Was kann das schon wieder sein...?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Mica hat vorhin (vor ca 2 1/2 std) gekotzt; heraus kam der anscheinend
gesamte Mageninhalt seit heute morgen (da in dem Gekötzel auch Gras war, und ich hatte nur heute morgen die Balkontür auf, da hat sie Gras gefressen. In der Wohnung ist keins).
Habe zuerst kurz mit meinem TA gesprochen, der das nicht als allzu schlimm eingestuft hat, und dann hat sie nach ca einer halben Std nochmal gekötzelt.
Habe dann einen Nottierarzt angerufen, da ich meinen nicht erreicht hatte, und während wir gesprochen haben, hat sie nochmal gekotzt, wobei nur noch Flüssigkeit rauskam.
Ich bin dann in die Praxis gefahren, sie wurde standardmäßig untersucht.
Im Darm ist nix (von wegen Verschluss oder so), aber sie hat harten Kot ertastet. Mica hatte vor ca drei Tagen wieder einen der kleinen Durchfällchen, der aber nach einem Tag wieder weg ist.
Sie hat dann eine Infusion (150ml) mit Cerenia gegen die Übelkeit und Cimetidin (gegen Magenprobleme, falls da was ist) bekommen.
Jetzt sind wir seit ca 45 min zuhause, und jetzt schleicht/hängt sie rum.

Kleine Änderung...eben gerade hat sie einen kleinen Haufen ins Klo gesetzt. Verstopfung ist also nicht...
Die Blase war recht voll, sagte die Tierärztin, gepieselt hat sie bis jetzt aber noch nicht.

Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Kann das Kötzeln von der vollen Blase kommen....also bzw die Übelkeit? Hab mal gelesen, dass sich die Katze innerlich "vergiftet", wenn sie eine bestimmte Zeit keinen Urin absetzen kann.

Oder kann das einfach mal so sein...viell ein Magen/Darm Infekt?

Also wie gesagt, Mica und ihr Bruder kotzen eigentlich so gut wie nie.


PS: Gerade nochmal bei der TÄ gefragt. Die Blase war normal voll. Nicht übermäßig voll. Und hart war sie auch nicht, ganz normal ganz weich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Ich würde mir da im Moment noch nicht so grosse Sorgen machen, wenn das Kötzeln einmalig bleibt. Gras bewirkt bei Katzen oft, dass sie danach Erbrechen.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Normalerweise ja, aber nicht erst nach über sechs Stunden. Normalerweise kötzeln Katzen direkt nach dem Gras fressen.
Ich tippe auf nen Infekt. Kann ja sein - die fressen ja allerhand Fliegen.
Wegen Graskötzelei hängt Katze nicht von abends bis vier Uhr morgens halbfertig im Körbchen. Hatte meinen Thread nicht mehr ergänzt, da ja eh keiner geantwortet hatte.
Sie hat sich um ca 18 in ihr Körbchen gelegt und ist bis wie gesagt vier Uhr morgens derart fertig im Körbchen gelegen, dass ich echt Angst hatte.
Sie hat auch abgelehnt, Futter zu sich zu nehmen und hat ihr Köpfchen weggedreht. Die TÄ tippte zu dem Zeitpunkt auf eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Um vier Uhr morgens ist sie dann wieder aufgestanden und hat auch ganz kleine Häppchen gegessen.
Am Sonntag morgen war sie quasi normal und hat normal gefressen.
Die TÄ wollte sie am Sonntag nochmal sehen. Hat ihr Blut abgezapft.
Aber vielleicht hat sie auch das Cerenia nicht vertragen und hing deshalb so rum?!
Naja, jetzt ist sie wie gesagt wieder fit.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
5K
Zugvogel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben