Weicher Kot bei Kitten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
Hallo zusammen,
es tut mir Leid, dass mein erster Beitrag hier im Forum direkt mit so einem unangenehmen Thema einhergeht. ;)

Seit 3 Wochen wohnen zwei Kitten bei uns, sie sind jetzt 17 Wochen alt. Wir haben sie vom Züchter mit Papieren und geimpft.

Leider hatten beide ein wenig Schnupfen, als sie neu bei uns waren - wahrscheinlich noch eine Nachwirkung von der Impfung und vom Umzugsstress. Sie haben dann beide ein Antibiotikum bekommen (Clavaseptin). Leider hatten dann beide etwas Durchfall bzw. weichen Kot, der teilweise auch unangenehm gerochen hat. Außerdem hatte der Kater eine Bindehautentzündung, die wir nach ein paar Tagen aber auch wieder im Griff hatten.

Mein Verdacht war, dass die Verdauungsprobleme vom Antibiotikum oder vom Futter kommen (ich hatte anfangs verschiedene Nassfuttersorten durchprobiert, weil sie keines fressen wollten, sondern nur Trockenfutter wollten). Das Antibiotikum bekommen sie nun aber schon seit 10 Tagen nicht mehr, auch habe ich die Futterexperimente erstmal eingestellt und ihnen jetzt eine Woche lang nur Trockenfutter gegeben, damit ich dann Nassfutter einschleichen kann und sehe, was sie vertragen.

Bei der Kätzin ist alles wieder in Ordnung, alles wie es sein sollte. Der Kater hat aber immer noch weichen Kot. Er geht so ca. 2x am Tag aufs Katzenklo und es ist kein richtiger Durchfall, aber eben ziemlich weich, etwas breiig und auch heller als normal. Riecht auch deutlich stärker als der feste Kot von der Kätzin.
Außerdem scheint er auch immer noch ein wenig Schnupfen zu haben, er niest zwar nicht mehr und die Augen sehen auch soweit gut aus, aber er hat immer wieder schwarze Krusten bzw. Popel an der Nase.

Ansonsten sind beide recht munter, fressen und trinken genug, spielen viel und schmusen gern.

Ich habe jetzt schon einiges gelesen über Giardien und andere Parasiten, aber ich weiß nicht so recht, ob das typische Symptome sind?
Oder kann das noch immer vom Antibiotikum kommen? Oder vom Futter?
Mich wundert einfach, dass nicht beide betroffen sind, sondern nur das Katerchen. Sollte ich lieber mal mit ihm zum Tierarzt fahren? Leider ist das ja immer ziemlicher Stress für das arme Tier.

Vielleicht hat ja jemand ein paar Ideen.

LG Batheya
 
Werbung:
B

Batheya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
15
Keiner? :(
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
662
Beim Menschen kann das ja nach Antibiotikum mit dem Wiederaufbau der Darmflora ne ganze Weile dauern. Das ist ggf. bei Katzen auch so, aber ich weiß nicht was es da für unterstützende Mittel für Katzen gibt. Also ggf. doch zum TA. Aber vielleicht kannst Du auch erst mal anrufen und die Situation schildern. Er kennt die Vorgeschichte ja.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
2K
Alice98
A
Ally
Antworten
2
Aufrufe
17K
Juli06
Kasia
Antworten
18
Aufrufe
17K
sence82
sence82
hellotafi
Antworten
1
Aufrufe
427
tiha
Averses
Antworten
69
Aufrufe
19K
Gnocchilli
Gnocchilli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben