Was kann man besser machen?

  • Themenstarter MelanieH93
  • Beginndatum
  • Stichworte
    menge nassfutter plan trockenfutter
MelanieH93

MelanieH93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2014
Beiträge
27
Alter
28
Ort
Goslar
Hallöchen liebe Katzenfreunde,

Also da mein Kater leider zu Übergewicht (momentan 5,4 Kilo) neigt und er immer dicker wird, wenn ich nichts ändere, habe ich versucht einen relativ ausgewogenen Futterplan aufzustellen, der folgendermaßen aussieht:

Mo.: 200g. Carny, 1-2 TL Naturjoghurt
Di.: 200g. Carny, 10g. Trockenfutter
Mi.: 100g. Carny, 150g. rohes Rindfleisch
Do.: 200g. Carny, 10g. Trockenfutter
Fr.: 100g. Carny, 150g. rohes Rindfleisch
Sa.: 200g. Carny, 1-2 TL Naturjoghurt
So.: 100g. Carny, 185g. Schmusy Fisch

Meint ihr, dass man damit eine Wohungskatze relativ ausgewogen ernähren kann? Was würdet ihr ändern? Ich bin für alle Tipps offen :oops:

Vielleicht noch ein paar Infos zu Sam: Er ist ca. 3-4 Jahre (Ich habe ihn aus dem Tierheim und daher ist das Alter nur geschätzt), kastriert und er ist ein Mähdrescher, was Essen an geht. Er nimmt alles, was er kriegen kann :D

Vielen Dank schonmal für eure Antworten! :)
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Mach bitte ein Bild von deinem Kater.
Von oben und von der Seite fotografiert (im stehen)
5,4 kilo ist bei einem großen Kater kein besonders hohes Gewicht.

Beim Futter kannst du Trockenfutter und Trockenfleisch ganz weg lassen. Trockenfutter ist unnötig und 150g Trockenfleisch ist eine ganz schöne Menge!
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
Ok dann hier einen Tipp: lass das Trockenfutter komplett weg und gibt ihm so viel Nassfutter wie er möchte :)

Woraus schließt du das er zu dick ist? 5,4 kg ist jetzt nicht gerade so viel, das haben meine auch. Man kann bei Katzen auch nie wirklich nach dem Gewicht gehen da jede Katze unterschiedlich gebaut ist.
Wenn du die Rippen mit leichtem druck noch spüren kannst ist eingentlich alles ok.
Oder mache doch mal ein Bild von oben und von der Seite dann kann man es ganz gut einschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
:oops: ja wo ich jetzt Trockenfleisch gelesen habe weiß ich nu auch nicht...

Hoppla :cool:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde das Trockenfutter auch weglassen, außer dem rohen Rindfleisch noch andere Fleischsorten roh füttern (außer Schwein) und auch mehr Nassfuttersorten als nur carny auf den Speiseplan setzen.

Seit wann ist Sam bei Dir? Bei Tierschutzkatzen ist das Anfang normal, dass sie kein Maß kennen. In der Regel pendelt sich das von alleine ein, wenn der Kater merkt, dass es immer genug zu fressen gibt. Wenn Du rationierst, wird er das allerdings nie lernen. Statt Futter zu rationieren würde ich lieber für ausreichend Bewegung sorgen.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
55
Ort
Nähe Frankfurt
:oops: ja wo ich jetzt Trockenfleisch gelesen habe weiß ich nu auch nicht...

Hoppla :cool:

trocknes Rindfleisch ? :D

Wie Maiglöckchen gerade schon schrieb, würde ich lieber auch so 4-5 Sorten
verschiedenes Nassfutter füttern und natürlich kein Trockenfutter,
höchstens mal als Leckerlie.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
52
Ort
Hundelumtz
Bei Nassfutter bitte auch darauf achten, dass der Muskelfleischanteil hoch ist. Carny kann man füttern, aber so hochwertig ist es nicht. Noch 2-3 "wertigere" Marken würde ich ins Programm nehmen.

Vom Gewicht allein kann man echt nicht ausgehen. Meine Kater kratzen mit ihren 9 Monaten auch schon an der 5-Kilo-Marke, aber sie sind von stattlicher Größe.

Wie wird er ausgelastet, ist er Freigänger, hat er einen kätzischen Tobekumpel?
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
Ich würd den Kater mal ordentlich fressen lassen.

Wenn er so ein "Mähdrescher" ist, hat er vielleicht ständig Hunger.
200g am Tag ist nicht sooo viel, und schon gar nicht von Carny, das ja nicht so hochwertig ist.
Gib ihm hochwertiges Futter so viel er mag, vielleicht bekommt er dann ein natürliches Sättigungsgefühl und er frisst automatisch weniger.

5,4 kg find ich auch nicht schlimm für einen Kater.

Trockenfutter weglassen und für mehr Bewegung sorgen hilft vielleicht schon, falls er wirklich ein wenig mopsig ist.
 
MelanieH93

MelanieH93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2014
Beiträge
27
Alter
28
Ort
Goslar
Danke erstmal für eure Antworten! :)
Das Trockenfutter werde ich dann wohl weglassen und bei dem Nassfutter mal ein bisschen Abwechslung reinbringen und auch mal Geflügelfleisch o.ä. verfüttern.

Seit wann ist Sam bei Dir? Bei Tierschutzkatzen ist das Anfang normal, dass sie kein Maß kennen. In der Regel pendelt sich das von alleine ein, wenn der Kater merkt, dass es immer genug zu fressen gibt. Wenn Du rationierst, wird er das allerdings nie lernen. Statt Futter zu rationieren würde ich lieber für ausreichend Bewegung sorgen.


Sam habe ich schon seit ca. einem Jahr. Ich dachte, dass sich das irgendwann legt, dass er so viel frisst, aber hat es nicht. Ich nehme an, dass das was mit seiner Herkunft zu tun hat, weil er mit einem Hund aufgewachsen ist und der ihm alles weggefressen hat und er jetzt denkt, dass er es auffressen muss, weil es ihm sonst jemand wegnimmt. Hab ich jedenfalls so manchmal das Gefühl.


Wie wird er ausgelastet, ist er Freigänger, hat er einen kätzischen Tobekumpel?

Er ist eine reine Wohnungskatze, aber er möchte auch nicht raus. Als ich ihn bekommen habe, habe ich versucht, ihn zu einem Freigänger zu machen, aber ich kann die Tür 12h am Tag auflassen und er würde keine Pfote vor die Tür setzen.
Mit einer zweiten Katze habe ich es schonmal probiert, aber das ist total daneben gegangen. Die beiden sind sich total aus dem Weg gegangen und wenn die sich auf ca. 3 m zu nah kamen ging das Kampf-Fauchen los.. Das war kein Zustand mehr.

Mach bitte ein Bild von deinem Kater.
Von oben und von der Seite fotografiert (im stehen)
5,4 kilo ist bei einem großen Kater kein besonders hohes Gewicht.

Er ist auch nicht übermäßig dick. Er hat halt nur diesen Schwabbelbauch, den kastrierte Kater oft haben und der TA meinte, ich müsse ein bisschen drauf achten, dass es nicht mehr wird. Und da Sammy ja so viel isst dachte ich, dass es früher oder später mehr werden würde, wenn er so weiter macht.
Vor ca. einem 3/4 Jahr hat er noch 4,7 Kilo gewogen.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich erst vor kurzen angefangen habe auf die Ernährung zu achten und davor hat Sam größtenteils nur Trockenfutter bekommen und wenn es hoch kommt 2-3 mal 100g. Nassfutter. :reallysad: :(
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
Der schwabbel ist kein fett, sondern hängendes Bindegewebe. Das ist ganz normal nach einer Kastration, da jetzt die straffenden Hormone fehlen ;)
Das hat nichts mit dick sein zu tun.

Wenn er so schlingt und immer Angst hat, nicht genug zu bekommen, würde ich ihn wirklich so viel fressen lassen wie er will.
Auch wenn das 1kg nassfutter ist und er sich danach übergibt.
Irgendwann wird er merken, dass sein Napf immer voll sein wird und er hat dann die Chance, ein normales Sättigungsgefühl zu entwickeln.

Er ist zu jung um einzeln leben zu müssen! Erzähl doch mal, wie die zweite Katze drauf war und wie sie zusammen geführt wurden.
 
MelanieH93

MelanieH93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2014
Beiträge
27
Alter
28
Ort
Goslar
  • #11
Er ist zu jung um einzeln leben zu müssen! Erzähl doch mal, wie die zweite Katze drauf war und wie sie zusammen geführt wurden.

Naja, die Zusammenführung war eigentlich lange geplant. Die beiden waren nicht mehr im Kittenalter und sind beide mit irgendwelchen Tieren aufgewachsen. Als das so feststand, habe ich erst eine Decke und bisschen Spielzeug von der Katze mitgebracht damit erstmal der Geruch da ist.
Als ich sie abgeholt habe, haben wir die beiden auch nicht direkt aufeinander losgelassen, sondern beide Katzen in unterschiedliche Zimmer und die Tür einen Spalt aufgelassen. Dadurch haben die beiden sich gesehen und konnten sich auch beschnuppern. Aber da fing das schon mit dem Fauchen an. Und naja, sobald die Türen dann ganz auf waren, sind die übereinander hergefallen und alles. Ich hab das dann ca. 2 Monate mit angesehen, aber das wurde kein Stück besser.


Mach bitte Bilder vom Kater, der Schwabbelbauch -der runter so runter hängt- hat nichts mit Übergewicht zu tun. Das ist nur eine Bindegewebsschwäche.

So hier die Bilder. Hab es leider nicht besser hinbekommen. Der Kater hält auch nicht still :D
 

Anhänge

  • IMG_2782.jpg
    IMG_2782.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_2781.jpg
    IMG_2781.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 40
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
55
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Ich find ihn auch nicht zu dick, aber sehr hübsch ist er....:)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben