Wassernapf wird zum Planschbecken?

Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
Hallo ihr Lieben,

ich hab mich mal etwas durch die Gegend gegoogelt, aber bisher nicht wirklich etwas gefunden.

Also: Meine beiden trinken nicht. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal eine Katze trinkend am Wassernapf gesehen habe - find ich aber auch nicht dramatisch, da die beiden nur Nassfutter bekommen. Anbieten möchte man Wasser aber ja eigentlich schon immer. Und da habe ich ein kleines Problem namens Peppi, seines Zeichens Kater und Wasserratte. Egal, was ich für Wasserbehälter aufstelle: Er wirft sie um oder schafft es jedenfalls, ziemlich viel Wasser rauszuschaufeln.

Man muss sich das so vorstellen (ich hab das mal gern beobachtet, es sieht nämlich eigentlich lustig aus :D ) : Er geht zum Wassernapf, guckt rein, und fängt dann an, von außen mit den Pfoten unter den Napf zu greifen. Versucht es zumindest. Wenn das nicht geht, legt er sich daneben auf den Boden und pfötelt so lange am unteren Rand vom Napf herum, bis der umkippt, oder bis durch das ständige Dagegenhauen und Schubsen der halbe Napfinhalt rausgeschwappt ist. Dann merkt Monsieur, dass das ja irgendwie nass ist, schüttelt die Pfoten aus und geht wieder. :rolleyes: Also, ich hab dabei immer den Eindruck, dass er wirklich wissen will, was darunter ist. IN den Napf greift er nämlich nie.

Es ist völlig egal, was für einen Behälter ich da hinstelle: Keramiknapf, Metallnapf, Glasschale, Glasteller (mit ganz wenig Wasser, ich dachte wir versuchen mal die Pfützenoptik), normale Suppenschüssel, Wassereimer. Ist auch egal, wo der Behälter steht. Hierbei habe ich allerdings erst ein paar Standorte ausprobiert, denn: In zwei Zimmern liegt dicker Teppich, in den anderen Laminat. Wasserpfützen find ich da in jedem Falle eher unerfreulich. Deswegen steht momentan nur eine Wasserschüssel in der gefliesten Küche, da kann ich einfach mehrmals täglich das Wasser aufwischen und gut ist's.

Einen Trinkbrunnen auszuprobieren habe ich mich noch nicht getraut - in der Befürchtung, dass er den auch nur "umspielen" würde.

Kennt ihr sowas und habt eventuell sogar eine Idee, wie man ihm das langweilig werden lassen kann? Ich schau momentan immer mal wieder nach einem schweren, großen Napf, also wirklich eine so standfeste und schwere Schüssel, dass er da nicht drunter kommt und keine Hebelwirkung entfalten kann. Bisher habe ich einfach nur nichts passendes gefunden, wische also täglich weiter ;)

(Alternativ: Wenn er es schon so lustig findet und ich es eben hinnehmen muss, fallen euch Spiele ein, die man ihm in der Hinsicht entwerfen könnte? Mir ging schon durch den Kopf, ihm eine große Schüssel mit Schwimmtieren auf den Balkon zu stellen, man weiß ja nie...)
 
Werbung:
Sulaika2005

Sulaika2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2011
Beiträge
657
Ort
NRW
Das mit der Schüssel auf dem Balkon ist eine gute Idee. Sowas hab ich auch schon gemacht, besonders wenn es so heiß war.
Ich hab da einfach ein leeres Überraschungsei reingetan und eine Nuss.

Unsere Jungspunde hatten einen riesen Spaß daran! Und ich natürlich beim zuschauen!:pink-heart:

Leider hab ich ganz vergessen Fotos zu machen:(
 

Ähnliche Themen

SockenFussel
Antworten
15
Aufrufe
4K
SockenFussel
SockenFussel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben