was mag da in den köpfen der "KINDER" vorgehen

F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
"............."
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Chichi08

Chichi08

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2011
Beiträge
85
Irgendwie überwiegt in letzter Zeit das Kinder /Jugendliche immer mehr ihre Grenzen überschreiten (meiner Meinung nach).
Was geht in den Köpfen solcher Kinder vor?
Ich persönlich finde es traurig, dort werden Kinder von anderen Kindern Krankenhausreif geschlagen, dort werden Menschen an U-Bahnen erstochen, verprügelt, etc. pp

Ich frage mich WO fängt das eigtl an?

Kopfschütteln ist hier angesagt.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich erlebe durch die Schule meines Sohnes fast täglich Dinge wo ich fassungslos bin und merke, dass viele Kids keine Grenzen mehr kennen, kaum noch Respekt vor Erwachsenen oder gar Tieren haben und bin geschockt, weil es kein Ende gibt :mad:

Hemmschwellen schwinden und die Bundeswehr spielt dann auch noch Krieg mit den Kids, was ich geschockt in der Zeitung las :mad:
 
C

cassandra13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2010
Beiträge
713
Die Jungs

sind das Produkt der Erziehung ihrer Eltern. Was soll man sonst dazu schreiben? Unsere Kinder kennen es nicht anders dass Tiere mit zur Familie gehören und sind mit Tieren gross geworden. Sie wurden so erzogen - Achtung vor dem Leben zu haben - die Eltern und die Umwelt formen die Menschen. Jetzt eine Tracht Prügel würde nichts bringen.

Ein ernstes Gespräch und dann versuchen - so möglich - sie langsam an Tiere heranzuführen. In dem Alter ist das noch möglich - später wird es schwieriger.

Die Frage ist nicht: Wo fängt das an - sondern es muss heissen: Wo hört es auf?
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
ich finde ja das diese Kinder und wahrscheinlich auch die Eltern, in Therapie gehören
aber leider gibt es kaum wirklich gute Therapieplätze für Kinder und Jugendliche
 
M

Mondsüchtig

Gast
Ich denke das Jugendamt wurde eingeschaltet und das ist gut so, denn wenn Kinder von 8 / 9 Jahren derartige Gewalt ausüben können, haben sie das irgendwo her. Leider ist es sogar so, dass Gewaltspiralen nach unten funktionieren.
Ein Beispiel: Der Vater schlägt die Mutter, die Mutter die Kinder, die älteren Geschwister die jüngeren und die jüngeren? Die suchen sich dann das nächst schwächere Opfer...

Das muss nicht so sein, ist aber auch eine Möglichkeit.
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
1.213
Ich denke das Jugendamt wurde eingeschaltet und das ist gut so, denn wenn Kinder von 8 / 9 Jahren derartige Gewalt ausüben können, haben sie das irgendwo her. Leider ist es sogar so, dass Gewaltspiralen nach unten funktionieren.
Ein Beispiel: Der Vater schlägt die Mutter, die Mutter die Kinder, die älteren Geschwister die jüngeren und die jüngeren? Die suchen sich dann das nächst schwächere Opfer...

Das muss nicht so sein, ist aber auch eine Möglichkeit.

ich denke deine Theorie ist sogar sehr wahrscheinlich
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Ich bin einfach nur fassungslos... Wenn ich sowas lese könnte ich nur heulen...:reallysad::mad:
Meiner Meinung nach gehören hier die Eltern mit zur Verantwortung gezogen und die Kinder sollten ne saftige gemeinnützige Strafe bekommen (mir ist egal ob die 8, 9, oder 14 und strafmündig sind). Solche "Kinder" nicht zu bestrafen weil sie "zu jung" sind, halte ich für einen Fehler. Diese Kids wissen genau was sie tun. Ich finde "es sind doch nur Kinder" zieht schon lange nicht mehr. Die Zeiten haben sich leider geändert und man muss früher einschreiten. Irgendwann prügeln solche womöglich noch den verhassten Mitschüler tot.:eek:
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
8.204
ich bin auch der meinung, dass dieses verhalten definitiv am elternhaus liegt (wobei es sicherlich auch hier ausnahmen geben wird)wenn meine kinder solch ein brutales verhalten unschuldigen lebewesen gegenüber an den tag legen würden, würde ich sie höchstpersönlich zum therapeuten schleppen.
das problem an der ganzen sache: was ist jetzt die konsequenz?
das jugendamt wird, wenn die eltern zu hause nicht auch fungieren, nicht all zu viel ausrichten können und schon sind die nächsten kriminellen auf ihrer neuen karrierelaufbahn auf den weg gebracht.
ein vorschlag: gesetzt auch gegen "tierschänder" (was diese beiden def sind, um ein vielfaches erhöhen) eltern zur verantwortung ziehen, jungs in eine betreute institution stecken.
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
  • #10
Oh mein Gott so junge Kinder und schon so brutal.... ich kann das nicht glauben.
Meiner Meinung nach haben diese Kinder niemals von ihrem Umfeld gelernt Respekt vor anderen Lebewesen zu haben.

Ich war mal in der Stadt, da rannte ein kleiner Junge ca. 4 Jahre hinter einer taube her und wollte die treten.
Die Eltern haben nichts gemacht... :massaker:
Also ich sie angesprochen habe meinten die nur "ist doch nur eine Taube"
Ich meinte dann nur "ja ne ist klar und das nächste mal ist es "nur der Hund oder seine kleine schwester"
Ich kann da nur den kopf schütteln.
Ich habe geheult wenn mein großer Bruder fruher Marienkäfer kaputt gemacht hat und die schlagen Lämmer tot....
Wie arm ist das
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Schade, dass man da nicht zurückprügeln darf.

Genau. Die Kinder haben offensichtlich zu Hause nicht mal im Ansatz menschliche Grundwerte gelernt, dafür gehören sie geprügelt. So lernen sie am Besten, dass man keine Gewalt einsetzen darf :rolleyes:.

Diese Kids wissen genau was sie tun.

Das bezweifel ich. Ein Kind das sowas tut, hat offensichtlich ein großes Empathieproblem, daher weiß er eben NICHT was er tut. Und wenn doch, dann ist es eine schwere psychische Krankheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Mondsüchtig

Gast
  • #12
Solche "Kinder" nicht zu bestrafen weil sie "zu jung" sind, halte ich für einen Fehler. Diese Kids wissen genau was sie tun. Ich finde "es sind doch nur Kinder" zieht schon lange nicht mehr.

Es geht hier nicht darum, das die Kinder zu jung sind. Es geht darum, das 8 / 9 jährige Kinder mit einem normalen / gesunden Umfeld in den allerseltensten Fällen solche Taten aus dem Nichts heraus begehen.

Wieviel Wut und Hass muss ein Kind in diesem Alter in sich haben, um Lämmer totzuschlagen? Wieviel Gewalt muss es selbst erlebt haben, um derartig auf ein anderes Lebewesen einzuschlagen?

Was hilft da jetzt eine Strafe?

Viel wichtiger wäre doch, die Kinder aus dem evtl. ungesunden Umfeld rauszuholen und entsprechend mit ihnen zu arbeiten, damit man dieses abnorme Verhalten wieder in den Griff bekommt.

Sonst hat man irgendwann 2 Erwachsene denen Tiere dann nicht mehr "ausreichen". Die dann vielleicht als Heranwachsende die nächste Schule, bewaffnet bis zu den Ohren, stürmen. Oder aber als Serientäter in die Geschichte eingehen.

Konsequenz muss sein, aber ein 8 / 9 jährge und gemeinnützige Strafe? Was soll er machen, den Gehweg fegen und dann tut er es nie wieder.

Gott, wenn es so einfach wäre.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #13
Oh man...ich wollte mich eigentlich nicht äußern, aber es muss sein.

Wenn ich sowas früher gemacht hätte, meine Mutter hätte mich grün und blau geschlagen (naja, etwas übertrieben, aber ne Backpfeife und Po-Schläge häts sicherlich gesetzt), Fernsehverbot und Hausarrest bis zum Ende meines Lebens sowie eine ordentliche Standpauke, und ich hätte vor dem Besitzer der Lämmer zu Kreuze kriechen müssen, um mich dafür zu entschuldigen :massaker:

Ich hätte sowas niemals wieder getan.

Wieso hat das bei uns früher funktioniert, und heute nicht mehr :confused:

Warum hatten die Kinder früher Respekt vor Eltern und Lehrern etc. und heute nicht mehr?

Unsere Eltern haben früher auch beide gearbeitet, und wenns auf dem Feld war...daran kanns nicht liegen :confused:
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #14
Es geht hier nicht darum, das die Kinder zu jung sind. Es geht darum, das 8 / 9 jährige Kinder mit einem normalen / gesunden Umfeld in den allerseltensten Fällen solche Taten aus dem Nichts heraus begehen.

Wieviel Wut und Hass muss ein Kind in diesem Alter in sich haben, um Lämmer totzuschlagen? Wieviel Gewalt muss es selbst erlebt haben, um derartig auf ein anderes Lebewesen einzuschlagen?

Was hilft da jetzt eine Strafe?

Viel wichtiger wäre doch, die Kinder aus dem evtl. ungesunden Umfeld rauszuholen und entsprechend mit ihnen zu arbeiten, damit man dieses abnorme Verhalten wieder in den Griff bekommt.

Sonst hat man irgendwann 2 Erwachsene denen Tiere dann nicht mehr "ausreichen". Die dann vielleicht als Heranwachsende die nächste Schule, bewaffnet bis zu den Ohren, stürmen. Oder aber als Serientäter in die Geschichte eingehen.

Konsequenz muss sein, aber ein 8 / 9 jährge und gemeinnützige Strafe? Was soll er machen, den Gehweg fegen und dann tut er es nie wieder.

Gott, wenn es so einfach wäre.

Im Tierheim helfen die Käfige sauber zu machen zum Beispiel. Doppelter Lerneffekt, Strafe und naher Bezug zu Tieren.

Was ich meinte war es gibt eben auch Kids die NICHT zuhause versprügelt werden und trotzdem solche Taten begehen. Aus Langeweile. Das ist die traurige Wahrheit. Mama und Papa sind vermutlich selten zuhause und kümmern sich einfach nicht drum was der Nachwuch allein in der Freizeit macht. Es ist doch leider so, dass immer mehr Kinder auf sich allein gestellt sind, die Eltern mit sich beschäftigt und garnicht merken was Junior tut um sich zu beschäftigen. Wenn die Eltern aufmerksamer werden käme es sicher z. B. auch nicht so oft zu 11/12jährigen, die mit ner Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen!
Und zu sie wissen was sie tun: Die meisten solcher Kids wissen genau das ihnen vor 14 keine Strafe blüht, was sie auch anstellen. Und wenn sie überhaupt keinen Bezug und Respekt vor Lebewesen haben, ist das für sie sicher nicht mehr als ein gemeiner Streich. Unvorstellbar für uns die wir unsere Tiere über alles Lieben, aber leider nicht selten...
Sicher muss man solche Dinge im Einzelfall bewerten. Vielleicht handelt es sich hier um ein prügelndes Elternhaus, vielleicht ignorieren die Eltern die Kinder, vielleicht auch keines von Beiden. Je nach Sachlage Strafe ja oder nein, aber Therapie auf jeden Fall. Die sieben Lämmer kann nichts mehr retten, aber vieleicht kommen sie dann wenigstens nicht noch auf die Idee Nachbars Katze in Brand zu stecken.:verstummt:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Es geht hier nicht darum, das die Kinder zu jung sind. Es geht darum, das 8 / 9 jährige Kinder mit einem normalen / gesunden Umfeld in den allerseltensten Fällen solche Taten aus dem Nichts heraus begehen.

Wieviel Wut und Hass muss ein Kind in diesem Alter in sich haben, um Lämmer totzuschlagen? Wieviel Gewalt muss es selbst erlebt haben, um derartig auf ein anderes Lebewesen einzuschlagen?

Was hilft da jetzt eine Strafe?

Viel wichtiger wäre doch, die Kinder aus dem evtl. ungesunden Umfeld rauszuholen und entsprechend mit ihnen zu arbeiten, damit man dieses abnorme Verhalten wieder in den Griff bekommt.

Sonst hat man irgendwann 2 Erwachsene denen Tiere dann nicht mehr "ausreichen". Die dann vielleicht als Heranwachsende die nächste Schule, bewaffnet bis zu den Ohren, stürmen. Oder aber als Serientäter in die Geschichte eingehen.

Konsequenz muss sein, aber ein 8 / 9 jährge und gemeinnützige Strafe? Was soll er machen, den Gehweg fegen und dann tut er es nie wieder.

Gott, wenn es so einfach wäre.

Genauso sehe ich das auch.Hoffentlich werden hier wirklich die richtigen Schritte eingeleitet.:(
 
Hello Sunshine

Hello Sunshine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2010
Beiträge
151
Alter
29
Ort
nähe Kiel
  • #16
Das bezweifel ich. Ein Kind das sowas tut, hat offensichtlich ein großes Empathieproblem, daher weiß er eben NICHT was er tut. Und wenn doch, dann ist es eine schwere psychische Krankheit.

Genau.
Das Kind weiß zwar, was es gerade tut -> es schlägt ein Lamm mit einem Stock
Es versteht aber nicht, was es dem Lebewesen damit ANtut.

Die Quelle allen übels ist -meistens- leider das eigene Elternhaus.
Sei es nun Gewalttätigkeit, Gleichgültigkeit oder einer der vielen anderen Faktoren, die leider in vielen Familien Alltag sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #17
Wieso hat das bei uns früher funktioniert, und heute nicht mehr :confused:

Weil mittlerweile die meisten (Gott sei Danke) begriffen haben, dass Gewalt auch bei der Kindererziehung keinen Platz haben darf.

Warum hatten die Kinder früher Respekt vor Eltern und Lehrern etc. und heute nicht mehr?

Weil die Kinder sich genetisch verändert haben...
Ne, aber ernsthaft. Das liegt ja wohl auf der Hand. Die Kinder sind deswegen "respektloser", weil sie so erzogen werden. Weil die Eltern ihr Kind gerne vorm Fernseher parken und sie dort nur mit Gewalt und fehlender Empathie anderen gegenüber vollgepumpt werden.

Kinder sind nur das Produkt ihrer Erziehung.
Und im Übrigen sollte man auch mal festhalten, dass die Erwachsenen ja nicht gerade ein tolles Vorbild sind. Was bringt man denn den Kindern bei? Wenn man was will, führt man Krieg, wenn man was erreichen will, zieht man die Leute über den Tisch, sei stur und egoistisch, dann kommst du am weitesten, wer dreist ist, gewinnt, wer auf andere Rücksicht nimmt, verliert.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #18
Im Tierheim helfen die Käfige sauber zu machen zum Beispiel. Doppelter Lerneffekt, Strafe und naher Bezug zu Tieren.

...Oder es entwickelt sich noch mehr Hass auf ("scheiss") Tiere, weil die Tiere in diesem Fall als Strafe dienen :verstummt:
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #19
...Oder es entwickelt sich noch mehr Hass auf ("scheiss") Tiere, weil die Tiere in diesem Fall als Strafe dienen :verstummt:

Bei nem 8/9Jährigen sollte man zumindest annehmen können, dass da noch was zu "retten" ist. Aber ist vermutlich wie bei allem so, manchen Menschen ist nicht mehr zu helfen... :(
Ich denke ne genrelle Lösung gibt es da nicht, da jeder Mensch anders ist. Aber tatenlos zusehen und du du du sagen ist meiner Meinung nach der falsche Weg...
 
M

Mondsüchtig

Gast
  • #20
Im Tierheim helfen die Käfige sauber zu machen zum Beispiel. Doppelter Lerneffekt, Strafe und naher Bezug zu Tieren.

Was ich meinte war es gibt eben auch Kids die NICHT zuhause versprügelt werden und trotzdem solche Taten begehen. Aus Langeweile. Das ist die traurige Wahrheit. Mama und Papa sind vermutlich selten zuhause und kümmern sich einfach nicht drum was der Nachwuch allein in der Freizeit macht. Es ist doch leider so, dass immer mehr Kinder auf sich allein gestellt sind, die Eltern mit sich beschäftigt und garnicht merken was Junior tut um sich zu beschäftigen. Wenn die Eltern aufmerksamer werden käme es sicher z. B. auch nicht so oft zu 11/12jährigen, die mit ner Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen!
Und zu sie wissen was sie tun: Die meisten solcher Kids wissen genau das ihnen vor 14 keine Strafe blüht, was sie auch anstellen.

Woher nimmst Du eigentlich Dein Wissen über Kinder? Grade über Kinder dieser Altersklasse?

Weißt Du ich bin alleinerziehend und mein ältester ist 9 Jahre alt. Ich gehe arbeiten und habe dadurch auch weniger Zeit als ich eigentlich möchte für meine Jungs.

Allerdings weiß ich das Kinder in diesem Alter noch nicht wirklich über die Konsquenzen ihres Handels nachdenken, sie machen einfach bestimmte Dinge. Sie rennen auch nicht, eine Schneise der Verwüstung hinter sich lassend, durch die Gemeinde und wissen das sie nicht belangt werden können. Das stimmt einfach nicht. Wenn Kinder in diesem Alter soetwas tun, dann nicht aus Langeweile.

Da ich hier täglich viele Kinder beobachten kann (meine sind 7 und 9), kann ich Dir nur raten, keinen von denen mit einem Schlauch bewaffnet ins Tierheim zu schicken.:D
Außerdem ist ein Kind dieses Alters mit einer solchen Tätigkeit überfordert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
309
Aufrufe
57K
Maurynna
Antworten
13
Aufrufe
5K
pelzwombel
G
Antworten
36
Aufrufe
2K
minna e
Antworten
4
Aufrufe
1K
Antworten
23
Aufrufe
5K
Schommi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben