Was kann das sein? Schuppen in ausgekämmten Haaren, schorfige Stellen auf dem Rücken

  • Themenstarter railin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
railin

railin

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
32
Ort
Brüggen
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Euren Rat und vielleicht hat jemand einen Tip.

Es geht um meinen 11-jährigen Kater Tom. Seit kurzem ist mir aufgefallen, dass in den ausgebürsteten Haaren ziemlich viele Schuppen zu sehen sind.

Außerdem habe ich auf dem Rücken einige schorfige Stellen entdeckt. Die kann man, mit etwas Mühe, abkratzen. Darunter ist dann aber fast das blanke Fleisch zu sehen, deshalb bin ich da etwas zurückhaltend. Die Stellen sind nur auf dem Rücken. Nicht am Bauch, nicht an den Pfoten, nicht an den Ohren.

Ein Besuch beim TA kommt für Tom einer Katastrophe gleich. Daher würde ich gerne zunächst einiges selbst versuchen.

Eine Pilzerkrankung kann bzw. möchte ich eigentlich ausschließen, da Tom im August mit INSOL geimpft wurde. Dies vorsorglich deshalb, weil wir im September einen Neuzugang erwarteten (Dina), die eine Pilzerkrankung hatte. Oder kann es sein, dass die Impfung versagt hat?
Sieht denn so, wie beschreiben, evtl. eine Pilzerkrankung aus?

Tom wird regelmäßig entwurmt, mit Frontline behandelt und trägt ein Flohband.

Er frisst nur Trofu. Seit Jahren Whiskas und Felix. Vor einiger Zeit habe ich gedacht, ich tue ihm was Gutes und füttere seitdem auch noch Royal Canin. Das soll ja hochwertiger sein. (Ist es das?).
Könnte es evtl. sein, dass es sich um eine mit der Futterumstellung in Zusammenhang stehende Allergie handelt?

Also, hat jemand aufgrund meiner Beschreibung eine Idee, was das sein könnte?
Wenn ja, was könnte ich an Eigenbehandlung zunächst mal versuchen?

Ich wäre echt froh, wenn ich das hinbekomme, ohne mit Tom zum TA fahren zu müssen.

Vielen Dank für Eure Ratschläge.

railin
 
A

Werbung

Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
61
Ort
bei Gummersbach
Hallo railin,

das Flohhalsband würde ich sofort abnehmen, Du behandelst mit Frontline, das reicht aus. Schneide das Flohhalsband in kleine Stücke und gib jeweils ein Schückchen in den Staubsauger beim Beutelwechsel.

TroFu ist häufiger Auslöser genau der von Dir beschriebenen Haut- und Fellirritationen. Du kannst Lachsöl zufüttern, das hilft oft bei Schuppenproblemen, gib aber keine großen Mengen Öl, sonst bekommt der Kater Durchfall.

Ist er Freigänger oder reiner Wohnungskater?
 
railin

railin

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
32
Ort
Brüggen
Hallo Uli,

was ist genau Lachsöl und woher bekomme ich das?

Tom ist Freigänger.

LG
railin
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo railin,
Du schreibst, Du hast an der schorfigen Stelle mit Mühe etwas abgekratzt.
Kannst Du, wenn es geht, ein wenig Schorf lösen. Es in ein Glasgefäß zum TA bringen und ihn bitten es zu untersuchen??
Dann hat Tom auf jeden Fall erst einmal keinen Stress.

Alles Gute

LG
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
61
Ort
bei Gummersbach
Hallo Uli,

was ist genau Lachsöl und woher bekomme ich das?

Tom ist Freigänger.

LG
railin

Lachsöl gib´s im Reformhaus, aber es gibt sicher auch andere Bezugsquellen. Aber noch besser wäre eine Futterumstellung auf Nassfutter. Das sollte aber sehr langsam gemacht werden, immer ein wenig mehr NaFu unter das TroFu mischen und das TroFu langsam weniger werden lassen, meinst Du das könntest Du hinbekommen?
 
railin

railin

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
32
Ort
Brüggen
Hallo gisisami,

ja, das hatte ich mir auch überlegt und habe der TÄ gestern einige Proben gebracht. Außerdem einen Büschel der Haare wegen der Schuppen.

Telef. wurde mir vorhin erklärt, dass nach Inaugenscheinnahme und dort möglicher Untersuchungen nichts feststellbar ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, wohl insbesondere keine Milben.

Um eine Pilzkultur anzulegen, sei aber die Probe von dem Schorf zu klein. Dazu müsste ich dann doch mit Tom kokmmen, damit man ein Hautgeschabsel abnimmt.

Aber wie schon gesagt, Pilz würde ich ja eigentlich gerne ausschließen.

LG
railin
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Oh, dann müßtest Du, um einen Pilz auszuschließen, doch mit ihm hin??!
Drücke Euch die Daumen.

LG
 
railin

railin

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
32
Ort
Brüggen
Hallo Uli,

vielen Dank!
Dann werde ich mir das Lachsöl mal besorgen.

Eine Umstellung auf Nafu ist aussichtslos. Wie gesagt, Tom ist schon 11 Jahre alt. Wir haben ihn als Kitten bekommen und er hat in seinem ganzen Leben noch nie Nafu gefressen.
Es stand und steht immer zur Verfügung (für die anderen Fellnasen).

Aber um diese Tellerchen macht Tom immer einen großen Bogen. Bääh, Nassfutter, igitt, igitt.

Nee, keine Chance.

LG
railin
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Und wenn Du über sein Trofu einen Eßlöffel lauwarmes Wasser gibts?
Erst einmal nur einen...dann evtl. steigern?!?!
 
P

Peneloppe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2007
Beiträge
879
  • #10
Diego hatte ja auch sehr lange Zeit diesen Pilz. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, wir haben ihn jetzt endlich im Griff. Er hat quasi alle hier im Haus angesteckt :rolleyes:.

Und das waren bei ihm auch kleine, vereinzelte, schorfige Stellen. Bei Naranjo hat sich das auf eine große Stelle über dem Auge ausgewirkt, und bei allen auch an den Pfötchen :rolleyes:. Bei Andy und mir mit kreisrunden Stellen.
Beim Tierarzt wurde eine Kultur angelegt und die Pilzart bestimmt. Dementsprechend wurden alle behandelt.

Pilz ist echt eine undankbare Angelegenheit :rolleyes:. Ich hoffe für euch, daß es keiner ist, bzw. nur Irritationen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben