was kann das sein: Juckreiz/ Haut???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Hallo,
bis jetzt habe ich von meinem TA immer nur gehört, dass Joe das eosinophile Granulom hat. Aber so ganz sicher bin ich mir nicht. Außerdem soll Joe Allergien haben.
Ich schildere mal die Beschwerden, vll hat ja noch jemand eine Idee was es sein kann:
- sehr starker Juckreiz, so dass sich die Haut blutig gekratzt wird
- gerötete Haut
- im Gesicht-/ Halsbereich
- Cortison hat vor fast 2Jahren gut geholfen
- Hormone haben auch gut geholfen
- Lachsöl hilft
- Grap Apple/ Calendula hilft ebenfalls
Momentan hat Joe so eine Halskrause um, damit er sich nicht kratzen kann. Leider hab ich diese vorhin für max. 5 Minuten zum Fressen & Putzen abgemacht, schon hat er sich wieder seitlich am Mund eine Stelle aufgekratzt.
Es wäre schön, wenn noch jemand eine Idee hat & diese mir mitteilt. Ich fahre übermorgen nämlich wieder zum TA wg. der Bioresonanz (Joe ist mit seinen Allergien in Behandlung) und wollte da noch ein großes BB machen lassen. Und wenn jemand noch eine Idee hat, könnte ich das gleich mit untersuchen lassen. Joe möchte doch den Trichter endlich loswerden ...
Ach ja, letzte Woche wurde er auf Milben untersucht mittels eines Geschapsels, der Befund war negativ.
Joe hat noch seine Schwester hier, beides sind keine Freigänger.
Futter überwiedend Grau, Porta 21,Ropocat, Schmusy, ZiwiPeak, Miamor, ...
Vielen Dank!!!
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Deine Beschreibung erinnert mich

1. an Tommys Allergie gegen Futtermilben

2. an Svenjas Neurodermitis :oops: :oops: , die habe ich vollständig wegbekommen mit Gamma-Linolensäure (in Nachtkerzen- oder Borretschsamenöl). Svenja bekam Tabletten (Quintesal oder Epogam) und wenn es ganz schlimm juckte, tropfte ich ihr etwas auf die Stellen. Vielleicht wäre es mal - zumindest äußerlich - einen Versuch wert. Wie Katzen es innerlich vertragen, kann dir sicher dein TA sagen; ich denke aber, es dürfte nichts dagegen sprechen.

Mir haben damals Haus- und Hautarzt nicht geglaubt, aber ich hatte von einer neuen Studie gelesen und es (mit Hilfe unseres "ebenfalls zweifelnden" Kinderarztes) versucht - mit großem Erfolg.

Gibt es sowas wie Neurodermitis bei Katzen??? Frag doch mal deinen TA!!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
ich dachte bis jetzt, dass Neurodermitis beim Menschen = Eosinophiles Granulom bei Katzen ist ...
hmm, also Lachsöl gebe ich dem Joe mit ins Futter rein. Vll dann lieber Nachtkerzenöl?
Was ist denn mit anderen Parasiten, kann da noch was sein?
Ich kann das nicht verstehen, immer wenn es warm wird/ ist, ist es besonders schlimm bzw. Joe bekommt einen neuen Schub.
Und manche Stellen heilen sehr schlecht ab. Die Stelle seitlich am Mund heilt sehr schlecht, und jetzt hat er sich daneben ja heute abend auch noch alles frisch blutig gekratzt:(
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
ich dachte bis jetzt, dass Neurodermitis beim Menschen = Eosinophiles Granulom bei Katzen ist ...
hmm, also Lachsöl gebe ich dem Joe mit ins Futter rein. Vll dann lieber Nachtkerzenöl?
Was ist denn mit anderen Parasiten, kann da noch was sein?
Ich kann das nicht verstehen, immer wenn es warm wird/ ist, ist es besonders schlimm bzw. Joe bekommt einen neuen Schub.
Und manche Stellen heilen sehr schlecht ab. Die Stelle seitlich am Mund heilt sehr schlecht, und jetzt hat er sich daneben ja heute abend auch noch alles frisch blutig gekratzt:(
Von EG habe ich leider keine Ahnung und weiß nicht, ob es der menschlichen Neurodermitis entspricht :oops: :oops: :oops:.
Aber es würde passen; Svenja hat Wärme auch wesentlich mehr zu schaffen gemacht, im Winter hatte sie weniger Probleme. Bei anderen Parasiten dürfte es ja m.M. nach kein Unterschied sein, ob es warm oder kalt ist :confused:.

Ich habe gerade gelesen, dass es Borretschsamenöl für Katzen gibt, also kann es nicht verkehrt sein (nur bei Epilepsie-Katzen soll man Rücksprache mit dem TA nehmen).

Versuch es doch erstmal äußerlich, da müsstest du schnell eine kurzfristige Beruhigung des Juckreizes feststellen. Innerlich muss man es natürlich lange geben, bis eine endgültige Heilung eintritt (damals stand: u.U. lebenslänglich, aber ich habe es gaaanz langsam ausschleichen lassen).
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Danke, werde ich mal ausprobieren! Allerdings muss ich dann mir erst noch das Nachtkerzenöl oder das andere besorgen.
Hat noch jemand eine Idee?

Stimmt, Parasiten klingt irgendwie unlogisch ...
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
hast du es schon mal mit (barfen) rohfütterung probiert ?
 
T

tiha

Gast
Bei EG soll eine Ölmischung 4:1 Lachs/Nachtkerzen (oder umgekehrt) gut sein. Kannst Du bei lucky-land schon genau in dieser Zusammensetzung kaufen. Wird frisch gemischt und hält dann ca. 12-14 Wochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
hast du es schon mal mit (barfen) rohfütterung probiert ?

ja hab ich. joe guckt mich dann allerdings immer so nach dem motto an "toll, und was soll das jetzt? soll ich das etwas fressen? das glaubst du doch selber nicht!"

huhn darf er nicht, dagegn ist er allergisch. und rind mag er nicht, da muß man teilweise zuviel kauen. hatte auch mal tartar probiert, das fand er auch nicht toll.
andere sorten hab ich nicht ausprobiert.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Bei EG soll eine Ölmischung 4:1 Lachs/Nachtkerzen (oder umgekehrt) gut sein. Kannst Du bei luck-land schon genau in dieser Zusammensetzung kaufen. Wird frisch gemischt und hält dann ca. 12-14 Wochen.

ok, danke. werd ich gleich mal schauen ....
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
Bei EG soll eine Ölmischung 4:1 Lachs/Nachtkerzen (oder umgekehrt) gut sein. Kannst Du bei luck-land schon genau in dieser Zusammensetzung kaufen. Wird frisch gemischt und hält dann ca. 12-14 Wochen.


NKÖ:LÖ = 4:1 ( also 4NKÖ: 1 LÖ) ist die richtige Mischung... wenn viel huhn gefüttert wird reicht 3:1


hast du 's schon mal mit Kolloidalem Silber (äusserlich) versucht?

Bei meinen Kratze-katzen haben sich Shoppersocken statt Trichter bewährt
 
4

4Cats

Gast
  • #11
Mensch, Michaela ich kann so garnix sagen außer was ich die schon gesagt hab..........ich drück dich und Joe aber ganz lieb, ich will doch auch das Joe endlich den Kragen wegkriegt:confused::confused::confused:
 
Werbung:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #12
hat jemand damit Erfahrungen gemacht?
Luckys Pellets
ich habe mir nämlich sagen lassen, dass sämtliche Duftstoffe sowie klumpendes staubiges Katzenstreu auch Allergien auslösen kann.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #13
hast du 's schon mal mit Kolloidalem Silber (äusserlich) versucht?

Bei meinen Kratze-katzen haben sich Shoppersocken statt Trichter bewährt

wie muss ich mir das mit den shoppersocken dann vorstellen? wie wird das befestigt? hält das genauso gut? denn ich bin berufstätig & möchte abends dann nicht einen zerkratzen joe vorfinden, der die socken entfernen konnte.
und nein, mit dem KS hab ich das noch nicht versucht ... hab da zuviele Bedenken gegen. Aber ich überlege noch.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
ich dachte bis jetzt, dass Neurodermitis beim Menschen = Eosinophiles Granulom bei Katzen ist ...
hmm, also Lachsöl gebe ich dem Joe mit ins Futter rein. Vll dann lieber Nachtkerzenöl?
Was ist denn mit anderen Parasiten, kann da noch was sein?
Ich kann das nicht verstehen, immer wenn es warm wird/ ist, ist es besonders schlimm bzw. Joe bekommt einen neuen Schub.
Und manche Stellen heilen sehr schlecht ab. Die Stelle seitlich am Mund heilt sehr schlecht, und jetzt hat er sich daneben ja heute abend auch noch alles frisch blutig gekratzt:(

Wenn steigende Temperaturen Streß auslösen, würde ich auch an Herpes denken. Wurde das untersucht?

Zugvogel
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #15
nein, das wurde nicht unteresucht! kann sich das denn so äußern? ich hab da keine ahnung von.
wie läuft da eine untersuchung ab, kann man das auch BB sehen?
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #16
so, jetzt habe ich mir einen Riesenzettel gemacht, damit ich nix vergesse ...
werde den armen TA oder hoffentlich eher die arme TÄ (die kennt sich besser mit Homöpathie aus) gleich ohne Ende löchern ... vom BB, welche Werte bestimmt werden sollten (was meint ihr bzgl. Diabetes, Schilddrüse, Leber, Niere?), über einen Neuzugang, Herpes, und sanfte Heilmethoden (koll. Silber, Bachblüten, Tropfen von Heel) .
mal schauen, am besten lasse ich mir alles schriftlich geben, sonst vergesse ich das zu schnell ....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Im BB alles mitbestimmen lassen, was als Ursache der Hautprobleme auch nur annähernd in Frage kommen kann.
Wird zwar nicht so preiswert sein, doch unklare Symptome behandeln ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei.

Meine Vermutung geht von Allergie über Autoimmunkrankheit (EG) bis zu geschwächtem Abwehrsystem (Herpes). Wie genau diese Plagen ermittelt und sicher diagnostiziert werden können, weiß ich leider nicht.

Bioresozanz-Diagnose?

Zugvogel
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #18
Hallöchen,

den Tip mit dem Socken hat mir raupenmama auch gegeben.Aber den konnte ich auch erst in die Tat umsetzen, als Luna ihre Wunde nicht mehr im Gesicht hatte, sondern im Nacken und Hals.Denn den Socken kannst Du im Gesicht ja nicht festmachen, bzw. drüberziehen.

Als sie sie noch im Gesicht hatte, mußte ich auch die Halskrause drum machen.

Hier mal ein paar Bilder, wie wir das bei Luna gemacht haben:


Wir haben diese kuscheligen, weichen Socken genommen und das Fußteil abgeschnitten.Dann Löcher für die Vorderpfoten reingeschnitten
dsc01907is9.jpg


So sah es von unten aus..
dsc01908wp1.jpg


Dann haben wir ein Baby-Shirt (Größe 50) genommen.Die Ärmel abgeschnitten und von der Länge insgesamt auch was
abgeschnitten..
dsc01916ku5.jpg


So sieht´s von unten aus.Und sie fühlt sich pudelwohl damit.Es stört Luna anscheinend gar nicht.
dsc01930lu8.jpg


Ich würde´s an Deiner Stelle auch so machen, sobald sie keine Wunden mehr im Gesicht hat.Weil im Gesicht kann sie auch mit Shirt kratzen.

Das Problem haben wir jetzt wieder.Die Nacken-Wunden sind alle verheilt, un im Gesicht bekommt sie jetzt kleine Krüstchen und dann kratzt sie sich blutig:(

Kannst Du nicht mal Bilder hier einstellen, damit man die Wunden mal sieht?Würde mich sehr interessieren, weil ich sie auch gernmal mit Luna´s Wunden vergleichn würde.

Ich drücke Euch die Däumchen...
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #19
http://http://www.katzen-forum.net/u-ere-krankheiten/14039-eg-allergien-bei-joe.html

so da ist ein Link wie die Wunden aussahen. Momentan ist fast alles im Kopfbereich verheilt. Nur an der linken Seite (von Joe aus gesehn) hat er noch offene Stellen. In der Nähe der Schnurbarthaare. Die hat er sich allerdings erst vorgestern Abend aufgekratzt.
Ich stell nachher mal Fotos von ihm rein, wie er aktuell aussieht! Ich hoffe, die TÄ meldet sich gleich mit den
1. Werten von BB!

so und das ist ein Foto aus weiter Ferne, von vorgestern.
1sazc5.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #20
so die TÄ hat mich gerade angerufen. die genauen Werte weiß ich nicht. aber es sind wohl alle Werte bis auf die Eosinophilen ok. MO bekomme ich den kompletten Ausdruck & dann wird auch noch auf Herpes untersucht. Die TÄ meinte, momentan sieht das eher nach Parasiten aus. Ich soll Urin von Joe mitbringen, hoffentlich schaffe ich das, ihm welchen zu klauen.
Der Juckreiz muss superheftig sein. Ich hatte ihm gerade den Trichter abgemacht, damit er sein Bein von der Blutabnahme säubern kann. Und was macht Joe als erstes? Richtig, auf der rechten Seite an seinen Schnurrbarthaaren so heftig kratzen, dass a) alles sofort blutig ist & b) die Haare büschelweise flogen :(
was soll ich denn nur noch mit ihm machen? es ist doch keine Lösung ihn permanent mit dem Ding rumlaufen zu lassen....
mit den socken: tolle idee, aber dann leider für mich erstmal nicht umsetzbar, da er sich vor allem im Gesicht kratzt :-(
Fotos folgen, hoffe ihr könnt was erkennen
20pob4x.jpg


etbec3.jpg


so blutig hat er sich gerade gekratzt :-((((
2psmy44.jpg

10ynvk2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben