Was kann ich tun?

B

Bienchen85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
8
Alter
35
Ort
im schönen Mecklenburg-Vorpommern
Guten Morgen meine Lieben!

Auf der suche nach Hilfe durchs www bin ich hier gelandet und hoffe das ich ein paar nützlich Tipps und Anregungen von euch erhalten kann:p

Ich werde mich versuchen möglichst kurz zu halten:D

Also am 05.06 ist ein neues Familienmitglied zu uns gestoßen.Ihr Name ist Lucy und unsere Kleine ist am 15.05.08 ein Jahr alt geworden.

Kommen wir jetzt zum Problem, falls man es so bezeichnen kann.:confused:
Wir halten sie allein und tagsüber ist auch keiner da. Ich denke das sie sich da dann ziemlich langweilt und schläft.
Wenn wir dann daheim sind schnurrt sie und möchte gekrault, gestreichelt und verwöhnt werden. ( was wir natürlich auch machen)
Aber dann, wenn wir zu Bett gehen, dann gehts los. Sie läuft unruhig durch die Wohnung und ab und zu miaut sie dabei auch (ist aber jetzt ruhiger geworden, erster Tag war am schlimmsten... da saß ich mit ihr bis drei Uhr morgens zusammen in der Wohnstube:eek:)
Nun ja, weiter gehts... :p
Wenn wir schlafen werden wir meistens gegen drei oder vier Uhr geweckt, da sie wie verrückt durch die Wohnung rennt. Ja so richtig rennen und überall blitzschnell rauf und runterspringen. Dann fängt sie auch oft an wie angestochen im Katzenklo zu graben und buddeln um kurz danach wieder wie besessen übers Bett zu toben und im zick zack von ein Zimmer ins nächste.
Außerdem frißt sie nur Abends/Nachts.

Meine Frage, ist das normal? Kann man irgendwas machen? Fehlt ihr was?
Wie können wir ihr helfen?

Ich danke schon mal im voraus für eure Hilfe und Tipps.

Liebe Grüße
Biene
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Biene,

herzlich Willkommen im Forum.

Deiner Katze fehlt es ganz klar an Beschäftigung, ich würde auch behaupten, es fehlt ihr tagsüber an Gesellschaft. Ein Katzenkumpel wäre sicher gut für Lucy, ca. gleichalt oder jünger, Geschlecht ist egal. Sie möchte sich mit Lebewesen beschäftigen, tagsüber ist niemand da und dadurch verschläft sie den Tag. Und wenn ihr dann endlich da seid, möchte sie Euch zu den unmöglichsten Zeiten zum Spielen und Toben animieren.

Mit einer weiteren Katze würde sich das allse ändern. Denkt einmal darüber nach.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo und willkommen,

möchte mich anschießen: Ihr fehlt wohl wirklich an Beschäftigung und die fordert sie natürlich ein, wenn ihr da seid.

Viel spielen, einen Katzenkumpel (?) oder evtl. Freigang (erst, wenn sie kastriert ist - weiß nicht, ob sie es schon ist).
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Ich kann mich den anderen anschließen, ein Kumpel würde ihr wohl sehr gut tun!
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
In der Hinsicht mit Nachts durch die Wohnung toben, kann ich dir sagen, ich habe das gleiche Problem. Allerdings habe ich zwei Katzen und die fangen auch mit Vorliebe Nachts um 3.30 Uhr an durch die Wohnung zu toben und miteinander zu kämpfen. Da passiert es schon mal, dass eine dabei durchs Bett rast.

Aber ich denke auch, dass ein Spielkamerad vielleicht dazu beiträgt, dass es nicht mehr ganz so wild wird und sie sich Tagsüber nicht langweilt.
 
B

Bienchen85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
8
Alter
35
Ort
im schönen Mecklenburg-Vorpommern
Danke

vielen lieben Dank für die schnellen Antworten:)

sie ist noch nicht kastriert, aber wir wollen es demnächst machen lassen.

könnt ihr mir auch sagen was ich da zu beachten habe? und was so ca. an kosten auf einen zukommen?
möchte wirklich nur das beste für lucy, da ich mir schon ewig eine katze gewünscht hatte und nun endlich der traum in erfüllung ging:D

ich hatte mir schon gedacht das sie einen kumpel braucht. habe da nur ein paar fragen zu (sorry falls ich jetzt nerven sollte)

also mein freund wäre schwer davon zu überzeugen, da lucy´s Einzug für mich schon ein Kampf war, da er meinte Katzen kosten zuviel Geld
und dann würde ich noch gern wissen, was ich zu beachten hätte wenn eine zweite katze kommt. muß ich dann eine zweite katzeneinrichtung kaufen? was wenn sich die beiden nicht verstehen und möglicherweise bekämpfen?

danke nochmal
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Erst einmal zum Thema Kastration:
Sie sollte möglichst bald kastriert werden. Die Kosten dafür dürften sich so um die 60,00 bis 70,00 € bewegen. Überlegt einmal, ob Ihr diese Gelegenheit nutzen wollt um sie chippen zu lassen, das ist ein Mikochip der unter die Haut gesetzt wird, mit einem Auslesegerät ist sie dann immer zu identifizieren.

Thema 2. Katze:
Sprecht erst einmal in Ruhe darüber und entscheidet Euch in aller Ruhe. Erst einmal die Kastration machen lassen. Du musst schon einige Dinge doppelt haben, z.B. KaKlos Näpfe und anderer Kleinkram. Die Kosten verdoppeln sich aber nicht automatisch.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
26
Aufrufe
1K
Geena0109
G
L
Antworten
18
Aufrufe
343
Verosch
P
Antworten
9
Aufrufe
549
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben