Was passiert mit Katze nach dem Tod?

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
Habe heute bei Hund Katze Maus die verschiedenen Möglichkeiten gesehen was mit einem Tier nach dem Tod passiert.

Die eine Möglichkeit ist ja es beim TA zu lassen. Die andere es auf einem Tierfriedhof zu bestatten oder es eben verbrennen zu lassen. Das mit dem Ausstopfen finde ich etwas seltsam aber für manch einen ist es sicher was.

Habt ihr euch darüber mal gedanken gemacht? Die haben da ja gesagt wenn man es beim TA lässt kommt es in eine Tierkörperverwertung und wird weiter verarbeitet. Das finde ich eigentlich etwas traurig.

Was ist die richtige Möglichkeit nach dem Tod?
 

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
47
ich denke, da wird es ziiiiiiiiiiig verschiedene meinungen geben.
der eine würde DIES machen...der andere DAS.

für mich gibt es da gar nix anderes, als meinen schatz im garten zu begraben....wo er/sie hingehört, zuhause ist....
und nur dort habe ich ihn/sie bei mir und kann, wann immer ich möchte, hingehen und mit ihm/ihr sprechen.
 

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
für mich gibt es da gar nix anderes, als meinen schatz im garten zu begraben....wo er/sie hingehört, zuhause ist....
und nur dort habe ich ihn/sie bei mir und kann, wann immer ich möchte, hingehen und mit ihm/ihr sprechen.
Das gleiche gilt für mich.
Wenn ich keinen eigenen Garten hätte, dann würde ich ein ruhiges Stück im Wald suchen.
 

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Also, beim TA lassen käme für mich niemals in Frage. Den Gedanken könnte ich nicht ertragen.

Wenn man einen Garten hat, kann man ihnen da ein schönes Grab machen.

Leider haben wir auch keinen Garten und könnten sie so leider nicht beerdigen.

Wir haben und dazu entschlossen sie verbrennen zu lassen. Und zwar in einer Einzeleinäscherung. Die Asche möchte ich zurückhaben. Ob ich sie vielleicht irgendwann dann mal an einem wunderschönen Ort in der Natur verstreue, weiß ich noch nicht. Aber da mag ich mir jetzt auch noch keine Gedanken drüber machen.

Ich weiß nur eins, ich würde sie unter keinen Umständen und niemals einfach beim TA lassen
 

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Ich würde sie auch im Garten begraben, wenn es einmal so weit ist.
Einäschern ist sicherlich die "hygienischste" Möglichkeit, aber die Vorstellung nur etwas Asche zu begraben, gefällt mir nicht so ganz.
Ebenso wenig sympathisch ist aber die Vorstellung, dass der Körper von Würmern + Ähnlichem zerfressen wird, obwohl das der natürliche Kreislauf ist. Sehr schwierig.
 

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
Bisher war für mich immer klar das ein Tier beim TA bleibt. Aber als ich das heute gehört habe fande ich das nicht schön. Das eine Katze dann auf irgendeinem Container liegt? Nein garantiert nicht.

Ich denke wenn dann auch verbrennen aber so recht weiß ich es nicht und zum Glück habe ich da noch viel Zeit.
 

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
Ich habe als Jugendliche mal einen unserer Hunde in eine Tierverbrennungsanlage gebracht.
Dafür hasse ich meine Mutter heute noch!

Das Tier wird dort in einen Container geworfen.
Wenn ich daran denke, habe ich noch heute den schlimmen Geruch in der Nase.

Bei allen anderen Tieren habe ich mich zuhause durchgesetzt, das sie im Garten beerdigt wurden!
 

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
Meine Katzen habe ich bis jetzt immer im Garten selber beerdig. Das möche ich so nicht mehr handhaben. Meine vor einer Woche verstorbene Katze wird nach der Einzeleinäscherung auch einen Platz im Garten bekommen. Dort werden auch alle anderen ihren Platz finden und immer bei mir sein.
Bei TA lassen könnte ich heute nicht mehr.
 

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
ich denke, da wird es ziiiiiiiiiiig verschiedene meinungen geben.
der eine würde DIES machen...der andere DAS.

für mich gibt es da gar nix anderes, als meinen schatz im garten zu begraben....wo er/sie hingehört, zuhause ist....
und nur dort habe ich ihn/sie bei mir und kann, wann immer ich möchte, hingehen und mit ihm/ihr sprechen.
Ich würde es genauso machen. Nah bei mir
 

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
Die TA Praxis, in der ich mit Kira zuletzt war, geben die toten Tiere nicht in die Tierkörperverwertung.
Was sie denn jetzt mit den Körpern machen, habe ich nicht gefragt, denn ich wollte Kira sowieso nicht dort lassen, ich nehme aber an, dass sie in die Sammelverbrennung kommen.

Meinen Kater Pauly habe ich im Garten begraben, weil er so ein leidenschaftlicher Draußenkater war und der Garten einfach seine Heimat. Deshalb ist er jetzt dort begraben und ein weißer Rosenstrauch schmückt sein Grab.

Kira war lieber immer bei mir, egal, ob ich draußen oder in der Wohnung war.
Deshalb habe ich sie verbrennen lassen in Einzeleinäscherung und so ist und bleibt sie für immer nah bei mir.
 

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
6.702
Alter
52
Ort
im auenland
ach samienta, an dich musste ich heute denken... ich hoffe, es geht dir einigermaßen. :(

taffy und molle haben wir hier im garten begraben und meine erste katze kitty wurden bei den damaligen nachbarn meiner eltern begraben.

genauso würde ich es in zukunft auch wieder handhaben, obwohl ich immer die vergammelnden knochen vor mir sehe, wenn ich an unserem kleinen miezenfriedhof stehe.
lieber wäre mir eine verbrennung und dann das beerdigen der asche. aber das wollte/will mein mann auf keinen fall. für ihn war das begraben, also wirklich die körperliche arbeit, unserer beiden gemeinsamen katzen wichtig zum abschiednehmen - auch wenn das ein wenig schräg klingt.
 

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Unsere Sternchen sind bei uns im Garten begraben, ich könnte es anders gar nicht ertragen. Besonders in den ersten Wochen der Trauer verbringe ich viele Stunden im Garten, suche die Nähe, erzähle ihnen, was so passiert ist am Tag.

Das Zurücklassen beim TA wäre für mich ein absolutes NoGo.
 

putzi

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2010
Beiträge
1.769
Ort
Da, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
Hi,
ich habe meine beiden Süssen nebeneinander im Garten meines Exfreundes begraben dürfen. Aber auch wenn ich einen eigenen Garetn hätte, hätte ich sie dort begraben.

Denn jeden Tag auf die Gräber schauen müssen sobald man aus dem Fenster sieht, nee- das könnte ich nicht ertragen. :(

Aber die Gräber sind mir trotzdem wichtig, ich pflege sie auch immer noch regelmäßig, dabei ist das schon 3 bzw 4 Jahre her.

Beim TA lassen finde ich eine totale Horrorvorstellung. Austopfen aber auch. Das hat meine Mutter mit unserer ersten Katze gemacht.
Das eingestaubte Ding hat sie immer noch zuhause rumstehen - *schauder*

Liebe Grüße, putzi :)
 

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich gebe den sterblichen Hüllen meiner Katzen ein würdiges Begräbnis bei Sonnenuntergang am dritten Tage ihres Todes.
Zur Zeit habe ich einen Garten, in dem ich diese Zeromonie durchführen kann, und wenn ich mal nicht mehr selber Grund und Boden zueigen habe, werde ich einen Platz in der weiten Natur dazu wählen.

Der Gedanke an die Vergänglichkeit der kleinen Leichname schreckt mich nicht so sehr, wie die Vorstellen an Einäscherung in der Hitze des Feuers.

Zugvogel
 

Karlchen09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2009
Beiträge
702
Ort
Neuss
Unsere Elli habe ich im Garten meiner Schwester begraben,da wir da noch keinen anderen hatten. In einer kleinen Kiste mit Lieblingsspielmaus und einem Bügelperlenstern von meiner Tochter.
Unser Karlchen wurde obduziert und danach geben sie die Tiere leider nicht mehr zurück,bin jetzt noch oft traurig das ich keine "feste" Anlaufstelle von meinem Karlchen habe.
 

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
ach samienta, an dich musste ich heute denken... ich hoffe, es geht dir einigermaßen. :(
Das ist lieb von dir. Es geht so, die Woche über bin ich froh, wenn ich arbeite, das lenkt ab, aber daheim ist es schwer.
Vorhin habe ich gebadet und nur geheult, weil kein Stimmchen mehr nach mir rief "Hilfe, wo bist du ???" :oops::oops::oops:
Ich habe dann immer gerufen, "Kira, bin im Bad, Mama kommt gleich wieder!", dann war sie zufrieden.

für ihn war das begraben, also wirklich die körperliche arbeit, unserer beiden gemeinsamen katzen wichtig zum abschiednehmen - auch wenn das ein wenig schräg klingt.
Das kann ich aber gut verstehen. Es ist schwere Arbeit, ein ausreichend tiefes Grab auszuheben und der letzte Liebesdienst, den man erweisen kann. Ach Mist.
 

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
4.599
Alter
32
Ort
Kettig
Ich würde meine 2 auch niemals beim TA lassen. Hab da letztens auch einen Bericht zu gesehen.

Hab gerade einen ganz dicken Kloß im Hals u muss Tränen zurückhalten. Nala und Mogli sind meine ersten Katzen, ich darf gar nicht dran denken wenn es mal soweit ist, träume auch sehr oft, dass die 2 (sind Wohnungskatzen) abhauen und ich sie nie wieder sehe :(
 

Kyrill

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
48
ich hoffe, der Tag kommt nie

In meiner Tierklinik lagen Flyer für einen Abschiedswald. Die Idee finde ich nicht schlecht, aber dort gehe ich nie hin.

Einen eigenen Garten haben wir nicht. Ich habe mir überlegt, den Züchter unseres Katers zu fragen, der hat ein Haus mit Garten. Schliesslich ist er dort geboren und aufgewachsen, ich fände schön, wenn er dorthin zurückkehren könnte.
 

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
Ich finde es schön das so viele ihre tiere im Garten begraben. So sind sie immer noch in der Nähe.
Aber was wenn im Garten mal was gemacht wird. Dann kommt das ja alles zum vorschein. Und das stelle ich mir nicht so toll vor.

Zum Glück sind meine noch ganz jung. Bei meinen Hasen und Meerschweinchen war es so das ich sie immer beim TA gelassen habe. Meine Eltern hätten es auch gar nicht erlaubt sie im Garten zu begraben.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben