Was passiert mit Euren Katzen, wenn Euch etwas passiert?

Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Huhu! :)

Hatte gerade einen Meinungsaustausch bezgl. der Zukunft von den eigenen Katzen im Falle des Falles. Mich würde jetzt mal interessieren, ob Ihr da irgendeine Vorsorge getroffen habt. Was passiert mit Euren Katzen, wenn Ihr sie nicht mehr versorgen könnt? Aus Krankheitsgründen oder evtl. sogar wenn Euch schlimmeres passiert.

Ich habe festgestellt, dass sich einige, vor allem jüngere Menschen, da gar keine Gedanken drüber machen. Warum auch? Man ist ja jung und es wird schon nix passieren. Das ist nicht böse gemeint, sondern es ist oft einfach so. Bin ja nun auch im "gesetzteren" Alter und hab in jungen Jahren auch anders bzw. gar nicht drüber nachgedacht.

Ich habe mittlerweile Vorsorge getroffen. Auch, weil ich ja nun alleine bin und meine Familie - weder meine eigene noch die meines Mannes - meine 4 Katzen nehmen würde bzw. könnte. Habe also eine liebe Kollegin und fast schon Freundin dazu verpflichtet Sie hat auf dem Land einen Hof und auch den Platz für die Miezen. Die Kosten für Futter und KV werden durch meine LVs abgedeckt. Hätte ich zwar nicht machen müssen (sie ist wirklich eine ganz liebe Frau), aber so hab ich kein schlechtes Gewissen und bin mir 120 %ig sicher, dass alle 4 es gut haben werden.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr Familie, die die Katzen übernehmen würden? Ehepartner, Kinder oder so? Habt Ihr überhaupt schon mal in diese Richtung gedacht und das auch mit den Personen durchgesprochen?

Vielleicht hat ja auch der ein oder andere einen guten Tipp, wie man vorsorgen könnte, dass die lieben Fellnasen nicht einfach ins Tierheim kommen und dort ihr restliches Leben verbringen müssen.

Bin ganz schön neugierig, nicht? ;)
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Unser Sohn und unsere Schwiegertochter leben mit zwei Katern und einem Hund zusammen. Alle unsere Tiere stammen aus dem Tierschutz und wurden von uns gemeinsam adoptiert.
Es ist bei uns ganz klar, dass man sich gegenseitig hilft.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Mein Sohn und meine Tochter würden es niemals zulassen, daß meine beiden im Tierheim landen. Da jedoch jeder seine Lieblingskatze hat, wäre es zur Zeit wohl so, daß beide getrennt werden würden. Aber zur Zeit wäre das auch kein Drama, weil sie noch nicht so sehr aneinander hängen.
Ich bin aber ganz sicher, daß meine Tochter, wenn sie in ein Haus zieht und nicht mehr nur in einer kleinen Wohnung lebt, beide aufnehmen würde.
Da das in den nächsten Jahren geschehen wird, mache ich mir gar keine großen Sorgen.
Das mit der Lebensversicherung ist allerdings eine gute Idee, ich habe 2 und könnte eine für die Versorgung meiner Katzen vorsehen, finde ich gut.
 
P

pantau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
294
Ich vermittel ja durch meine Tierschutzarbeit Hunde und wir haben öfter mit Fällen zu tun wo Frauchen oder Herrchen plötzlich ins Krankenhaus mußten. Wir haben deshalb vor einigen Jahren einen großen Zettel entworfen, den sich die Besitzer am besten neben das Telefon an die Wand hängen, da steht drauf das sie die Hunde im Notfall bei mir abgeben können, bzw. wir die auch abholen. Dieser Dienst wurde schon oft in Anspruch genommen, sei es das der Arzt hier anruft oder halt eine Nachbarin oder so. So landen die Tiere, gerade bei alleinstehenden Personen nicht im Tierheim. Ich habe selbst zwar meine Familie hier, aber ich habe auch neben dem Telefon einen Zettel hängen wo drauf steht, " sollte unserer Familie etwas passieren, bitte wenden sie sich wegen der Tiere an der Tel nummer ... ".
 
Syrna69

Syrna69

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2008
Beiträge
3.052
Ort
im Norden am Wasser
Ich bin aktuell alleinstehend, wohne alleine mit meinen Katzen zusammen.

Sollte mir etwas zustoßen, habe ich zwei Vertrauenspersonen unter "Haustier112" (Internet) gegen geringe Gebühr angemeldet. Da wird von den Rettungskräften angerufen und die Information weitergegeben, daß mir etwas passiert ist und daß die Katzen alleine sind und versorgt werden müssen. Die Rufnummer habe ich nun immer gut auffindbar bei mir. Diese beiden Vertrauenspersonen haben je einen Schlüssel zu meiner Whg.
Werden diese beiden Vertrauenspersonen nicht erreicht bzw. es geht anderweitig nicht mit dem Versorgen, wird Polizei und/oder behandelnder Tierarzt verständigt, daß zwei Katzen alleine sind.
Bei "Haustier112" sind alle wichtigen Daten wie Kontakadressen inkl. TA, aber auch die wichtigsten Info´s zu den Katzen hinterlegt (von Futter bis Medi´s etc.)

Zumindest kurzfristig sind meine Beiden schon abgesichert. Auf längere Sicht ist dann ein anderes Thema. Ich hoffe, das es nie soweit kommt und ich so schnell als möglich wieder Entscheidungen treffen kann, was dann passieren soll oder organisiert werden muss.

Als letztens greift dann meine Patientenverfügung, wo meine Beiden für den Fall der Fälle abgesichert sind. Ggfs. muss leider ein neues Heim gesucht werden...aber daran möchte ich jetzt nicht denken.

Und je nach Entwicklung meines Lebens, wird dann eben angepasst.
Ich finde "Haustier112" gerade für Alleinstehende schon eine tolle Sache.
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Als meine Katzen noch ganz klein waren, besprach ich mit meiner Mutter bereits, dass sie sie übernehmen würde, sollte mir etwas zustoßen.
Ich weiß, dass meine Schätze es bei ihr gut hätten. Meine Mutter würde sie nach meinen Vorstellungen versorgen und sie lieben wie ich es tue.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Wenn mir was passiert, wird sich für die Tiere nichts ändern, da hier ne ganze Familie und Partner dahinter stehen ;)

Selber habe ich mir darüber nämlich schon öfters ernste Gedanken machen müssen, denn ich war mehrfach sehr krank, lag auf Intensiv und habe auch eine Patientenverfügung gemacht ;)
 

Ähnliche Themen

Katzen-Hilfe Uelzen
Antworten
4
Aufrufe
3K
kattepukkel's
kattepukkel's
K
Antworten
5
Aufrufe
733
Syrna69
Syrna69
jannikks
Antworten
9
Aufrufe
3K
jannikks
jannikks
M
Antworten
8
Aufrufe
3K
O
Krüümel
Antworten
38
Aufrufe
3K
Krüümel
Krüümel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben