Weihnachten steht vor der Tür

D

DaniiM

Benutzer
Mitglied seit
19 September 2018
Beiträge
87
Hallo zusammen,

man kann es so langsam nicht mehr leugnen: Weihnachten rückt immer näher.

In diesem Jahr feiern wir das erste Mal mit Katzen.
Und das erste Mal in unserem eigenen, frisch renovierten Haus.

Da möchte ich natürlich gerne einen schönen Weihnachtsbaum, ein Advents-Gesteck und am liebsten eine LKW-Ladung Weihnachtsdeko... :D

Dass ich der Katzen zuliebe auf kleinteilige Deko, Lametta und echte, unbeaufsichtigte Kerzen verzichte, ist klar.
Bei Weihnachtsbaum und dem Adventsgesteck dachte ich an Varianten ohne Glaskugeln - eine Mischung aus Holz/stroh-Figuren und weißen Stoff-Kugeln fände ich eigentlich ganz charmant und mal was anderes. Das Gesteck kann ich ja zusätzlich nachts auch wegräumen.

- Meint ihr, das ist grundsätzlich möglich oder sollte ich mir diese Illusion besser gleich aus dem Kopf schlagen?
- Muss ich bezüglich der Baumart etwas beachten? Der örtliche Bund Naturschutz hat hier ein Waldgebiet, wo man sich seinen Christbaum selbst schlagen kann - die sind dann garantiert unbehandelt.
- Wir haben einen sehr schweren, mit Wasser befüllbaren Christbaumständer - reicht das oder sollte ich den Baum noch zusätzlich sichern?

Dass ich ein paar Wochen lang ständig eine Katze aus dem Baum pflücken darf, weiß ich - und auch dass ich den Staubsauger aufgrund der Nadeln eigentlich gar nicht mehr aus der Hand geben brauche.

Aber ich würde eben ungern auf meinen Weihnachts-chi-chi verzichten.
Wie macht ihr das?

LG, Daniela
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.321
:grin:das beamt mich direkt 20 Jahre zurück. Also ich habe alles so gemacht, wie immer. Kerzen in Laternen, Baum ungesichert mit Glaskugeln, Nusschale auf dem Boden ..Lichterketten. Jo und dann kamen meine zwei Mädels und machten mir ziemlich schnell klar, was für ihr Temperament nicht geeignet ist. Dann habe ich es eben anders drapiert oder ganz im Karton verschwinden lassen. Soll heißen, am besten du probierst es aus. Es gibt Miezen, so eine habe ich jetzt hier, die interessiert das alles garnicht und meine damaligen haben einen Riesen Spaß damit gehabt. Unterm Baum waren immer Schaffelle, weil sie dort so gern gelegen haben. Der Baum wurde eines Jahres auch mal erklommen und fiel:D. Sch...auf die Kugeln, Miezen wurden auf links gedreht, ob sie sich ja nicht geschnitten haben. Ab da hatte ich Kunststoffkugeln, die doppelt gesichert waren, weil die am nächsten Tag durch die Bude kullerten oder wir nachts Katz und Maus mit den Zwergen spielten, um die lauten Kugeln, die gegen Türen gedonnert wurden, wieder einzukassieren:grin:.

Lametta und co. waren tabu. Geschenke auspacken fanden die zwei auch immer super...immer mittendrin:pink-heart:.

Freue dich auf die schöne spannende Weihnachtszeit mit deinen Tigern:grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.164
Ort
Sesamstraße
wir haben auch immer Baum mit Plastik oder Holz oder Stroh oder alles quer Beet. Aber unser Kind wäre obwohl die Plüschs Familie sind, doch sauer, wenn man deshlab keinen W-Baum hätte.

Worauf wir aber immer achten ist, dass er sicher steht.

:muhaha:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Grundsätzlich sind Tannennadeln einfach giftig (und auch das Wasser im Ständer dann nach geraumer Zeit) und können gefressen schwere Schäden im Darm hervorrufen. Das muss einem bewusst sein.

Dennoch hatten wir bei meinen Eltern immer (trotz Tieren) Bäume und ich hatte im ersten Jahr bei meinen auch einen. Sogar mit Glaskugeln. Ich war aber auch nie jemand, der auf (zerbrechliche) Deko wegen den Katzen verzichtet hat und so sind das meine gewohnt und bewegen sich auch ausreichend vorsichtig. Ich benutze ja auch Gläser und keine Pappbecher. ;)

Sind die Tiere ruhig und keine „ich fresse alles an“ halte ich das also durchaus für vertretbar.

Ich habe nur keinen mehr (drinnen), weil ich keinen geschlagenen Baum für ein paar Tage möchte- aber das ist ein anderes Thema. :)
 
LudwigNori

LudwigNori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2018
Beiträge
214
Ort
Oberbayern
Stimmt ... der Käfig hat was ... ;)

Ich plane auch gerade unser erstes Weihnachten mit Mietzen ... :confused:

Von meinem jahrelang gesammlten Glasschmuck habe ich mich gedanklich schon mal verabschiedet ... auch vom großen Baum ...

Es wird wohl ein gestrickter Adventskranz werden, dieses Jahr mit LED Kerzen ...
Und der Baum ... tja, der wird wohl größentechnisch sehr schrumpfen ... und mit Strohsternen und gehäkelten Sternen geschmückt ...
Ganz drauf verzichten könnte ich zwar, aber das Kind nicht ... :oops:

Ich werde sehen ... ich hatte ja auch Angst, dass ich keine Vorhänge mehr habe, und die werden bisher komplett ignoriert ...
 
Cameo

Cameo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2017
Beiträge
120
Ort
Niedersachsen
Hallo Daniela!
Tja, wie machen wir das... also wir haben jedes Jahr einen Weihnachtsbaum stehen, geschmückt mit diversen Christbaumschmuck aus Holz, Filz, Kunststoff,... keine Glaskugeln und keine echten Kerzen.
Ich muss aber sagen das meine bisherigen Katzen nie Interesse an dem Baum hatten. Drauf geklettert ist schon mal gar keiner.
Mal schauen wie Nemo der ja seit Januar bei uns ist auf den Baum reagiert, denn das weiß ich natürlich noch nicht!
Also warte erstmal ab, evtl haben deine Katzen auch gar kein Interesse am Weihnachtsbaum.
Es muss etwa zwölf Jahre her sein, da kamen wir mal auf die Idee den Baum mit Lametta zu schmücken. Damals wusste ich nichts davon das man das in einem Katzenhaushalt lieber nicht tun sollte.
Nach ein paar Tagen als ich morgens aufstand und mein ( inzwischen Sternchen-)Kater an mir vorbei spazierte traute ich meinen Augen kaum! Ihm hing Lametta aus dem Po!!! Ich hab sofort dran gezogen und es kam außer dem Lametta noch einiges anderes mit raus was man sich denken kann...
Daraufhin hab ich alles Lametta sofort entfernt und von da an wussten wir das man sich bei Katzen kein Lametta an den Baum hängt. 🙈
Heute weiß ich das wir echt Glück hatten das dem armen Cameo damals durch das Lametta nichts passiert ist.

Ich wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit mit deinen Katzen und vielleicht machst du dir da unnütz Gedanken und sie lassen Baum und Deko in Ruhe!

Gruß Yvonne
 
U

uhu810

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 August 2018
Beiträge
141
Also ich würde nicht den Katzen zuliebe auf einen Weihnachtsbaum verzichten, ganz ehrlich. Wie will man das zB mit Kindern dann machen, das wäre irgendwie auch nicht fair. :) alles im Leben muss man auch nicht nach den Fellis ausrichten.

Am besten ist es wohl wirklich den Baum mit relativ bruchsicher Kugeln zu schmücken, elektrische Lichter und kein Lametta. Und die Katze eben immer wieder rausholen. Bin gespannt wie unsere 2 das Jahr reagieren. :p
Die meiner Mutter zB, die eine kann man jedes Jahr rausholen und die liebt den Baum, die andere interessiert sich nicht dafür. Denke es hat vielleicht auch wsd mit dem Alter zu tun-mir Kitten ist es sicher schwieriger :aetschbaetsch1:
 
N

Nicht registriert

Gast
Moin,
wir haben auch jedes Jahr einen Baum,Ohne Lametta, ohne echte Kerzen,so gut wie kein Glas und einen sicheren Fuß (selbstgebaut, wofür ist man Maschinenbauer).
Allerdings gibt es auch andere Probleme:D

Von einer Riesenkatze hatte ich in der Weihnachtsgeschichte noch nicht gehört!
:muhaha:
 
B

Birkenreh

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
2.044
Ort
Norddeutschland
:pink-heart:
 
coinean

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
4.959
Ort
BaWü
Von einer Riesenkatze hatte ich in der Weihnachtsgeschichte noch nicht gehört!
:muhaha:
Was??? Die Geschichte kennst Du wirklich nicht???

Super Bild!


Ich habe jedes Jahr destotrotz echte Glaskugeln und echte Kerzen drauf.
Die Kerzen brennen keine Sekunde unbeaufsichtigt. Es ist nie jemand zu der Zeit in den Baum gehüpft.
Ok, die unteren Kugeln haben nicht unbedingt überlebt, aber damit kann ich leben.

Eine Bekannte von mir hatte von ihrer Oma jedes Jahr eine Hutschenreuther Porzellankugel geschenkt bekommen und hat später weitergesammelt. Irgendwann im Erwachsenenalter konnte sie einen ganzen Baum damit schmücken. Und der Baum ist von einer Katze umgerissen worden.
Mittlerweile hat sie sich damit abgefunden, aber damals war das ein totaler Schock. Sie dachte, der Baum steht fest...

Bei mir hat jemand in jungen Katzenjahren auch Gefallen am Baum gefunden. :rolleyes:

 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Was mir dazu einfällt.
Ich würde es wie bei Kleinkindern halten und den Baum an einem (dicken) Nylonfaden oä. an der Decke festbinden.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.673
Ort
Alpenrand
Moin,
wir haben auch jedes Jahr einen Baum,Ohne Lametta, ohne echte Kerzen,so gut wie kein Glas und einen sicheren Fuß (selbstgebaut, wofür ist man Maschinenbauer).
Allerdings gibt es auch andere Probleme:D

Von einer Riesenkatze hatte ich in der Weihnachtsgeschichte noch nicht gehört!
:muhaha:

Da kriegt die Geschichte "im Stalle zu Bethlehem ein Kindlein geboren" gleich eine ganz andere Note :D:D:D
 
D

DaniiM

Benutzer
Mitglied seit
19 September 2018
Beiträge
87
Hallo zusammen,

danke für die tollen Antworten - ich sehe schon. Ihr habt alle eure Erfahrungen gemacht und langweilig wird Weihnachten dieses Jahr wohl wirklich nicht :)

Unsere beiden sind ja 5 Monate alte Kater - ruhig, vorsichtig und besonnen wären jetzt nicht unbedingt die ersten Attribute die mir bei den beiden einfallen... :D

Allerdings haben wir das große Glück, dass sie bisher keinerlei Pflanzen anknabbern.

Ich notiere also:
- für einen festen Stand sorgen und ggf. zusätzlich befestigen
- keinen gar so großen Baum - der kippt nicht so leicht
- im Auge behalten ob sie Knabbern oder das Wasser trinken
- Glas-Kugeln vermeiden

--> Kamera zücken und Bild hier einstellen, wenn die Burschen doch mal im Baum landen :)
 
N

Nicht registriert

Gast
Moin,
siehste, das wichtigste hast du schon gecheckt.:D

Unsere beiden sind ja 5 Monate alte Kater - ruhig, vorsichtig und besonnen wären jetzt nicht unbedingt die ersten Attribute die mir bei den beiden einfallen...
Kamera zücken und Bild hier einstellen, wenn die Burschen doch mal im Baum landen :)
Langweilig wird's sicher nicht!
:grin:
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.952
Es muss etwa zwölf Jahre her sein, da kamen wir mal auf die Idee den Baum mit Lametta zu schmücken. Damals wusste ich nichts davon das man das in einem Katzenhaushalt lieber nicht tun sollte.
Nach ein paar Tagen als ich morgens aufstand und mein ( inzwischen Sternchen-)Kater an mir vorbei spazierte traute ich meinen Augen kaum! Ihm hing Lametta aus dem Po!!! Ich hab sofort dran gezogen und es kam außer dem Lametta noch einiges anderes mit raus was man sich denken kann...
Daraufhin hab ich alles Lametta sofort entfernt und von da an wussten wir das man sich bei Katzen kein Lametta an den Baum hängt.
Heute weiß ich das wir echt Glück hatten das dem armen Cameo damals durch das Lametta nichts passiert ist.
So einen Anblick bot unsere Blacky (die Katze meiner Oma) auch an ihrem ersten Weihnachtsfest. Danach war der Baum so lange sie lebte auch immer Lametta-frei. Zum Glück ist auch bei ihr alles wieder problemlos von allein auf dem natürlichen Weg rausgekommen...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben