Wasserpott und Kakteen

F

Fynia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
2
Hallo,

ich bin neu, sowohl im Forum als auch als Katzenhalterin. Meine beiden süßen sind reine Hauskatzen (doofe Hauptstraße nebenan). Kastrierte, ausm Tierheim kommende Kater, Brüder.
Mein Problem: Ich habe gemerkt, erziehen ansich... naja fast unmöglich, die machen eh was sie wollen. So einfache Sachen wie nicht unerlaubt auf uns rumspringen und nicht die Krallen an uns wetzen haben sie schnell kapiert.
Sie sind jetzt fast 3/4 Jahr alt. Und seit neustem, es kam wirklich über Nacht, kratzen sie nur in der Küche die Tepete ab, schmeißen ihren Wassernapf, ob voll, ob leer, einfach um (patschen mit den Pfoten rein und ziehen ein Ende zu sich hoch), so dass die ganze Küche unterwasser steht wenn wir morgens aufstehen. Außerdem haben wir zwei Kakteen. Null Problemo, bis ich sie umgetopft habe. Nun buddeln die Kater sie immer wieder aus, das macht mich wahnsinnig!

Ist das nur ihre Pubertät/Trotzphase/Spielphase, die sich im laufe der Zeit gibt, oder kann ich effektiv was gegen solches Verhalten tun? Der Katzenratgeber den ich mir geliehen habe, hat Null geholfen.

Vielen Dank schonmal

Eure Finni
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
Entweder Kakteen weg, oder an einen Ort, den die Katzen nicht erreichen können:D
 
Rana

Rana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2011
Beiträge
842
Bei dem Wassernapf: schwerer Napf den sie nicht umgeschubst bekommen und auf eine Unterlage stellen die einen höheren Rand hat, dann hast du zumindest schon mal keine Flut mehr im ganzen Raum.
Mein Kater hat auch mal gebuddelt, allerdings in den Bananen... als ich ihm dann eine große Grasschüssel hingestellt habe, in der er auch buddeln durfte, hat sich das gegeben. Musste halt nur erst mal schnallen, das er es in dem einen darf und in dem anderen nicht.
Bei meinen Eltern haben wir bein ner ganz großen Palme Gitter drum gemacht, weil sie's einfach nicht lassen konnten, sieht aber auf die Dauer nicht so hübsch aus.
Was anderes fällt mir da auch nicht ein...
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
Den Wassernapf sicher aufstellen, z.B. ins Spülbecken (da steht bei mir auch einer) und/oder eine schwere Schale und gut ist da auch der Trinkbrunnen von Lucky Kitten. Meine hatten den Trinkbrunnen bald über, aber die Schale davon ist perfekt, weil aus schwerer Sanitärkeramik. Die Kakteen würde ich erstmal wegstellen, mir wäre das auch zu gefährlich, weil die Stachel in den Pfoten doch übles anrichten können.
 
F

Fynia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
2
Hi,


danke für die Antworten.
Die Kakteen stehen erstmal im Badezimmer, soll aber keine Dauerlösung sein. Ich finds nur komisch weil sie die halt vor dem Umtopfen in Ruhe gelassen haben. Hm ne Schale mit extra Gras und Erde für die Katzer wäre mal ne Idee, is ahklt nur immer ne mega Sauerei die verteilen die Erde ungelogen im Kompletten Wohnzimmer :)
Ich glaub ein katzenbrunnen ist im Moment vom Budget nicht drin, nächsten Monat vielleicht, aber einen schwereren Topf kriege ich bestimmt. Obwohl ich sagen muss, dass die zwei süßen viel von Physik verstehen, sie nutzen den rand als Hebel um das Teil umzudrehen^^
Ich habe heute beobachtet, dass sie den Napf immer umherschieben, sie gehen also mit den Pfoten rein und ziehen den zu sich ran. Wenn sie alleine sind amcht das keinen Sinn, aber heute hab ich gesehen, dass die beiden das bevorzugt dann machen, wenn der andere grade trinkt. Vielleicht wäre ein größerer Napf von Vorteil? dann müssen sie sich nicht drum streiten.

So vielen Dank für eure Tipps :) Vielleicht fällt ja dem einen oder der anderen noch was ein.

Eure Finni
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben