacht.
Entweder du gehst davon aus, daß sie via Fenster in den Freigang können oder du sicherst die Fenster.
Da gibt es keinen Kompromiß.
 
C

Catma

Gast
  • #15
Mein Kater ist 3,5 Jahre alt. Genau so alt wie meine Katze. Es sind geschwister und ich habe die beiden schon seit dem sie 12 wochen alt sind. Die beiden verstehen sich super.Es wird viel gekuschelt aber sich auch mal gekloppt.
Das ist schonmal gut, dann hat er auch noch andere, an die er sich hängen kann ;)
Regelmäßige Zeiten zum spielen und kuscheln hab ich nicht.Da ich im Schicht betrieb arbeite.
"Regelmäßig" muss nicht unbedingt "immer zur gleichen Zeit" sein - Katzen lieben Rituale und die können auch an ein bestimmtes Ereignis gebunden sein - mach mal regelmäßige Spielstunden mit ihm, zB immer wenn du nach Hause kommst oder immer vor dem Futtern oder immer vorm Zubettgehen - irgendetwas regelmäßiges, in dem er deine alleinige Aufmerksamkeit hat - er braucht das wohl - aber eben ihn dann, wenn er um Aufmerksamkeit weint, ignorieren.
 

Ähnliche Themen

Blickfang2009
Antworten
39
Aufrufe
4K
Maeuse
M
Antworten
8
Aufrufe
3K
barnie88
barnie88
G
Antworten
22
Aufrufe
4K
Gänseblümchen87
G
D
Antworten
39
Aufrufe
1K
Der_Geraet
D
A
Antworten
2
Aufrufe
770
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben