Was mach ich bloß mit nachbars Katzen?

  • Themenstarter Benj
  • Beginndatum
B

Benj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
4
Moin,
ich habe Probleme mit den Katzen der "lieben" Nachbarin und würde gern wissen, wie ich den Katzen beibringen kann bei mir nicht so viel Scheiße zu bauen.

Konkret geht es darum, daß zwei Katzen sich bei mir immer mal wieder in den Schuppen schleichen und sich dann aufs Auto legen. Diese Mulde zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube, in der auch die Scheibenwischer verschwinden, zieht sie magisch an, wohl weil da die Abwärme des Motors aufsteigt. Jetzt sind die beiden Katzen allerdings auf die Idee gekommen dort noch ihr Pipi zu hinterlassen. Die stinkende Suppe fließt dann in den Pollenfilter der Lüftung, der sich voll saugt, und das Auto stinkt bestialisch. Hab jetzt in diesem Jahr schon mehrfach den Pollenfilter in der Werkstatt tauschen lassen müssen. Hab mir schon ein Lesegerät für die implantierten Chips geliehen, in die Mulde gelegt und wenn ich da morgens nachgucke, sind es immer die gleichen beiden Katzen (die gleichen beiden Chip-Nummern), die den Schaden verursachen.

Da die Katzen meist schlauer sind als ihre Halterin suche ich jetzt ein Mittel, um ihnen den Auffenthaltsort dort zu verleiden. Die Idee mit der Wasserpistole schließe ich kategorisch aus, weil ich es nicht einsehe mir die Nächte um die Ohren zu schlagen, um den Katzen aufzulauern. Sprays usw. hab ich auch schon versucht. Bringt nichts.

Als letzte Idee kommt mir nur noch so ein Nagelband, mit denen man eigentlich Tauben vertreibt, da in die Mulde aufs Auto zu legen. So eine Katze sollte doch wohl klug genug sein, da dann nicht mehr hinzugehen oder?

Die Nachbarin ist echt verstrahlt. :grummel:
Vor Jahren hat eine ihrer Katzen immer bei mir auf ide Fußmatte vor der Haustür geschissen. Hat sie auch nicht interessiert. Hab dann mal die beiden Kontakte des Weidezauns (ist alles sehr ländlich hier, da hat man sowas) unter die Fußmatte gelegt. Danach hatte die Katze gelernt und blieb der Matte fern.
2 Jahre später hat einer ihrer Kater unseren Neufundländer-Hunde-Welpen fast umgebracht. Hat sie auch nicht interessiert. Da hat die Hündin wohl bleibende Erinnerungen. Jedenfalls kam es, als sie selber Welpen hatte, dazu, daß sie Jagd auf Katzen gemacht hat. Eichhörnchen, Igel, alles egal, aber bei Katzen tickte die total durch. Ich hätte vorher nie gedach, daß so ein Neufundländer einen 50m Sprint hinlegen und anschließend noch über 2m hoch und 4m weit springen kann, aber da war es soweit. Sie hat den Kater in den Löschteich gejagd und dann im Wasser fertiggemacht. :reallysad:

Naja, bei meiner Nachbarin komme ich eh nicht mehr auf einen grünen Zweig. Die ist so vernarrt in Katzen, daß sogar Menschenleben nichts mehr zählen. Als ich ihr mal gesagt hab, daß ich auf den Alleen hier bei Tempo 100 bestimmt kein ausweichmanöber für eine Katze fahren werde (bremsen ok, aber nicht ausweichen), weil Unfallgefahr zu groß ist und in meinen Augen Menschenleben Vorrang haben, wollte sie mich schon anzeigen.

Sie pocht drauf, daß ihre Katzen einen Freibrief haben. In all den Jahren gab es immer wieder tote Mietzen, wenn die Mähdrescher hier im Ernteeinsatz waren oder ein Nachbar Heu macht (also seine Wiese mäht). Alle wissen 2-3 Tage vorher bescheid (allein schon um die Kinder nochmal zu ermahnen nicht auf den Feldern zu spielen aufm Schul-Heimweg oder so), aber sie denkt nicht dran an den paar Tagen im Jahr ihre Katzen drinnen zu behalten. Oben vom Mähdrescher sieht man die Tier wohl nichtmal und bei 8-10m Mähbreite und der Geschwindigkeit, mit der die Maschinen heute fahren, haben die Tiere eigentlich keine Chance mehr zu fliehen.

So, was soll ich da jetzt machen, damit die Katzen das Auto nicht mehr als Toilette nutzen? :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Benj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
4
Ich kann verstehen, dass es dich sehr nervt, wenn die Katzen dein Auto als Klo benutzen. Aber ein Nagelband ist keine gute Idee - könnte das nicht auch den Wagen beschädigen? Mal abgesehen davon, dass Katzen sich auch noch an den unbequemsten Stellen niederlassen. ;)
Kannst du den Schuppen nicht einfach komplett absichern? Oder sind da Ritzen, durch die sich die Katzen hineinschleichen? Ich finde, das ist eine stressfreiere Lösung für beide Seiten.

Der Schuppen ist eine alte Scheune und um das Jahr 1900 gebaut worden. Da hat es überall Ritzen. Komplett "absichern" kann man das nicht, zumal ich an der Fassade und an den Toren nichts ändern darf, weil eine Denkmal-Plakette dran hängt.

Es nervt nicht nur, daß die beiden Katzen das Auto als Klo benutzen, es kostet vor allem Geld und vor allem Zeit. Jedesmal ab in die Werkstatt, Pollenfilter tauschen lassen. Allein in diesem Jahr ist da schon der vierte Filter drin. :reallysad:

Bei den Nagelbrettern dachte ich an diese Bänder, die heute massenhaft auf Bahnhöfen etc. in Gebrauch sind, um Tauben zu vertreiben.
Also sowas da: http://www.psd-schaedlingsbekaempfung.de/uploads/pics/edelstahlspitzen02.jpg
Die Spitzen sind über 10cm lang und relativ stumpf. Da dürfte doch wohl auch keine Katze reingehen in den Nagelwald?

Sollte der Wagen davon Kratzer bekommen, wäre es mir egal. Da sind eh schon genug Kratzer im Lack.


Ist das dein Ernst?!
Ja, ist es. Diese Weidezaungeräte sind hier doch eh überall im Einsatz, um Pferde, Kühe und Schafe auf der Weide zu halten. Würden da massenhaft Katzen sterben, wenn sie die Drähte mal berühren, würden die Geräte wohl nicht mehr in der Landwirtschaft eingesetzt werden.
Für die Fußmatte muß man den Weidezaungenerator ja nicht auf volle Leistung stellen. Nach einer Woche hatten es die Katzen jedenfalls gelernt.
--> http://www.kriwanek.de/katzen/elektrozaun/36-grundlagen-weidezauntechnik-bei-katzen.html

Ich verstehe dich auch nicht ganz. Geht's um die unliebsame Nachbarin oder die Katzen auf deinem Auto? Dass die Nachbarin ihre Katzen während der Heuernte nicht im Haus lässt, kann dir ja eigentlich egal sein.
Ich will damit sagen, daß es sinnlos ist mit der Nachbarin zu diskutieren. Die pocht auf ihre Rechte. Da sind die Tierchen schlauer. Entsprechend muß ich denen selber beibringen, wo Schluß ist. Aus der eigenen Kindheit kenne ich ja noch Hunde, Katzen und Pferde und auch die Kühe sind nicht lila. Hab heute aber keine Haustiere mehr, weil ich dafür berufsbedingt zu wenig Zeit habe.

Wie viele Katzen hat deine Nachbarin überhaupt?
Sie sagt, sie hätte 5. Aber wenn ich mal zähle wie viele Tiger bei ihr durch die Terrassentür in die Wohnung laufen, komme ich auf mindestens 8.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Kommt mir auch ein bischen trollig vor mit dem Neufiwelpen. Das sind schon ganz schöne Brocken :rolleyes:.

Warum legst du nicht einfach ne Decke in die Mulde, oder eine Plane? Besser noch ne Plane, die sind unbequem und knistern laut. Gibts in jedem Baumarkt. ;)
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Ich sag ja, klingt trollig. :D
 
K

kalylian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2012
Beiträge
189
besteht die möglichkeit das auto einfach mit ner plane abzudecken? ich mein, hinlegen und pinkeln werden sie evtl immer noch. aber der urin läuft brav über die plane.

dass eine katze da pinkelt wo sie schläft finde ich aber ungewöhnlich.. ist es sicher dass es diese beiden katzen sind und nciht ein unkastrierter, ungechippter(!) kater da markiert?

wiegt son neufundländer bei der abgabe nicht schon das doppelte von einer katze? oO

edith: die chipnummern bekommt man doch mit dem lesegerät raus^^ gerät hinlegen, warten bis katze drauflag, nummer ablesen. was mich mehr wundert ist das miez sich brav so hinlegt dass die nummer gelesen werden kann.. ich mein.. das gerät muss doch direkt an den hals oder? da wo der chip ist.
 
J

Jenni79

Gast
da hab ich grad fast meine bitter lemon auf die tastatur gespuckt ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lena06

Gast
Vielleicht will hier einfach wer ein wenig Stimmung machen, es werde ja schon ganz krasse Dinge angesprochen.


Wenn nicht, dann mea culpa und mein Vorschlag: Deck das Auto mit einer Autoabdeckplane ab -- wenns nicht gar so teuer sein soll, gibts im Baumarkt auch riesige Malerplanen, die sind aus festem Material und nehmen wir um unsere Terassenmöbel abzudecken.
 
B

Benj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
4
Mich würde mal interessieren woher du die Chipnummern der beiden Katzen weißt :confused:

Weil ich mir so ein Lesegerät ausgeliehen und es in die Mulde gelegt habe. Am Anfang war der Speicher gelöscht und am nächsten Morgen waren da die beiden Nummern im Speicher. Das hab ich noch mehrfach wiederholt. Es waren immer die gleichen beiden Nummern. Also nicht jeden Morgen waren die Nummern neu gespeichert, aber wenn Nummern gespeichert waren, dann waren es immer die gleichen. Je nachdem, wie die Katzen da liegen, muß das Lesegerät ja auch nicht unbedingt immer den Chip erkennen.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Also die Lesegeräte, die ICH kenne, lesen nur dann ab, wenn man währenddessen auf einen Knopf drückt. Die schalten sich auch von selber ab.
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
  • #10
Ich fand den Post heute nacht schon sehr befremdlich und habe deshalb editiert.
Er kam mir doch zu trollig vor um eine ernsthafte Antwort zu geben.
 
B

Benj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
4
  • #11
Genau ! hab auch noch nichts von anderen derartig funktionierenden Geräten gehört welche die TE hier hat/haben will.
Dann fragt mal bei Nutztierzüchtern an, welche Lesegeräte die haben. Ok, für die Dinger braucht man dann auch eine 230V Steckdose und nicht zwei Batterien. Aber leihweise ist hier aufm Lande an all solche Sachen ranzukommen in der Nachbarschaft. :verschmitzt:

Das Auto mit einer Plane abdecken geht leider nicht, weil sich darunter dann Kondenswasser bildet und der Wagen vergammelt. Also wenn abdecken, dann mit einem Baumwolltuch. Aber das ist ja wieder nicht wasserdicht.

@Harzerin: Das mit dem Welpen war ganz einfach. Der war da erst ca. 2 Wochen alt und Mama hat ihn im Maul auf die Terrasse geschleppt, wo er dann auf den Kater zugetapst ist und sich richtig etwas eingefangen hat.
als meine Großeltern noch lebten, haben sie den Hof hier auch noch in den 1970ern bewirtschaftet und dabei gabs damals dann auch einmal Hundewelpen.
Damit du mal eine Vorstellung von der Größe hast, hab ich mal ein Foto rausgesucht: http://www.snowdancers.de/_pics/1919/SnowDancers_Neufundlaender_Welpen051.jpg
Das da oben ist eine menschliche Hand.


Ich sage es mal ganz direkt, weil ich hier jetzt der große Buhmann bin (womit ich fast schon gerechnet habe). Glaubt ihr ernsthaft, daß ich hier nachfragen würde, wenn ich die Katzen einfach nur noch komplett weghaben will?
Da würde ich dann wohl in ganz anderen Foren nachfragen und als Antwort bekommen "Rattengift" oder "in einer Marderfalle fangen und 500km weit von daheim wieder aussetzen". Das wären krasse Dinge, wie Lena sie hier beschreibt.
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #12
Konkret geht es darum, daß zwei Katzen sich bei mir immer mal wieder in den Schuppen schleichen und sich dann aufs Auto legen. Diese Mulde zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube, in der auch die Scheibenwischer verschwinden, zieht sie magisch an, wohl weil da die Abwärme des Motors aufsteigt. Jetzt sind die beiden Katzen allerdings auf die Idee gekommen dort noch ihr Pipi zu hinterlassen.

Versuche mal diesen Bereich weiträumig mit doppelseitigem Klebeband abzukleben. Da dir das Auto eher egal ist, könnte es funktionieren, da Katzen sowas überhaupt nicht mögen.
 
L

Lena06

Gast
  • #13
Das Auto mit einer Plane abdecken geht leider nicht, weil sich darunter dann Kondenswasser bildet und der Wagen vergammelt. Also wenn abdecken, dann mit einem Baumwolltuch. Aber das ist ja wieder nicht wasserdicht.

Na dann über das Baumwolltuch die Abdeckplane.
Ich habe meine Autos bisher immer mit Plane abgedeckt, da immer Cabrios mit Stoff- oder Lederdach und mir ein Marder mal das Dach aufgerissen hat.
Da vergammelt nix....


Das wären krasse Dinge, wie Lena sie hier beschreibt.

Stimmt, das wäre ebenfalls krass.
Aber Strom unter die Fußmatte, Nagelbänder aufs Auto und alles was Du beschrieben hast, finde ich schon sehr krass.
Wegen Stacheldraht im Blumenbeet hab ich mal mit einem direkten Arbeitskollegen so dermaßen Ärger angefangen, dass das bis zum Chef hoch ging.
Auch krass...
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.159
  • #14
Wie wäre es einfach nur mit einer Alarmanlage? Schön laut und die Katzen legen sich da garantiert nicht wieder drauf wenn so was gruseliges loslegt.
 
psh76

psh76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2011
Beiträge
454
  • #15
hi!

also mal angenommen, ein auto würde unter einer plane gammeln...
- du musst ja nicht das ganze auto abdecken.
stopf doch einfach mal testweise zumindest einen blauen müllsack oder sowas in die ritze da, wo sie immer liegen. oder leg ihn einfach drauf und drüber noch was schweres... was weiß ich... ein holzklotz oder so. dann ist es so und so unbequem zum hinliegen.
 
J

Jenni79

Gast
  • #16
Was dein Auto betrifft, da habe ich jetzt mal meinen Mann gefragt.
In den Pollenfilter kann gar keine Flüssigkeit eintreten,egal ob Katzenpisse oder Wasser, sonst müßte ja nach jeder Regenfahrt oder Autowäsche der Filter naß werden und somit jedesmal ausgewechselt werden.
Der Pollenfilter ist somit vom Hertseller gegen Nässe geschützt.

Da frag ich mich wie die Pisse dann dort reinkommen soll ?:rolleyes:
Es sei denn die Katzen öffnen die Motorhaube und den Deckel zum Filter :p

geli ist ein fuchs :)
jetzt wo dus sagst... hätt ma auch echt drauf kommen können
also wirds i wie immer seltsamer... wie so oft
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.599
Ort
BaWü
  • #17
Neiiiin, was es nicht alles gibt!
Chiplesegeräte, die durchlaufen und die zufällig die richtige Position treffen...
Kater, die Neufundländerwelpen killen...
Strom von einem Weidezaungerät unter die Fußmatte...
Pisse im Pollenfilter...

Ok, heute sind ja noch Ferien...

edit: mußte den Pollenfilter noch dazunehmen
 
psh76

psh76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2011
Beiträge
454
  • #18
stimmt eigentlich ;-)

aber es könnte immer noch sein, dass die pisse halt dann irgendwo da unten im motorraum trocknet und trotzdem müffelt. wobei ich das irgendwie insofern auch komisch finde, dass katzen ja normal nicht auf ihren liegeplatz pissen. und wenn sie da angeblich schlafen, find ichs unlogisch, dass sie da auch hinmachen..
 
Jukriwi

Jukriwi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2011
Beiträge
415
  • #19
ich weiß nicht ob der vorschlag schon kam.. aber es gibt schutzbezüge eigentlich für den winter, die man übers auto legen kann... wie wär es damit? kostet nur wenige minuten auf und abzuziehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

BerndundTom
Antworten
46
Aufrufe
3K
BerndundTom
BerndundTom
T
2
Antworten
33
Aufrufe
3K
Louisella
Louisella
N
Antworten
5
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Kinteeah
Antworten
21
Aufrufe
999
NicoCurlySue
NicoCurlySue
angimella
Antworten
10
Aufrufe
9K
sarah0711
sarah0711

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben