Was vertreibt Motten?

A

Anakin

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
43
Ort
Taunus
Hallo Ihr Lieben!

Ich kriege die Motten! :mad:

Gestern habe ich in der Schmusedecke meiner Felltieger Motteneier und Larven gefunden. :eek:

Schöne runde Löcher haben die Mistdinger da reingeknabbert. Kein Wunder, daß die Jungs nicht mehr auf ihrer Decke kuscheln wollten. Die wäre am Ende noch mit ihnen in eine andere Ecke gewandert.

Ich habe gleich alles in einen großen Müllsack gesteckt und weg damit. Auch die Fellbälle und Lammfelle waren befallen. Leider weiß ich nicht, wo die Viecher sonst noch überall ihre Eier hingelegt haben.

Kennt Ihr vielleicht ein Mittelchen, daß ich bedenkenlos in unserer Wohnung gegen die Motten (vorbeugend) einsetzen kann, ohne daß es mir die Katzen aus den Socken haut? :confused:

Mottenkugeln möchte ich mir nicht gerade ins Wohnzimmer hängen, aber vielleicht fällt Euch ja was ein. :(

Ich bin für jeden Vorschlag dankbar!
 
Werbung:
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Also so spontan fallen mir da Lavendelsäckchen und diese Holzdinger (Zedernholz) ein.
Die gibts z.B. bei DM.

Hilfreich wäre es natürlich das Nest rauszukriegen, sonst gehts immer weiter.

Ich würde jetzt mal die Schränke durchschauen, v.a. Decken, Bettdecken, Kissen usw.
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Marion,

Motten hassen den Geruch von Zedernholz. Ich habe im Kleiderschrank Klötzchen aus Zedernholz liegen (kriegst Du z. B. in Möbelgeschäften). Damit es frisch ausdünstet, kann man dann von Zeit zu Zeit einfach mal mit einem Sandschmiergel drüberreiben.

Außerdem gibt es Pheromon-Fallen, die Du in jedem Drogerie-Markt bekommst. Ist aber eine eklige Sache, weil die Motten lebend daran klebenbleiben und elendiglich verrecken.

Die Spielsachen, Spieldecken usw würde ich für ein paar Tage in eine Gefriertruhe legen. Die Eier und Larven sterben dann ab.

Ich kann Deinen Ekel und auch Frust völlig verstehen. Ich hatte die Biester auch schon. Wichtig ist, dass Du den Herd ausfindig machst. Bei mir waren es gemahlene Nussreste von der Weihnachtsbäckerei...

lG und gutes Gelingen,

Andrea
 
A

Anakin

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
43
Ort
Taunus
Danke schonmal!

@Elvira
Da wir uns vor gerade mal zwei Wochen einen begehbaren Kleiderschrank gebaut haben, hatten wir wirklich jedes Kleidungsstück, alle Decken etc. in der Hand.
Es war alles in bester Ordnung. :(

@Andrea-Lu
An diese Zedernholz-Teile habe ich auch schon gedacht.
Ist das für Katzen ungefährlich? Ich könnte mir gut vorstellen, daß die Jungs mit den Klötzchen Fußball spielen. :rolleyes:
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Marion,

Zedernholz ist für Menschen völlig ungiftig. Schuhspanner werden z. B. auch aus diesem Holz gemacht.

Allerdings weiß ich von meiner Kaninchen-Zeit her noch, dass Zedernholz für Nager aufgrund der ätherischen Öle giftig war.

Aus dieser Erfahrung heraus würde ich das Zedernholz für Katzen unerreichbar hinlegen. Vielleicht oben auf den Küchenschrank oder im Kleiderschrank ganz oben. Aber Du kennst am besten die nicht-erreichbaren Stellen Deiner Süßen.

lG
Andrea
 
A

Anakin

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
43
Ort
Taunus
Die Sache mit dem Neem-Sprühen hört sich gut an. Aber irgendwie hatte ich im Kopf, daß Neem-Öl für Katzen giftig sei. Es hilft ja auch gegen Milben in der Matzratze.

Zugvogel, Du bist doch Spezialist:
Kann ich das Neem wirklich bedenkenlos in die Ecken sprühen, wo die Katzen rumschnuffeln?
 
B

birgitta

Gast
Lavendelöl auf Zedernholz hilft auch sehr gut.........;);););):D:D:D:D
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben