Was kosten Babykatzen im Unterhalt?

K

Karla&Fritzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
2
Hallo,

einer Bekannten ist eine Katze zugelaufen, die noch 4 Babykätzchen im Gepäck hatte und so sind wir doch etwas schneller zum Katzenglück gekommen als geplant. Nun habe ich hier gelesen, dass die Mietzen bei ihrer Mutter bleiben sollen, bis sie 12 Wochen alt sind. Damit sie das auch können, möchte ich der Bekannten unsere finanzielle Unterstützung anbieten. Deshalb meine Frage:

Was kostet denn das Futter (ihrs und das, was die Mutter wg. Stillen zusätzlich frisst) so etwa? Klar, dass ihr das nicht so einfach sagen könnt, aber vielleicht könntet ihr mal so eine Zahl in den Raum werfen, was wir den Leuten geben können dafür, dass sie sich 4 Wochen länger um die Mietzen kümmern als sie geplant hatten?

Vielen Dank.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hallo und willkommen hier,


ich finde es gut, dass du jetzt vorher fragst und dich erkundigst;)
Die Kleinen Kätzchen sollten dann auch geimpft abgegeben werden.
Gib deiner Bekannten die Impfkosten (die hast du ja so oder so) zusätzlich eine Schutzgebühr von 30-50€ pro Kätzchen für die gute Aufzucht, die Arbeit und die Geduld;)
Ansonsten sind Katzen eh unbezahlbar:)

LG, Kordula
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
K

Karla&Fritzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
2
Danke für eure Antworten!

50€ sind doch schonmal eine "Hausnummer", damit kann ich etwas anfangen. Die Kosten für die Impfungen würden wir sowieso übernehmen.

Geplant waren Katzen schon länger, aber wir wollten eigentlich warten, bis unsere Jüngste ein bisschen älter ist (jetzt 4,5 Monate). Naja, das ist sie ja Ende Oktober auch.:aetschbaetsch2:
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Da ich es toll finde, das die Dame die Katze mit Mietzchen aufnimmt, würde ich mich auch an den Kastrationskosten mit beteiligen. Das hat dann nämlich auch nachhaltige Wirkung.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Naja wenn sie in der 12 Woche abgegeben werden, sind sie wahrscheinlich noch nicht kastriert. So oft geschieht Frühkastration ja auch nicht.

Ich hab bei meinen drei Februar-Jungs bislang auch auf eine Kastration verzichtet, einfach weil sie mir so klein und zerbrechlich vorkammen.

Jetzt sind es aber quasi schon Teenies und daher steht das jetzt auch hier an ;)

Also werden die Kastrakosten wohl auf den neuen Besitzer zukommen. Man sollte aber in den Vertrag auch reinschreiben, dass Kastriert ist. Oh und natürlich die Mädels besonders frühzeitig, aber damit kenn ich mich nicht so aus mit dem Thema.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Futterkosten würde ich so rechnen: bei einem Futter, dass ungefähr 30 Cent/100g kostet (Animonda Carny z.B.) und zwei Kätzchen, die so hungrig sind wie unsere damals als Kitten 400 Gramm täglich pro Kitten-Nase.
Macht also etwa 2,40 pro Tag. Macht also in einem Monat ungefähr 67 Euro.
Dann vielleicht noch 10 Euro Beteiligung an Katzenstreu.
Also würde ich sagen, zwischen 60 und 80 Euro im Monat wäre fair, je nachdem wie stark Ihr Euch beteiligen wollt.
Finde ich aber generell total gut, dass Ihr das machen wollt, denn so können die Zwerge lang genug bei Mama bleiben. :)
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
Es ging mir um eine Kastration der Mutter - nicht eine Frühkastration des Kittens. Ich lass meine auch nicht so früh kastrieren.
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Es ging mir um eine Kastration der Mutter - nicht eine Frühkastration des Kittens. Ich lass meine auch nicht so früh kastrieren.

Klar, hab nicht nachgedacht. Bin übernächtigt und wäre lieber im Bett statt auf der Arbeit. Du hast recht, die Mutter muss natürlich auch bald kastriert werden.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #10
Futterkosten würde ich so rechnen: bei einem Futter, dass ungefähr 30 Cent/100g kostet (Animonda Carny z.B.) und zwei Kätzchen, die so hungrig sind wie unsere damals als Kitten 400 Gramm täglich pro Kitten-Nase.
Macht also etwa 2,40 pro Tag. Macht also in einem Monat ungefähr 67 Euro.
Dann vielleicht noch 10 Euro Beteiligung an Katzenstreu.
Also würde ich sagen, zwischen 60 und 80 Euro im Monat wäre fair, je nachdem wie stark Ihr Euch beteiligen wollt.
Finde ich aber generell total gut, dass Ihr das machen wollt, denn so können die Zwerge lang genug bei Mama bleiben. :)

ja, auf diesen ca.-Betrag komme ich auch :smile: so 60-80 € pro Monat für zwei Kitten.
 
Dana79

Dana79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
550
  • #11
Klar, hab nicht nachgedacht. Bin übernächtigt und wäre lieber im Bett statt auf der Arbeit. Du hast recht, die Mutter muss natürlich auch bald kastriert werden.

kein Problem - ich dachte nur der Nachsatz ist wichtig, ich habs ja auch mißverständlich ausgedrückt -bin gar nicht auf die idee gekommen das man die Kitten meinen könnte. aber da hast du natürlich vollkommen recht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puschlmieze
Antworten
15
Aufrufe
7K
LucaAlexis
LucaAlexis
Fili
Antworten
33
Aufrufe
6K
junili
junili
M
Antworten
52
Aufrufe
6K
Meeresrauschen
M
T
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jonika
J
L
Antworten
15
Aufrufe
3K
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben