Was muss ich beachten?

Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
Hallo

Im Laufe dieser Woche bzw. am nächsten Wochenende soll mein Kater Simba (ca. 3Jahre) Freigänger werden. Meine Beiden anderen Katzen Kisha und Pumba aber nicht.

Ich habe eine Chip gesteuerte Katzenklappe gekauft die ich in den nächsten Tagen einbauen werde. Das Grundprinzip einer Katzenklappe kennen alle drei da Sie durch eine in der Wohnzimmertüre müssen um auf die Terasse zukommen.
Nun ist meine Frage wie groß ist die Gefahr das eine der beiden anderen mit durch die Klappe schlüpft?

Da er mein erster eigener Freigänger ist bin ich mir unsicher. Sollte ich dabei sein wenn er das erstemal raus geht? Wie schnell lernt er wie die Klappe funktioniert?
Wie lange dauern erste Streifzüge in der Regel?
Wie ist das mit Nachbarskatern? Unsere Nachbarn haben zwei alte Main Coon Kater (17 und 13 Jahre alt) die Chef der Umgebung sind. Ich habe Angst das Simba einem der beiden weh tut da er nicht zimperlich ist. Einer der beiden Coon´s ist aber altersschwach und kann kaum noch laufen. Wenn er eine verpasst bekommt hab ich Angst das er sich ersthaft verletzt.

Was muss ich alles beachten? Oder mache ich mich einfach nur verrückt?
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Sind die beiden anderen auch gechippt?
Dann könnte man die Klappe für den Notfall für die beiden anderen auf "nur rein" stellen sollten sie sich doch einmal mit raus quetschen.

Impfungen usw hat dein Kater ja?
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
ja gechipt sind alle drei. Geimpft und entwurmt wurden Sie alle letzte Woche nochmal:)

Ok wie meinst du das mit auf nur rein stellen? ich kann also für verschiedene Katzen auch verschiedene Richtungen angeben? Ich dachte ich könnte nur sagen rein/raus für Simba; Kisha und Pumba nichts.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Es gibt eine bestimmte Klappe von SureFlap, die man auf einzelne Katzen programmieren kann. Die gängigsten aber stehen automatisch sozusagen auf "offen", also es können alle Katzen rausmarschieren, aber nur Deine wieder rein.

Wir haben unsere jetzt für den Übergang, bis unser Neuzugang raus kann, anders herum eingebaut, was heißt, dass nur unser Erstkater raus kann, aber im Prinzip alle Katzen - auch fremde natürlich - rein. Ist natürlich doof als Dauerlösung.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
Ja genau ich habe diese Klappe von SureFlap https://www.fressnapf.de/p/mikrochipgesteuerte-katzentuer-weiss

Wenn ich den Verkäufer richtig verstanden habe kann ich dadurch das ich nur Simba registriere verhindern das alle drei raus kommen.
Nur wie das funktioniert habe ich noch nicht so ganz verstanden. Die bedinungsanleitung finde ich nicht besonders informativ...:oops:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Nur wie das funktioniert habe ich noch nicht so ganz verstanden.

Die Klappe hatte ich auch einmal. Man muss (möglichst vor dem Einbau - ist dann einfacher) den Programmierknopf auf eine bestimmt Stellung stellen und die Katze, die da durch soll, muss einmal durch laufen. Dann ist sie programmiert.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Die Klappe hatte ich auch einmal. Man muss (möglichst vor dem Einbau - ist dann einfacher) den Programmierknopf auf eine bestimmt Stellung stellen und die Katze, die da durch soll, muss einmal durch laufen. Dann ist sie programmiert.

Aber ist es nicht grundsätzlich bei dieser Klappe so, dass jede Katze rausgehen kann und das mit dem Öffnen auf Chip nur fürs Reingehen gilt? Wurde uns jetzt so gesagt, als wir uns wegen unserem Neuzugang informiert haben, der ja noch nicht raus soll.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich hatte eine Klappe, durch die nur die einprogrammierten Katzen durch kamen. Alle anderen standen vor verschlossener Tür, sowohl innen als auch außen.

Meine Klappe sah so aus, müsste sie gewesen sein. Allerdings Baujahr 2009.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
:wow: das wäre ganz unpraktisch. Pumba darf auf keinen Fall raus und auch kisha soll drinnen bleiben.

Die soll so funktionieren wie mikesch geschrieben hat. Hoffe ich jetzt zumindest...

Alle drei kennen es auf die gesicherte Terrasse zugehen. Von daher kennen die auch die nachbarskater. Ohne fauchen und grummeln die stehen Netz an Netz und schnuppern.
Wie soll ich das denn schaffen das Simba morgens nichts frisst? Ich füttere immer bevor ich zur Arbeit gehe. Und durch die Klappe kann er ja kommen und gehen wann er will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #10
Ich hatte eine Klappe, durch die nur die einprogrammierten Katzen durch kamen. Alle anderen standen vor verschlossener Tür, sowohl innen als auch außen.

Meine Klappe sah so aus, müsste sie gewesen sein. Allerdings Baujahr 2009.

Ach, gut zu wissen! Wir hatten die Klappe bei Amazon bestellt und ich hatte da gefragt, sie sagten mir, dass man das mit dem Rausgehen nicht einprogrammieren kann und mein Freund hat noch bei Fressnapf angerufen, die sagten das auch.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Ich hatte die Klappe damals über Zoo+ bestellt. Schau da doch mal rein. Die haben doch auch 2 oder 3 verschiedene Klappenversionen und es ist eine ordentliche Beschreibung dabei. Wobei ich immer die ohne Halsband bevorzugen würde.
 
Werbung:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #12
Vielen Dank, ich schau mir das mal an. Nun soll unser Neuzugang Joschi in nicht allzu langer Zeit ja auch raus dürfen. Die Zeit bekommen wir zur Not auch noch so überbrückt. Bisher hatten wir noch keinen fremden Besuch von draußen :)!

Bei uns geht das komplett über den implantierten Chip, also ohne Halsband.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
  • #13
Ich hab mir die Klappe hier vor Ort im Fressnapf gekauft. Die kann man mit und ohne Halsband nutzen.
Ich bin gerade total verunsichert ob die wirklich nur simba durchlässt...:(:eek:

Ich glaub das Teste ich gleich mal bevor ich die einbaue...
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #14
Ja, teste das mal. Soweit ich mich erinnern kann, kann man sich auf der Homepage von SureFlap auch Filme zu den Klappen anschauen. Ist vielleicht etwas verständlicher als die Bedienungsanleitung.

Zu den technischen Dingen kann ich leider nicht so viel sagen, das hat komplett mein Freund alles programmiert, Kater durchgeschickt und gespeichert usw.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
  • #15
Guten Morgen

So, nach dem ich gestern Abend getestet habe, habe ich einen kleinen Schock bekommen.

Der Verkäufer hatte anscheinend keine Ahnung von dem was er erzählt. Es ist genauso eine Klappe wie Willi2014 hat und nicht wie ich haben wollte.

Kurz im Internet nach gesehen, die Klappe in der Art wie ich wollte mit Ein- und Ausgangskontrolle kostet 129€. Kurz mit meinem Freund zusammen überlegt und wir sind zu dem Entschluß gekommen das wir die Klappe auch einfach "falsch rum" einbauen. Gesagt getan, ich hab gestern abend die Klappe eingebaut aber erstmal verriegelt gelassen.

Frage: Wann ist der "beste" Zeitpunkt Simba das erste Mal durch die Klappe zulassen? Gestern hat er null Interesse an dem Neuen Ding in der Wand gezeigt.
Sollte ich am Anfang die Ausgehzeit beschränken? Also Morgens bis Abends und Nachts schließen?
Muss ich dabei sein wenn er das erstemal raus geht? Oder kann ich auch einfach morgens die Klappe "an" stellen und zur arbeit gehen und er macht das von alleine?

Sollte ich den direkten Nachbarskater (seit gestern Mittag ist es nur noch ein Main Coon Kater; den alten mussten Sie gestern einschläfern lassen, warum weis ich nicht genau) mit in die Klappe einprogramieren damit er eventuell auch wieder raus kommt wenn er Simba folgen sollte? (Bis vor 3 Jahren hat er noch in unserer Wohnung gelebt und hatte dort seine Katzenklappe) Oder ist das unwahrscheinlich?

Und zu guter letzt: Ist die Klappe regen sicher? Diese Nacht ist mir eingefallen das da zwar drauf steht für innen und außen geeignet, aber keine Angabe zur Wetterbeständigkeit gemacht wird. Unsere Terasse ist nicht überdacht. Mein Freund meinte dadurch das sie Bateriebetrieben wäre, sei das unproblematisch aber ich bin mir da nicht sicher:confused:
Hat da einer Erfahrungen mit?

Ich danke schonmal für die Antworten und hoffe meine Fragen sind nicht allzu dumm...
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #16
Ich hatte mir schon gedacht, dass es die gleiche Klappe ist wie bei uns. Hättet Ihr sie nicht vielleicht noch umtauschen können?

Wir haben sie im Moment ja auch "falsch herum" eingebaut. Klappt gut, allerdings kann natürlich auch jede fremde Katze von draußen rein. Wir hatten das Problem bisher noch nicht, aber KANN natürlich passieren.

Wenn Du ihn das erste Mal nach draußen lässt, wäre ich auf jeden Fall dabei. Er wird sicher nicht weit weg laufen und erst einmal in Ruhe die nähere Umgebung erkunden.

Also, bei uns war es so, dass wir dem Willi die Klappe erst einmal erklären mussten. Haben die Klappe erst einmal komplett aufgestellt und ihn mit Leckerchen rein- und rausgelockt, damit er überhaupt wusste, wofür das Teil gut ist. Als wir die Klappe dann zugelassen haben, ist er anfangs immer nur dadurch raus gegangen, aber nicht rein gekommen. Saß dann anfangs immer maunzend davor und wir mussten ihm die Tür öffnen. Vielleicht hatte er Angst vor dem Klackern, wenn sich die Klappe auf den Chip hin öffnet. Hat dann nach ein paar Tagen aber auch geklappt.

Wenn drauf steht, dass sie für innen und außen geeignet ist, dürfte sie auch regenbeständig sein. Das Problem stellt sich bei uns jetzt nicht, da unsere Terrasse überdacht ist.
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
  • #17
Ne umtauschen ging nicht mehr hab die schon seit geraumer Zeit (3Monate ca.) zuhause liegen weil ich schon öfter mit dem Gedanken gespielt habe das Simba raus darf.

Mir ist grundsätzlich egal wenn sich eine "fremde" Katze zu uns verirrt nur kommt Sie ja nicht mehr alleine raus weil sie nicht einprogrammiert ist. Denke wenn überhaupt könnte das nur dem Cooni von neben an passieren.

Eine Katzenklappe kennt er grundsätzlich schon weil die drei durch unsere Wohnzimmertüre auf die Terasse kommen. Vor dem klicken hatte er beim testen gestern keine Angst aber er wollte auch nicht durch gehen. Er hat sich die Leckerlies immer rausgeangelt. Registriert wurde sein chip trotzdem.

Dann werden wir das am Samstag mal testen mit dem Freigang. Hatte mir überlegt die beiden anderen drinnen "einzusperren" so das Sie nicht auf die Terasse kommen und mich dann nach draußen zustellen und mein Freund bleibt auf der Terasse. Ich nehmen dann Leckerlies und oder Futter? mit nach draußen und locke ihn damit? Hat beim letzten mal (Klappe in der Wohnzimmertüre) nur 2 Stunden gedauert da wussten alle drei wies funktioniert.

Ich bin jetzt schon aufgeregt:oops:
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #18
Ich würde am Anfang mit rausgehen. Erstens ist es unheimlich schön anzusehen :D und zweitens hast du das ganze ein wenig im Blick.
Kannst du für die erste Zeit uach eine Tür als Rückweg öffnen? Denn am Anfang sind die Katzen ein wenig unsicher und wollen schnell zurücksausen. Und ob er dann gleich kapiert, dass es durch die Klappe reingeht?

Ansonsten viel Spaß!
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
598
  • #19
Danke :) Wenn ich es schaffe die beiden anderen einzusperren dann kann ich die Terassentüre einfach offen stehen lassen (aber lernt er dann trotzdem das er durch die Klappe muss zum rein und raus kommen)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #20
Irgendwann sicher, aber gerade die ersten Male würd ich die Türe öffnen, bis er sich sicher fühlt und selbstbewusst alles erkundet. Da er ja die Terrasse kennt, wird das wohl eh nicht solange dauern. Und wenn dann mal die Türe zu ist und er die Klappe sieht, dann geht er schon rein. Könnt ihr ihm ja dann ein paar Mal noch zeigen, wenn er draußen ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sango
Antworten
8
Aufrufe
730
Sango
Sango
Sango
Antworten
19
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
2
Aufrufe
191
Lissy&Blacky
L
j_a_p
Antworten
10
Aufrufe
540
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben