Was stimmungsaufhellendes???

X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Ich hab in dem thread "Die arme Mieze" hier bei Sonstiges schon geschrieben, dass die alte Katze meiner Eltern für 3 1/2 Wochen "allein" ist, weil meine Eltern im Urlaub sind.
Sie ist Freigänger.
Sie war schon häufig allein, wenn sie im Urlaub sind, jedoch nie so lange.
Sie hasst es, wenn meine Eltern weg sind.
Aber jedesmal kriegen wir es gut rum.
ich komme dann zweimal am Tag (ist eh meine Katze...), die Nachbarin zweimal am Tag und meine Schwester zweimal am Tag

Jetzt sind es "nur noch" 14 Tage und ich habe das GEfühl - im Gegensatz zu sonst - dass sie sich nicht daran gewöhnt, sonder im Gegenteil anfängt, zu trauern. Vielleicht weil es länger ist, als sonst.

Ich kümmer mich echt viel um sie - im Rahmen meiner Möglichkeiten bei Vollzeitarbeit und zwei eigenen Katzen.
Aber sie hockt nur noch rum.
Ist gar nicht mehr fröhlich, so wie am Anfang des Urlaubs.
Allerdings hat sie auch einen Hexenschuss. Dagegen bekommt sie z.Zt. Metacam.
Aber sie bewegt sich vielleicht auch dadurch so wenig.

Kann ich ihr psychisch irgendwie helfen??? Die zwei Wochen müssen wir da ja noch durch.

Sie ist 26 Jahre alt....:)

Ich könnte natürlich ins Haus meiner Eltern ziehen so lang...aber das mag ich nicht.

edit: ich stell grad fest, dass ich völlig in der falschen Kategorie gepostet hab
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Hm. Leider habe ich auch keine Idee was Du tun könntest...aber vielleicht jemand anderes ? Ich schups mal.....
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.334
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Boh, 26 Jahre, genial. Ein tolles Alter.
Und ich an deiner Stelle würde, wenn irgend möglich!!, wenigstens jede zweite Nacht dort schlafen damit sie nicht so alleine ist.

Bitte gib ihr nichts stimmungsaufhellendes. Entweder es ist chemisch, das würde ich ihr nicht zumuten wenn sie eh schon ein Schmerzmittel kriegt. Oder pflanzlich und dann dauert es bis es wirkt 3 Wochen.

Wir Menschen sind ja in einer ähnlichen Situation auch ähnlich traurig und müßen das zulassen. Wegen Sehnsucht und Traurigkeit weil ein geliebter Mensch für 4 Wochen nicht da ist nehmen wir auch nichts ein (außer einem Glas Rotwein mehr evtl.:D) oder.
Gib ihr nichts an Medis bitte, du kümmerst dich ja ganz sicher schon vorbildlich. Aber vielleicht, wie oben gesagt, noch ein Schüppchen drauflegen. :D;)
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Lass ihr leise das Radio (möglichst Klassik) an.

Versuche, ihr so viel Neues wie möglich zu bieten, z. B. was von draußen mitbringen, wenn Du kommst. Beschäftige Dich individuell und eingehend mit ihr, pflege Rituale, damit sie sich auf was freuen kann. Versuche, Langweile von ihr fernzuhalten.

Das mit dem Übernachten finde ich eine gute Idee. Sie muss ja ziemlich einsam sein...
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Danke für Eure Antworten.
OK, dann gebe ich ihr morgen mal ein Glas Rotwein in den Napf :D:D

Nein, im Ernst: Also wirklcih einsam weiß ich nicht, ob sie ist bei 6 Mal Besuch am Tag und ich bleibe jeweils zwei Stunden schon.

Im Haus mag ich nicht schlafen. Ganz ehrlich, egal wie peinlich es ist - aber ich hab Angst in dem großen Haus. Schon immer gehabt. :oops:
Und das pack ich auch zeitlich gar nicht, dann müsste ich ständig hin und her, weil ich ja zuhause noch meine beiden habe.

@Noci: Das mit dem Radio ist eine gute Idee. Allerdings ist sie eben Freigänger und eh meistens draußen. Deshalb brauch ich ihr wohl auch keine Sachen von Draußen mitzubringen, oder? Du dachtest sicher, es wäre eine Wohnungskatze.

Ich tu echt mein Bestes - aber wenn ich dran denke, dass es noch zwei Wochen sind, da wird mir grad schlecht. Sie tut mir echt leid, aber ich kann mich nicht überwinden, in dem Haus zu schlafen. Ich tu da kein Auge zu.

OK, dann ist das mit dem Stimmungsaufheller nicht so eine gute Idee.
Dann muss sie da wohl "durch" und ich auch.
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Es geht mich nichts an... ich will mich auch nicht einmischen, aber eine 26 Jahre alte Katze drei Wochen alleinzulassen, finde ich herbe....
...noch dazu wo sie Medikamente bekommt gegen Schmerzen.....

Kopfschüttel
Heidi und die drei Fellbeutel
 

Ähnliche Themen

Bella88
Antworten
19
Aufrufe
3K
nandoleo
nandoleo
S
Antworten
1
Aufrufe
4K
sopmuc
S
Eisblvme
Antworten
3
Aufrufe
3K
AnnaAn
L
Antworten
2
Aufrufe
544
L
J
Antworten
11
Aufrufe
3K
mütze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben