Was soll ich nur tun? Ex-Freund gibt Katze nicht frei

Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
Ich bin grade einfach nur verzweifelt.
Meine Beziehung ist nach vielen Jahren in die Brüche gegangen, auf die Gründe möchte ich nicht näher eingehen.

Wir haben zusammen gewohnt, in seiner Wohnung. Anfang des Jahres haben wir Amy aus dem Tierheim zu uns geholt. Eigentlich wollte er keine Katze, aber mir zuliebe hat er sich doch weichklopfen lassen.
Es stand immer fest, dass sie meine Katze ist. Ich habe sie bezahlt und sie ist einfach mein Baby.

Recht bald wollte er sie nicht mehr und bat mich, Amy mit in das Haus meiner Eltern zu nehmen (die keine Katze wollten).
Amy würde ihn nerven, zu viel Haaren, wäre zu teuer, er hätte keine Zeit und sowieso wolle er eigentlich keine Katze. So ging es die ganze Zeit.
Außerdem sagte er immer wieder, Amy ginge es schlecht, wenn ich nicht da wäre. Sie würde kaum fressen.

Ich bat ihn heute um ein Gespräch und eröffnete ihm, dass ich Amy mit nach Hause nehmen würde. Meine Eltern haben sich endlich breit schlagen lassen.
Und was sagt er mir?

Nein, ich bekomme sie nicht. Er habe sie nun zu gern, sie sei seine Katze und sowieso ginge es ihr besser bei ihm. Es wäre ja nur zu Amys besten.

Das sehe ich anders.
Hier bei uns hat sie ein ganzes Haus zur Verfügung. Es ist immer jemand da.
Während sie bei ihm nur in einer 1-Zimmer Wohnung lebt und da ich nicht mehr da bin völlig alleine wäre.
Mal abgesehen davon, dass Amy meine Katze ist.

Er wollte sie die ganze Zeit nicht, und dieses ganze Theater nun nur um mir eins auszuwischen.

Nun zu dem Problem:
Im verliebten Leichtsinn habe ich ihn den Wisch im Tierheim unterschreiben lassen. Das heißt, auf dem Papier gehört sie ihm.... aber "nur" darauf.
Ich habe keine Ahnung was ich tun kann.
Drohen, bitten und betteln hat nicht geholfen. Nichtmal ein Appell an seinen Verstand.
Und einfach hinfahren und mitnehmen könnte rechtlich sehr eng werden.

Habt ihr irgendeine Idee?
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Und einfach hinfahren und mitnehmen könnte rechtlich sehr eng werden.

Habt ihr irgendeine Idee?

wieso ?
meinst du er klagt sich die katze wieder ein ?
ich würde es tun und sie einfach da raus holen

ich gehe davon aus, dass du dich von ihm getrennt hast...er will nur gerade seine macht ausspielen um dich damit zu treffen.

hast du noch einen schlüssel ?
oder nehm deine eltern mit und hol die katze daraus !
gibt es unterlagen vom TH, die belegen das DU sie geholt hast ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Fancy

Fancy

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2008
Beiträge
1.680
Eröffne ihm doch, dass man bei reiner Wohnungshaltung besser zwei Katzen als eine halten sollte... Vielleicht überlegt er dann. Belege ihm das Ganze irgendwie fachlich.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
Hallo, blöde Situation, das.
Mein erster Gedanke war auch grade der Schrieb bzw. der Vertrag, den Du mit dem TH geschlossen hast, und der Amy als Deine Katze ausweist. Da aber Dein Ex das unterschrieben hat, hast Du schlechte Karten, befürchte ich.
Auf wen läuft das Ganze, steht Dein Name drin und er hat nur unterschrieben, oder steht nur er als Katzenhalter drin?

Ich denke, Du wirst weiterhin an ihn appellieren müssen, Amy freiwillig herauszugeben.
 
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
Das ist ja das Problem.
Ich habe bezahlt, er hat unterschrieben. Ich werde morgen nochmal beim Tierheim anrufen, aber ob die was machen können?
Und eine Quittung gab es glaub ich nicht.

Von daher wäre die Aktion, sie einfach zu holen Hausfriedensbruch und Diebstahl. Es gibt ja keinen schriftlichen Beleg, der für mich spricht.
(Warum hab ich Idiot damals nicht unterschrieben)

Ich finde es so schlimm, dass er die arme nur als Druckmittel benutzt.


Eröffne ihm doch, dass man bei reiner Wohnungshaltung besser zwei Katzen als eine halten sollte... Vielleicht überlegt er dann. Belege ihm das Ganze irgendwie fachlich.

Wenn er auf fachlicher Argumente reagieren würde, hätten schon die Vorteile des Lebensraums und der finanziellen Möglichkeiten bei mir gereicht.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
Dann bleibt Dir eigentlich nur noch, Dich NICHT erpressen zu lassen. Wenn Du zum Schein akzeptierst, daß er sie behält, wird sie sicherlich deutlich weniger interessant für ihn.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Wenn er auf fachlicher Argumente reagieren würde, hätten schon die Vorteile des Lebensraums und der finanziellen Möglichkeiten bei mir gereicht.

das sehe ich auch so, das wird nicht funktionieren..das ist wenig logisch.
die katze hat bei euch die ganze zeit allein gelebt und nun soll auf einmal ne 2. her ?!

vllt. hat pat sogar recht.
lass etwas gras über die sache wachsen..es scheint sehr frisch mit euch zu sein. er ist einfach gerade wie ein trotziges kind.
wenn er merkt, dass all das nichts bringt..und ihr euch sogar wieder freundschaftlich begegnen könnt. wird er dir die katze zurückgeben.
wenn du jetzt etwas ruhe einkehren läßt, regelt sich die sache von ganz allein.

*daumen drück*
 
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
Dann bleibt Dir eigentlich nur noch, Dich NICHT erpressen zu lassen. Wenn Du zum Schein akzeptierst, daß er sie behält, wird sie sicherlich deutlich weniger interessant für ihn.

Was ihn auch nicht dazu bringen wird, sie mir zu geben. Dann landet sie womöglich wer weiß wo.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Was ihn auch nicht dazu bringen wird, sie mir zu geben. Dann landet sie womöglich wer weiß wo.


dann musst du der katze zuliebe klein beigeben, und dich etwas "verkaufen" und ihm gut freund tun.
natürlich sollte er nicht merken, worraus das hinaus läuft.
ist vllt. immer einfacher gesagt als getan.
aber wenn du das miezchen liebst, würde ich kämpfen. :)
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #10
Gibt es denn sonst keine Belege ? Impfpass ? Chip, auf welchen Namen registriert ?
 
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
  • #11
Anscheinend läuft alles auf ihn. Beim Abholen im Tierheim ging alles hilterdipolter und er hat schnell seinen ausweis hingeknallt.
Rechtlich gehört sie ihm.

Sie ist tättowiert, aber scheinbar noch aufs th gemeldet.
 
Werbung:
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
  • #12
Ganz vielen lieben Dank übrigens für die Hilfe aus dem Chat.
Vielleicht gibt es ja noch eine Chance.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
:(
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Toi - Toi -Toi.;)
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #14
Ich glaub auch, dass die für ihn nur so lange interessant ist, wie du sie haben willst.

macht er denn die ganze Arbeit und Pflege von ihr. Also das Kaklo etc.

Ich würde ihm zu verstehen geben, dass es dir egal ist und du dir dann eine andere holen willst. Ob du es tust oder nicht, ist egal. Im TH kannst du auf jeden Fall Bescheid geben, falls er sie dort wieder abliefert. So schnell bringt man eine ältere katze auch nicht los.

Mal schauen, wie er reagiert.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Von daher wäre die Aktion, sie einfach zu holen Hausfriedensbruch und Diebstahl. Es gibt ja keinen schriftlichen Beleg, der für mich spricht.
Bist Du offiziell schon an dieser Adresse abgemeldet, hast Du Deinen Schlüssel schon abgegeben?

Hausfriedensbruch? Nee, glaub ich eher nicht, oder hat er Dir offiziell den Zutritt zu der Wohnung verboten?

Hast Du noch Sachen von Dir dort, die abzuholen wären?

Zugvogel
 
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
  • #16
Also das mit dem Tierheim war der Reinfall schlichtweg.
Ich hab selten so wenig Aufmerksamkeit und Interesse erlebt wie bei diesem sehr kurzen Gespräch :grr:
Keine Zeit, keine Interesse und generell, Hauptsache schnell auflegen.

Also das Tierheim interessiert eigentlich nicht die Bohne, wo Amy lebt. Ich soll dann nur ihre Vermittlungsnummer an sie schicken und die neue Adresse.
(Wenn ich nicht gefragt hätte, wäre es ihnen auch egal gewesen)
Und er ist wohl der Besitzer.

Ansonsten gab es nur ein süffisantes: Das müssen sie unter sich ausmachen, zu wem die Katze geht.
Und tschüss. :grummel:

Na danke, so weit war ich auch schon....

Hausfriedensbruch? Nee, glaub ich eher nicht, oder hat er Dir offiziell den Zutritt zu der Wohnung verboten?

Hast Du noch Sachen von Dir dort, die abzuholen wären?

Zugvogel

Die Wohnung gehört ihm und nicht uns. Außerdem hat er mir ausdrücklich verboten, die Wohnung zu betreten.
Ich darf noch nichtmal selbst in die Wohnung rein um meine Sachen rauszusuchen und muss mich darauf verlassen, dass er mir alles zurückgibt... oder auch nicht...
 
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
46
Ort
Hauptstadtrockerin
  • #17
Bezüglich der Katze sieht es rechtlich wirklich nicht so gut aus, aber ich drücke die Daumen, dass die anderen recht haben und es nur solange für ihn interessant ist, wie Du Interesse an der Katze hast...

Bezüglich Deiner Sachen musst Du Dich nicht verlassen. Vorausgesetzt Du weißt, welche Sachen noch bei ihm sind (mach ggfs. ne Liste) kannst Du genauso gut ihn verklagen auf Herausgabe Deiner Sachen... dies mal nur so nebenbei... (Allerdings: kein glücklicher Umstand im Hinblick darauf, dass Du die Katze haben möchtest.)

Wie schaut es denn eigentlich aus? Gibt es irgendetwas wertvolles Deinerseits, was in der Wohnung verblieben ist, wie z. B. teure Anlage, TV oder sowas, wo Du drauf verzichten könntest und im Gegenzug vielleicht die Katze bekommen könntest? (klingt grausam, könnte aber ne Möglichkeit sein)

Da Du es nicht schreibst, weiß ich es nicht, aber ich schätze auch Du hast Dich getrennt und er ist verletzt und tobt jetzt seine verletzte Eitelkeit mit Hilfe des Druckmittels Katze an Dir ab. Kein feiner Zug, nur leider häufiger zu finden, als man denkt.

Viel Glück und viel Kraft!

Lieben Gruß
chiara und die Pelzgesichter
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #18
Ich fürchte auch, Du hast sehr schlechte Karten. Versuche, Dich mit ihm irgendwie zu einigen - notfalls schmier ihm sonstwas um den Mund, um Amy zu bekommen, auch wenn's schwer fällt.

Versuch alles, sie auf normalem Weg von ihm loszueisen und sachlich zu bleiben, an seine Vernunft appellieren.

Sollte das alles fehlschlagen, würde ich an Deiner Stelle das TH (klasse, wie engagiert die sind....) SCHRIFTLICH davon in Kenntnis setzen, dass Du zwar auf dem Papier nicht der Halter bist, Dich aber bis dato um Amy gekümmert hast, sie Dir am Herzen liegt und für den Fall, Amy würde von ihm ins TH gegeben, sie Dich bitte sofort kontaktieren sollen, damit Du sie so zu Dir holen kannst. Schick ihnen Deine aktuellen Kontaktdaten und auch das Bild von Amy und die relevanten Daten zu ihr, damit sie Amy zuordnen können.

Und Deinem Freund solltest Du dann ganz klar sagen, dass Du ihm untersagst, Amy weiterzugeben, ohne Dich zu informieren und dass er mal in den Schutzvertrag mit dem TH schauen sollte (ich hoffe, da steht drin, dass er sie nicht weitergeben darf, ohne das TH zu informieren !!) und dass er es besser nicht wagt, diese Klausel zu umgehen. Dass ihm also nur der Weg bleibt, Amy ins TH zu geben, wenn er sie nicht mehr möchte - und ob das dann nicht besser wäre, er gibt sie zu Dir ?

Mal so ins Unreine geschrieben, my 2 cents....
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #19
Was ihn auch nicht dazu bringen wird, sie mir zu geben. Dann landet sie womöglich wer weiß wo.

Im Schutzvertrag steht normalerweise drin, daß im Falle einer Abgabe das TH zu kontaktieren ist. Rein rechtlich kann er sie nicht einfach weggeben.

Zu der Sache mit Honig ums Maul schmieren:
sieh es mal realistisch, je mehr Du um ihn rumscharwenzelst und je mehr Zugeständnisse Du machen willst, desto mehr wird er von Dir verlangen, auch auf die Gefahr, daß jetzt von einigen hier ein heroisches "ich würde alles für meine Katze tun" kommt.

Du machst Dich damit immer erpressbarer und Dein Ex kann quasi fordern was ihm beliebt, Du willst ja die Katze. Da kommen dann Äußerungen wie: "na willst Du sie jetzt oder vielleicht doch nicht?!"
Meine Meinung: reiß Dich zusammen, auch wenn's wehtut, das wirst Du wohl aussitzen müssen. Je weniger Du quengelst, desto eher gibt er nach. Was nutzt denn ein Druckmittel, wenn es keinen Druck erzeugt?;)
 
Phenyl

Phenyl

Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
41
Ort
Duisburg
  • #20
Die Vernunft hat ihn zum Glück endlich eingeholt.
Er hat darüber geschlafen und ich kann Amy am Sonntag abholen.
Zum Glück hat es sich zum Guten gewendet.

Jetzt gilt es nur noch, alles zu verarbeiten und ein neues Leben zu beginnen.

Vielen Dank für eure Hilfe und euer offenes Ohr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Pitufa
Antworten
41
Aufrufe
1K
Pitufa
Pitufa
Lilly85
Antworten
3
Aufrufe
788
sunburst
S
Phenyl
Antworten
7
Aufrufe
7K
Phenyl
Klangla
Antworten
17
Aufrufe
3K
Klangla
Klangla
Rica
Antworten
21
Aufrufe
21K
Fida

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben