Was muß ein Trockenfutter habe ?

N

nina2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
8
Hallo

Ich habe mich gefragt was muss ein Trofu haben damit es ein gutes Trofu ist.

Ja ich habe mich hier durch gelesen.
Ein großer teil hält Trofu für nicht sinnvoll.
Grundsätzlich mag es auch so sein.

Es wird bei mir auch Nassfutter gegeben und ne trinkstelle ist auch vorhanden und wird auch gut besucht.

Ok abgesehen davon .

Wie unterscheide ich sagen wir mal das schlechte vom weniger schlechten.

Was für Bestandteile und wie hoch sollten diese sein.

Bei unserem Katzen Futter steht zb. drauf.
Protein:28%
Fettgehalt:12,5%
Rohasche:7,5%
Rohfaser:5%
Calcium1,15%
Phosphor:0,95%

Danke und Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich habe mich gefragt was muss ein Tofu haben damit es ein gutes Tofu ist.

Wie unterscheide ich sagen wir mal das schlechte vom weniger schlechten.

Viel mehr Feuchtigkeit. :aetschbaetsch1:

Und ansonsten zumindest weit weniger Kohlenhydrate, als dein Momentanes. Denn davon enthält es am Meisten, und das für einen obligatorischen Carnivoren.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.526
N

nina2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
8
Huch

Ok jetzt hat es ein " r " bekommen.

Das mit dem Kohlenhydrate ?

Kannst du mir da ne bessere alternative nennen.
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
1.565
Nassfutter oder BARF. :)
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Viel mehr Feuchtigkeit. :aetschbaetsch1:

Und ansonsten zumindest weit weniger Kohlenhydrate, als dein Momentanes. Denn davon enthält es am Meisten, und das für einen obligatorischen Carnivoren.

Wo siehst du denn in dem o.g. TF den Kohlenhydratanteil?
Ich kann ihn gerade nicht finden.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Trofu braucht ca. 90% mehr Wasser, dann ist es ein gutes Trofu ;)

Ansonsten braucht es ein Huhn, welches das Trofu auch frisst. Denn nix anderes ist es, bei der Zusammensetzung :D

Es geht nicht darum, dass wir Trofu nicht wollen, es ist einfach voellig ungeeignet zur gesunden Fuetterung von Katzen. Ist aehnlich wie mit dem Kraftfutter von Kuehen, da sind tote Tiere drin. Fuer eine Kuh!!!?? Kann man machen, aber artgerecht ist das wohl nicht...
 
N

nina2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
8
:confused:

Ok das mit dem 90% wasseranteil im Trofu wird wohl nicht ganz so einfach sein :confused:

Ich werde nicht vom Trofu weg kommen da meine Feine Dame die im Hause wohnt ( Ragdoll ) leider nicht so auf Nassfutter steht und wir haben schon einiges ausprobiert.

Zum Glück haben wir ein zwei was sie nimmt.
Beim Herrn ist es nicht so problematisch.

Nu zurück zur frage.

Keiner ne alternative zum vergleichen.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Wildcat soll ganz gut sein zB.
Wird aber von meinem Junki nicht gern gefressen weil eben all das fehlt, was billig Trofu so lecker macht :p

Wie viel frisst sie denn davon?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #10
Was habt ihr zur Umstellung bisher denn alles versucht?

Wo siehst du denn in dem o.g. TF den Kohlenhydratanteil?
Ich kann ihn gerade nicht finden.

Den kann man abschlägig berechnen mit 100 - RP - RF - RA - RF - Feuchte = NfE

Und die Feuchte beträgt beim TroFu zwischen 7% bis maximal 10%.

Somit enthält das oben genannte mind. 37% Kohlenhydrate.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #11
KC hat die Tage mal was gepostet, ist glaube ich von Sanabell
und hat wohl einen höheren Feuchtigkeitsgehalt als normales TF.

Ich hätte hier auch eine TF-Junkie aber den haben wir konsequent auf NF umgestellt,
es hat zwar ein paar Monate gedauert aber glaub mir es lohnt sich.
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #12
Was habt ihr zur Umstellung bisher denn alles versucht?



Den kann man abschlägig berechnen mit 100 - RP - RF - RA - RF - Feuchte = NfE

Und die Feuchte beträgt beim TroFu zwischen 7% bis maximal 10%.

Somit enthält das oben genannte mind. 37% Kohlenhydrate.

Danke für den Hinweis das war mir bisher nicht klar, muss aber auch zugeben da es hier kein TF gibt, hab ich mich nicht so sehr damit beschäftigt.
Der Hammer ist allerdings dass der KH-Anteil noch nicht mal deklariert ist.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #13
Du musst dir halt im klaren sein, dass Trofu der beste Weg ist um viele Krankheitswahrscheinlichkeiten in die Höhe zu treiben.

Ansonsten ist in einem Trofu halt wichtig, mindestens 80% Feuchtigkeit und maximal 5% Pflanzenanteil. Was sonst soll man empfehlen? Alles andere ist halt einfach mal krank machend und dazu, etwas, was ein kleines bischen weniger krank machend ist, zu empfehlen kann ich mich nicht durchringen. Da hät ich das Gefühl mit dran Schuld zu sein, wenn es den Katzen hnterher schlecht geht.

Wenn sie Nassfutter frisst, Trockenfutter aber lieber, dann lass eben einfach das Trofu ganz weg, dann hat sie keine Alternativen.
Man lässt Kinder ja auch niht von Gummibärchen, Chips und Schokolade leben, wenn sie ab und an mal einen Happen Eisbergsalat dazu nehmen... ganz im Gegenteil, solang sie sich nicht vernünftig ernähren wird das ganz gestrichen. Und so muss man mit Katzen halt dann und wann auch umgehen.
 
N

nina2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
8
  • #14
hallo Jessue

ok das du keine Empfehlung aussprechen willst ist ok.

vielleicht kannst du mir ein Produkt nennen damit ich mich damit aus einander setzten kann.
 
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
  • #15
Ich bin auch kein Trofu-Fan.

Da meine aber bei der Züchterin auch welches bekommen, werde ich sie hier langsam umstellen. Und dafür habe ich mir das Feringa TroFu Fisch ausgeguckt - von den Inhaltsstoffen her noch das beste, was ich gefunden habe, es enthält keine Getreide und keinen versteckten Zucker - aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren:


35 % Fisch (bestehend aus Forelle, Rotbarsch, Kabeljau, Seelachs, Hering, getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), 11 % Geflügelfett, 6 % Kürbis, 3 % Lachsöl, Lignozellulose, 2 % Ei (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, 0,5 % getrocknete Cranberries, 0,5 % Katzenminze, Fructooligosaccharide (FOS), 0,25 % getrocknete Blaubeeren.

LG Catrin
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #16
Orijen ist auch ganz OK, wird hier aber nicht gefressen, weil es eben nicht mit Lockstoffen besprüht ist.
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.022
Ort
Hohenbrunn
  • #17
Orijen, Acana, Visán, wenn's denn schon sein muss.
Gibt's alle bei ZP.

Aber wenn die "feine Dame" schon gewisse NaFu-Sorten frisst, würde ich sie vom TroFu komplett verabschieden.
 
M

Makeo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2010
Beiträge
23
Ort
Bremen
  • #18
Ein Trockenfutter muss vor allem einen ordentlichen Unterbau haben. Nassfutter eignet sich hierfür sehr. :D
Nein, Spaß beiseite, am besten sehr viel Fleisch, Fisch ist auch gut und Ei macht schönes Fell, dann noch einen guten Füllstoff z.B. Obst, Kräuter oder Gemüse, kein Zucker, Rübenschnitzel oder gar Karamell, das ist Dreck, am besten kein Getreide, denn das kann Katze nicht verdauen. Wie die Vitamin/Taurinverteilung sein muss, musst du dich selbst einlesen. Und die Natriumwerte sollen glaube ich nicht zu hoch sein, sonst besteht die Gefahr für Nierensteine und Blasengriess.
Ich muss leider sagen, dass ich auf dem Gebiet kein Experte bin, weil für uns aus diversen gesundheitlichen Gründen reine Trockenfutterfütterung nicht in Frage kommt. Meine gesunde Katze bekommt zum Clickertraining Marken wie Orijen, Arcana oder Wildcat. Manchmal auch Proben von Royal Canin, aber diese Marke kaufe ich aus bestimmten politischen Gründen nicht mehr.
Ich hoffe, ich konnte trotzdem helfen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #19
Und dafür habe ich mir das Feringa TroFu Fisch ausgeguckt - von den Inhaltsstoffen her noch das beste, was ich gefunden habe, es enthält keine Getreide und keinen versteckten Zucker - aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren:


35 % Fisch (bestehend aus Forelle, Rotbarsch, Kabeljau, Seelachs, Hering, getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), 11 % Geflügelfett, 6 % Kürbis, 3 % Lachsöl, Lignozellulose, 2 % Ei (getrocknet und fein vermahlen), Mineralstoffe, 0,5 % getrocknete Cranberries, 0,5 % Katzenminze, Fructooligosaccharide (FOS), 0,25 % getrocknete Blaubeeren.
OK *belehr* ;)

Das Label "getreidefrei" ist was für (sorry) Leute, die keine Ahnung haben und sich nur irgendwelche Schlagworte merken können. Denn was ist denn das Üble an Getreide im Katzenfutter? OK, Gluteneiweiß in Weizen und Mais, weil es oft zu Allergien führt - aber das Hauptproblem ist der hohe Gehalt an verdaulichen Kohlenhydraten, sprich Stärke. Der kätzische Stoffwechsel kommt nämlich mit größeren Mengen Kohlenhydraten nicht klar, weil ihm dafür ein Leberenzym fehlt (Lektüre dazu: http://www.wer-weiss-was.de/faq192/entry2262.html )
Was enthält noch viel Stärke? Kartoffeln. Was enthält dieses Trockenfutter anstelle von Getreide? Kartoffelflocken. Da wurde also nur ein Stärkelieferant durch nen anderen ausgetauscht. Der Anteil Kartoffelflocken im Futter liegt irgendwo zwischen 11 und 35%, für einen reinen Carnivoren definitiv zu hoch. Die 6% Kürbis erhöhen den Pflanzenanteil noch weiter.

Die analytischen Bestandteile laut Zooplus-Seite: Rohprotein 32,5% (immerhin mehr als das Trofu vom Eröffnungsposting), Rohfett 17,5%, Rohfaser 2,6% (soviel zum Thema aus dem anderen Thread mit dem Tierarztpamphlet, das sagt, Trofu wär so viel rohfaserreicher als Nafu ...), Rohasche 7,7%.
Wenn man einen für Trofu durchschnittlichen Feuchtigkeitsanteil von 9% annimmt, ergibt sich nach der von @Labahn geposteten Formel ein Kohlenhydratanteil (NfE-Anteil) von 100 - 32,5 - 17,5 - 2,6 - 7,7 - 9 = knapp über 30%, das ist fast schon Supermarktfutter-Niveau.

Orijen und Acana waren so die ersten Trockenfuttersorten, die mit "getreidefrei" geworben haben, aber mittlerweile würd ich die (für Trofu-Verhältnisse) auch nicht mehr als das Gelbe vom Ei ansehen.

Das einzige Trofu mit nem richtig niedrigen Kohlenhydratgehalt, das ich kenne, ist das "Natural Cat Fee's Favorite" von Cats Country (3%). Keine Ahnung, wie die es schaffen, dass ihre Kroketten zusammenkleben, dafür braucht's normalerweise Stärke, und dieses Trofu ist praktisch stärkefrei.
Dafür ist es - wie die meisten getreidefreien / kohlenhydratarmen Trofus - ne echte Fett- und Kalorienbombe. Man muss da mit den Fütterungsmengen also noch vorsichtiger sein als bei "normalem" Trofu, damit die Mieze nicht aufgeht wie ein Hefekuchen.
Das Wildcat ist mit 12% Kohlenhydratgehalt m.E. auch noch einigermaßen in Ordnung.

Und ja, als Hauptfutter würd ich trotzdem keins davon empfehlen - denn den Fehler mit dem viel zu geringen Feuchtigkeitsgehalt haben alle Trofus, sonst wären es ja Nafus. Auch "halbfeucht" (wie Brekkies, was m.W. nen Feuchtigkeitsgehalt von etwa 20% bedeutet) ist für Katzen noch viel zu trocken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
  • #20
Danke, Nadine!

Dann werde ich wohl auch das Feringa TroFu streichen, wenn die 3 Pakete aufgebraucht sind. Mein "Fehler" lag wohl darin, dass ich menschlich Kartoffeln als besseren KH-Lieferant sehe als Nudeln & Co.

Allerdings ist es immer noch besser als RC, was sie im Momenten bekommen - zumindest von der Zusammensetzung her.

LG Catrin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
871
*juniper*
J
Antworten
8
Aufrufe
1K
engelsstaub
Antworten
14
Aufrufe
9K
hundeseng01
Antworten
9
Aufrufe
2K
Walter Sobchak
Antworten
27
Aufrufe
10K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben